Jump to content
fvent2000

Elektronik Ferrari F 355

Empfohlene Beiträge

fvent2000   
fvent2000

Hallo Zusammen

ich starte mal eine Umfrage. Wieso sagen gewisse in diesem Forum,

dass die alte Motronic des 355er schlecht ist als die neue (5.2).

Kann jemand die technische Vorteile erwähnen?

Ein offizieller Zürcher Ferrari Spezialist hat mir erklärt, dass die neue Motronic Elektronik nicht wegen "Probleme" in den neueren Ferraris eingesetzt wurde.

Mit der alten Motronic hatten sie grundsätzlich nie "grosse" Probleme.

Gruss

fventi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Ich glaube die Umstellung von 2.7 auf 5.2 hatte was mit der Abgasnorm zu tun oder bilde ich mir das ein? :???:

Unmittelbar nach der Umstellung gab es beim 355 ja auch die größten Leistungsverluste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß

Ja skr die abgasnorm wurde verbessert , und dafür hatten alle 355 keine leistung mehr

vollkomen korrekt :-))!

nochwas die ersten 355 hatten teilweise sogar mehr wie die 380 ps , kein schertz !

aber dann ging er kräftig bergab! ein freund hatte einen 355 aus 97 ich einen 348 aus 93 ok er war leicht modifiziert , nachdem er große sprüche von sich gab sah er im vergleich auf der ab ganz blass aus !

gut auf dem race way war er ein wenig schneller , durch das bessere fahrverhalten !

aber wenn 355 würde ich nur einen aus 94 nehmen ohne airbag mit wenig kilometer !

top wagen mit richtig power!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fvent2000   
fvent2000

Ja Das hört sich schon besser...

Ihr glaubts nicht, aber ich kenne Leute, die haben sich

gute Schnäppchen gehen lassen (95 und 96er), da jemand

wohl ein Unsinn über diese Elektronik geschrieben hat.

Also ich persönlich würde auch ein 95er Modell nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
evo3 CO   
evo3

Ich bin auch der Meinung das es mit der Abgasnorm zu tun hat.

Die 5.2 Motronic hat ja bereits eine OBD2 Diagnose Schnittstelle und nicht mehr, der alte 3Pin Marelli Stecker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI
Hallo Zusammen

ich starte mal eine Umfrage. Wieso sagen gewisse in diesem Forum,

dass die alte Motronic des 355er schlecht ist als die neue (5.2).

Wer sagt das ? Bisher habe ich immer nur gelesen, daß die alte Motronik (2.7) besser ist als die neue. Es gibt auch einzelne Berichte, daß man keinen Unterschied zwischen alter und neuer Motronik erkennt.

Den direkten Vergleich hatte ich allerdings noch nicht, bin bisher nur 355er mit 2.7 Motronik gefahren aber die gehen echt wie Hölle. Ist aber eigentlich bei allen (modernen) Ferraris so, daß neuere Versionen immer schlechter gehen als die ersten Modelle. Wie Alex schon geschrieben hat kommt das wegen der immer schärfer werdenden Abgasnormen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marek355F   
Marek355F

Um die Euro 2 bei diesen Model zu erreichen wurde das elektronische System auf 5.2 umgerüstet, hat allerdings zur folge gehabt das der Wagen etwas leistung verloren hat.Somit habe ich bei einigen Modellen festgestellt das zwei vorkatalysatoren entfern worden sind, um die leistung wieder zu erreichen.

Aber technisch gesehen ist das alte 2,7 System nicht schlechter als neue 5,2

Mfg Marek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni_F355 CO   
Toni_F355
Um die Euro 2 bei diesen Model zu erreichen wurde das elektronische System auf 5.2 umgerüstet,

Bitte keine falschen Aussagen hier posten, wenn du dir nicht 100%ig sicher bist.

Mein F355 mit 2.7 Motronic hat die Euro 2!

Hab bereits Cinquevalvole meinen Fzg-Schein mal zugefaxt, und der hat seinen umgetragen bekommen. Hatte vorher die Euro 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tom dial   
Tom dial

Hallo!

Grundsätzlich sind es Motorkomponenten die die Leistung bestimmen. Lassen wir jetzt mal Innereine wie Nockenwelle, Kolben etc außer Acht und gehen davon aus das die gleich sind. Bleibt der Drosselklapendurchmesser und der Abgasgegendruck. Ist dies gleich erreicht der Motor grundsätzlich mit jeder Einspritzanlage seine Höchstleistung!

Der Umstieg auf OBD2 hat aber natürlich eine völlig neue Programierung zu Folge. Oft ist dann an Stellen die bei der anderen, also der 2.7, schlechter in Bezug auf das Abgas, aber besser in Bezug auf Leistung waren, etwas geändert worden, um keine Probleme bei den gesetzlichen Prüfungen zu bekommen.

Der maximale PS Wert wird aber nach wie vor erreicht, aber nur bei genau einer Drehzahl, darum herum sieht es mit der Leistung dann dünner aus. Die nackten Messwerte stimmen also!

Grundsätzlich kann man dann natürlich so eine Anlage wieder auf den Leistungsstand des Vorgängermodells tunen, oft sogar mehr finden!

Zum Beispiel bei einer Online Abstimmung mit entsprechender Hard und Software. Dabei fährt der Tuner auf dem Beifahrersitz und ändert die Motorparameter während der Fahrt. Das ist für das Auto keine Belastung, während eine Sitzung auf dem Prüfstand das Fahrzeug um 10.000de Kilometer altern läßt.

Wohl gemerkt: Abstimmung auf dem Prüfstand, eine einzelne Leistungsmessung ist nicht weiter schlimm.

Wer immer besser und schlechter zu zementieren versucht, tut sich keinen Gefallen.

Ein OBD2 355 wird mit einem guten Chip und Metallkats gewiss einen 2.7er 355 stehen lassen, auch wenn er serienmäßig unterlegen war.

Gruß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F 355   
F 355

Ich hab'nen 355 aus BJ. 94 ohne Airbag und bin volllllllllstens zufrieden. Scheiß egal ob 2.7oder 5.2 es ist und bleibt ein Ferrari. Und es kann mir keiner erzählen, dass ich mit meinem 2.7 einem mit 5.2 sooooooo viel überlegen bin. Wenn dann sprechen wir von ein paar hundertstel oder............ Meiner war beim freundlichen und der sagte nach einer Probefahrt, dass er so einen mit solch einer Leistung noch nicht gefahren hätte. Denn der würde gehen wie Sau.

Gruß an alle die noch andere Probleme haben.................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tiescher   
Gast Tiescher
Bitte keine falschen Aussagen hier posten, wenn du dir nicht 100%ig sicher bist.

Mein F355 mit 2.7 Motronic hat die Euro 2!

Hab bereits Cinquevalvole meinen Fzg-Schein mal zugefaxt, und der hat seinen umgetragen bekommen. Hatte vorher die Euro 1.

Moin!

Man kann auch von Herrn Ferrari ein offizielles Schreiben bekommen und damit bei der Zulassungsstelle Euro 2 eingetragen bekommen. Dann gibt es Kohle vom Finanzamt zurueck.

Gruss Bjoern, mit seiner 2.7 ganz zufrieden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FF355   
FF355

Hallo Jungs bin den Ferri mit 2.7 Motronic gefahren und mit 5.2 :-))!

Bei der 5.2 ist das Ansprechverhalten besser ,bei erpruppter Gasanahme ,bei

der2.7 im Durchzug ,aber obendrinne gleich!!!!!8)8)8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ricos99 CO   
ricos99
Hallo Jungs bin den Ferri mit 2.7 Motronic gefahren und mit 5.2 :-))!

Bei der 5.2 ist das Ansprechverhalten besser ,bei erpruppter Gasanahme ,bei

der2.7 im Durchzug ,aber obendrinne gleich!!!!!8)8)8)

Nee Karsten, Micha ist Dir doch mit meinem davongefahren und da war die Kupplung am rutschen, jetzt ist die Neu, am Besten gar nicht mehr auf einen direkten Vergleich drauf ankommen lassen :wink:

soundwegichbin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

.... Euro 1 -2 -3 -4 -5 etc. Außer dem Staat, wer hat denn einen Nutzen davon. :-o Hat das mal jemand überlegt. ?

Mal ein Beispiel: Mein LKW Bj. 2001 hat Euro 2 gehabt, mittels Umrüstkit nun Euro 4 für € 700.- Weniger Sprit braucht der jetzt aber nicht, eher mehr. !! Tzz. :???:

Schon anno 1986 hat mein DB 500 SEL ohne Kat satte 20 Liter "gefressen". Heute braucht mein CLS 500 mit gleicher Leistung und Euro 4 das gleiche, trotz Kat´s, Schubabschaltung, geregelter Einspritzung, bla bla. :oops:

Leute, denkt doch mal nach. !! Ein Pups bleibt ein Pups, egal wie dicht wir das Tuch (Kat) dahinter halten. Es ist deshalb nicht weniger "Abgas".

Nein, das ist kein blöder Vergleich, sondern Fakt. Denn 20 Liter verbrannter Sprit, sind halt verbrannter Sprit, egal wie man es nun anstellt. Und soll denn tatsächlich der Sprit der nun innerhalb z.B. 100.000 km durch einen Kat und Auspuff angeblich gesammelt worden ist, sich dann wohl wie durch ein Wunder verflüchtigt haben, dank Euro 4. ?? Na ja wer´s glaubt. O:-)O:-)

Tatsächlich ändert sich das Abgasverhalten drastisch mit der Drehzahl, deshalb bestimmen die Autohersteller auch gewisse Drehzahlen zum Abgasverhalten für die z.B. gesetzl. vorgeschriebene ASU. Darüber und darunter ist es "Niemandsland." In etwa zu Vergleichen mit der 3 Meilen-Zone in internationalen Gewässern, wo dann jeder machen kann was er will. :cry:

Ein schwacher Trost: Wer sein Fahrzeug nun auf Euro "egal" umrüstet, stärkt das Bruttosozialprodukt und hilft die Wirtschaft zu stabilisieren. :wink:

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FF355   
FF355
Nee Karsten, Micha ist Dir doch mit meinem davongefahren und da war die Kupplung am rutschen, jetzt ist die Neu, am Besten gar nicht mehr auf einen direkten Vergleich drauf ankommen lassen :wink:

soundwegichbin

JAJAJA so ist das eben !!!!

Hatte noch jemanden am Abschlepphacken!!!:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
buschi   
buschi
.... Euro 1 -2 -3 -4 -5 etc. Außer dem Staat, wer hat denn einen Nutzen davon. :-o Hat das mal jemand überlegt. ?

Mal ein Beispiel: Mein LKW Bj. 2001 hat Euro 2 gehabt, mittels Umrüstkit nun Euro 4 für € 700.- Weniger Sprit braucht der jetzt aber nicht, eher mehr. !! Tzz. :???:

Schon anno 1986 hat mein DB 500 SEL ohne Kat satte 20 Liter "gefressen". Heute braucht mein CLS 500 mit gleicher Leistung und Euro 4 das gleiche, trotz Kat´s, Schubabschaltung, geregelter Einspritzung, bla bla. :oops:

Leute, denkt doch mal nach. !! Ein Pups bleibt ein Pups, egal wie dicht wir das Tuch (Kat) dahinter halten. Es ist deshalb nicht weniger "Abgas".

Nein, das ist kein blöder Vergleich, sondern Fakt. Denn 20 Liter verbrannter Sprit, sind halt verbrannter Sprit, egal wie man es nun anstellt. Und soll denn tatsächlich der Sprit der nun innerhalb z.B. 100.000 km durch einen Kat und Auspuff angeblich gesammelt worden ist, sich dann wohl wie durch ein Wunder verflüchtigt haben, dank Euro 4. ?? Na ja wer´s glaubt. O:-)O:-)

Tatsächlich ändert sich das Abgasverhalten drastisch mit der Drehzahl, deshalb bestimmen die Autohersteller auch gewisse Drehzahlen zum Abgasverhalten für die z.B. gesetzl. vorgeschriebene ASU. Darüber und darunter ist es "Niemandsland." In etwa zu Vergleichen mit der 3 Meilen-Zone in internationalen Gewässern, wo dann jeder machen kann was er will. :cry:

Ein schwacher Trost: Wer sein Fahrzeug nun auf Euro "egal" umrüstet, stärkt das Bruttosozialprodukt und hilft die Wirtschaft zu stabilisieren. :wink:

Gruß Klaus

Na ja - fast....

Du vergisst dabei, dass beim Kat im gegensatz zu ohne Kat die Kohlenwasserstoffe (HC), -monoxide (CO) und Stickoxide (NOx) reduziert, bzw. oxidiert werden und somit das Abgas "entgiftet" wird.

20l Verbrauch sind also nicht gleich 20l Verbrauch :wink:

Grüße,

Alex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bobolus   
Bobolus

Fahr ein Tag einem alten Ferrari ohne irgendwas dran hinterher, und dann ein Tag einem Neuen mit Kat und dem ganzen Zeugs.

Der Unterschied wird sein, beim alten hast du locker mal 2 Tage Kopfweh und fast eine Rauchvergiftung, und beim Neuen alles Paletti :)

Klar ist es Abzocke, verstehe auch dein Post, aber was will man machen. Die Deutschen sind beim Klimazeugs sofort dabei, wenn man Kohle verdienen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
98Bandit CO   
98Bandit
.... Euro 1 -2 -3 -4 -5 etc. Außer dem Staat, wer hat denn einen Nutzen davon. :-o Hat das mal jemand überlegt. ?

Mal ein Beispiel: Mein LKW Bj. 2001 hat Euro 2 gehabt, mittels Umrüstkit nun Euro 4 für € 700.- Weniger Sprit braucht der jetzt aber nicht, eher mehr. !! Tzz. :???:

Schon anno 1986 hat mein DB 500 SEL ohne Kat satte 20 Liter "gefressen". Heute braucht mein CLS 500 mit gleicher Leistung und Euro 4 das gleiche, trotz Kat´s, Schubabschaltung, geregelter Einspritzung, bla bla. :oops:

Leute, denkt doch mal nach. !! Ein Pups bleibt ein Pups, egal wie dicht wir das Tuch (Kat) dahinter halten. Es ist deshalb nicht weniger "Abgas".

Nein, das ist kein blöder Vergleich, sondern Fakt. Denn 20 Liter verbrannter Sprit, sind halt verbrannter Sprit, egal wie man es nun anstellt. Und soll denn tatsächlich der Sprit der nun innerhalb z.B. 100.000 km durch einen Kat und Auspuff angeblich gesammelt worden ist, sich dann wohl wie durch ein Wunder verflüchtigt haben, dank Euro 4. ?? Na ja wer´s glaubt. O:-)O:-)

Tatsächlich ändert sich das Abgasverhalten drastisch mit der Drehzahl, deshalb bestimmen die Autohersteller auch gewisse Drehzahlen zum Abgasverhalten für die z.B. gesetzl. vorgeschriebene ASU. Darüber und darunter ist es "Niemandsland." In etwa zu Vergleichen mit der 3 Meilen-Zone in internationalen Gewässern, wo dann jeder machen kann was er will. :cry:

Ein schwacher Trost: Wer sein Fahrzeug nun auf Euro "egal" umrüstet, stärkt das Bruttosozialprodukt und hilft die Wirtschaft zu stabilisieren. :wink:

Gruß Klaus

:-))!Hast Recht Klaus ,alles was nach TEURO 2 kommt5 ,ist reine Abzocke vom Staat, und 20Liter sind 20 Liter egal ob TEURO 2 ODER TEURO 4.Gruss Franco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×