Jump to content
racer3000m

Huracan - Wer ist ihn gefahren? Seid ihr begeistert? Was hat euch nicht gefallen?

Empfohlene Beiträge

lambo-dd CO   
lambo-dd

Das hatten wir ja schon in einem anderen Thread?!

Es ging ja eigentlich um ein anderes Thema (Wer Ihn gefahren ist).

Der Huracan ist eine konsequente Weiterentwicklung.

Zum Thema 3.9XX (Turbo - am besten gleich 3 Stück) sage ich lieber nichts mehr.

Für mich bleibt ein Sauger ein Sauger und dieser im V10 ist :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cavallino Rampante CO   
Cavallino Rampante

Moderne Sportwagen werden die letzten Jahre nunmal Fahrwerkstechnisch so ausgelegt. Was ich aber ebenfalls nicht verstehe, daß du schreibst, die "Rennstrecke" sei nicht ihr Freund! Hast du dir mal die Zeiten angeschaut, die ein Aventador oder Huracan erzielt?..... diese Fahrzeuge werden u.a. dafür entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion

ich deute seinen Post mehr so, dass Lambos selten auf Platz 1-3 Landen wenn es um die Zeiten geht. Rein jetzt von den Test

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
racer3000m CO   
racer3000m

Danke für die zahlreichen antworten!! Nun der Blinkschalter wird sicher nicht ausschlagebend sein für einen kauf oder nicht kauf.

Und das nur die Lambofahrer Protzer sind, soll sich jeder sein eigenes Bild drüber machen!!

in den eigenen Reihen über Protzer und Proleten zu Diskutieren, ist sowieso fraglichO:-):D

Ich fand die 2 Tage in dem Auto sehr sehr geil!! Ob ich den 570er hergeben würde für den Huracan, ich glaube nicht!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muhviehstar CO   
Muhviehstar

Vom Huracan wird es sicherlich auch wieder das ein oder andere schöne Sondermodell geben, Racer :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambo-dd CO   
lambo-dd

Das auf jeden Fall.

Nur müssen wir auf der Hut sein vor den: "Posern, Rappern und reichen Saudis". :-o

Sonst ist alles weg...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ricos99 CO   
ricos99
Danke für die zahlreichen antworten!! Nun der Blinkschalter wird sicher nicht ausschlagebend sein für einen kauf oder nicht kauf.

Doch, das kann sehrwohl ausschlaggebend für den Kauf sein.

Und das nur die Lambofahrer Protzer sind, soll sich jeder sein eigenes Bild drüber machen!!

in den eigenen Reihen über Protzer und Proleten zu Diskutieren, ist sowieso fraglichO:-):D

Wieso denn eigene Reihen, ich kenne keinen Lamborghini DS7, also völlig unbedeutend was er da so schreibt :wink:

Ich fand die 2 Tage in dem Auto sehr sehr geil!! Ob ich den 570er hergeben würde für den Huracan, ich glaube nicht!!

Nein, der SL ist ein anderes Lamborghini:wink: , Du solltest tatsächlich auf die SL-Version des Huracán warten, der Vergleich passt dann schon eher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
racer3000m CO   
racer3000m

oh mann8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona

Ich habe nun den Ausritt mit dem neuen V10 auch hinter mir, mein Erstkontakt mit Lamborghini.

Es ist schon eine Schönheit, vor allem von der Seite. Klassisch von vorne. Aber hinten ist er mir zu zerklüftet.

Innen großartiges Design, das Hexagon findet sich überall wieder bis hin zu den Spiegeln. Die ganzen edlen LEDs, der Bildschirm ist besser als beim 458/488 und die Schalterarmada inklusive der Stealthbomber-Startklappe gefällt ebenfalls.

Beim Gasgeben im Leerlauf wurde ich vom V10 Sound geWOWd, was sich im weiteren Fahrverlauf dann nicht mehr so intensiv bestätigte. Der Huracan hat einen seltsamen metallischen Unterton, ein Sirren (schwer zu beschreiben) was sich unter bzw. über den Motorsound legt. Irgendwas klingt da was für mich nicht "richtig".

Die Performance ist überzeugend: Bis 275 Sachen ist der Durchzug beeindruckend - mehr wollte ich dank der saftigen 50.000 EUR SB im Testvertrag an dem Tag nicht riskieren. die 40 PS Mehrleistung zum 458 konnte ich aber nicht wirklich spüren.

Der schon angesprochene Blinker ist wirklich eine seltsame Designentscheidung: Erstens ist das Teil wirklich klein und zweitens ungeschickt platziert. Um rechts zu blinken muss man nach links unten am Lenkrad greifen:???:

Fazit: Ein schnittiges Auto mit ordentlich Dampf. Aus Maranello lockt es mich aber nicht weg.8-)

-nd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Napelazam   
Napelazam
Am 4/14/2015 um 09:15 schrieb Mr.Sommer:

Der Huracan ist im Stand mit geschlossenen Klappen lauter, als der Aventador mit geschlossenen Klappen.

Der Sound ist schon brachial. Allerdings macht man beim Aventador die Klappen auf, dann ist der Sound unschlagbar... (gut, ist auch ein V12 und auch nicht das Thema hier).

 

Ich war vom Platzangebot etwas überrascht, da ich mit meinen 1,90 ein wenig Probleme hatte, eine optimale Sitzposition zu finden.

 

Die Optik ist mir persönlich etwas zu "gelutscht". Zu sehr auf Masse getrimmt.

Das setzt sich auch im Innenraum fort mit der Armaturen-Anzeige ... nicht mein Geschmack.

 

Wie macht man Klappen auf und was sind Klappen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 12 Stunden schrieb Napelazam:

Wie macht man Klappen auf und was sind Klappen?

Herrliche Frage. Könnte von meiner Mutter stammen. Die findet im Internet auch nie die Infos die sie sucht.... O:-) 

Schau mal hier:

http://klappenauspuffanlage.de/

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Vergangenes Wochenende war ich mit einem Huracán Spyder unterwegs und konnte ihn ausgiebig testen.

Grundsätzlich passt mir das Auto sehr gut. Fahrleistunen sind gewaltig, übertraf gar meine (hohen) Erwartungen.

 

Erstaunt war ich ab den beengten Platzverhältnisse im Innenraum; viel Grösser als 175cm sollte man wohl nicht sein... Grossgewachsene werden sich definitiv nicht wohl fühlen im Huracán (hallo Amerika). 

Ebenso bin ich nicht davon begeistert, dass man eine Vielzahl an Funktionen nun aufs Lenkrad verlegt: mit dem Blinker hatte ich selbst nach 500km immer noch meine Mühe, vorallem im Kreisverkehr.

 

Qualiät und Verarbeitung sind jedoch auf sehr hohem Niveau, hier nehme ich den Audi-Einfluss gerne wahr. Mir fiel aber immer wieder auf, dass meine Erwartungen an einen Lamborghini bezüglich Charakter & Tradition mit dem hohen technischen Standart kollidieren. Ich will damit nicht sagen, dass sich Lamborghini technischen Entwicklungen verschliessen soll, jedoch wirkt mittlerweile vieles recht künstilich. In einem aktuellen McLaren, der nicht auf eine Jahrzente alte Strassensportwagen-Tradition zurückgreifen kann (oder muss), fällt mir das nicht in diesem Mass auf. Zumindest haben schöne Analoginstrumente nun defintiv ausgedient, im Huracan hat ein TFT-Multifunktions-Display Einzug erhalten und erfüllt seinen Zweck der umfassenden Information. Als kläglicher Versuch, einen Hauch an Tradition zu verbreiten empfand ich, dass die drei virtuellen Anzeigen in der Mittelkonsole in italienischer Sprache angezeigt werden; im Gegensatz zur (gewählten) deutschen Sprache der Anzeigen im Hauptbildschirm. Dies nur als kleines Detail. 

Wichtig für einen Lamborghini: der Sound. Mit offenen Klappen erwartungsgemäss gänsehaut-verursachend, vorallem mit offenem Verdeck. In Zeiten jedoch, wo selbst eine A-Klasse beeindruckend klingen kann, für mich kein wesentliches Kriterum mehr. Im Gegenteil, im Huracan schätze ich es doch sehr, dass man es mit geschlossenen Klappen versuchen kann, auch ganz zivil und unauffällig rum zu fahren. Unauffällig... naja. Mit dieser Form (dann noch mit entsprechender Farbe) nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Auch wenn man versucht, auf Samtpfoten sich damit fortzubewegen: Der Huracán fällt wahnsinnig auf. Immer und überall. Diskretion ist hier fehl am Platz, wer einen Huracán fährt, will im Rampenlicht stehen. Vielleicht wäre hier das Schwestermodell (oder die Cousine), der Audi R8, etwas diskreter. Vielleicht lässt aber auch die enorme Auffälligkeit mit nachlassender Aktualität des Huracán wieder etwas nach (wer schaut heute noch einem alten Gallardo nach).

 

Wie eingangs erwähnt: alles in allem aber ein toller und guter Sportwagen. Schlussendlich sind das heute aber alle in diesem mittlerweile breiten Segment; entscheiden wird der persönliche Geschmack und - im Falle des Huracan - die Körpergrösse.

  • Gefällt mir 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum
vor 2 Minuten schrieb Stig:

(wer schaut heute noch einem alten Gallardo nach).

wenn das nicht gerade in zürich oder münchen ist .... viele!

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Irgendwie scheint Lamborghini es schon geraume Zeit nicht hin zu bekommen, Autos für die etwas längeren Zeitgenossen zu bauen. Wenn ich jetzt lese, man solle nicht viel länger als 1,75 m sein. Hatte mich beim Probesitzen im Murcie schon gewundert, keine Chance nach links zu blinken, weil sich da das linke Knie gegen das Armaturenbrett quetschte. Nur marginal besser der Aventador.

 

Da macht Ferrari seit dem Testarossa (passe ich mit 1,90 m auch nicht rein) Vieles besser. Egal ob 550, 360 oder 599, passt perfekt.

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum

was für ein glück, dass ich rennwagentaugliche maße habe und alle lamborghini bei mir massgeschneidert passen.

 

wenn auch die historischen modelle eine gewisse froschhaltung erfordern. da passt nichts, wenn die beine komfortabel sind, sind die arme zu kurz. wenn die arme passen, steht der kopf bereits an der flachen windschutzscheibe an. und das lenkrad immer zwischen den knien eingeklemmt  ;-)

 

bei den modernen ist die sitzposition perfekt, insbesondere mit den racingsitzen. dort sollte allerdings ein warnhinweis aufgeklebt sein: bitte nicht gemütlich hineinfallen lassen. die sind nämlich bretthart (aber trotzdem super bequem, wenn man erst mal drin ist). kleine Kritik dennoch: es gibt keine unterschiedlichen Größen und die standardgrösste ist für den 1,75 m grossen fahre deutlich zu breit.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig
vor 17 Minuten schrieb Jarama:

Irgendwie scheint Lamborghini es schon geraume Zeit nicht hin zu bekommen, Autos für die etwas längeren Zeitgenossen zu bauen. Wenn ich jetzt lese, man solle nicht viel länger als 1,75 m sein. Hatte mich beim Probesitzen im Murcie schon gewundert, keine Chance nach links zu blinken, weil sich da das linke Knie gegen das Armaturenbrett quetschte. Nur marginal besser der Aventador.

 

Da macht Ferrari seit dem Testarossa (passe ich mit 1,90 m auch nicht rein) Vieles besser. Egal ob 550, 360 oder 599, passt perfekt.

Ich verstehe nicht, wie in einem Sportwagen immer noch die Sitzposition ein Kritikpunkt sein kann.

Das ist doch nicht so schwierig, dass man in einem Auto gut sitzt und sich der Fahrer wohl fühlt.

 

vor 4 Minuten schrieb Ultimatum:

was für ein glück, dass ich rennwagentaugliche maße habe und alle lamborghini bei mir massgeschneidert passen.

 

wenn auch die historischen modelle eine gewisse froschhaltung erfordern. da passt nichts, wenn die beine komfortabel sind, sind die arme zu kurz. wenn die arme passen, steht der kopf bereits an der flachen windschutzscheibe an. und das lenkrad immer zwischen den knien eingeklemmt  ;-)

 

bei den modernen ist die sitzposition perfekt, insbesondere mit den racingsitzen. dort sollte allerdings ein warnhinweis aufgeklebt sein: bitte nicht gemütlich hineinfallen lassen. die sind nämlich bretthart (aber trotzdem super bequem, wenn man erst mal drin ist). kleine Kritik dennoch: es gibt keine unterschiedlichen Größen und die standardgrösste ist für den 1,75 m grossen fahre deutlich zu breit.

Die (harten aber bequemen) Sitze sind an sich nicht das Problem, eher wie sie montiert sind.

Ich bin nicht viel mehr als 175cm gross, musste die Rückenlehne aber steiler als gewohnt stellen, um mich hinter dem Lenkrad wohl zu fühlen. Sicht nach vorne: Die Frontscheibe ist eher ein Sehschlitz, daran gewöhnt man sich aber recht schnell.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum

die harten, aber bequemen standardsitze lassen sich wenigstens noch verstellen und so kann man nicht nur die sitzposition verbessern, sondern auch den winzigen raum hinter den sitzen nutzen. bei den optionalen und rund 10´ euro teuren sportsitzen entfallen beide möglichkeiten. sie sind aber deutlich leichter. beim spyder würde ich sie deshalb nicht wählen, beim coupe schon.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phil-B CO   
Phil-B

Wie ist eure Meinung zum DSG vs. E-gear? Ist doch technisch der größte Sprung bei dem Fahrzeug gewesen?

 

Bezüglich dem bemängelten Untersteuern - seid ihr auch mal den 580-2 zum Vergleich gefahren?

 

VG

Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig
vor 1 Stunde schrieb Phil-B:

Wie ist eure Meinung zum DSG vs. E-gear? Ist doch technisch der größte Sprung bei dem Fahrzeug gewesen?

 

Bezüglich dem bemängelten Untersteuern - seid ihr auch mal den 580-2 zum Vergleich gefahren?

 

VG

Phil

Untersteuern ist mir nahezu gar nicht aufgefallen; das Auto hat enorm hohen Grip, eine gewaltige Traktion und ist sehr neutral abgestimmt; es braucht entsprechend Platz und Speed dazu, dieses Auto an seine Grenzen zu bringen.

 

Getriebe ist super! Macht mir auch einen soliden Eindruck (nicht wie im Aventador).

 

Noch was zum Lenkrad und zur Haptik: Wie erwähnt, finde ich das Lenkrad völlig überladen mit all seinen Knöpfen und Funktionen. Irgendwie aber auch nachvollziehbar: die Mittelkonsole ist nämlich ebenfalls völlig überbelegt mit Knöpfen und Drehlegler, irgendwo hin muss ja das Zeugs. Zum Glück kenn ich mich mit der Bedienung eines Audi gut aus, so kam ich dann auf anhieb mit dem Huracan zurecht. Es funktioniert auch alles sehr gut, die Menuführung ist audilogisch.

Haptik ist sehr hochwertig, Materialen und Anmutung sind wirklich toll. Selbst die metallernen Schaltwippen fühlen sich super an, die sind vom Metall her wie eine Schusswaffe anzufassen. Das eigentliche (Wildleder-)Lenkrad bzw. dessen Kranz fühlt sich etwas kantig an, liegt aber super zur Hand und hat eine angenehme Grösse.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
vor 25 Minuten schrieb Stig:

Selbst die metallernen Schaltwippen fühlen sich super an, die sind vom Metall her wie eine Schusswaffe anzufassen.

:-))!

 

wenn ich jetzt schon mal eine Schusswaffe in der Hand gehabt hätte, wüsste ich was Du meinst...... :wink:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
vor 3 Stunden schrieb Ultimatum:

bei den modernen ist die sitzposition perfekt, insbesondere mit den racingsitzen. dort sollte allerdings ein warnhinweis aufgeklebt sein: bitte nicht gemütlich hineinfallen lassen. die sind nämlich bretthart (aber trotzdem super bequem, wenn man erst mal drin ist). kleine Kritik dennoch: es gibt keine unterschiedlichen Größen und die standardgrösste ist für den 1,75 m grossen fahre deutlich zu breit.

Also ich kann im Huracán Coupé mit meinen 192cm ganz gut sitzen. Da finde ich aber die Racingsitze nicht so optimal geschnitten. Im Aventador (Coupé und Roadster) ist es ähnlich....Seriensitze sind absolut passend und Sitzposition ist bequem. Im SV Coupé mit den Racingsitzen kann ich keine 30 minuten gut sitzen.....praktisch keine Luft nach oben. Im geschlossenen SV Roadster mit Racingsitzen geht es gerade noch so. Aber da finde ich die McLaren und Porsche Racingsitze generell viel besser und bequemer. Auch wenn die von Lamborghini zum niederknien aussehen! 8-)

 

Ein Freund von mir hat mit seinen 203cm und 130 kg den SV Roadster mit den Racingsitzen bestellt und sucht nun, nach einer schmerzhaften Rückfahrt von der Auslieferung, nach Alternativen. X-)

 

P.S.: Am gefährlichsten ist für mich der F12....der hat oben am Dach auf Höhe der B-Säule eine dicke Verstrebung. Bei einem Unfall würde ich mir da den Kopf anschlagen. Kann den Seriensitz leider nicht anders einstellen, da ich sonst nicht so bequem sitzen kann und die "Kopfstütze" auch noch so niedrig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
355GTS CO   
355GTS
vor 2 Stunden schrieb Luimex:

:-))!

 

wenn ich jetzt schon mal eine Schusswaffe in der Hand gehabt hätte, wüsste ich was Du meinst...... :wink:

Wehrdienstverweigerer:blink:?

konnte gerade nicht anders:)

bearbeitet von 355GTS
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p
Am 26.9.2016 um 14:02 schrieb Stig:

[...] Noch was zum Lenkrad und zur Haptik: Wie erwähnt, finde ich das Lenkrad völlig überladen mit all seinen Knöpfen und Funktionen.[...]

Lamborghini hat ein ähnliches Problem (gehabt) wie Ferrari:

Schaltwippen + Blinkerhebel/Wischerhebel + Rennstrecken-Action = abgebrochener Blinkerhebel oder Begrenzer + Wischwasser-Spritzer

 

Ich habe mal die Info von einem Lamborghini-Fahrer gehört, dass sich viele Kunden darüber beschwert haben, dass man im Eifer des Gefechts die Schaltwippen nicht immer optimal getroffen hat. Zumal sie sich ja auch teilweise nicht mitdrehen (Ferrari). Offenbar ist das überladene Lenkrad (was mir übrigens auch alles andere als toll erscheint) der Versuch das zu umgehen. Aber ob's am Ende nicht mehr Schmerzen macht... keine Ahnung. Ich bin ja in der Luxus-Position, dass ich das Problem nicht habe. Hat eben auch manchmal Vorteile kein Geld für teure Spielzeuge zu haben ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig
vor 2 Minuten schrieb master_p:

Lamborghini hat ein ähnliches Problem (gehabt) wie Ferrari:

Schaltwippen + Blinkerhebel/Wischerhebel + Rennstrecken-Action = abgebrochener Blinkerhebel oder Begrenzer + Wischwasser-Spritzer

 

Ich habe mal die Info von einem Lamborghini-Fahrer gehört, dass sich viele Kunden darüber beschwert haben, dass man im Eifer des Gefechts die Schaltwippen nicht immer optimal getroffen hat. Zumal sie sich ja auch teilweise nicht mitdrehen (Ferrari). Offenbar ist das überladene Lenkrad (was mir übrigens auch alles andere als toll erscheint) der Versuch das zu umgehen. Aber ob's am Ende nicht mehr Schmerzen macht... keine Ahnung. Ich bin ja in der Luxus-Position, dass ich das Problem nicht habe. Hat eben auch manchmal Vorteile kein Geld für teure Spielzeuge zu haben ;-)

Stehende Schaltwippen: habe ich lieber, da weiss man beim Krubeln immer, wo sie sind.

Blinker: Am Lenkrad positoniert finde ich problematisch. Aus dem Kreisverkehr heraus kaum brauchbar; da habe ich lieber paar WW-Spritzer auf der Scheibe.

 

Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass ich mich ständig konzentrieren muss bzw. abgelenkt bin, wenn ich irgendwas am Lenkrad bedienen musste, z.B. Fernlicht. Bei der konventionellen Bedienung funktioniert ja alles blind, bei den Funktionen am Lenkrad muss man stehts immer den Blick von der Strasse wenden, um die Funktion zu finden.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum

ich komme mit dem lenkrad intuitiv nach kurzer eingewöhnungszeit prima zu recht und musste schon über den perfekt positionierten knopf für die lichthupe schmunzeln, ein daumendruck genügt.

 

anmerkung: nein, ich bin kein autobahndrängler :)

auf der Rennstrecke hingegen klopfe ich schon mal an, das ist deutlicher als die lichthupe ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×