Jump to content
JoeFerrari

BMW i8

Empfohlene Beiträge

skr CO   
skr

Ich kann das Fazit so bestätigen. Gegen den i8 kommt Dir ein Elfer o.ä. wie ein Oldtimer vor, BMW hat da wirklich ein tolles Fahrzeug auf die Räder bestellt. Wie Kai oben schreibt, hat man schon das "haben-will"-Gefühl, wenn man dien Wagen Probe gefahren ist. Kritikpunkt ist von meiner Seite noch am ehesten, daß der Wagen gemessen am futuristisch-sportlichen Design dann doch zu wenig Leistung hat (das Design ist - in der richtigen Farbe - in natura übrigen viel stimmiger, als auf Bildern). Die Elektroeinheit des i8 hat ja weniger Leistung als die des i3, wohl weil BMW selbst dem Braten noch nicht ganz traut.

Würde ich daher einen bestellen? Derzeit nein, weil einfach noch die Berfürchtung mitschwingt, als Versuchskaninchen für die Fahrzeughersteller zu fungieren. Die Diskussion, ob ein Elektromotor der Weisheit letzter Schluß ist, lassen wir da mal ganz außen vor. Und er hat zu wenig Leistung, aber das hatte ich ja schon erwähnt. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Für die leistungshungrigen solls ja wohl einen i9 geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
absolutmuc   
absolutmuc

Der EMotors des i8 hat deswegen weniger Leistung, weil die Leistung für 4,4 sec mit Verbrenner ausreicht. Weil die Batterie des i8 nur 5,2kWh hat und die des i3 18,8kWh (Gewicht!). Weil mit stärkerem EMotor die EReichweite drastisch sinken würde. Und weil noch bessere Fahrleistungen das Konzept des Wagens überproportional verteuert hätten.

Ja - es ist ein unfassbar cooles Automobil, ja - eine (leider) kurze Probefahrt hat auch mich sofort angefixt, ja - er kostet 150k, aber verdammt - er ist das Schnäppchen des Jahrzehnts!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TonyKa   
TonyKa
ja - er kostet 150k, aber verdammt - er ist das Schnäppchen des Jahrzehnts!

Inwiefern jetzt Schnäppchen?? Gehst Du davon aus, dass ähnliche Konzepte in Zukunft teurer werden? Ich hätte eher an günstiger gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Das wird ja immer an dem gemessen was es derzeit zu kaufen gibt.

Wenn man nicht den Nutzwert betrachtet (bei Sportwagen ja immer ein Witz), sondern die Technologie und den Erlebniswert den man fürs Geld bekommt, dann ist der einfach richtig günstig.

Stell einfach mal einen 991 4S daneben. Der kostet mit ein paar Extras das gleiche. Es mag Gründe dafür geben, dennoch einen 991 zu nehmen - aber wenn Du mir die Frage stellst, bei welchem der beiden ich sehr viel mehr fürs Geld bekomme, dann weiss ich wo ich mein Kreuzchen mache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0

Ich schließe mich ganz eurer Meinung an. Ich hab eine gewisse Hassliebe mit dem i8. Mir gefâllt er optisch sehr gut, auch die Technik die da hinter steckt ist absolut faszinierend. Auch wenn ich ein absoluter Gegner der Emobilitat bin, vor allem im Sport und Rennwagen Sektor. Aber die Zukunft wird sich leider immer mehr in diese Richtung bewegen. Es nimmt halt sehr viel Emotionen, mich fasziniert einfach wie ein Verbrennungsmotor aufgebaut ist, in seine verschiedensten facetten. Auch mit diesem Sound der aus den "Lautsprechern" kommt kann ich mich nicht anfreunden. Ein Motor muss sich für mich so anhören wie er eben gebaut wurde. Aber ohne Gehör würden nicht alle Sinne angesprochen werden, und somit weniger Kunden das Fahrzeug kaufen. Dennoch muss man auch die positiven Seiten eines E-Motors hervorheben, vor allem der gleichmäßige und sofortige Drehmomentenberlauf ist im unteren Bereich. In der Stadt in meinem Smart wie es ja in Stuttgart die Car2gos ja schon sind, finde ich das Geräusch und Emissionsfreie (die Herstellung mal außen vor gelassen) fahren dann doch sehr praktisch. Ich bin ja dafür dass alle Menschen ao kleine e-Flitzer fahren, und wir verrückten Sportwagen entusiasthen bleibt der Verbrenner vorbehalten. (Von mir aus auch Hybrid für den besseren Drehmomenten verlauf. :D

Ich könnte mir den i8 durchaus als repräsentatives Stadtauto vor stellen, sind auch schon länger am überlegen. Allerdings Sportwagen und Konkurrenz für Corvette, 911 und R8 ist es für mich keiner, und es ist und bleibt halt ein BMW. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

An den PHEV führt - zumindest als Brückentechnologie - ab der Mittelklasse kaum ein Weg vorbei. Zumindest bis die reinen BEVs oder auch H2-EVs die passende Gesamtreichweite haben und marktreif sind (also sicherlich ca. 1-2 Autogenerationen). Und den R8 und 99x wird es ja auch in nicht allzu ferner Zukunft als PHEV geben.

Aber offenbar scheint BMW so falsch wirklich nicht zu liegen. Aktuell sind schon mehr als 5% aller in USA verkauften BMWs i-Fahrzeuge (siehe hier)

Natürlich fehlt einem dann der Motorensound, zumindest beim "Spassfahren", aber dann lieber ganz Ruhe als allzuviel künstlicher Sound.

Und vom Drehmoment her ist der neue P85D von Tesla mit 900NM wirklich eine amtliche Ansage... (fragt sich dennoch wozu der Leistungswahnsinn nun auch bei den E-Autos anfängt...)

Die reinen BEVs werden sich m.E. ganz schnell dann weltweit durchsetzen, wenn die wirklich großen neuen Player (LG, Foxconn, BYD etc.) anfangen preiswerte E-Autos zu produzieren. Dann wird es für viele der klassischen Hersteller, gerade im unteren / Kleinwagensegment sehr schwer werden.

Wieviele klassische Handyhersteller gibts noch ?!:???: Nokia...hmm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Und vom Drehmoment her ist der neue P85D von Tesla mit 900NM wirklich eine amtliche Ansage... (fragt sich dennoch wozu der Leistungswahnsinn nun auch bei den E-Autos anfängt...)

Wir waren vor ca.vier Wochen in Andermatt, da hatte unser Hotel einen Tesla als Leihwagen.

Der Consierge klagte aber damals, dass der Wagen zu viel Kraft hat und die Pneu zu schnell durchdrehen.

Wäre noch OK wenn das ESP schnell genug ansprechen würde. Nur das ist leider nicht der Fall.

Gerade bei feuchter Strasse wäre das extrem heikel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emuman   
emuman

Daher hat der P85D ja auch Allrad. Die Ansteuerung ist dabei natürlich jedem Verbrenner überlegen, da einfach schneller als mechanische Systeme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TonyKa   
TonyKa
Das wird ja immer an dem gemessen was es derzeit zu kaufen gibt.

Das ist mit Sicherheit richtig, ich habe mich jedoch auf "er ist das Schnäppchen des Jahrzehnts!" bezogen, im Sinne von innerhalb dieser Dekade oder sogar in den nächsten 10 Jahren...und das bezweifele ich halt bei den rasanten Fortschritten in dieser Technologie.

Wenn man nicht den Nutzwert betrachtet (bei Sportwagen ja immer ein Witz), sondern die Technologie und den Erlebniswert den man fürs Geld bekommt, dann ist der einfach richtig günstig.

Ich bin den i8 zwar noch nicht gefahren, wenn ich aber trotzdem mit meinem F-Type (sogar noch ca. 30% günstiger) vergleichen dürfte, komme ich zu folgendem Ergebnis: Nutzwert F-Type leicht vorne wegen weniger schlechtem Türkonzept (persönliche Erfahrungswerte vom SLS), Technologie i8 trotz 3-Zylinder deutlich vorne. Erlebniswert? Ok, zugegeben, müsste ich selbst mal fahren, aber von all dem Geschriebenen (ich verschlinge alle relevanten Berichte/Tests zum i8) fällt er als Sportwagen aufgrund Untersteuertendenz und der 3-Zylinder Charakteristik inkl. limitiertem Sound doch etwas ab. Wenn man vom Erlebniswert nun das Neu- und Anderssein als solches verbunden mit den sich umdrehenden Köpfen nach dem i8 abzieht, bleibt meines Erachtens für einen Sportwagen eher wenig übrig. Unter dem Strich bleibt es natürlich Geschmackssache und beide Fahrzeuge sind ein klares Statement, der i8 für die Visionäre der Sportwagenzukunft und der F-Type für die Liebhaber der alten Schule.

Stell einfach mal einen 991 4S daneben. Der kostet mit ein paar Extras das gleiche. Es mag Gründe dafür geben, dennoch einen 991 zu nehmen - aber wenn Du mir die Frage stellst, bei welchem der beiden ich sehr viel mehr fürs Geld bekomme, dann weiss ich wo ich mein Kreuzchen mache.

Bleibe dabei, Definitionssache bezüglich "sehr viel mehr fürs Geld" und vor allem Geschmackssache.

Grüße

Tony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
absolutmuc   
absolutmuc

Er ist das Schnäppchen des Jahrzehnts, weil kein Fahrzeug der "ab 100k-Klasse" diese Einzigartigkeit in Konzept, Technik, Design, Fahrbarkeit, Nachhaltigkeit vereint und man selbst mit einem deutlich teureren Supersportwagen keinen vergleichbaren Auftritt hat. Denn dieser Auftritt ist wegweisend, total neidfrei, allerorts begeisternd und basiert nicht auf einer Klappe zur Umgehung sämtlicher Schalldämpfer...

Könnte ich mir es aussuchen, ständen bei mir 3 Autos in der Garage:

M135ix, i8 und ein Z8.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Daher hat der P85D ja auch Allrad. Die Ansteuerung ist dabei natürlich jedem Verbrenner überlegen, da einfach schneller als mechanische Systeme.

Nur haben sie dummerweise auch die Leistung verdoppelt und so an relativer Traktion nix gewonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muhviehstar CO   
Muhviehstar

Aber einen Kippschalter hat der P85D trotzdem nicht rechts im Fahrerfußraum, oder?! Also ich bin noch keinen Tesla gefahren...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Ich bin den i8 zwar noch nicht gefahren, wenn ich aber trotzdem mit meinem F-Type (sogar noch ca. 30% günstiger) vergleichen dürfte, komme ich zu folgendem Ergebnis: Nutzwert F-Type leicht vorne wegen

Der i8 hat hinten Platz für 2 Kinder oder für Kurzstrecken auch mal Erwachsene. Ohne Kinder hat man genug Stauraum für einen Urlaub zu zweit - ähnlich wie bei einem 911. 2+2 ermöglicht ganz andere Dinge als ein reiner Zweisitzer.

Ok, zugegeben, müsste ich selbst mal fahren, aber von all dem Geschriebenen (ich verschlinge alle relevanten Berichte/Tests zum i8) fällt er als Sportwagen aufgrund Untersteuertendenz und der 3-Zylinder Charakteristik inkl. limitiertem Sound doch etwas ab.

Die früheren Berichte fanden noch mit i8 mit anderer Bereifung statt. Die Kundenfahrzeuge habe geänderte Vorderreifen, welche die Untersteuerneigung erheblich reduzieren. In der Evo war z.B. kürzlich ein Testbericht auf Basis der Serienbereifung.

Technologie i8 trotz 3-Zylinder deutlich vorne.

Nicht nur deutlich vorn, sondern eine ganze Epoche voraus. Der F-Type ist ein vollständig konventionelles Fahrzeug (und könnte auch innerhalb der konventionellen Technologie noch erheblich verbessert werden - sieht man dem gemessen an den Außenmaßen geringen Platzgebot und dem hohen Gewicht - dem realen, wenn Zeitschriften den Wagen auf eine Waage fahren). Der i8 ist beim Chassis und dem Antriebsstrang nicht einfach nur einen Modellzyklus, sondern eine ganze Technologie voraus.

Das bekommt man sonst nur bei einem 918 Spyder. Für vollkommen andere Beträge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Der i8 hat hinten Platz für 2 Kinder oder für Kurzstrecken auch mal Erwachsene. Ohne Kinder hat man genug Stauraum für einen Urlaub zu zweit

Also ich weiß nicht, ich hab versucht da mal hinten zu sitzen, nenene, nicht wirklich,

bzw. besser- geht gar nicht!

Und Stauraum, wo hast du den gefunden? Da hat mein 458 wesentlich mehr!

Mal ganz ehrlich, das Auto hat keinerlei Alltagswert, Reichweite rein unter Strom viel zu kurz (25 km), Ein- und Aussteigen (ab einem gewissen Alter) nur noch mit peinlichen Verrenkungen und Verschmutzung der Kleidung möglich, für einen Sportwagen dann aber wieder zu wenig Leistung (da fehlt DAS Quentchen), Übersichtlichkeit NULL in der Stadt, Vebrauch auch nicht wirklich niedrig, nur auf dem Papier.... das sind ganz einfach mal ungeschönt die Tatsachen - z.B. der i3 könnte das alles (fast) besser (ist aber langweilig!).

Ja geil ist ER, unbestritten, und das haben will Gefühl hatte ich auch sofort!

Letzlich ausschlaggebend für die Entscheidung dagegen waren aber neben den obigen Fakten, auch die Tatsache dass es nicht möglich ist das Überwachungsonlinesystem abzuwählen! SO etwas brauch und WILL ICH nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Und Stauraum, wo hast du den gefunden? Da hat mein 458 wesentlich mehr!

Neben dem - kleinen - Kofferraum vor allem dort wo die Notsitze sind. Mit einem F-Type (besonders mit dem Roadster, mit dem Coupé mag es besser gehen) tust Du Dich schwer zu zweit 2-3 Wochen Urlaub zu machen (besonders wenn eine der Personen unter 5 paar Schuhe einfach nicht wegkann). Mit dem i8 geht das unter Einbeziehung der Notsitze prima - wie im 911.

Vebrauch auch nicht wirklich niedrig, nur auf dem Papier....

Darauf wäre ich gespannt. Beim M5 haben mir auch vorher alle gesagt: lalala, nur auf dem Papier. Tatsächlich stellt sich der Verbrauch sehr lastabhängig dar. Ich habe schon Tankfüllungen mit unter 12l gesehen wie auch Tankfüllungen oberhalb von 20l. Genau dieses Bild wird mir auch von anderen Besitzern bestätigt. Auf deutlich niedrigerem Niveau dürfte das beim i8 nicht anders sein. Wer konstant die Leistung fordert wird sicher auch mit entsprechendem Verbrauch belohnt werden. :D

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Ok, im Innenraum transportier ich grundsätzlich nichts, außer (weiblichen) Passagieren (angeschnallten!) O:-)8-)O:-)

Und der Kofferraum vorne verdient nicht wirklich den Namen, da kommt dann auch noch das Ladegerät & Kabel rein.... ok, 3 paar Schuh gehen vielleicht dann noch rein!

Mein Verbrauch war mit dem i8 im Schnitt

9,5 Liter, nur Ortschaften- und Landstraße, keine Autobahnhatz.

Witzig ist dass meine X6 Schlurre sich im Schnitt genau soviel eintut, aber nun doch etwas größer, schwerer, komodiger ist! X-)

Aber egal

GEIL IST DAS DING!!!

(Nur eben behaftet mit allen sportwagentypischen Nachteilen und noch ein paar mehr dazu)

Aber egal

GEIL IST DAS DING!!!

Meine Meinung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
absolutmuc   
absolutmuc
?...

Letzlich ausschlaggebend für die Entscheidung dagegen waren aber neben den obigen Fakten, auch die Tatsache dass es nicht möglich ist das Überwachungsonlinesystem abzuwählen! SO etwas brauch und WILL ICH nicht!

Das stimmt so aber nicht!

Unter Einstellungen kann man die GPS-Ortung sofort deaktivieren.

Und eine mail an BMW reicht, um die eingebaute Telefonkarte für die anderen Dienste zu deaktivieren.

Wer jedoch ein Smartphone in der Tasche hat, der sollte sich allerdings wirklich keine Gedanken über die BMW Dienste machen. Die sind wirklich harmlos, gegen die Totalüberwachung deines Providers...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno
Ok, im Innenraum transportier ich grundsätzlich nichts, außer (weiblichen) Passagieren (angeschnallten!) O:-)8-)O:-)

Beide? O:-)

Ich kenne leider nur den i3 - und finde ihn seit ich Ihn von innen kenne nicht mehr so langweilig. Auch hier erkennt man die für den i8 schon beschriebenen neuen Konzepte sofort - das ist den Ingenieuren wirklich gut gelungen, das rüberzubringen. Beginnend mit den Werkstoffen und Materialien im Innenraum und weiter mit den Neuerungen, wenn man ins Detail geht.

Da ziehe ich respektvoll anerkennend den Hut. (und gönne BMW den Markterfolg sehr)

Richtige emotionale Hochgefühle löst das bei mir aber nicht aus. Da schlägt das Herz bei einem V8 in einem 458 oder (in meinem Fall ganz besonders) V12 in einem LP-700 dann doch ganz anders... :wink:

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Das stimmt so aber nicht!

Unter Einstellungen kann man die GPS-Ortung sofort deaktivieren.

Und eine mail an BMW reicht, um die eingebaute Telefonkarte für die anderen Dienste zu deaktivieren.

Wer jedoch ein Smartphone in der Tasche hat, der sollte sich allerdings wirklich keine Gedanken über die BMW Dienste machen. Die sind wirklich harmlos, gegen die Totalüberwachung deines Providers...

Das stimmt so leider nicht, habe mich ausführlich informieren lassen.

BMW ortet dich immer und überall, verfolgt dich, Daten des KFZ werden ausgetauscht, deine Werkstatt informiert usw. usw.

(Nicht mal einen Banküberfall kann man machen mit der Schlurre - mal davon abgesehen., dass das Einsteigen zu lange dauert bei der Flucht, und die Beute nicht reinpaßt - haben sie dich ganz lässig geortet. Wovon soll man dann die Leasingraten bezahlen O:-):wink:O:-))

Isch abe gar keine Smatfone (oder Schwatzfön?) - wat is dat? O:-)8-)

Aber alles hilft nichts:

GEIL IST DIE KARRE! :-))!:-))!:-))! (und hat unzweifelhaft auch eine Alleinstellung!)

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Was Kai schreibt, habe ich auch so gehört. Irgendwo im Auto ist crashsicher eine SIM-Karte o.ä. verbaut, an die man nicht rankommt, die BMW aber ständig den Kontakt zum Fahrzeug erlaubt. So eben auch bei einem Unfall, damit der Wage geortet werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
absolutmuc   
absolutmuc

...und genau diese SIM-Karte kann auf ausdrücklichen Kundenwunsch deaktiviert werden. Damit fällt allerdings auch jeglicher ConnectedDriveService wie RTTI, Navikartenupdate, Ladestationen, Concierge, Online, Sonderzielonlinesuche und automatischer Notruf usw. weg. Ich kenne persönlich zwei Fälle wo die Karte auf Wunsch deaktiviert wurde.

Die GPS-Ortung kann im Menü EINSTELLUNGEN ganz unten unter GPS-ORTUNG sofort deaktiviert werden, wenn der Haken abgewählt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emuman   
emuman

Das Thema hat sich ab nächstem Jahr eh erledigt, da eCall dann Pflicht wird. Übrigens wollen die Versicherungen daran mitverdienen. Bei Verträgen mit Werkstattbindung wird man sofort zu einer Partnerwerkstatt gebracht und damit verhindert, dass der Kunde die Werkstatt selbst wählt. Ich kann mir vorstellen, dass ab 2015 Policen kommen, die eCall berücksichtigen (evtl. mit einem kleinen finanziellen Bonus) und eine Deaktivierung dann gegen die Bedingungen der Police verstösst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
...und genau diese SIM-Karte kann auf ausdrücklichen Kundenwunsch deaktiviert werden. Damit fällt allerdings auch jeglicher ConnectedDriveService wie RTTI, Navikartenupdate, Ladestationen, Concierge, Online, Sonderzielonlinesuche und automatischer Notruf usw. weg. Ich kenne persönlich zwei Fälle wo die Karte auf Wunsch deaktiviert wurde.

Die GPS-Ortung kann im Menü EINSTELLUNGEN ganz unten unter GPS-ORTUNG sofort deaktiviert werden, wenn der Haken abgewählt wird.

Und du glaubst wirklich, dass das dann auch passiert????

Wie kann ich das als Kunde verifizieren, bzw. wieso MUSS ich als Kunde so etwas überhaupt erst deaktivieren müssen. Schräge Welt...

ICH möchte so einen Schrott gar nicht erst eingebaut haben, und das geht eben NICHT! Nicht abwählbar.

Aber dafür kommt dann automatisch der Abbuchungservice bei Verstößen gegen die StVO hinzu, der direkte Draht zum Finanzamt, und natürlich alles mit dem Totschlagargument

"Wer nichts zu verbergen hat, der hat ja auch nichts zu befürchten, und es ist ja alles nur zum Guten, bei einem Unfall, gegen Böse Buben, Terroristen, usw."

(Schöne) neue Welt... ÜBERWACHUNG nenn ich das!

ICH möchte IMMER NOCH selber entscheiden was ich an Daten preisgebe und was nicht! Bin wohl diesbezüglich ein Träumer!

Das Thema hat sich ab nächstem Jahr eh erledigt, da eCall dann Pflicht wird.

Frage: Was ist das?

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
absolutmuc   
absolutmuc

Die Karte ist dann definitiv deaktiviert, wenn du die Notruftaste im Dachhimmel drückst und sich niemand meldet...

Außerdem kannst Du bei BMW Deine personenbezogenen Daten (Recht auf Eigenauskunft) einsehen, das wird dort ernst genommen und nicht wie bei vielen Firmen ignoriert.

Einen i8 ohne eingebaute SIMkarte -die man nicht nachrüsten kann- sehe ich als ziemlich unverkäuflich an, wenn man den Wagen mal ablösen möchte.

E-Call ist der automatische Unfallnotruf, der übers Kundenhandy abgesetzt werden kann. Soll nächstes Jahr in allen Neufahrzeugen Pflicht werden - aber niemand kann dich zwingen ein Handy zu koppeln oder mitzunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×