Jump to content
Hendrik2003

Reparaturanfälligkeit des Boxsters

Empfohlene Beiträge

Hendrik2003   
Hendrik2003

Hallo

Ich habe vor, mir im nächsten Sommer einen gebrauchten Boxster (kein S) zu kaufen. Alter ca 4 Jahre.

Folgende Vorteile sprechen für mich klar für den Kauf eines Boxsters:

sehr geringer Wertverlust

Mittelmotor

super Optik (Geschmackssache)

im Vergleich relativ geringe Versicherungseinstufung (da hab ich mich allerdings nur flüchtig informiert :oops: )

Innenraumgestaltung ähnlich wie beim 996

für die Fahrleistungen recht anständige Verbrauchswerte (bedingt auch durch das geringe Gewicht)

und zuletzt : wahrscheinlich geringe Reparaturanfälligkeit - Porsche hat ja im allgemeinen eine sehr geringe Reparaturanfälligkeit. Das erklärt ja zum Teil auch den sehr guten Wiederverkaufswert auch bei hohen Laufleistungen. Jetzt meine Frage: gilt das auch für den Boxster, oder macht der da eine Ausnahme ??

Ich habe bis jetzt zum Glück noch nichts schlechtes gehört.

Vielleicht gibt es hier jemanden, der über einen längeren Zeitraum einen Boxster hatte, oder auch nur irgendwelche Informationen über die Zuverlässigkeit eines Boxsters hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nitro   
Nitro

Also ich hatte zwei Jahre lang einen Boxster mit 2,5l Maschine.

Ich kann dir nur zu dem Wagen raten, ich hatte null Probleme.

Nicht einmal Öl musste ich nachfüllen.

Von mir somit eine klare Kaufempfehlung! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PERO33   
PERO33
Also ich hatte zwei Jahre lang einen Boxster mit 2,5l Maschine.

Ich kann dir nur zu dem Wagen raten, ich hatte null Probleme.

Nicht einmal Öl musste ich nachfüllen.

Von mir somit eine klare Kaufempfehlung! :-))!

Hallo zusammen,

meine Suche nach einer Kaufempfehlung für einen gebrauchten Boxster hat mich zu Euren Beiträgen aus 2003 geführt.

Gibt es hier im Forum weitere User, die Empfehlungen geben können? Sprich, welches Modell kaufen? Motor, Baujahr, Facelift, Boxster S etc.?

Grüße

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chrisli   
Chrisli

Gut, dass du das Thema aufgegriffen hast :-))! . Ein Boxster würde für mich evtl. auch in Frage kommen, wenn ich mit der Schule fertig bin.

Wie sieht es denn mit der Laufleistung aus, hält der Motor bei guter Pflege 200T Km?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PERO33   
PERO33

@Think: Dein Wagen ist ja sozusagen "neu"... Welche Leistung hat der denn? Und: Gibt es den Klappenauspuff auch bei Deinem Modell?

Kennt jemand hier die Boxster-Historie? Also ab wann gab es welche Motoren usw.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Völlig problemloses Auto. Kann ich nur empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chrisli   
Chrisli

Und wie sieht es bezüglich Alltagstaugichkeit aus, kann man den problemlos den Winter hindurch fahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Th1nk   
Th1nk
@Think: Dein Wagen ist ja sozusagen "neu"... Welche Leistung hat der denn? Und: Gibt es den Klappenauspuff auch bei Deinem Modell?

Kennt jemand hier die Boxster-Historie? Also ab wann gab es welche Motoren usw.?

228 PS hat der.. geht subjektiv wirklich super gut ab.. ein absoluter Traum, das Herausbeschleunigen im zweiten Gang, Cabrio offen, gang ausdrehen und die Motorvibration hinter sich spüren :-))!

Winter wird er auch gefahren, werde mir wahrscheinlich für nächsten Winter ein Hardtop zulegen. Alltagstauglichkeit ist gut. Parkhaus, etc ohne Probleme, Kofferraum ausreichend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Ein Freund von mir fährt seit Jahren Boxster (2.5). Null Probleme, gar nichts, sehr zu empfehlen der Wagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Hallo,

die Boxster-Modellgeschichte:

ende der 80er anfang der 90er hatte Porsche extreme Absatzprobleme, die erzielten Gewinne der Jahre davor durch 924/944/911/928 wurden aufgebraucht. 964, 928 und 968 konnten sich am Markt nicht mehr gut behaupten - Übernahme durch VW oder Mercedes wurde in jeder Auto- und Finanzzeitschrift diskutiert ...

Neben den Anlauf des 993 wurde im Jahr 1993 die Studie "Boxster" vorgestellt - diese wurde mit optisch nur leichten Änderungen ab 1996 gefertigt als Porsche (986) Boxster.

Die Modelle des 986:

Boxster 2,5l; 150 kW/204 PS, 245 Nm/4600rpm, 240 km/h; 1250 kg, Vorstellung 1996

Boxster 2,7l; 162 kW/220 PS, 260 Nm/4750rpm, 250 km/h; 1275 kg, Vorstellung 1999

Boxster 2,7l; 168 kW/228 PS, 260 Nm/4700rpm, 253 km/h; 1275 kg, Vorstellung 2002

Boxster S 3,2l(?); 185 kW/252 PS; 310 Nm/4600rpm, 260 km/h; 1320 kg, Vorstellung 1999

Boxster S 3,2l(?); 191 kW/260 PS; 310 Nm/4600rpm, 264 km/h; 1320 kg, Vorstellung 2002

Ob die oberen Daten alle 100% stimmen kann ich jetzt nicht genau sagen :-D ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MVBrutale   
MVBrutale

hi kann dir auch nur zum boxster empfehlen egal welcher,aber am besten nach facelift!

rein subjektiv tut sich in der leistung wirklich nicht soviel! vom jubi zum 911er gibt es auch keinen aha effekt mehr!eher sogar entäuschung! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PERO33   
PERO33
hi kann dir auch nur zum boxster empfehlen egal welcher,aber am besten nach facelift!

rein subjektiv tut sich in der leistung wirklich nicht soviel! vom jubi zum 911er gibt es auch keinen aha effekt mehr!eher sogar entäuschung! :wink:

:-o Enttäuschung? Hoppla, dachte eigentlich schon, dass da in Sachen Vortrieb noch was geht.

Zum Facelift: Nach einigem Herumsurfen glaube ich nun, dass der Wechsel im Sommer 2002 gewesen ist, also zum Modelljahr 2003. Ist das richtig?

Und: Beim Kauf auf was genau achten? Gibt es Schwachstellen? Doch lieber beim Porschezentrum vorbeischauen?

Grüße

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MVBrutale   
MVBrutale

entäuschung so betrachtet , das ich mehr erwartet hatte vom s mit 355 PS er ist halt etwas druckvoller obwohl der boxster s deutlich dynamischer wirkt als ein 911er! :-))! der 911er ist sicherlich etwas kräftiger aber es ist halt nicht viel! und in den anderen sachen ist der boxster halt dynamischer!aber wer mehr wert auf komfort und status legt ist mit dem 11er gut dran!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
entäuschung so betrachtet , das ich mehr erwartet hatte vom s mit 355 PS er ist halt etwas druckvoller obwohl der boxster s deutlich dynamischer wirkt als ein 911er! :-))! der 911er ist sicherlich etwas kräftiger aber es ist halt nicht viel! und in den anderen sachen ist der boxster halt dynamischer!aber wer mehr wert auf komfort und status legt ist mit dem 11er gut dran!

Der 911(997) geht ein wenig in Richtung GT. Durch das beim 997S serienmäßige PASM wird im Normal-Modus ein Fahrkomfort erreicht, den es beim 911 in dieser Form noch nicht gab. Gleichzeitig läßt sich im Sportmodus etwas mehr Härte erreichen. Unter sportlichen Aspekten mag diese Lösung der Variante mit 20mm Sportfahrwerk nicht das Wasser reichen, im Alltagsbetrieb wird aber ein wirklich sehr guter Kompromiß erzielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MVBrutale   
MVBrutale

jep ist richtig der 11er ist ein kleiner GranTourismo! und das Pasm hat einen Fahrkomfort der für die Sportlichkeit ein respekt verdient!

und für den alltag excelent ist! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×