M3 Jäger

Was ist beser?

10 Beiträge in diesem Thema

Servus

Ich hab mal ne Frage

Was ist besser ein 4rad- oder Heckantrieb bezug auf Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit?

z.B.

911 Turbo GT2

0-100 km/h 4,2s 4,1s

V-max. 305km/h 315km/h

Ok der Turbo ist 100kg schwerer aber der hat ja Allradantrieb der muss doch schneller Beschleunigen oder?

Wie es Fahrerisch ist hab ich schon ausbrobiert mit Allrad kommt man nicht so schnell aus der Ruhe im gegensatz zu einem Heckangetriebenem Auto.

Freu mich auf Eure antworten

Mfg. edi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast schon recht, aber der gt2 hat ja auch 10% mehr leistung!

grundsätzlich ist es so, das der allradler natürlich bessere traktion hat, aber durch das höhere gewicht und die antriebstechnik einiges an power verliert! siehe formel 1, da wird natürlich heckantrieb gefahren um gewicht zu sparen und die traktion wird durch reifen, aerodynamik und technik herbeigeführt!

aber unter 200ps bringt allrad nich viel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die antwort :smile:

aber ich habe nicht vor ein allradbetriebenes auto unter 200ps zukaufen

Aber allrad muss doch nurmal besser beim start abziehen als heckantrieb, weil ja alle 4 räder angetrieben werden ja ok nicht immer aber der permamente (oder wie er heißt die übertragung da bei porsche und audi usw.) allradantrieb der bringt doch immer alle 4 räder ohne durchdrehen auf die straße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

permanenter allrad heisst nur, dass du ihn nicht abstellen kannst! beim sog. zuschaltbaren allradantrieb kann man nämlich von heck auf allrad per gangwahl umstellen (oft in kleinen geländewagen)!

aber die reifen drehn immer durch! auch bei allrad, es gibt keine beschleuigung ohne schlupf der räder (durchdrehn)!

gib beim porsche turbo im 1. gang bei 30 km/h mal vollgas, dann werden dir die reifen per schon akustisch mitteilen, dass sie verzweifelt nach haftung suchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja schon klar hast ja auch recht aber wecher ist besser einer mit heck oder allrad?

auch wenn ich z.B. tune

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Porsche war der Allradantrieb stets nur zum Zweck einer (noch) besseren Traktion im Programm. Die Allrad-Einhait wiegt meines Wissens alleine lediglich 64 kg. Wer darauf verzichten kann oder gerne mit Vollgas um Kurven driftet, sollte Heckantrieb nehmen. Zur Umbaufähigkeit ist mir nichts Nachteiliges bekannt; der Turbo wird mit Vorliebe in die 500-600 PS-Regionen befördert..... für schlappe 300TDM schon eine klasse Nummer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus FrazerNash

also wenn wir schon vom driften reden dann nim ich lieber einen mit frontmotor und heckantrieb da driftet sicha schöner als mit der porsche bauweiße da lastet ja der motor auf der hinterachse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm weil wir grad beim thema allrad sind..

wie ist das dann mit diesen visco-kupplungen??

da werden doch dann die vorderen räder erst angetrieben,

wenn die hinteren durchdrehen oder??

Gruß Josef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute

Porsche hat die Antriebskräfte beim Allrad immer ungleichsmässig auf die Achsen verteilt. Bei meinem 964er werden 69% auf die hintere, und 31% auf die Vorderachse losgelassen. Das ermöglicht eine sportliche Fahrweise mit guter Traktion ohne das gleich alles in Rauch aufgeht!!!

:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann nicht pauschal sagen: Allrad ist besser als Heckantrieb oder umgekehrt. Das hängt sehr stark vom Fahrzeugtyp und der jeweiligen Bauweise ab.

Grundsätzlich haben beide Systeme Vor und Nachteile. Vergleicht man ein und denselben Wagen hat derjenige mit Heckantrieb folgende Vorteile:

Weniger Gewicht, weniger Reibungsverlust im Antriebsstrang, mehr fahrdynamische Berechenbarkeit bei höherer Agilität.

Der Vorteil des Allradantriebs beschränkt sich vor allem auf die höhere Traktion die aber je nach System und Konzeption unterschiedlich wichtig sein kann.

Allradautos verteilen das Drehmoment unterschiedlich je nach Fahrzeugzustand. Das Fahrverhalten von Allradautos kann extrem unterschieldich sein je nach Technik. In vielen Fällen neigen Allradler stärker zum Untersteuern als Hecktriebler. Ausnahme: Skyline GTR

Bei Porsche eignet sich der Einbau eiens Allradantriebs da Getriebe,Motor und Antriebsstrang auf einer Linie liegen. dadurch sind die internen Wege kurz und das Zusatzgewicht recht gering. Die Kraftverteilung beschränkt sich jedoch darauf das Fahrverhalten durch Untersteuern etwas zu vereinfachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden