Jump to content
Muhviehstar

Million Dollar Baby: Lamborghini Veneno

Empfohlene Beiträge

F400_MUC CO   
F400_MUC

Nicht ganz.

Es ist schon ein Unterschied, ob der Käufer einen unglaublich schlechten Geschmack hat oder der Hersteller ein Batmobil baut und das allen Ernstes als 'Sonderserie' verkauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
360erfreak CO   
360erfreak

Auch wenn ich das Auto für eine absolute Katastrophe halte, finde ich, dass Du das sehr gut zusammenfasst und unabhängig vom Geschmack auf einen faire Ebene bringst.

Gratulation für einen gelungenen 4.000 Beitrag!! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LP500   
LP500

@F400_MUC

Ich schließe mich dem an.

Wenn man als Jubiläumsmodell zu 50 Jahre Lamborghini nur eine solche Pubertätskiste vorweist dann ist dies nur eine Hilfloserklärung! Innovation null im Gegensatz zu Ferrari, und der Aufwand im Preis zum Verhältnis zur Leistung sind zu vergessen bei einem Unterschied von:

Aventator 0-100 km/h 2,9 sek, Höchstgeschw. 350 km/h

Veneno 0-100 km/h 2,8 sek, Höchstgeschw. 355 km/h

Was soll das???

Da muss ich zu LaFerrari ganz einfach als nicht Ferrari -fan sagen, Hut ab!!!

Innovation interessant! Leistung echt top, Form einfach schön!

Oder wenn schon Jubiläumsfahrzeug dann so was http://www.classicdriver.com/de/magazine/3300.asp?id=8278

Auf den Veneon kann man jedes Logo draufkleben, es würde für jeden der Kleinsthersteller durchgehen!

Lamborghini hat die Stellung als Ferrari – Herausforderer nun endgültig verloren und nähert sich immer mehr einer gewissen Bedeutungslosigkeit zum langfristigen Schaden der Marke!

bearbeitet von LP500
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sebastian089   
sebastian089

Auf den Veneon kann man jedes Logo draufkleben, es würde für jeden der Kleinsthersteller durchgehen!

Ich finde den Veneno alles andere als schön, aber obiges Zitat passt nun wirklich besser zum Larifari: Das Auto könnte genau so gut ein Koenigsegg, McLaren oder Pagani sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC
Ich finde den Veneno alles andere als schön, aber obiges Zitat passt nun wirklich besser zum Larifari: Das Auto könnte genau so gut ein Koenigsegg, McLaren oder Pagani sein.

Da sind aber 'das Internet', die Fachwelt und bekannte Sammler einer ganz anderen Meinung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G25   
G25

Der Veneno gefällt mir nicht, aber Design ist ja bekanntlich etwas Subjektives.

Richtig enttäuscht bin ich aber von der Tatsache, dass man zum 50. Firmenjubiläum nicht mehr hinbekommen hat, als einen Aventador mit etwas mehr Leistung und diesem Design-Overkill...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karl VIP CO   
Karl
Richtig enttäuscht bin ich aber von der Tatsache, dass man zum 50. Firmenjubiläum nicht mehr hinbekommen hat, als einen Aventador mit etwas mehr Leistung und diesem Design-Overkill...
Da kommt noch mehr, das Jahr ist noch lang.

Die Meinungen zum LaFerrari gehen auseinander. Im Kontext der Zeit beispielsweise halte ich den Enzo für optisch das hinreissendere Auto, die Namensgebung war epochal. Mal schauen, welcher der beiden in zehn Jahren der Gesuchtere ist. Bis heute führt ja am F40 kein Weg vorbei.

Die aktuellen Supercars leiden etwas unter der Flut an Million-Dollar-Baby's, viel Schatten darunter, aber auch viel Licht. Es muss schon eine Menge passieren, um Begehrlichkeiten zu wecken. Hier helfen große Namen sowie Tradition, vor allem muss die Stückzahl interessant bleiben. Hier macht Ferrari alles richtig - aber auch Lamborghini mit dem Veneno oder dem Aventador J, sie werden erst gar nicht angeboten. Auch die Aventador sind überall für 2013 ausverkauft, mit Glück gibt's noch ein Coupé im 4. Quartal, Roadster wenn man sich beeilt zu Ostern 2014. Mehr Begehrlichkeit geht nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Das Ding ist eine Karikatur von einem Lambo :-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno
Lamborghini hat die Stellung als Ferrari - Herausforderer nun endgültig verloren und nähert sich immer mehr einer gewissen Bedeutungslosigkeit zum langfristigen Schaden der Marke!

Was man so alles postuliert, wenn einem ein Modell nicht zusagt, welches in einer Stückzahl von 3 (4) gebaut wird. :???:

Kann es sein, dass du dich da in etwas hinein steigerst und dich morgen am Kopf kratzt und denkst: "Ohje, was hab ich da nur fuer einen Murx geschrieben?"

Wie bedeutungslos (ja quasi auf dem Weg zur Schliessung :D) Lamborghini ist, hat Karl mit den aktuellen Wartezeiten fuer den Aventador ja gut dargelegt.

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC
Lamborghini hat die Stellung als Ferrari – Herausforderer nun endgültig verloren und nähert sich immer mehr einer gewissen Bedeutungslosigkeit zum langfristigen Schaden der Marke!

Das ist doch der Punkt, über den man traurig sein muss. Man hätte sich doch einen Aventador SV erhofft und kein bedeutungsloses Batmobil (Eno, sagst Du selbst - man kanns ja nicht kaufen).

Lange Wartezeiten für das eine Topmodell sind es nicht, die Lamborghini voranbringen oder Beweis für Erfolg sind.

Das Volumensmodell Gallardo gibt es seit 2003 (!), da war z.B. Ferrari noch mit dem 360er (!!) unterwegs. Ja, ich weiss - in der Zwischenzeit ist die Technik besser geworden. Wer spasseshalber mal auf Wiki schauen will, eine unglaublich lange Liste an sog. Sondermodellen. Auf Dauer geht so ein Geschäftsmodell 'Sondermodelle' nicht gut. Ja - auch andere bauen Sondermodelle z.B. für asiatische Märkte, aber um deren Innovationskraft und Modellpalette muss man sich weniger Sorgen machen.

Ich hoffe, dass in Frankfurt dann was echtes Neues kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cschaetzle   
cschaetzle

also vom Design abgesehen (welches Geschmackssache ist) hat in meinen Augen Lamborghini in Sachen Marketing / Ankündigungen alles richtig gemacht

a) Sie wissen daß deren Konkurrent Nr. 1 sein absolutes nagelneues Flaggschiff vorstellen wird

B) diese Auto wird alle Blicke auf sich ziehen

c) Warum sollte man seinen Aventador SV dort in den Schatten stellen?

d) irgendwas muss man ja präsentieren, gerade weils das Jubiläumsjahr ist

e) der Veneno ist dafür perfekt geiegnet. neu genug um bisschen trara zu machen, und muss keine Verkaufserfolge einfahren

f) für Frankfurt o.ä. kann man dann genüsslich die neue Aventador Topversion bringen (und verkaufen!)

ich glaube aus dem gleuchen Grund hat Porsche den 918 auch nicht in Genf hingestellt.

Ferrari stellt nicht jedes Jahr ein neues Topmodell vor. Aber wenn sie es tun bringen alle anderen Hersteller nur updates oder no-risk Autos.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Olaf.sch   
Olaf.sch

Hmmm für ein Aventador SV ist es doch viel zu früh der kommt erst kurz vor Modell wechsel, wären sie ja ziehmlich doof jetzt ein SV zu bringen.

und so falsch können sie nicht liegen, das ein Ferrari immer mehr im Gespräch ist ist ja normal, haben mehr anhänger das muss sich entwickeln aber guckt euch denn MCLaren P1 an, was der für ein vorgänger hatte und über das neue Modell spricht keiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cschaetzle   
cschaetzle

streiche "SV", setze "irgendwas neues nicht-in-Kleinserie-produziertes zum 50ten"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum

Das Volumensmodell Gallardo gibt es seit 2003 (!), da war z.B. Ferrari noch mit dem 360er (!!) unterwegs. Ja, ich weiss - in der Zwischenzeit ist die Technik besser geworden. Wer spasseshalber mal auf Wiki schauen will, eine unglaublich lange Liste an sog. Sondermodellen. Auf Dauer geht so ein Geschäftsmodell 'Sondermodelle' nicht gut. Ja - auch andere bauen Sondermodelle z.B. für asiatische Märkte, aber um deren Innovationskraft und Modellpalette muss man sich weniger Sorgen machen.

Ich hoffe, dass in Frankfurt dann was echtes Neues kommt.

ich hatte schon einen der ersten 500 ps modelle und komme gerade von einer mehrtägigen reise mit dem neuen lp570-4 superleggera zurück. das auto hat sich schon extrem gut weiterentwickelt und ist optisch nach wie vor frisch und einzigartig. in bezug auf design und technik vermisse ich insofern noch keinen neuen gallardo.

ein spezielles kaufbares 50 jahre aniversario modell hätte ich aus der tradition heraus gesehen trotzdem erwartet.

da lamborghini aber in letzter zeit so viel entwickelte und einfach deutlich kleiner als ferrari ist, war schon zu erwarten, dass sie das nicht auch noch schaffen.

bearbeitet von CountachQV

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karl VIP CO   
Karl
ein spezielles kaufbares 50 jahre aniversario modell hätte ich aus der tradition heraus gesehen trotzdem erwartet.

da lamborghini aber in letzter zeit so viel entwickelte und einfach deutlich kleiner als ferrari ist, war schon zu erwarten, dass sie das nicht auch noch schaffen.

Wie gesagt, da kommt noch was, der von Dir angesprochenen Tradition verpflichtet.
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K
...aber guckt euch denn MCLaren P1 an, was der für ein vorgänger hatte und über das neue Modell spricht keiner

Meinst du nicht im Ernst oder ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stmoritzer CO   
stmoritzer
Angeblich wurden die Fahrzeuge mit den drei Kunden im Vorfeld besprochen. Die 3 wollten also solch ein extremes Ding und wussten auch was sie dafür zahlen müssen.

Stimmt, zwei gehen nach USA und einer nach SaudiArabien...

die glücklichen zwei Amis waren am ersten Pressetag vor ORt und haben in Genf das Auto zum ersten mal gesehen..

Der Besitzer von Lamborghini Long Island --> Antoine Dominic

und Managing Director of Tequesta Investsments in Florida --> Kris Singh

Und der dritte wandert ins Museum.

siehe oben ...in Genf war #0 und wird als Testwagen und/oder Museumsmodell seine weitere Verwendung finden ...

also vom Design abgesehen (welches Geschmackssache ist) hat in meinen Augen Lamborghini in Sachen Marketing / Ankündigungen alles richtig gemacht

a) Sie wissen daß deren Konkurrent Nr. 1 sein absolutes nagelneues Flaggschiff vorstellen wird

B) diese Auto wird alle Blicke auf sich ziehen

c) Warum sollte man seinen Aventador SV dort in den Schatten stellen?

d) irgendwas muss man ja präsentieren, gerade weils das Jubiläumsjahr ist

e) der Veneno ist dafür perfekt geiegnet. neu genug um bisschen trara zu machen, und muss keine Verkaufserfolge einfahren

f) für Frankfurt o.ä. kann man dann genüsslich die neue Aventador Topversion bringen (und verkaufen!)

ich glaube aus dem gleuchen Grund hat Porsche den 918 auch nicht in Genf hingestellt.

Ferrari stellt nicht jedes Jahr ein neues Topmodell vor. Aber wenn sie es tun bringen alle anderen Hersteller nur updates oder no-risk Autos.

guter Punkt.... der P1 wurde ja auch noch präsentiert...also warten Porsche/Lamborghini bis ?

In Shanghai wir anscheind das 50th Anniversary Modell kommen..auch hier kann man schon anfangen zu nörgeln, das sei dich nur eine Limited Edition mit 5PS mehr und einer Sonderfarbe :wink:

...oder was auch immer präsentiert wird

In Frankfurt, hmm, keine Ahnung.... der Gallardo wird ncoh produziert, also kommt der NAchfolger noch nicht...der Ave-SV kommt kaum, wie oben schon beschrieben wurde ...

bearbeitet von CountachQV

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bobolus   
Bobolus
Stimmt, zwei gehen nach USA und einer nach SaudiArabien...

die glücklichen zwei Amis waren am ersten Pressetag vor ORt und haben in Genf das Auto zum ersten mal gesehen..

Der Besitzer von Lamborghini Long Island --> Antoine Dominic

und Managing Director of Tequesta Investsments in Florida --> Kris Singh

Woher hast du die Info? Mir bekam vom Stand Anderes zu Ohren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
automotivefotofan   
automotivefotofan

Ich bin der Meinung, Lamborghini hat mit dem Design des Veneno etwas zu tief in die Aerodynamik-Trickkiste gegriffen. Der Stier sieht aus wie ein überdimensioniertes Spoilerfachwerk. Das es immer Lamborghini-Fans gibt, die ungesehen Einzelstücke kaufen, ist ja bekannt. Nur dieses Fahrzeug wäre IMHO optisch für die breite Masse garnicht verkäuflich.

Winkelmann hat aber wieder seine Hausaufgaben in Sachen PR und Glorifizierung der Marke Lamborghini gemacht, das steht außer Frage.

Was ich im WWW bislang zum Veneno gelesen habe, war das keine allzu große Meisterleistung, was das Design anbelangt.

Gruß

amf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Corriturbo CO   
Corriturbo
Schade, ich hätte mir zum 50sten Firmenjubiläum ein schöneres "Extremdesign" gewünscht!

Außerdem sollte sich das Auto bei diesem Preis auch technisch deutlicher von der Basis abheben.

Das Heck gefällt mir eigentlich am besten, wenn man den überdimensionierten Flügel mit dieser Finne vernachlässigt.

Aber wenn das Design wenigstens eine hervorragende Aerodynamik mit sich bringt, ist das für mich immerhin ein Argument...

Muss mich hier mal selbst zitieren, bzw. meine Meinung etwas revidieren!

Da ich das Auto noch auf dem Messestand in Genf im Original besichtigt habe, muss ich ganz deutlich sagen, dass der Veneno live viel stimmiger als auf Bildern aussieht und ich das Teil schon irgendwie geil fand...

Hat ganz interessante Designansätze, wie die konsequent weitergeführten Einschnitte in die Karosserie an den hinteren Lufteinlässen...

Mir zwar Alles in Allem schon noch zu extrem, aber nicht so schlecht wie ich angenommen hatte.

Und wenn Lamborghini dann vermutlich noch ein "klassisches" 50th Anniversary Modell für die Geschichtsbücher bringt, bin ich beruhigt:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlueDial1963   
BlueDial1963

Der "Abgang" von Genf vom Veneno.

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
collaudatore CO   
collaudatore
Ich bin der Meinung, Lamborghini hat mit dem Design des Veneno etwas zu tief in die Aerodynamik-Trickkiste gegriffen. Der Stier sieht aus wie ein überdimensioniertes Spoilerfachwerk. Das es immer Lamborghini-Fans gibt, die ungesehen Einzelstücke kaufen, ist ja bekannt. Nur dieses Fahrzeug wäre IMHO optisch für die breite Masse garnicht verkäuflich.

Winkelmann hat aber wieder seine Hausaufgaben in Sachen PR und Glorifizierung der Marke Lamborghini gemacht, das steht außer Frage.

Was ich im WWW bislang zum Veneno gelesen habe, war das keine allzu große Meisterleistung, was das Design anbelangt.

Gruß

amf

Da hat Lamborghini scheinbar gar nicht in die Aerodynamik-Trickkiste gegriffen, sondern die neuen jungen Designer haben in Ihren alten Comic-Kisten gestöbert.

post-58724-14435423537674_thumb.jpg

Einfach nur peinlich!

Deckt sich aber mit dem PR-Blendwerk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bärlin   
Bärlin

Lamborghini sollte zurück zu den Italienern, um wieder mehr Spirit zu atmen. Das würde man den Autos dann auch anmerken wie bei Ferrari. Lieber auch in der heutigen Zeit einen verdächtigen Ölfleck auf dem Garagenboden und immer mal wieder ein paar undefinierbare Schrauben im Fußraum oder sonstwo vorfinden, als diese gänzlich entseelte Audi-macht-auch-in-italienisch-Pseudomarke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×