Jump to content
Garth

Getunte 996 Turbos in AutoBild!

Empfohlene Beiträge

Garth   
Garth

Habt ihr den Supertest von 4 getunten 996 Turbos in der "test&tunning" von AutoBild gelesen?

Müssen ja wirklich 4 geile Geschosse gewesen sein, vor allem der Manthey Racing 996 GT-MR mit "angeblich" nur 550 PS aber gemessenen 3,8sek auf 100 und V-max von 346 km/h! RENNWAGEN PUR!!! :o

Sehr seltsam finde ich die unstimmigen Angaben der Tuner zu den Höchstgeschwindigkeiten. Da zahlt man für den 9ff 9f-T1 um € 55.000.- mehr als für den Serien-Turbo - damit er 168 PS mehr hat und angeblich 343 km/h rennt..............und beim Test werden dann "läppische" 313 km/h und 4,1 sek auf 100 gemessen. Die 0,1 sek gegenüber der Serie sind doch nur am Messgerät erkennbar, aber doch nie für den Fahrer.

Nicht dass für mich nur der High-Speed zählt oder dass man diese Geschwindigkeiten im Alltag jemals ausfahren würde, aber trotzdem würde ich mich ein wenig geprellt vorkommen. X-):???:X-)

Garth :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belerophon   
Belerophon

Ein wenig? :-?

bei 55.000,00 € :-?

Ich wäre sowas von enttäuscht! Ich weiß ja nicht wie ihr über das Geld denkt. Aber ich hoffe für den Tuner, dass das ein versehen war.

Sosnt wäre ich aber stinksauer :evil::evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

Hi !

Die 3,8 auf 100sind wirklich nicht schlecht, aber die 9,3 auf 200 und

die 5,5 von 100 auf 200 finde ich noch viel beeindruckender. Das sind Werte die auch von einem Mc Laren F1 nicht toppen kann. Aber ich denke auch, daß die Kiste nicht nur 550 PS hatte. Die haben ja geschrieben, daß

man die Kiste ohne viel Aufwand auf 700 PS bringen kann. Bei den Fahrleistungen war er sicherlich dichter an den 700 PS als an den 500 PS.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moinsen

Nicht schlecht. Vor allem der von Manthey. Schöne Werte hat er ja.

Was haben die denn alles herausgenommen? Der wiegt ja nochmals 45 kg weniger als der 2. Leichteste und fast 100 kg weinger als die anderen beiden.

Das die Leistung dermassne von den Werksangaben abweicht ist wirklich nicht schön. Wäre ich wohl auch sauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irwin   
Irwin

also die Testwerte des Manthey kann ich nicht nachvollziehen. Auch ohne einen solchen Wagen gefahren zu haben kann man sich sicher sein, dass die immensen Unterschiede in den Fahrleistungen (TopSpeed oder 100-200KM/h Sprint) des Manthey nicht hinhauen können.

Wieso soll der Manthey soviel schneller sein ?? wegen 45kg sicher nicht. (er hat ja ein schlechteres Leitungsgewicht als der 9FF).

Und das die Autobild das Fahrverhalten des Nordschleifen-Königs TechArt(naja.. Trohnfolgers) als nicht gut bezeichnent... ich weiß nicht.

Das Cockpit des Manthey finde ich schön - von aussen gefällt er mir weniger.

ps:

- was ist der Unterschied zwischen gelochten und belüfteten Bremsscheiben ?

- wieso ist der 9FF 6cm! tiefer als der Manthey ?

mir scheint, als würde die AutoBild nicht sehr sorgfälig testen...

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spirit   
Spirit

Der Manthey ist der absolute Hammer. Im Heft steht ja auch noch drin, dass der Besitzer oder Testwagenfahrer schon 370 erreicht haben soll.

Das kann ich mir allerdings nicht so richtig vorstellen.

Bis auf Techart, wichen alle sehr stark von der angegebenen Höchstgeschwindigkeit ab. Wenn man so einen hohen Preis für ein Auto ausgibt, dann kann man doch erwarten dass man nicht beschissen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Garth   
Garth

Das Cockpit des Manthey finde ich schön - von aussen gefällt er mir weniger.

Muss dir in diesem Punkt leider widersprechen.

Der Manthley sieht mit dem "momo"-Lenkrad meiner Meinung nach aus wie die 1000en prolligen VW die man sieht. :puke:

Auch sonst finde ich ihn im Cockpit zu puristisch. Jeder wie er glaubt!

Außen wiederum gefällt er mir neben dem dezent wirkenden Techart am besten.

Garth :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

Hi !

Aber Techart verbaut immer so komische Endrohrvarianten, die sehen irgendwie nicht so dolle aus. Aber ansonste finde ich optisch den Techart auch am schönesten.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MxMagnum   
MxMagnum

ich habe mir die zeitschrift auch letzte woche gekauft!

die werte sind echt beeindruckend :-o

aber gut aussehen tut keiner der 4 weder von außen noch von innen!

die scheinwerfer abdeckung und diese halbblinden endrohre am techart sind total prollig!

diese verlängerung am heck des manthey sieht auch nicht so gut aus :(

naja und der innenraum des manthey ist auch nicht das ware, die amarturen sind ein bißchen "arm", die normalen hätten völlig ausgereicht, und sehen zudem besser aus.

die frontschürze am 9ff pass überhaupt nicht an einen Porsche, und die endrohre shen aus wie 2 wasserrohre X-)

also wenn ich einen 996 turbo besäße wurde ich ihn ein par cm tiefer legen, und andere felgen montieren, der rest sollte original bleiben! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spirit   
Spirit

@MxMagnum: Ich denke allerdings, wenn du einen Turbo hättest ( :) ) dann würdest du dir auch noch eine Leistungssteigerung gönnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
m@xpower   
m@xpower

Also was mich am meisten gewundert hat, waren die Aussagen zu Fahrverhalten und Einlenkverhalten. Als Referenz für das Einlenkverhalten wird der Messpunkt 4 in Oschersleben genannt. Da war der TechArt

8 km/h !!! schneller als alle anderen. Eigentlich war er an nahezu allen Messpunkten der schnellste, und dennoch bezeichnet man das Auto als kritisch im Grenzbereich!? Sorry - versteh ich nicht!!!???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader
also die Testwerte des Manthey kann ich nicht nachvollziehen. Auch ohne einen solchen Wagen gefahren zu haben kann man sich sicher sein, dass die immensen Unterschiede in den Fahrleistungen (TopSpeed oder 100-200KM/h Sprint) des Manthey nicht hinhauen können.

Wieso soll der Manthey soviel schneller sein ?? wegen 45kg sicher nicht. (er hat ja ein schlechteres Leitungsgewicht als der 9FF).

Und das die Autobild das Fahrverhalten des Nordschleifen-Königs TechArt(naja.. Trohnfolgers) als nicht gut bezeichnent... ich weiß nicht.

Das Cockpit des Manthey finde ich schön - von aussen gefällt er mir weniger.

ps:

- was ist der Unterschied zwischen gelochten und belüfteten Bremsscheiben ?

- wieso ist der 9FF 6cm! tiefer als der Manthey ?

mir scheint, als würde die AutoBild nicht sehr sorgfälig testen...

:-)

Hallo Irwin!

Ich denke, daß "Auto Bild test&tuning" die Beschleunigungswerte schon vernünftig gemessen habe (per Lichtschranke). Allerdings wird der Manthey weit mehr als die angegebenen 550 PS besitzen, bzw. der 9ff niemals 588 PS! Motorseitig finde ich den 9ff sehr enttäuschend. In dem Artikel steht ja auch, daß der Manthey in der Stadt wohl nicht so toll fahrbar ist. Auch ein Indiz für den hohen Ladedruck. Auf Seite 27 (unter den kleinen Bildchen) steht ja bei allen Fahrzeugen der Ladedruck, nur nicht beim Manthey. Das gibt natürlich zu Denken. Da ich davon ausgehe, daß die Leistung beim Manthey wesentlich höher als die angegebenen 550 PS ist, ändert sich damit natürlich auch das Leistungsgewicht zugunsten des Selbigen.

Auf der Nordschleife wurde übrigens ein Anderer 911 turbo von TechArt gefahren. Der hatte 620 PS und nicht wie der im Artikel 530 PS. Anscheinend sind in den beiden Autos unterschiedliche Fahrwerke verbaut wurden.

-Der Unterschied zw. gelochten und (innen)belüfteten Bremsscheiben: ich kenne nur gelochte Bremsscheiben, die innenbelüftet sind. Es gibt aber auch Scheiben, die nicht gelocht, jedoch trotzdem innenbelüftet sind. Der Mercedes Tuner Brabus benutzt übrigens solche Bremsen aus dem Alcon Lager. Der Manthey Porsche hat also Scheiben, die nicht gelocht, jedoch innenbelüftet sind.

-Nun, ich denke, daß ist ein Druckfehler. Der 9ff kann nicht 6cm tiefer als der Manthey sein. Wir sprechen ja hier nicht von UBooten! :wink:

-Die Jungs von test&tuning freuen sich doch auch mal, wenn sie solch feine Autos fahren dürfen. "Optimismus" steckt immer in den Zahlen... hat ja auch alles wirtschaftliche Gründe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader
Also was mich am meisten gewundert hat, waren die Aussagen zu Fahrverhalten und Einlenkverhalten. Als Referenz für das Einlenkverhalten wird der Messpunkt 4 in Oschersleben genannt. Da war der TechArt

8 km/h !!! schneller als alle anderen. Eigentlich war er an nahezu allen Messpunkten der schnellste, und dennoch bezeichnet man das Auto als kritisch im Grenzbereich!? Sorry - versteh ich nicht!!!???

Nun, das Eine schließt doch das Andere nicht aus! Bei diesen Fahrwerken ist es so, daß sie einen hochangesiedelten Grenzbereich haben, damit sehr schnell sind. Wenn der Grenzbereich jedoch überschritten wird, gibts kein Halten mehr... beim TechArt scheint es wohl so zu sein. Lange gut fahrbar und schnell, wenn jedoch der Grenzbereich überschritten wird, wirds heftig.

Ergänzend: Ich finde die erzielten Meßwerte alle enttäuschend. Der Ruf R turbo (Umbau des 996 turbo) hat angegebene 520 PS und läuft mit langer Übersetzung 351 km/h (in Nardo getestet). Aber Ruf hatte ja schon immer wirkliche Rennautos...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
christof   
christof

trader: der ruf 996er lief in der ams(heft 20/01) exakt 328 km/h und zwar bereits mit einem extra lang übersetzten 6. gang; dies erscheint

für 520 ps realistisch, um 23 km/h schneller zu sein brauchst du ca.

90-100 ps; was in nardo war, das bleibt somit der phantasie jedes einzelnen überlassen;

auf der anderen seite sind geschwindigkeiten von 313 km/h für 996er

mit angeblich über 500 ps nicht unbedingt herausragend, so schnell war bereits ein serien 996er(ebenfalls in nardo); damit stellt sich die frage:

waren die autos nicht schneller weil die übersetzung zu kurz war oder weil einfach nicht mehr leistung da war? wenn die übersetzung zu kurz war, so frage ich mich aber , welchen sinn eine v-max-messung macht, da man 100%ig davon ausgehen kann und sich vorher ausrechnen kann, daß z.b. nur 313 erreicht werden können.

gruß christof

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader
trader: der ruf 996er lief in der ams(heft 20/01) exakt 328 km/h und zwar bereits mit einem extra lang übersetzten 6. gang; dies erscheint

für 520 ps realistisch, um 23 km/h schneller zu sein brauchst du ca.

90-100 ps; was in nardo war, das bleibt somit der phantasie jedes einzelnen überlassen;

auf der anderen seite sind geschwindigkeiten von 313 km/h für 996er

mit angeblich über 500 ps nicht unbedingt herausragend, so schnell war bereits ein serien 996er(ebenfalls in nardo); damit stellt sich die frage:

waren die autos nicht schneller weil die übersetzung zu kurz war oder weil einfach nicht mehr leistung da war? wenn die übersetzung zu kurz war, so frage ich mich aber , welchen sinn eine v-max-messung macht, da man 100%ig davon ausgehen kann und sich vorher ausrechnen kann, daß z.b. nur 313 erreicht werden können.

gruß christof

Da muß ich Dich leider korrigieren. Der in der ams (20/01) getestete 911 turbo war noch ein 993er ohne Allradantrieb.

Ich gebe Dir aber Recht, das habe ich ja auch oben schon beschrieben, daß Autofirmen aus wirtschaftlichen Gründen die Motorleistung der Testwagen gerne zusätzlich erhöhen. Wahrscheinlich wird das auch Ruf mit dem 996 turbo in Nardo gemacht haben. Diese Thematik wurde ja bereits in vielen anderen Threads ausführlich besprochen.

Der 996 turbo eines Users läuft übrigens ohne Leistungssteigerung (!!) bei 322 km/h in den Begrenzer auf der Graden. Ist wohl ein stark nach oben streuendes Exemplar, dennoch sehr beeindruckend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni
trader: der ruf 996er lief in der ams(heft 20/01) exakt 328 km/h und zwar bereits mit einem extra lang übersetzten 6. gang; dies erscheint

für 520 ps realistisch, um 23 km/h schneller zu sein brauchst du ca.

90-100 ps; was in nardo war, das bleibt somit der phantasie jedes einzelnen überlassen;

auf der anderen seite sind geschwindigkeiten von 313 km/h für 996er

mit angeblich über 500 ps nicht unbedingt herausragend, so schnell war bereits ein serien 996er(ebenfalls in nardo); damit stellt sich die frage:

waren die autos nicht schneller weil die übersetzung zu kurz war oder weil einfach nicht mehr leistung da war? wenn die übersetzung zu kurz war, so frage ich mich aber , welchen sinn eine v-max-messung macht, da man 100%ig davon ausgehen kann und sich vorher ausrechnen kann, daß z.b. nur 313 erreicht werden können.

gruß christof

ich glaube eher, dass es daran liegt, dass Porsche mehr als nur eine 1 V-max-Sperre in der Elektronik versteckt hat...die muss man zuerst alle finden...und das können wohl nicht alle Tuner denke ich mal...und bis 600 PS wird's vieleicht gehen mit den Originaleinspritzdüsen und Benzinpumpen, nachher wirds sicher kritisch...da sind wir wieder beim Thema...die Tester sollten die Autos auf den Prüfstand nehmen, ich würde als Tester nicht einfach die Leistungsdaten der Tuner übernehmen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
christof   
christof

toni: ich kann mich deiner meinung nur anschliessen, die presse übernimmt angaben oft völlig unreflektiert, nicht zuletzt da ja doch

auch eine gewisse abhängigkeit von den tunern /erzeugern besteht;

absurd wird das ganze dann nur, wenn sich derjenige titel selbst als

superkompetent positioniert und dabei seinen lesern ein ei nach dem andern "verkauft".

trader: der porsche in ams 20/01 war ein 996er biturbo aber mit der schmalen 996er karosse, der 993er lief bereits bei der ams vorher sowohl

in einem einzeltest als auch in einem v-max-vergleich in nardo, einmal mit 328 , das andere mal mit 329; bei dem nardo-vergleich/ams 15/01) war übrigens auch ein "serien-turbo" dabei , der mit 313 gemessen wurde.

gruß

christof

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MxMagnum   
MxMagnum
porsche :puke::puke::puke::puke:

bmw :lol::lol::lol::lol:

ferrari :D:D:D:D:D

was soll das denn? :evil:

wenn man sich so einen wagen nicht einmal im geringsten leisten kann, sollte man erst gar nicht so urteilen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Garth   
Garth

@ boernson :evil:

Da stimm ich MxMagnum vollkommen zu!

Und objektiv betrachtet sind alle drei Marken, die du aufgezählt und "untermalt" hast, sehr gute Autos.

Halte es auch - für deinen ersten Beitrag als Neuling überhaupt - mutig im Porsche-Forum dich gleich derart zu präsentieren (anscheinend findest du die Smilies so interessant und witzig!)

Garth :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jey   
Jey

Bei Porsche gibt es keine V/Max begrenzung.Finde es auch hinrisig so ne Sperre.Da hat man (Mal übertrieben) 500PS und könnte theoretisch 300 Fahrn und dann kastrieren die den Wagen auf 250 der sicherheit oder Umwelt wegen.So en quatsch.Wie gesagt.Bei Porsche gibt es sowas nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×