Jump to content
BMW530iA

Probleme mit neuem 5er

Empfohlene Beiträge

BMW530iA   
BMW530iA

Hi,

Fahre seit kurzem den 530i E60 mit Automatik.Ich habe schon in anderen Zusammenhängen hier bei CP gepostet,dass mir der Wagen schlapp vorkommt im Vergleich zu meinem alten 530IA E39. Ansonsten hatte ich bis vor kurzem keine Beanstandungen. Vor drei Tagen jedoch erleuchteten mitten in der Stadt auf einmal alle Warnleuchten,im IDrive Display stand "Notlaufprogramm,Leistungsabfall" oder so ähnlich.Das Gaspedal voll durchdedrückt ruckelte der Wagen mit 10 km/h nur noch vor sich hin.Hab den Motor neu gestartet,danach leuchtete nur noch permanent die Warnleuchte für DSC. Beim erneuten Anlassen war auch die Erloschen.Habs danach wieder vergessen,der Wagen fährt sich ansonsten wirklich super.Heute,auf der Autobahn richtung Bremen unterwegs-nachdem mich ein E 55 AMG T auf der linken spur hat stehen lassen-ging das ganze wieder los. Also bei rund 180 den Warnblinker an und auf den Standstreifen. Wieder gleiche Anzeigen im Display,Leistungsabfall usw. Ehrlich gesagt bin ich ziemlich enttäuscht und natürlich sauer. Eventuell ist mein 530er wirklich schlapper als angegeben,zusätzlich muss ich für BMW den Testfahrer spielen. Was meint ihr, wie sollte ich mich verhalten?der Wagen hat knapp 5000km auf der Uhr.Hab in anderen Threads gelesen,dass BMW bei der Maschine ne neue Software draufspielen kann,um Leistungsmäßig die Werksangaben zu erreichen. Wie hoch sind die Chancen,dass meine Niederlassung sich dem Fall annimmt. Vor allem,weil es natürlich nicht zu reproduzieren ist auf Wunsch,sondern einfach ab und zu passiert ist.In der Stadt, wie auf der AB.

Bin dankbar für alle nützlichen Antworten

MFG

Phil :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quattro209   
quattro209

Also ich wäre beim ersten Mal schon keinen Meter mehr gefahren und hätte erst mal das BMW-Service Mobil kommen lassen, dann hast schon mal einen Zeugen mit dem du dann bei der Niederlassung vorsprechen kannst. Sprich die sollen sich dem Prob annehmen, mit 5000km auf der Uhr ist der Wagen doch noch wie neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Die Sache ist ganz einfach: der Wagen hat einen Defekt, also muß BMW sich drum kümmern. Meine Werkstatt hat bei seltsamen sporadischen Effekten auch noch nie rumgedruckst. Die lesen erstmal den Fehlerspeicher aus, und wenn auch dann nix zu finden ist, fragen sie BMW, ob der Effekt bekannt ist usw.

Die Leistung kannst Du relativ einfach überprüfen. Schau mal, ob Du den Topspeed erreichst. Wenn Du in der Ebene die 250 erreichst, ist der Wagen grob ok. Ein paar Prozent Leistung sind ja eh Serienstreuung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW530iA   
BMW530iA

War gestern auf der AB unterwegs.Bei Kickdown dreht er den 4. bis 200(laut tacho) aus,dann gehts(schätze ich) bis zur Topspeed im 5. weiter. Der 6. scheint auch bei der Automatik ein reiner Schongang zu sein.Wie gesagt ab 200 zieht er dann relativ langsam aber kontinuirlich

weiter bis 230,da musste ich vom Gas. Werde nach den Feiertagen mal zu BMW fahren. Weiss jemand wo es in der Nähe von Bremen einen Prüfstand gibt,bzw wie teuer das wird?

Vielen Dank für eure Antworten

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Habe übrigens nochmal nachgesehen. Das EU-Leergewicht beim E39 530i Schalter ist etwa 35kg *höher* als beim E60 530i Schalter - und das trotz der Mehrausstattung beim E60 (z.B. die teilelektrischen Sitze). Selbst wenn die Automatik im E60 schwerer sein sollte als die im E39 - der E60 wird bei gleicher Ausstattung eher leichter - nicht schwerer. Die Übersetzung der Automatik scheint aber anders als beim Schalter zu sein: ich bin mir ziemlich sicher, daß der 4. bei mir deutlich früher als bei 200 ausdreht, vielleicht bei 180 - muß nochmal probieren.

Anderer Punkt: im ersten AMS-Test des E60 530i hatten die Jungs ziemlich schlechte Durchzugswerte und für den 3l-Motor hohen Verbrauch gemessen - beides schlechter als beim E39 jedenfalls. Es ist mir aber nicht klar, warum das so sein sollte - das Gewicht kann es ja nicht sein. Vielleicht ist beim E60 irgendwas an der Luftzufuhr oder an der Abgasanlage anders - der 3l-Motor ist ja zumindest bei der Luftzufuhr recht sensibel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW530iA   
BMW530iA

Hi,

Danke für deine Mühe.Es wurde mal irgendwo geschrieben,dass die geringere Durchzugskraft an einer Längeren Hinterachsübersetzung liegen kann,da der E60 Mit dem 3.0 L schneller fährt als sein Vorgänger.Kann das sein?Mit Automatik läuft der E60 nur 1km/h schneller als der E39 mit Automatik in der Endgeschwindigkeit,dafür ist sicher keine länger übersetzte Hinterachse nötig,zumal der Wagen mit Schaltung angeblich 250 schaffen soll,und da doch bestimmt nicht zwei verschiedene Achsen eingebaut werden.Kenn mich aber auch nicht so super aus,was das angeht.

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Hm. Der Schalter läuft in der Tat beim E39 250 km/h und regelt dort auch ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Eine längere Übersetzung würde aber dafür sorgen, dass das Drehzahlniveau beim Autobahnfahren gesenkt wird. Der 3L ist ja auch kein Sport-, sondern ein schneller Reisemotor (jetzt mal so grob gesagt), deshalb eher eine gemütliche (und drehzahlarme) fahrweise beim Autobahnfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Eine längere Übersetzung würde aber dafür sorgen, dass das Drehzahlniveau beim Autobahnfahren gesenkt wird. Der 3L ist ja auch kein Sport-, sondern ein schneller Reisemotor (jetzt mal so grob gesagt), deshalb eher eine gemütliche (und drehzahlarme) fahrweise beim Autobahnfahren.

Dafür gibt's aber doch jetzt den 6. Gang als Schongang. :-? Bei den Benzinern wird bei BMW die Höchstgeschwindigkeit im 5. erreicht.

Nachtrag zur Automatik: hab's nachgesehen, auch die Automatik ist beim E60 leichter: nochmal 14kg. Macht etwa 50kg Gewichtsvorteil zum E39 530iA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zuffenhausen   
Zuffenhausen

nochmal zum thema, ich würde mal richtig druck machen bei bmw (wenn die sich irgendwie quer stellen). wer sich einen ca.50k teures auto kauft sollte bei solchen fehlern ohne probleme eine überprüfung verlangen können. bei unserem 530d E60 war ein schwankendes fahrverhalten (besonders AB) festzustellen, es kam extra ein ingenieur aus münchen zur überprüfung, weil die burschen in der werkstatt nichts festgestellt haben. aber siehe da die toleranzen an der hinterachse waren überschritten (glaube sturz war fehlerhaft). nun verschluckt sich der motor gelegentlcih bei 2000-2100 umdrehungen, aber der werkstattmeister hat bei seiner probefahrt mal wieder nichts feststellen können (unfähiges personal).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW530iA   
BMW530iA

hmm,der wagen geht dienstag kommende woche zu BMW. Mal gespannt was man mir dort erzählen wird.Nebenbei wird noch eine Anhängerkupplung angebaut.Weiss jemand zufällig, wie schwer die sein wird?Die alte im E39 kam mir mächtig schwer vor(Hatte sie vor dem Einbau in der Hand).

Danke,

:wink2: phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×