Jump to content
netburner

Gruppe B - Rallye-WM in Finnland - 1983 bis 1986

Empfohlene Beiträge

netburner   
netburner

Wer ab und an im CPzine liest wird festgestellt haben, dass ich durch und durch Fan der Gruppe B-Autos aus den 80er Jahren bin. Die wilden Maschinen, die im Laufe der Jahre immer verrückter und leistungsstärker wurden, bringen den Betrachter recht schnell in ihren Bann. Es war der Beginn der Allrad-Ära im Rallyesport. Gleichzeitig zog der Turbolader endgültig zu seinem Siegeszug aus und verhalf Fahrzeugen wie dem Peugeot 205 T16 Evo 2 oder dem Audi Sport quattro S1/E2 zu Leistungen jenseits der 500 PS. Damit ging es dann über Stock und Stein, Asphalt und Schotter, Schnee und Matsch, immer im direkten Kampf gegen die Uhr und die Zeiten der Konkurrenten. So schön heutige WRC-Fahrzeuge auch sein mögen, mit der Gruppe B können sie nicht mithalten.

Nun habe ich dieses 30-minütige Video in Youtube gefunden, in dem die finnische 1000-Seen-Rallye und die Gruppe B-Boliden im Laufe der Zeit zwischen 1983 und 1986 festgehalten wurden - ohne störenden Kommentar oder gar Musik. Die Sinfonie ertönt allein aus den Brennräumen der Rennfahrzeuge und lässt wohl nicht nur bei mir die Nackenhaare strammstehen.

Viel Spaß beim gucken.

Bei Suchterscheinungen erschlagen Sie bitte Ihren Arzt mit dem Apotheker und streichen sich das Wochenende 26.-28.7. rot im Kalender ein, denn da trifft sich die Slowly Sideways-Truppe zum Eifel Rallye Festival rund um Daun - natürlich auch mit Gruppe B-Besetzung!

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Passionist   
Passionist

Also ich sehe da nur ein weißes Rechteck mit einem Ausrufezeichnen in einem grauen Kringel drin. Kein Video.

P.

PS: Was ist eine "Slowly Sideways-Truppe" ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

"Slowly Sideways" ist eine Gemeinschaft von Rallyefans und -fahrern, die sich auf die artgerechte Bewegung historischer Rallyewagen spezialisiert haben. Dabei sind nur Fahrzeuge erlaubt, die entweder wirklich so im nationalen oder internationalen Rallyesport gelaufen sind, oder aber haargenau auf die Spezifikation eines solchen Fahrzeuges hin nachgebaut wurden.

Ursprünglich war man mit 10-20 Autos bei nationalen Rallyes im Rahmenprogramm dabei. Stets ohne Wertung und einfach um sich selbst und den Zuschauern Spaß zu machen. Daher auch der augenzwinkernde Name "Slowly Sideways". Mittlerweile tauchen immer mehr alte Rallyefahrzeuge wieder auf und die Truppe ist auf weit über 100 aktive Mitglieder angewachsen, die zum Teil mehr als ein Auto besitzen. Im Rahmen der Eifel Rallye war dann immer die "Jahreshauptversammlung", zu der rund 50-70 Rallyeboliden von den 50er Jahren bis zu den Gruppe A-Autos, die nach der Gruppe B kamen, anwesend waren. Allerdings weiterhin lediglich als Rahmenprogramm zur eigentlichen Rallye.

Letztes Jahr hat man schließlich einen Strich gezogen und die eigentliche Rallye abgesagt. Stattdessen gibt es nun als "Eifel Rallye Festival" eine reine Veranstaltung mit historischem Rallye-Kulturgut. Ohne Wertung, jeder so, wie er eben fahren mag, auf den früheren Wertungsprüfungen der Eifel Rallye. Ich war leider nicht vor Ort, aber was ich so gehört habe waren wohl rund 110 Autos letztes Jahr da, mal ganz abgesehen von Rallyefahrer-Legenden wie Walter Röhrl oder Björn Waldegaard, die selbst eifrig ins Steuer gegriffen haben. Also eine rundum lohnenswerte Veranstaltung für Leute mit dem Rallyevirus.

Ich verstehe nur nicht, warum du das Video oben nicht sehen kannst, bei mir ist es astrein eingebunden. Hier noch der Direktlink auf Youtube:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Passionist   
Passionist

Danke für die Info. Und für das Video.

Keine Ahnung was mein PC gestern wieder gehabt hat. Andere Youtube Videos, z. B. aus dem Musikthread, wurden eingebettet angezeigt. Das hier nicht. Heute schon.

PC und Software Zeug zu verstehen habe ich aufgegeben. (Aber ich versuche es trotzdem immer wieder mal...)

P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×