Jump to content
AlexM

Porsche 916

Empfohlene Beiträge

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Danke für die Info :)

Das ist der Viertletzte, bereits mit Carrera-Maschine und in Gemini-Metallic (Farb-Nr. 86), die Polster sind typisch für die Porsche/Piech-Familie, auch die meisten 911er der Familien Porsche und Piech hatten in der Zeit diese Hippy-Muster. Bin gespannt für wieviel der Wagen den Eigentümer wechselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Ich hatte eigentlich nich veil für die 914 Baureihe übrig. Je mehr ich mich damit befasse, desto reizvoller finde ich 914/6 GT und 916.

Der Preis wird sicherlich interessant werden, mir sind keine Notierungen aus den letzten Jahren bekannt.

Eine Frage bleibt für mich bei dem Wagen: Kann man das Interieur nur nüchtern oder nur komplett voll ertragen?? :D

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy962   
Andy962

Ein 914/6 GT sollte zwischen 260-320 k Euro liegen. Das wird jedenfalls verlangt.

Ein , noch seltenerer, 916 wird nicht billiger sein. Das die Preise fallen glaube ich nicht.

Das Muster ist echt "grenzwertig" aber originell:-))!!

Gruss, Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

In den USA steht ein 914/6 GT zum Verkauf. Es handelt sich um einen Wagen, der mit einem Werkskit ungerüstet wurde, unverhandelt USD 325.

In Deutschland soll es einen Werks /6 GT für € 275 geben.

Anschauen werde ich mir den 916 auf jeden Fall, der finger bleibt aber unten.

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Mal eine Auflistung der 916er-Bande:

Fahrzeuge mit 2,4-Liter S-Motor - 190 PS

Nr. 1 = Fahrgestellnr. 9141430195; Prototyp von Ferdinand Piech. Unischwarz. Derzeit nach meinem Wissensstand verschollen.

Nr. 2 = Fahrgestellnr. 9142330011; Fahrzeug von Louise Piech. Zitronengelb. Derzeit nach meinem Wissensstand in den USA.

Nr. 3 = Fahrgestellnr. 9142330012; Fahrzeug wurde von Road & Track getestet. Silbermetallic. Derzeit nach meinem Wissensstand in den USA.

Fahrzeuge mit 2,7-Liter Carrera-Motor - 210 PS

Nr. 4 = Fahrgestellnr. 9142330013. Unischwarz, inzwischen Vipergrün (diverse Quellen behaupten das Gegenteil - also erst Viper, dann Schwarz). Derzeit nach meinem Wissensstand in Deutschland.

Nr. 5 = Fahrgestellnr. 9142330014; Fahrzeug von Wolfgang Porsche. Braunmetallic. Derzeit nach meinem Wissensstand in Deutschland.

Nr. 6 = Fahrgestellnr. 9142330015; Fahrzeug von Hans-Peter Porsche. Silbermetallic. Derzeit nach meinem Wissensstand verschollen, evtl. durch Unfall Totalverlust.

Nr. 7 = Fahrgestellnr. 9142330016. Bahiarot (lt. diversen Quellen Indischrot aber Bahia ist wahrscheinlicher). Derzeit nach meinem Wissensstand in Deutschland.

Nr. 8 = Fahrgestellnr. 9142330017. Geminimetallic; Fahrzeug von Michael Piech. Bis zu diesem Bericht nach meinem Wissensstand verschollen.

Nr. 9 = Fahrgestellnr. 9142330018. Uni-Dunkelblau. Derzeit nach meinem Wissensstand in USA.

Nr. 10 = Fahrgestellnr. 9142330019. Uni-Weiß (anscheinend Elfenbein). Wurde Anfang der 80er auf 3,2-Liter umgebaut. Derzeit nach meinem Wissensstand in England.

Nr. 11 = Fahrgestellnr. 9142330020. Silbermetallic. Derzeit nach meinem Wissensstand in USA.

Anbei der Road & Track-Test von 1972 mit 9142330012:

Seite 1:

http://img214.imageshack.us/img214/7009/bild001qp.jpg

Seite 2:

http://img20.imageshack.us/img20/8418/bild002dp.jpg

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Nr 9 Deiner Liste wurde 2006/2007 für USD 285k angeboten. Zwischenzeitlich soll der Wagen verkauft sein, Preis weiss ich nicht.

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Interessante Auflistung. Als Kölner (:wink:) ist mir ein bei Auslieferung silberner 916 mit 2,4 Ltr Maschine bekannt, der wenig später auf die 2,7 Ltr Maschine umgerüstet wurde - und dabei eine schwarze Lackierung bekam. Dummerweise habe ich mir damals nicht die Fahrgestellnummer angesehen und später habe ich ihn aus den Augen verloren... Jetzt bin ich am rätseln, welcher es aus Deiner Liste sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Ich hab noch etwas rumgesucht. Die "Nr. 4" bzw. 9142330013 ist derzeit Uni-Schwarz.

Und der von AlexM angesprochene "Nr. 9" bzw. 9142330018 ist im Frühjahr 2007 nach Europa (Österreich?) verkauft worden.

@matelko. Das ist die 9142330020. Die steckt derzeit (wahrscheinlich) in den USA.

PS: die Nummerierung "Nr. 1", "Nr. 2" usw. ist von mir einfach durchnummeriert und weder eine offizielle noch inoffizielle Bezeichnung. Nur um Missverständnisse zu vermeiden :)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy962   
Andy962

Danke für die Aufstellung@littlePorker-fan:-))!

Die von dir genannte Nummer 8, gabs da nicht mal das Gerücht der Wagen wäre an der Hessischen Bergstrasse und dann in Mannheim wieder aufgetaucht?? Die PAG hat doch damals den Wagen nicht als Original anerkannt obwohl er es gewesen sein soll.

Ürsprünglich soll der Wagen jahrelang unter Verschluss gehalten worden sein, glaube wegen Familienstreitigkeiten, erst als der Senior starb kam der Wagen durch verschiedene Hände nach Hessen??

War jedenfalls eine gute Geschichte, sehr spannend aber ein Clone zum Betrugsversuch kann es natürlich auch gewesen sein.

Weisst du da was, oder warens Internet-Krimi-Spinnereien?

Gruss, Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Ich kenn nur folgende Geschichte: dass er bei einem älteren Porsche-Schrauber gefunden wurde, neben diversen anderen verlebten Porsches. Dieser Schrauber gab die Restaurierungsbasis aber bis zu seinem Tod nicht raus.

Irgendwann tauchten dann Fotos auf, von einer in der Restaurierung befindenden Rohkarosse, lackiert in Gemini-Metallic.

Waren damals alles nur Gerüchte bzw. ein paar Rohkarossen-Fotos und Mutmaßungen.

Nachdem ich jetzt die Fotos im Link zur Auktion gesehen habe, könnte es wahrscheinlich jenes Fahrzeug in der Restaurierung gewesen sein, also zumindest an den Fotos war im nachhinein was drann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy962   
Andy962

Danke:-))!!

Hatte da noch sowas im Hinterkopf von wegen geminiblauer vermisster 916.

Gruss, Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nordstadt   
nordstadt

4489923925_a0341d72f8_o.jpg

Ich meine das wär der gewesen...

edit: Lustig, der läuft auch als nummer 17 auf meiner Platte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Ich habe diese Woche mit Coys gesprochen, der Wagen soll eine umfangreiche Dokumentation haben. Der Schätzpreis liegt bei € 250k.

Für das Geld kann ich mir nur schwer vorstellen, das er verkauft wird.

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
914schrauber   
914schrauber

Hi,

der ist jetzt für 245 kEuro vor Steuer, versteigert worden. Ich habe mir das Fahrzeug angesehen....:-(((°

Von aussen sieht er ja okay aus, aber der Teufel steckt wie immer im Detail.

Es fehlen Kleinteile wie zum Beispiel die Fensterschacht-Dichtungs-Endstücke.

Die Wärmetauscher sind soetwas von schlecht geschweisst, daß ich sie nicht verwenden würde...

Das Getriebe scheint mir nicht original zu sein, es ist auf jeden Fall kein 916er Getriebeumbausatz verwendet worden, der sieht eher nach dem Patrick Motorsports Satz aus... Die Plastikkappe fehlt... usw.

Also ich würde sagen da steckt man sicher nocheinmal 50k hinein um hier ein wirklich gutes Auto zu erhalten....

Ach so der Gebhardt GT soll für 330kEuro über den LAdentisch gehen, so die eingesteckte Visitenkarte im Dreiecksfenster...

Gruss

Arne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy962   
Andy962

Hallo Arne und willkommen hier im Forum,

danke für Deine Einschätzung des verkauften 916.

Dein Username scheint Programm zu sein:D.

Gruss, Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eazywig   
eazywig

Wenn ich die Aufzählung von LittlePoker-Fan sehe stellt sich für mich die Frage ob diese 916 nur als "Spielzeuge" für die Piech/Porsche Familien gebaut wurden. Ist das so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Die Historie des 916 steckt im Rennsport, sein "Vorläufer" war der 914-6. Dumm war nur, daß der 914-6 im Rennsporteinsatz zu gut war und somit am 911 Image kratzte... Der zweite und nicht weniger wichtige Punkt, warum das Projekt 916 nicht zur Serienreife gelangte, war die Absehbarkeit seiner viel zu teuren Fertigung. Er wäre deutlich teurer als ein 911 geworden. Damit war das Projekt tot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Eigentlich sollte der 916 ab ca. 1972 (MJ 73) im Markt des Dino 246 GT ´wildern´.

Entwicklungsstart zu 916 war Anfang 1971. Es wurde eine "kleine Version" angedacht, mit 2,4 Liter und 190 PS (911S 2.4-Motor)

und eine "große Version" mit 2,6 Liter (Super-Benzin) und ca. 210-220 PS. Dieser Motor existierte m.M. nur auf dem Reißbrett.

Der Standard 914/6 hätte lt. Plan (von Anfang 1971) schließlich im Jahr 1972/MJ 73 die 911T 2.4-Maschine bekommen.

Wegen der katastrophalen Verkäufe des 914/6 (im MJ71 432 Stück, im MJ72 nur noch 229 Stück) wurde dieser allerdings eingestellt. Mit dem Tod von 914/6 im September/Oktober 1971 war auch 916 gestorben.

Bis zu diesem Zeitpunkt waren die zehn Vorserienexemplare plus der eine Prototyp aber entweder schon fertig oder kurz vor der Fertigstellung.

Sechs Fahrzeuge blieben im Werk und gingen dann an Familienmitglieder. Fünf Fahrzeuge gingen gleich an verdiente Freunde der Porsche/Piech-Familie. Ein "klassischer" Verkauf an Kunden fand beim 916 nicht statt. Auch als die sechs Fahrzeuge in der Porsche/Piech-Familie ausgedient hatten, wurden sie an Befreundete/Bekannte weiterverkauft. Erst über diese Leute kamen die Vorserienmodelle schön langsam in den ´öffentlichen´ Markt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Der Gemini blaue 916 ist in der aktuellen Ausgabe der "Porsche Fahrer" zu bewundern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×