Jump to content
melon

Audi leasen oder finanzieren

Empfohlene Beiträge

kkswiss   
kkswiss
Den Satz zu 580 habe ich gelöscht weil ich später gesehen habe, dass jemand dazwischen gepostet hat. Könnte zu missverständnissen kommen und hat nix zu bedeuten.

Gut, so wie cih deine Nachrichten deute habe ich den Wertverlust zu tragen, das habe ich falsch verstanden. Und DESHALB frage ich nach den Arten von Leasing und wie sie funktionieren:wink:

Super, jetzt sind wir einen Schritt weiter.

Egal ob du least, oder kaufst, den Wertverlust übernimmst du.

Ich glaube das ist auch logisch. Wenn ein Leasingunternehmen den Wertverlust übernehmen würde, hätte es sehr viele Kunden, wäre abr nicht lange unter uns.

Jetzt kommt Schritt zwei.

Immer langsam, ein Fuss vor dem Andern.

Was glaubst du, warum Leasingunternehmen Gegenstände (Maschinen, Autos oder sonst etwas) verleasen?

Komm schon, die Frage kannst du auch als Geschäftsmann beantworten.:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThrottlePedalTravel   
ThrottlePedalTravel

Fröhliche Rate runde hier? Gefällt mir xD

Na um sich die Taschen voller Geld zu schaufeln :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Fröhliche Rate runde hier? Gefällt mir xD

Na um sich die Taschen voller Geld zu schaufeln :D

Deine schnelle Auffassungsgabe gefällt mir.

Fassen wir zusammen.

Den Wertverlust trägst du, und kannst ihn nicht abwälzen.

Die Leasingfirma möchte Geld an dir verdienen.

Bleibt nur ein Fazit.

Auto kaufen (denn das Geld hst du ja), dass ist die günstigste Variante.

Thread kann geschlossen werden.

Bei CP wirde jedem geholfen.:-))!

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThrottlePedalTravel   
ThrottlePedalTravel

Hahahahah, ich sitz hier jetzt mit nem dicken Grinsen, danke :D :D:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Hahahahah, ich sitz hier jetzt mit nem dicken Grinsen, danke :D :D:-))!

Super, ich wusste du schaffst das.

War in deinem Alter nicht anders.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThrottlePedalTravel   
ThrottlePedalTravel

Wie darf ich das deuten? :D

Jugendlicher Leichtsinn bzw mangelnde lebenserfahrung? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Wie darf ich das deuten? :D

Jugendlicher Leichtsinn bzw mangelnde lebenserfahrung? :D

Leichtsinn sicher nicht, wohl Lebenserfahrung.

In deinem Alter war ich nicht anders.

Heute versuche ich drauf zu achten, dass mich möglichst keiner über den Tisch zieht.

Aber immer Leben und Leben lassen.:wink:

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThrottlePedalTravel   
ThrottlePedalTravel

Mit dem Part nicht über den Tisch gezogen zu werden muss ich täglich lebenX-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biggi512tr CO   
biggi512tr
Mit dem Part nicht über den Tisch gezogen zu werden muss ich täglich lebenX-)

Wer nicht :D

Habe mich neulich mit einem BMW-Leasing für mein Alltagsauto beschäftigt - einfach aus dem Grund das der Verkauf entfällt (wie von Kai schon geschrieben). Das ist mir als Schwabe eindeutig zu TEUER :(

Werde mir also doch wieder ein Fahrzeug kaufen und nach ein paar Jahren selbst verkaufen :)

OK - Schwaben sind sparsam aber nicht geizig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctorb33 CO   
doctorb33

Ich weiß ja nicht, vielleicht bin ich ja auch etwas altmodisch, aber ich mach das immer so, dass ich mir einen Jahres - oder Zweijahreswagen kaufe. Da hab ich den größten Verlust schon mal kompensiert. Und den nutze ich dann recht lange. Den Wagen, nicht den Verlust...8-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SubCulture   
SubCulture
Hmm, das sind ja sämtliche Großkonzerne wie beispielsweise Bosch usw eigentlich dumm, sobald diese ihre Geschäftsfahrzeuge leasen? (Und ich kenne so gut wie kein Unternehmen das bei einer Fuhrparkgröße ab 10 Fzg diese kauft oder finanziert.)

Alles Vollpfosten, oder? :wink:

genau so ist es. ich habe bei Gewerbekunden einen Leasinganteil von ca. 75%, bei Großkunden nahe 100%. Und deren Fuhrparkmanager können rechnen, das steht außer Frage.

wir reden hier ja auch nicht vom Spaßfzg. Ferrari oder Lamborghini, sondern von ganz normalen Firmen- oder Flottenfzgen. Und da ist Leasing Gang und Gebe und keinesfalls teurer.

Zum einen hat man nicht das Vermarktungsrisiko, zum anderen kann man über die angebotenen Dienstleistungen die Folgekosten fix und kalkulierbar halten. Dies am Beispiel eines Audi A8 4.2 TDI bei 30tkm/Jahr: Wartung & Verschleiß : EUR 22,99, Fahrzeugversicherung : EUR 89,99.

alleine über die Dienstleistungen spart man sich trotz der Mehrkosten für's Leasing bares Geld. und die sind auch ein Vorteil der Audi Leasing, da die, zumindest zu solchen Konditionen, von keiner freien Leasing angeboten werden können.

und auch das Märchen von den Kosten bei der Leasingrüclgabe stimmt nicht. Schäden, die nicht als Gebrauchsspuren gelten, müssen immer bezahlt werden. ein Kratzer quer über die Motorhaube oder eine Delle im Dach sind nun mal nicht in Ordnung. oder werden die bei einem bar gekauften Auto vom zukünftigen Käufer nicht bemängelt und preislich berücksichtigt ?

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aya CO   
aya

Große Konzerne haben oft auch noch einen externen Dienstleister als Partner für die Firmenwägen.

Wenn man dann das entsprechende Angebot sieht, staunt man nicht schlecht über den Leasing-Faktor und die geringen monatlichen Sätze für Wartung etc.

Das ist mit einem Standard-Leasingangebot in keiner Weise zu vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SubCulture   
SubCulture

das stimmt schon. die oben genannten Werte für Wartung & Verschleiß sowie die Fahrzeugversicherung sind aber für alle Gewerbekunden gültig. Man braucht dafür keinen Großkundenvertrag oder min. 10 Autos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Ich lease jetzt seit 10 Jahren meine Geschäftswagen - einfach aus dem Grund, dass ich mich mit meinen Haufenweisen Privatautos

auch nicht noch um meine Geschäftswägen kümmern will.

Und auch bei den kleinen "Frettern" wie mir -derzeit insgesamt drei Fahrzeuge bei VAG und BMW-Leasing am laufen- gibt es gute und faire Angebote. Wie Mitglied SubCulture richtig geschrieben hat.

Z.B. meinen neuen Golf VII GTI mit einem Bruttolistenpreis von 34.000 EUR bekomme ich für 280 EUR Brutto/Monat ohne Anzahlung bei einem 36 Monatsvertrag mit 10tsd km p.a. ... dass ich hier irgendwie den ein oder anderen Euro sparen könnte ist mir klar ...

aber diese Bequemlichkeit: ich stelle am 31.8.2014 ab und steige in den neuen ein. Mehr Zeit für meine eigentlichen Autos ...

wer jetzt nur fünf oder sechs Wagen hat (oder weniger), der wird jetzt sagen ...was hat er denn...

wer es aber fertig bekommt, dass er Ende Mai noch immer zwei Fahrzeuge nicht ausgewintert hat(!)

mit Porsche I = 32 km (zum TÜV und zurück)

mit Porsche II = 17 km (zur Werkstatt)

...

...

...

...

bei seinem Z4 in diesem Jahr 67 km zurück gelegt hat

usw.

Dem ist das wirklich Gold wert. Also wirklich Gold wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThrottlePedalTravel   
ThrottlePedalTravel

Plausible Gründe! Kann mir dennoch jemand die Unterschiede dieser Leasing arten nennen?:wink:

Fahrzeugleasingvertrag mit Restwertfixierung und Fahrzeugleasingvertrag mit Kilometerbegrenzung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tiescher   
Gast Tiescher
Plausible Gründe! Kann mir dennoch jemand die Unterschiede dieser Leasing arten nennen?:wink:

Fahrzeugleasingvertrag mit Restwertfixierung und Fahrzeugleasingvertrag mit Kilometerbegrenzung.

Wiki erklärt das, allerdings recht weit unten auf der Seite.

Sinnvoll für einige der Fragenden auf den letzten Seiten hier wäre es, ein wenig länger im oberen Abschnitt zu verbleiben, der sich damit beschäftigt, was Leasing eigentlich ist. Eine Art Langzeitmiete/-nutzung eines Gegenstandes, der jemandem Anderes gehört.

So ählich wie eine Mietwohnung, nur dass man nach drei Jahren rausfliegt, oder die Wohnung kaufen muss (oder noch einmal ein wenig länger mietet). Man zahlt für alle Abnutzungen, Schönheitsreparaturen etc. Man zahlt dem Besitzer der Wohnung eventuell sogar noch Geld dafür, dass die Wohnung nach Ende der Mietzeit weniger Wert ist, als man bei der Festlegung des Nutzungsentgelts angenommen hat. Kurz gesagt: man bezahlt einen Haufen Geld und fliegt trotzdem raus.

Vielleicht hat sich der Wohnungsbesitzer das sogar schon gedacht und sich auf die Kohle am Ende der Nutzungszeit gefreut. Wem es nicht passt, steht ja die Möglichkeit offen, die Wohnung zu kaufen....

Wenn das alles mal so richtig klar ist, kann man sich dann mit den verschiedenen Modellen beschäftigen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Leasing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Das hat der Tiescher aber jetzt mal richtig fein erklärt:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThrottlePedalTravel   
ThrottlePedalTravel

vielen dank dem schließ ich mich an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Auto kaufen (denn das Geld hst du ja), dass ist die günstigste Variante.

Als bekennender Leasinggegner muss ich erwähnen daß das meistens, aber nicht immer stimmt. Jedenfalls dann wenn der Leasinggeber die Bank des Automobilherstellers ist.

Denn dort gibt es manchmal für bestimmte Modelle der Hersteller im Leasingbereich deutlich höhere Rabatte als beim Kauf. Das wird dann nicht als Rabatt ausgewiesen sondern in einem zu hohen rechnerischen Restwert versteckt - oder in mitangebotenen Konditionen (z.B. inkludierte Vollkasko, gibt es bei BMW-Einstiegsmodellen gelegentlich). Ich habe schon Angebote in der Hand gehalten die auf 10% mehr Rabatt bei Leasing hinausliefen, eins davon habe ich wahrgenommen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Am besten macht man es bei einer Immo so:

Freund/Familie kauf deine Immo....man selber kauft die vom anderen...dann zieht man als Mieter in die Immo vom Freund und er in deine. So wird sie richtig abbezahlt. :D

So...und jetzt noch zum Leasing. Mir geht das ja immer sowas von gegen den Strich, wenn mal wieder gegen das Leasing gewettert wird. Jeder kann sich mit einem Leasingrechner den Zins ausrechnen und dann schauen, ob einem das Wert ist oder nicht. Wo ist das Problem?

Dann kann man ja immer noch schauen, ob man mit dem Geld eine höhere Rendite erwirtschaftet oder man einfach besser schläft, weil das Auto einem sofort gehört. So einfach ist das!

Allerdings hab ich auch was gegen die Leasingnehmer, die ganz knapp gerechnet ein Auto nehmen und dann am Ende des Tages nichts mehr für andere wichtige Dinge im Leben haben.

Bei so manch einem Poser auf der Königsallee im Ddorf hab ich da so meine Vermutung, dass es doch nur für diese eine Tankfüllung gereicht hat.....

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Wer kann bezahlt.

Wer nicht kann leiht sich das Geld und finanziert damit Andere mit.

 

So ist die verkürzte Kapitalismuskritik.

Und sein wir doch mal ehrlich. Der der Geld verleiht, der Verdient was.

 

Wer nix hat wird immer mehr zahlen, als einer der es hat.

Ist das so weltfremd? O:-) 

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 17 Stunden schrieb Thorsten0815:

Wer nix hat wird immer mehr zahlen, als einer der es hat.

Das ist leider so, und zwar auch in eher alltäglichen Dingen und trägt zur "sozialen Schere" bei.

 

Nach der Wende zogen Leasing-Drückerkolonnen durch das Beitrittsgebiet und haben Leute (Privatleute) reihenweise "überzeugt",sich doch ein schickes neues Westauto zu leasen. Das Ernüchterung war später zwangsläufig.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×