Jump to content
Royce

Restauration, De Tomaso Longchamp

Empfohlene Beiträge

Royce   
Royce

Hallo liebes Forum,

Leider musste ich aufgrund privater Schwierigkeiten mein Projekt etwas verschieben,

habe meine gute Laune aber wiedergefunden und bin seit ein paar Tagen mit viel Elan dabei.

Als erstes sind die Radhäuser + der Unterboden an der Reihe.

Nach einigen Stunden Schleifarbeit musste ich aber einsehen, daß der Aufwand mit herkömmlichen Methoden einfach zu gross ist. Daher geht der Wagen anfang Februar zum Eisstrahlen. In dem Zuge werden Radhäuser, Unterboden, Motorhaube und Kofferraumklappe von dieser widerlichen Bitumenschicht befreit.

post-92346-14435429530813_thumb.jpg

post-92346-14435429541135_thumb.jpg

Die Schweissarbeiten des Vorbesitzers sind leider nicht so dolle...

viele kleine Bleche und schlechte Schweissnähte. Da brauchts wohl ein paar Schruppscheiben bis das wieder Hübsch ist.

post-92346-14435429547778_thumb.jpg

Gestern habe ich ihm noch eine neue Dichtung für die Motorhaube spendiert, die

Dichtung der Kofferraumklappe bei Mercedes passt echt gut :wink:

Die Schläuche der Wasserabläufe münden in den Kofferraum :-o Das geht mal gar nicht und wird natürlich geändert.

So, bis der Dicke vom Eisstrahlen zurück ist, wird nicht mehr allzuviel passieren...

Bei Interesse mache ich mit der Berichterstattung gerne weiter.

lg Dieter

post-92346-14435429523353_thumb.jpg

post-92346-14435429527302_thumb.jpg

post-92346-14435429534289_thumb.jpg

post-92346-14435429537759_thumb.jpg

post-92346-14435429544469_thumb.jpg

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

An solchen Beiträgen bewundere die Fähigkeiten, die Geduld, die Ausdauer und der Wille der Restaurierenden, sich mit den eigenen Händen solchen Klassikern anzunehmen und diese in neuem Glanz wieder aufleben zu lassen.

Deshalb verfolge ich solche Beiträge stets mit grösstem Interesse :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Hi,

vielen Dank für die netten Worte :D

für mich ist das Projekt absolutes Neuland. Zwar habe ich hier und da mal an Autos rumgeschraubt, so ein kompletter Neuaufbau eines Fahrzeugs ist jedoch - wie ich grade feststelle - eine ganz andere Liga :wink:

Macht aber, abgesehen von ein paar lästigen Fleissarbeiten, sehr viel Spass :D

Ich habe mir für den Anfang vermutlich gleich einen der schwierigsten Kandidaten ausgesucht, bei den vielen verbauten Teilen verschiedenster Hersteller ist es schwierig das Auto "kennenzulernen" aber das Endergebnis wird mich für alle Mühen entschädigen :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

Tolles Projekt! Was willst Du alles machen?

Denke Eisstrahlen ist der einfachste Weg das Zeugs vom Unterboden wegzubekommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Und weiter gehts....:)

da der alte Holley Vergaser einige Probleme bereitet hat, habe ich mir kurzerhand einen neuen gegönnt :D Auf einer Edelbrock Ansaugspinne ist ein Edelbrock Vergaser bestimmt kein Fehler, also verrichtet seit heute ein 600er Edelbrock mit Echoke seinen Dienst. Ergebnis: Der Motor läuft fantastisch :D:D:D

Bin total begeistert, vom Klang und von der Laufkultur, die Investition hat sich gelohnt :-))! Und Scheiss-Laut ist er auch O:-)O:-)O:-)

post-92346-14435429639144_thumb.jpg

Das Thema "Motor" konnte ich heute also erfolgreich abhaken 8-)

p.s. Das rote Zündkabel wird natürlich noch getauscht ^^

lg Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pantera874 CO   
pantera874

Ich kann kein Kick-Down Gestänge erkennen. Ist der Longchamp etwa einer der seltenen mit ZF 5-Gang Getriebe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Hi,

Nein, er hat ein Automatikgetriebe.

Kick-Down funktioniert, soweit ich weiss, über eine Unterdruckleitung.

Das ist jetzt aber eher eine Vermutung, ich muss mich in die Materie erst einfinden.

lg Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pantera874 CO   
pantera874

Wenn das original C6 Getriebe verbaut ist, hat es ein Gestänge. Dafür braucht der Edelbrock Vergaser dann ein Ford Linkage kit. So anschliessen geht nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Hi,

Vielen Dank, ich werd das mal im Hinterkopf behalten.

Falls ich mit dem Getriebe Probleme bekommen sollte, weiss ich jetzt wo ich suchen muss :-))!

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Hallo :-)

Soo, der DeTo ist seit heute im Winterschlaf.

Mir reicht es schon, den ganzen Arbeitstag in der Kälte zu verbringen, da muss ich nicht noch während meiner Freizeit in der kalten Werkstatt stehen ;-)

Ich werde die Zeit nutzen die ausgebauten Kleinteile wie Scheinwerfer, Rückleuchten,etc...

auf Vordermann zu bringen, benötigte Ersatzteile zu bestellen und weitere Infos über den Longchamp einzuholen...

Im Frühling wird die Restauration fortgesetzt, ich hoffe ihr seid weiterhin an einer Berichterstattung interessiert :)

Über etwas Resonanz würde ich mich riesig freuen, Schreiben fällt mir nämlich wirklich nicht leicht... vielen Dank :)

lg Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
360erfreak CO   
360erfreak

was für eine Frage Dieter - klar interessiert uns der Fortschritt der Restaurierung!

Auch kleine Einzelschritte sind immer willkommen.

Also - keine Ausreden - weiterschreiben ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Hey, vielen Dank :D

ich hatte halt ein bissele das Gefühl, daß es niemanden interessiert...

und ich sitze durchaus mal 15-20 min an so einem kleinen Post wie eben :cry:

lg Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pantera874 CO   
pantera874

Als jemand der mehrere dieser Wagen restauriert hat und als Besitzer eines solchen, interessiert es mich immer, wie andere an die Sache herangehen. Ich würde mir sehr eine weitere Berichterstattung wünschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
An solchen Beiträgen bewundere ich die Fähigkeiten, die Geduld, die Ausdauer und der Wille der Restaurierenden, sich mit den eigenen Händen solchen Klassikern anzunehmen und diese in neuem Glanz wieder aufleben zu lassen.

Deshalb verfolge ich solche Beiträge stets mit grösstem Interesse :-))!

...ich kann mein Interesse kaum deutlicher kundtun :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

:D vielen Dank,

ich brauche halt ab und zu so ein bischen Ansporn :wink:

Sobald das Wetter nicht mehr so Scheissndreck ist werde ich die Arbeit wiederaufnehmen -

und ebenso die Berichterstattung :-))!

lg Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni_F355 CO   
Toni_F355
Im Frühling wird die Restauration fortgesetzt, ich hoffe ihr seid weiterhin an einer Berichterstattung interessiert :)

Über etwas Resonanz würde ich mich riesig freuen, Schreiben fällt mir nämlich wirklich nicht leicht... vielen Dank :)

Kann mich nur anschließen: halte uns bitte stets auf dem Laufenden.

Freds dieser Art sind das einzig wirklich Interessante hier! :-))!

Ich werde in den kommenden Wochen auch an meinem 30 Jahre alten OPEL rangehen: komplett neue Buchsen, neue Kupplung, neue Diff-lager usw.

Evtl. werde ich auch ein paar Bilder posten; wobei sich bei den meisten die Passion bei einem Opel wohl in überschaubaren Grenzen hält. O:-)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Meine Herren, bitte unbedingt weiter berichten!

De Tomaso und Opel Monza finde ich - sorry, liebe Ferraristi - viel spannender als den fünften Restaurierungsbericht über den 308er, obwohl ich die auch immer sehr spannend finde, wiederum viel spannender als den 17. Thread zum Kauf eines 360er...

Interessierte Grüße, Hugo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Dann mal weiter im Text :)

Heute nach der Arbeit auf die schnelle noch die Türverkleidung abgebaut um an den

Mechanismus für das Türschloss zu gelangen.

Der DeTo liess nur schwer abschliessen - kein Wunder nach der langen Standzeit - aber mit ein wenig WD40 liess sich das Türschloss überreden wieder seinen Dienst zu tun :-))!

Die Befestigungsschrauben für die Armauflage wurden einfach nur durch das Leder getrieben :-o

[ATTACH=CONFIG]66910[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]66909[/ATTACH]

Hat jemand ne´Idee wie das normalerweise aussehen sollte ?

Des weiteren versuche ich grade die Scheinwerfer wieder flott zu kriegen. Die Gläser habe ich bereits mit einer feinen Schleifpaste bearbeitet, tiefere Kratzer konnte ich dadurch leider nicht entfernen. Vorschläge hierzu werden sehr gern angenommen.

[ATTACH=CONFIG]66911[/ATTACH]

Schlimmer ist die Rückseite...

post-92346-14435429971569_thumb.jpg

viel Rost, Überreste von der (*würg*) Unterbodenbehandlung des Vorbesitzers, die Einstellschrauben sind nicht gängig...gibt es eine Möglichkeit das wieder hinzukriegen ?

Evtl. Sandstrahlen mit sehr wenig Druck ?

Eine Beschädigung der ursprünglichen Beschichtung des Scheinwerfers würde diesen meines Wissens unbrauchbar machen. Ich bin aber sehr darum bemüht, soviele Originalteile wie möglich zu erhalten. Nagut, der Geiz spielt auch eine kleine Rolle O:-)O:-)O:-) ( Hey, ich muss für mein Geld auf dem Bau schuften :wink: )

Bin für Vorschläge und Denkanstösse wie immer sehr dankbar :-))!

lg Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Ok... da gibt es ein Problem mit den Bildern.

Ich versuche die an dieser Stelle nachzureichen.

post-92346-14435429981563_thumb.jpg

post-92346-14435429975036_thumb.jpg

post-92346-14435429978171_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

Hat geklappt :-))!

War, wie fast immer, ein User-Problem O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

Bezgl. der Scheinwerfer, entweder runterschleifen oder evtl. beim Eisstrahlen gleich dazu legen:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pantera874 CO   
pantera874

Die Schrauben der Armlehne sind so richtig Außen wurden dann lederbezogene Stopfen reingesteckt. Die Scheinwerfer stammen vom Ford Consul oder Granada der ersten Serie.

Mach weiter !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Royce   
Royce

@ locodiablo: besteht nicht die Gefahr, daß die Beschichtung der Scheinwerfer zerstört wird ?

@ pantera874: Kann man diese Stopfen noch irgendwo erwerben ? Oder gibt es eine Alternative die dem Original ähnelt ? Mir fällt grad nix ein ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

Beim Eisstrahlen sollte die Gefahr nicht bestehen. Woraus bestehen die Scheinwerfer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PocoLoco CO   
PocoLoco

Sehr interessantes Projekt, werde ich gerne weiterverfolgen :-))!

Zu dem Scheinwerfer-glas habe ich dir vielleicht den passenden Trick. Schleife das ganze Glas an, danach eine schicht Klarlack darauf. Die sehen aus wie neu :D . Garantiert........

Hinterseite von der Fassung würde ich Eisstrahlen, Grundieren und Schwarz-matt Lackieren.

Wenig Aufwand, komplett neue Optik ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×