Jump to content
BMW-M5

Porsche Carrera GT VS Ferrari 599 GTB Fiorano

Empfohlene Beiträge

BMW-M5   
BMW-M5

Etwas eintönig, aber am Ende siegt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSCOOL   
HSCOOL

...und wo ist das Viedo?:???:

Edit: Jetzt ist es da.

Schöner Vergleich mit klarem Sieg für den CGT. Der 599GTB schlägt sich für einen 1,8t schweren GT aber nicht schlecht. Ich würde gerne mal einen Vergleich zwischen CGT und Enzo sehen, da der 599 ja in diversen Tests ähnliche Beschleunigungswerte erzielte wie der Enzo.

Gruß Hendrik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FunkyStar   
FunkyStar

cooles vid danke :)

hätte nicht gedacht das der CGT so dominiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5
cooles vid danke :)

hätte nicht gedacht das der CGT so dominiert.

Ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber wer weiß schon, ob beide tatsächlich gleichzeitig aufs Pedal gelatscht sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.jo   
jo.jo
Ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber wer weiß schon, ob beide tatsächlich gleichzeitig aufs Pedal gelatscht sind.

beim zweiten Lauf hat ja eindeutig der 599gtb zuerst voll beschleunigt. Und dennoch wurde er von CGT wieder eingeholt. Klasse Leistung :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
cooles vid danke :)

hätte nicht gedacht das der CGT so dominiert.

Laut Werksangabe ist der CGT bis 200km/h (das dürfte ca. das Endtempo im Video sein) ca. 1s schneller als der 599GTB. 1s in diesem Geschwingkeitsbereich entspricht ca. 25-30m. Insoweit bestätigt das Video die Werksangaben.

Oberhalb von 200km/h kann der 599GTB evtl. schneller sein als der CGT (siehe die entsprechenden AMS High-Speed-Tests).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSCOOL   
HSCOOL

Hallo,

hier mal Beschleunigungswerte der beiden Kontrahenten.

599 GTB

1735Kg

0-100: 3,5 Sec

0-200: 10,3 Sec

0-300: 29,9 Sec

Porsche Carrera GT

1473Kg

0-100: 3,8 Sec

0-200: 10,7 Sec

0-300: 34,2 Sec

Zum Vergleich habe ich noch einmal die Daten des Enzo herausgesucht.

1365Kg

0-100: 3,6 Sec

0-200: 10,3 Sec

0-300: 26,1 Sec

Die Testwerte des Enzo und CGT stammen jeweils vom Nardo Speed Test 2004, die des 599 GTB vom Nardo Speed Test 2006.

Wenn ich mir die Daten so anschaue, bin ich doch etwas verwundert. Der 599 kann dem Enzo bis 200 Km/h, trotz 40PS weniger und fast 400Kg mehr Paroli bieten:-o

Bisher war mir ebenfalls noch nicht bekannt, dass der Enzo dem CGT auf 300 satte 8Sec abnimmt. Das sind ganze 666m:-o Das liegt wohl an dem starken Abtrieb den der CGT erzeugt.

@Biturbo: Bei 200Km/h sind es 55m:wink:

Gruß Hendrik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Die Werksangaben stimmen somit überhaupt nicht! Zumindest die nicht bis 100 und 200kmh. Der CGT nimmt ihm auf dieser kurzen Strecke eine Welt ab. Ab 200kmh spielt das Gewicht dann nicht mehr die Rolle, sondern die Aerodynamik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Die 10,3 Sekunden von null auf 200 für den 599 GTB sind doch arg geschönt. Bei diesem Test war ja auch extra ein Werksteam aus Maranello anwesend. :wink:

In der Realität braucht der 599 rund eine Sekunde mehr auf 200 km/h.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Die 10,3 Sekunden von null auf 200 für den 599 GTB sind doch arg geschönt. Bei diesem Test war ja auch extra ein Werksteam aus Maranello anwesend. :wink:

In der Realität braucht der 599 rund eine Sekunde mehr auf 200 km/h.

Zumindest, wenn der CGT gut geht. In manch einem Test der Fachpresse hat er die Werksangaben damals nicht voll erfüllt :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Zumindest, wenn der CGT gut geht. In manch einem Test der Fachpresse hat er die Werksangaben damals nicht voll erfüllt :-))!

Stimmt, der CGT erreicht seine Werksangabe auch in den seltensten Fällen. Beim 599 gibt das Werk 11 Sekunden an, das wird bei den meisten Tests auch erzielt. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Kenne den Carrera GT und den 599, bin aber beide bislang noch nicht im direkten Vergleich gefahren.

Der 599 geht brutal gut, aber der CGT schiebt subjektiv noch deutlich besser. Ein Problem ist die Kupplung, ein wirklich sauberer Start gelingt nur mit sehr viel Zehenspitzengefühl. Ich denke, daß hier einige Tester Zeit liegen gelassen haben. Der Ferrari ist sehr leicht zu fahren und die Schaltvorgänge erfolgen mit betörender Schnelligkeit.

Im Zwischenspurt von 100-250 ist der CGT ein absolutes Tier. Ein Bekannter von mir ist mit dem Wagen schon auf einigen Trackdays gewesen und bislang ist ihm keiner untergekommen, der bzgl. Beschleunigung wirklich schneller gewesen wäre. Auch diverse Manthey und Sportec Umbauten nicht. Die meisten getunten 911er leiden unter ihrem gigantischen Turboloch und können die Power nicht richtig umsetzen, bzw nur auf sehr langen Geraden. Beim CGT liegt die Power sofort an und entfaltet sich absolut gleichmässig.

Auf der Autobahn mag das natürlich anders aussehen, auf Grund des eher mäßigen cw Werts. Insbesondere im 6ten Gang ab 290 lässt die Beschleunigung merklich nach. Aber das war ja auch nie Entwicklungsschwerpunkt beim Carrera GT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M
Kenne den Carrera GT und den 599, bin aber beide bislang noch nicht im direkten Vergleich gefahren.

Der 599 geht brutal gut, aber der CGT schiebt subjektiv noch deutlich besser. Ein Problem ist die Kupplung, ein wirklich sauberer Start gelingt nur mit sehr viel Zehenspitzengefühl. Ich denke, daß hier einige Tester Zeit liegen gelassen haben. Der Ferrari ist sehr leicht zu fahren und die Schaltvorgänge erfolgen mit betörender Schnelligkeit.

Im Zwischenspurt von 100-250 ist der CGT ein absolutes Tier. Ein Bekannter von mir ist mit dem Wagen schon auf einigen Trackdays gewesen und bislang ist ihm keiner untergekommen, der bzgl. Beschleunigung wirklich schneller gewesen wäre. Auch diverse Manthey und Sportec Umbauten nicht. Die meisten getunten 911er leiden unter ihrem gigantischen Turboloch und können die Power nicht richtig umsetzen, bzw nur auf sehr langen Geraden. Beim CGT liegt die Power sofort an und entfaltet sich absolut gleichmässig.

Auf der Autobahn mag das natürlich anders aussehen, auf Grund des eher mäßigen cw Werts. Insbesondere im 6ten Gang ab 290 lässt die Beschleunigung merklich nach. Aber das war ja auch nie Entwicklungsschwerpunkt beim Carrera GT.

Auch meine Erfahrung.

Gruß

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber

Der 599 hält sich im zweiten Vergleich verdammt gut. Vor allem wenn man bedenkt, dass er nur halb so teuer ist. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista
Der 599 hält sich im zweiten Vergleich verdammt gut. Vor allem wenn man bedenkt, dass er nur halb so teuer ist. :-))!

Naja, finde ich ehrlich gesagt nicht. Der 599 gibt ja um einiges früher Gas.

Was das Handling angeht liegen Welten zwischen den Autos. Der 599 ist sicher ein sehr respektabel liegendes Auto. Aber der Carrera GT fährt in einer anderen Liga bzgl. Grip,Traktion und Abtrieb.

In der aktuellen EVO fühlen die Tester dem 599 auf den Zahn. Mit P Zero Corsa erreicht der Wagen eine 1.23.20. Das ist schnell, aber gut 2 Sekunden langsamer als der Enzo und 3 Sekunden hinter dem Carrera GT. Wobei man hierzu auch sagen muss, daß beim 599 nach 3 Runden die Reifen kochen, während man beim Carrera GT theoretisch den ganzen Tag ohne Probleme fährt.

Die Rundenzeiten des Carrera GT im Sport Auto Supertest sind im Serienbereich weiterhin absolut unantastbar und das ohne Sportreifen. Ich prophezeihe, daß dies auch noch eine ganze Weile so bleiben wird. Kein 997 GT2, kein F430 Light Pista, kein Gallardo GT und auch keine Corvette Z07 mit 600xx PS werden dies unterbieten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti

Die Rundenzeiten des Carrera GT im Sport Auto Supertest sind im Serienbereich weiterhin absolut unantastbar und das ohne Sportreifen. Ich prophezeihe, daß dies auch noch eine ganze Weile so bleiben wird. Kein 997 GT2, kein F430 Light Pista, kein Gallardo GT und auch keine Corvette Z07 mit 600xx PS werden dies unterbieten können.

Stimmt. Und das war ja auch das Entwicklungsziel dieses faszinierenden Hochleistungssportwagens.

Unabhängig davon sehe ich den 599 absolut positiv, da dieser ja nicht diese

Punkte, die für den CGT entscheident waren, ins Lastenheft bekommen hat.

Als alltagstauglicher GT mit atemberaubenden Fahrleistungen hat auch der 599 für mich sein Ziel absolut erfüllt.

Zumal man(n) sicherlich anmerken darf, daß zur Nutzung des gesamten CGT-Potentials schon eine kundige Hand am Volant gebraucht wird.

Für mich zwei absolute Top-Automobile mit verschiedenen Anforderungsprofilen.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
Für mich zwei absolute Top-Automobile mit verschiedenen Anforderungsprofilen.

Absolut.

Ich finde halt immer noch, dass der 599 für die 600 Ps Liga ein relativ günstiges Angebot ist. Und wir reden hier immerhin von einem Ferrari. :wink: Die Beschleunigung von 200-300 ist ja atemberaubend. Da hängt er einige Autos ab, die deutlich teurer sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Kenne den Carrera GT und den 599, bin aber beide bislang noch nicht im direkten Vergleich gefahren.

Der 599 geht brutal gut, aber der CGT schiebt subjektiv noch deutlich besser. Ein Problem ist die Kupplung, ein wirklich sauberer Start gelingt nur mit sehr viel Zehenspitzengefühl. Ich denke, daß hier einige Tester Zeit liegen gelassen haben. Der Ferrari ist sehr leicht zu fahren und die Schaltvorgänge erfolgen mit betörender Schnelligkeit.

Im Zwischenspurt von 100-250 ist der CGT ein absolutes Tier. Ein Bekannter von mir ist mit dem Wagen schon auf einigen Trackdays gewesen und bislang ist ihm keiner untergekommen, der bzgl. Beschleunigung wirklich schneller gewesen wäre. Auch diverse Manthey und Sportec Umbauten nicht. Die meisten getunten 911er leiden unter ihrem gigantischen Turboloch und können die Power nicht richtig umsetzen, bzw nur auf sehr langen Geraden. Beim CGT liegt die Power sofort an und entfaltet sich absolut gleichmässig.

Auf der Autobahn mag das natürlich anders aussehen, auf Grund des eher mäßigen cw Werts. Insbesondere im 6ten Gang ab 290 lässt die Beschleunigung merklich nach. Aber das war ja auch nie Entwicklungsschwerpunkt beim Carrera GT.

Sobald ich den 599 habe, ist ein direkter Vergleich mit dem CGT eines Bekannten möglich. Wahrscheinlich sogar im Rahmen eines Track Days.

P.S.: Der CGT ist ein super Auto. Wenn er ESP hätte, würde ich ihn mir (vor allem zum aktuellen Marktpreis) sehr gerne näher anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Wobei man hierzu auch sagen muss, daß beim 599 nach 3 Runden die Reifen kochen, während man beim Carrera GT theoretisch den ganzen Tag ohne Probleme fährt.

Steht das im EVO-Test?

Mir wurde von einem (sehr sachkundigen) Bekannten berichtet, dass auch ein ganzer Tag auf der Piste den Reifen (und Bremsen) des 599 nicht spürbar anzumerken war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Absolut.

Ich finde halt immer noch, dass der 599 für die 600 Ps Liga ein relativ günstiges Angebot ist. Und wir reden hier immerhin von einem Ferrari. :wink: Die Beschleunigung von 200-300 ist ja atemberaubend. Da hängt er einige Autos ab, die deutlich teurer sind.

Finde ich auch. 599GTB und LP640 sind in Sachen Preis-/Leistung recht attraktiv. Der Abstand zu Enzo, CGT & Co. ist natürlich noch immer da. Aber er ist recht klein in anbetracht der Preisdifferenzen (z.B. Enzo...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista
Steht das im EVO-Test?

Mir wurde von einem (sehr sachkundigen) Bekannten berichtet, dass auch ein ganzer Tag auf der Piste den Reifen (und Bremsen) des 599 nicht spürbar anzumerken war...

Ja, wobei der 599 dort ja mit P Zeor Corsas gefahren ist, die nicht serienmässig sind.

Der Preisunterschied zwischen Carrera GT und 599/LP 640 ist in der Tat ganz erheblich, obwohl ich persönlich finde, daß der Porsche sein Geld wert ist. Denn im Vergleich zu vielen anderen Supersportlern (Enzo, Zonda, Veyron) ist er tatsächlich ein Sonderangebot. Einige Features gibt es eben nur beim Porsche wie z.B. Keramikkupplung, Aggregatträger aus Carbon, der V10 direkt aus dem Rennwagen. Der Wagen ist schwierig zu fahren, aber da liegt ja auch irgendwo der Reiz.

Der 599 ist der perfekte GT aus dem Jahre 2007. Brillianter Motor, gutes Chassis. Man darf nicht vergessen, daß Carrera GT und Enzo auch schon wieder ein paar Jährchen auf den Buckel haben. Der Nachfolger des Enzo wird den Abstand auch bei der Leistung wiederherstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Also irgendwie ergibt das keinen Sinn. Im ersten Video unterliegt der 599 zweimal ganz deutlich dem CGT und auch gegen den SLR sieht er kein Land. Der CGT scheint aber offenbar mit der Performance des SLR mithalten zu können, da da er ja einmal gewinnt und einmal verliert.

Die logische Erklärung wäre, daß alle drei in etwa gleich schnell sind und die Unterschiede in den Videos nur auf Fehler der jeweiligen Fahrer zurückzuführen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
idontknow   
idontknow

"In etwa gleichschnell" sind sie sowieso ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

@skr

das verstehe ich jetzt nicht so ganz....ist ja auch schon spät.....:D

der 599 verliert gegen SLR und CGT und der SLR und CGT trennen sich 1:1, warum müssen dann alle 3 in etwas auf einem Level liegen ? Der SLR und der CGT sind auf einem Level, sie haben beide den 599 geschlagen und trennen sich 1:1, aber der 599 ist doch die klare Nummer 3, oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden ?

Gruß - Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×