Jump to content
Gecko1001

LEDs vorn --> Tagfahrlicht

Empfohlene Beiträge

Gecko1001 CO   
Gecko1001
Geschrieben (bearbeitet)

Nostalgie hin, Nostalgie her:
Ein modernes Tagfahrlicht wäre schon toll an meinem MF4GT-S / Bj.2012.


Passt zwar nicht so recht zur nostalgischen Note der Karosse und des Interieurs, aber
die Heckleuchten sind bereits vom Typ LED und der eingebaute Navi macht sich ja auch
nicht ganz so gut dazu.

 

Bei Hella gibt es sowas und ebay-Angebote sind ebenfalls vorhanden.

Ich würde gern die originale Blinker/Standlicht Kombination ändern.

Hat jemand bereits Erfahrungen dazu gemacht bzw. diese Änderung vorgenommen?
 

Wie kommt man überhaupt an die Montage-Position von innen heran? Muss der ganze
"Kotflügel-Vorbau" ab um montieren zu können?

 

Übrigens hatte ich vor Monaten eine eMail-Anfrage an Hella gerichtet, die nicht beantwortet wurde.

bearbeitet von Gecko1001
besser ausgedrückt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TFR CO   
TFR
Geschrieben (bearbeitet)

Das Thema würde mich auch interessieren :hilfe:

bearbeitet von TFR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sailor CO   
Sailor

Wozu Tagfahrlicht?

Auf die Unfallhaüfigkeit hat es keinen Einfluß (wußte man auch schon bei der Einführung).

Oder kommst Du aus der Schweiz? Da ist es ja aus religiösen Gründen Pflicht.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
991 CO   
991

Bin auch am nachdenken dass der Spyder TFL bekommt, ist in der CH Pflicht. Die Originalität spricht dagegen, Die Schonung der teuren und schwer erhältlichen Xenonbrennern dafür.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Ich würde mal behaupten, dass sich das Thema Tagfahrlicht selbst überholt hat. Als es eingeholt wurde wurde es der Sicherheit wegen eingeführt. Auch wenn es vielleicht keinen Einfluss auf die Unfallzahlen hatte könnte ich mir schon vorstellen, dass es die ein oder andere unsichere Aktion verhindert hat. Gerade in der Schweiz mit vielen kleinen Tunneln hat "damals" nicht jeder direkt das Licht an und wieder ausgemacht. Sich selbst überholt hat sich das Ganze aber, nachdem mittlerweile auch Lichtsensoren in Kleinstwagen verfügbar ist und mittlerweile häufig auch schon in der Serienausstattung mit drin - oder es wird von sehr sehr vielen Leuten direkt angekreuzt. Damit ist der Sicherheitsgewinn nicht mehr vorhanden. Aber andererseits ist durch die LED-Technik auch das ein- und ausschalten des Halogen- oder Xenon-Lichts nicht mehr Lebensdauer verringernd und wird ja durch die Hersteller auch zur Wiedererkennung genutzt.

Ich finde das Tagfahrlicht mit normalen Scheinwerfern genauso dämlich, wie früher. Aber das daraufhin entstandene Lichtdesign finde ich häufig sehr aufwertend und lässt in meinen Augen die meisten Autos modern wirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TFR CO   
TFR

Na, eigentlich wollte man ja hier vor allem erfahren, ob jemad bereits Erfahrung am Einbau eines Tagfahrlichts bei einem Wiesmann hat. Die Ästhetik hat hier eher den Vorrang. Ob ein Tagfahrlicht jetzt sinnvoll ist oder nicht, überlasse ich mal jedem selbst. Ja, ich bin aus der Schweiz. Ich fahre rund 40'000 km im Jahr mit verschiedenen Fahrzeugen. Auch mit dem Motorrad und meine Erfahrung ist hier ganz eindeutig. Ein entgegenkommendes Fahrzeug mit eingeschaltetem Licht erkennt man deutlich früher als ohne Licht. Das hat auch mir sicherlich geholfen, die eine oder andere brenzliche Situation zu vermeiden. Licht ist nicht nur sinnvoll in einem Tunnel, von denen wir zugegebenermassen sehr viele haben, sondern auch auf langen Geraden, wie man sie in Norddeutschland sehr häufig vorfindet. Die "Passive Sicherheit" wird jedenfalls deutlich erhöht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gecko1001 CO   
Gecko1001
Am 12.5.2017 um 22:00 schrieb TFR:

Die Ästhetik hat hier eher den Vorrang.

Das ist auch meine Meinung. Unvorstellbar wäre für mich ein zusätzliches Lichtelement ausserhalb der bereits existenten 4 Frontlampen meines MF4 (2x Scheinwerfer, 2x Standlicht+Blinklicht).

Mir schwebt so etwas vor ähnlich dem Porsche TFL. Das sind auf jeder Seite 4 Einzel-LEDs im Quadrat zueinander angeordnet und das innerhalb des Scheinwerfers. Mir würden auch schon je 2 LEDs in den Blinker/Standlicht Leuchten gefallen. Man könnte sie in jeder Leuchte diagonal zueinander anordnen. Bei Gelegenheit baue ich mal eine Leuchte aus und ergründe eine ergänzende Modifikation. - Ja, ich weiss, dass die ABE der Leuchte dann erlischt. Ist mir bei so einem banalen Bauteil aber wurscht.

 

Gibt es Meinungen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TFR CO   
TFR

Hallo Gecko1001

Halte mich bitte auf dem Laufenden. Eine ästhetische Lösung wäre super.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben (bearbeitet)

was das Aussehen  anbelangt,  werde ich keine Veränderungen vornehmen und meinen Wiesel orginal belassen.

Ich finde LED passt nicht zu dem Retro-look.

Aber Geschmäcker sind gottlob verschieden.

Handlungsbedarf für eine Änderung ist vor allem  beim serienmäßigen Fahrwerk vom MF 3 -MF 5 gegeben.

Diese deutliche Verbesserung stellt bei meinem MF 4 GT ein deutliches Plus an Sicherheitsreserven und bessere Fahrbarkeit dar.

 

 

bearbeitet von 15wiesmann12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Es ist doch nun nicht so dass es nicht auch ein passendes Tagfahrlicht für die Wiesel gäbe! :P

 

7400_img_3628.jpg

 

P.S.: Ich würde an einem Wiesel auch nichts verändern, außer eventuell Performance steigernde Umbauten (Bremse, Fahrwerk...)

 

Für ein Fiat Ducato Wohnmobil habe ich mich mal hier versorgt, da gibt es ganz lustige universelle Lämpchen

Aber selbst das würde ich nicht wieder machen, zwar irgendwie nett, modern, aber am Ende überflüssig...

Trotzdem vielleicht eine geeignete Bezugsquelle für den der umbauen möchte:

http://lightec24.de/beleuchtung/led-tagfahrlicht/

 

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gecko1001 CO   
Gecko1001
vor 34 Minuten schrieb 15wiesmann12:

Handlungsbedarf für eine Änderung ist vor allem  beim serienmäßigen Fahrwerk vom MF 3 -MF 5 gegeben.

Diese deutliche Verbesserung stellt bei meinem MF 4 GT ein deutliches Plus an Sicherheitsreserven und bessere Fahrbarkeit dar.

Kannst du genauer werden ? Interessantes Thema !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben (bearbeitet)

ja kann ich.

 

Beim Serienfahrwerk bemängelte ich vor allem den sehr stuckrigen und unruhigen Vorderwagen beim anbremsen vor Kurven sowie das Versetzen (Sprigen des Vorederwagens beimhhen Tempi (ab 240 km ) auf holprigen Fahrbahnen und Fahrbahnnähten (Autobahnbrücken etc.).

Das Versetzen war teilweise so stark, dass ein leichter Schweissfilm sie Handinnenflächen bedeckte .

 Herr Barchfeld (ennfeder,de) tauschte das Serienfahrwerk mit einem Gewindefahrwerk das 4 neue Dämpfer und Federn mit 4 Helperfedern, die die Hauptfeder auch beim totalen Ausfedern auf Vorspannung hält. Angepasst wuden jeweils Druck-,Zugstufe u.Rebound.

Insgesamt wurde der Wiesel ca 2,5 mm höher gelegt ,wodurch ein besseres Ansprechen der Feder/Dämpferinheit und gleichzeitig mehr Komfort erreicht wurde.

Als Nebeneffekt kratzt der Unterboden nur noch sehr selten auf holprigem Untergrund, Kanten oder steilen Abu.Aufahrten , wie  teilweise bei Tiefgaragen.

Die Fahrbarkeit ist wesenltich harmonischer  . Der Wagen liegt ruhiger beim Anbremsen und Einlenken in engen Kurven, wenngleich der Geradeauslauf und der nervöse Vorderwagen bei hohen Geschwindigkeiten noch nicht optimal sind.

Die Autobahnbolzerei mit Geschwindigkeiten über 250km/h  ist nicht meine Domäne. Ich bewege den Gecko lieber auf kurvenreichen Strecken ,am liebsten im Gebirge.

Herr Barchfeld hat mir angeboten , eine kostenlose Veränderung der Fahrwerkseinstellungen vorzunehmen, ( Sturz, Vorlauf , Nachlauf etc,)wenn ich dies für nötig halte .

Bisher kann ich mit dem erreichtengut leben.

 

Herr Barchfeld geht bei seinen Fahrwerksverbesserungen  individuell auf die Wünsche des Kunden ein und hat schon so einigen Wieseln geholfen die richtige Spur zu finden.

 

bearbeitet von 15wiesmann12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12

entschuldigt die vielen Tippfehler, bin halt kein Virtuose auf der Tastatur.

Ich hoffe ,ihr werdet trotzdem schlau aus dem Text.

 

Herrn Barchfelds Firma heißt richtig " rennfeder.de "

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Stunden schrieb 15wiesmann12:

ja kann ich.

 

Beim Serienfahrwerk bemängelte ich vor allem den sehr stuckrigen und unruhigen Vorderwagen beim Anbremsen vor Kurven sowie das Versetzen (Springen des Vorderwagens bei hohen Tempi (ab 240 km/h ) auf holprigen Fahrbahnen und Fahrbahnnähten (Autobahnbrücken etc.).

Das Versetzen war teilweise so stark, dass des öfteren  ein leichter Schweissfilm die Handinnenflächen bedeckte .

 Herr Barchfeld (rennfeder.de) tauschte das Serienfahrwerk mit einem Gewindefahrwerk, das aus  4 neuen Dämpfern und Federn mit 4 Helperfedern besteht, die die Hauptfeder auch beim totalen Ausfedern auf Vorspannung halten.. Angepasst wuden jeweils Druck-,Zugstufe u.Rebound.

Insgesamt wurde der Wiesel ca 2,5 mm höher gelegt ,wodurch ein besseres Ansprechen der Feder/Dämpferinheit und gleichzeitig mehr Komfort erreicht wurde.

Als Nebeneffekt kratzt der Unterboden nur noch sehr selten auf holprigem Untergrund, Kanten oder steilen Ab-u. Auffahrten , wie  teilweise bei Tiefgaragen.

Die Fahrbarkeit ist wesenltich harmonischer  . Der Wagen liegt ruhiger beim Anbremsen und Einlenken in engen Kurven, wenngleich der Geradeauslauf und der nervöse Vorderwagen bei hohen Geschwindigkeiten noch nicht optimal sind.

Die Autobahnbolzerei mit Geschwindigkeiten über 250km/h  ist nicht meine Domäne. Ich bewege den Gecko lieber auf kurvenreichen Strecken ,am liebsten im Gebirge.

Herr Barchfeld hat mir angeboten , eine kostenlose Veränderung der Fahrwerkseinstellungen vorzunehmen, ( Sturz, Vorlauf , Nachlauf etc,)wenn ich dies für nötig halte .

Bisher kann ich mit dem Erreichten gut leben.

 

Herr Barchfeld geht bei seinen Fahrwerksverbesserungen  individuell auf die Wünsche des Kunden ein und hat schon so einigen Wieseln geholfen, die richtige Spur zu finden.

 

 

vor 19 Stunden schrieb 15wiesmann12:

 

 

vor 20 Stunden schrieb 15wiesmann12:

 

 

vor 20 Stunden schrieb 15wiesmann12:

 

 

 

bearbeitet von 15wiesmann12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • bozza
      Hallo zusammen,
      ich hab hier einen BMW LED Türprojektor. Die werden einfach gegen die Türbeleuchtung nach unten in den Türen getauscht.
      Dabei sind ein paar "Dias".
       
      Meine Frage: Kennt jemand einen Dienstleister der diese "Dias" anfertigt?
       
      Ich will nicht selber basteln und experimentieren! Einfach Logo + evtl. vorhandene Halter schicken, bezahlen und ein paar Tage später Ergebnisse haben ;-)
       
      Wer hat einen Tip oder im Idealfall Dienstleister für mich? :-)
       
       
    • Jörg Hoffmann
      Hallo liebe Ferraristis,
       
      ich bin dabei langsam zu verzweifeln - die Blinker  rechts + links, sowie der Pannenblinker zeigen keine Funktion.
       
      Wo um alles in der Welt ist für die "Fahrtrichtungs-Anzeige" (Blinklichter) diese Sicherung versteckt ???
       
      Ich habe keine Idee mehr ...grrrrr!
       
      Hat jemand eine Ahnung wo sich  -diese-  Sicherung befindet?
    • WI-TR512
      Komme aus dem TR-Bereich hier in diesem Forum, denke ist wichtig, früher oder später, weil es die rote Freude dämpft:

      Es war eine schreckliche Zeit mit diesem halbdefekten Lenkstockschalter, also Blinkerschalter / Blinkerhebel.
      Habe eine Adresse die ich gerne weiter gebe. Dieser Spezialist hat ihn überholt. Verschleißteile ersetzt.

      Jetzt, wie NEU.

      Das sind Welten. Wem geholfen werden soll, dem soll geholfen werden.

      Freude am Fahren

      Sorry: Nachtrag: Freude am Blinken, mein ich!
    • Fleialex
      Habe heute mit Schrecken festgestellt, dass sich bei meiner Ausfahrt sowohl die Kunststoffabdeckungen der Scheinwerfer innen leicht beschlagen sowie auch die Rückleuchten. Hat sich zwar wieder verflüchtigt, tritt aber wieder auf sobald das Auto warm ist ?! Tips sehnlichst erwünscht.
    • pierrecinema
      Hallo
       
      Ich habe vor kurzem meine Standlichter bax9s h6w gegen LED getauscht. Habe mir erhofft das der Standlicht Streifen heller wird und evtl als Tagfahrlicht durch geht. Leider sind die von mir gewählten LED noch dunkler als die originalen.
       
      Kennt jemand eine LED die heller ist und vorallem nach vorne abstrahlt und keinen canbus Fehler macht
       
      Danke und grüße 

×