Jump to content
BMWFreak181

Als Schweizer in Deutschland geblitzt!

Empfohlene Beiträge

BMWFreak181   
BMWFreak181

Tach!

Folgendes, ich bekam gerade einen Anruf von der St. Galler Stadtpolizei.

Die meinten ich wäre in Deutschland, auf der Autobahn, geblitzt worden mit 29 km/h zu schnell.

Das Fahrzeug läuft auf die Firma meines Vaters und deswegen wollten die wissen wer gefahren ist, da auf dem Foto ein Junges Gesicht sei. Okejj ich hab gestanden und der Herr meinte das er das Bussgeld zu mir nach Hause weiterleiten wird.

Nun meine Frage, da ich in der Schweiz noch in der Probezeit bin, was kommt auf mich zu ? Nur Deutsches Bußgeld ? Entzug in der Schweiz ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWFreak181   
BMWFreak181

Also wie ? Der Herr hat doch nicht aus langeweile angerufen :D

Oder meinst du nur ein Bussgeld ? Weil ich hatte schonmal einen Führerscheinentzug für 1 Monat & Probezeitverlängerung..

bearbeitet von BMWFreak181

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato
Also wie ? Der Herr hat doch nicht aus langeweile angerufen :D

Er hat angerufen, da das Fahrzeug auf eine Firma zugelassen ist, aber die Busse an den Fahrer zugestellt werden muss.

Die werden jetzt deine Daten (vermutlich musst du noch auf den Posten) an die deutsche Behörde übermitteln, und die werden dir dann die Busse zustellen (oder sie vergessens). (Angaben ohne Gewähr, da wohl von Bundesland zu Bundesland verschieden)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
günzi CO   
günzi

Hallo,

bei mir war es so, das meine Frau geblitzt wurde. Die haben mir dann einen Fragebogen geschickt, in dem ich bestätigen musste das es meine Frau war auf dem Foto. Dann haben sie mir die Rechnung geschickt. Ich glaube 35 Euro Strafe und ca. die selbe Summe Bearbeitungsgebühr.

Günther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C6-Baby CO   
C6-Baby

Soviel ich weiß, vollstrecken sie in der Schweiz, d.h. Du musst die Busse zahlen, bekommst aber keine Punkte. Wie sich das allerdings mit Deiner Probezeit verhält, kann ich Dir auch nicht genau sagen.

Etwas ähnliches gab es hier schon mal - allerdings eben nicht in der Probezeit: http://www.carpassion.com/verkehrsrecht/45401-geblitzt-deutschland-schweizer.html

Ich drück die Daumen

:wink2: Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Warum gibst du etwas zu?

Warst DU das denn wirklich? O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MischiMischi CO   
MischiMischi

Zumindestens lieber als Schweizer mit 29 km/h zu schnell in Deutschland geblitzt zu werden, als andersrum...

aber ich hätte mir auch erst einmal Unterlagen zusenden lassen, bevor ich am Telefon plaudere. Jetzt hilft es nur abwarten, wird aber im vgl. zu euren Strafen human sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Streetfighter   
Streetfighter

Jaaaa das Gewissen....:D

Zu 99% schadet man sich in solchen Situationen selbst am meisten. Die gute alte Ansage: "Wissen Sie eigentlich wie schnell Sie gefahren sind???" Antwort: "Ja ich weiss, ich war 40 km/h zu schnell, aber..." Dann bekommt man naemlich auch was, selbst wenn die einen gar nicht gemessen haben, weil man sich soeben selbst ins Bockshorn gejagt hat.

Also am besten immer erstmal die Schnute zulassen, bevor man sich mit Schwung und heruntergelassener Hose auf einen Strassenpoller draufsetzt!:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×