Jump to content
Infantrie

Maserati Birdcage

Empfohlene Beiträge

Infantrie   
Infantrie

post-54114-14435308912608_thumb.jpg

Die Maserati-Studie „Birdcage 75th“ jedenfalls hätte einen imposanteren Namen verdient. Schließlich ist der nur 109 Zentimeter flache Rennwagen angeblich bis zu 400 Stunden- kilometer schnell. Zuzutrauen wäre es ihm bei seinen 700 PS jedenfalls. Dabei kommt der Birdcage sogar ohne Spoiler aus. Die Flügelform seiner Oberfläche aus Kohlefaser hält den Vogel flach auf dem Asphalt, sprich im Käfig. Das Fahrwerk basiert auf dem Renn-Maserati MC 12. Mit dem Birdcage will Maserati einen Ausblick in seine Zukunft geben.

post-54114-14435308913564_thumb.jpg

post-54114-14435308914556_thumb.jpg

Unter der Haube befindet sich übrigens nicht nur das 12-Zylinder-Rennaggregat sondern auch die „Pilotenkanzel“. Wer in dem Zweisitzer Platz nimmt, kann sich auf allerlei technische Finessen freuen. Schließlich hat Maserati den Wagen gemeinsam mit der Design-Schmiede Pininfarina und dem Hightech-Spezialisten Motorola entwickelt. Ergebnis ist u.a. ein Head-up-Display, dass dem Fahrer alle wichtigen Informationen auf eine transparente Scheibe direkt vor seiner Nase projiziert. Außerdem sind mehrere Kameras installiert. Die ersetzen zum einen die Rückspiegel und machen es darüber hinaus möglich, den Fahrspaß mit Freunden via mobiler Internetanbindung zu teilen

post-54114-14435308915488_thumb.jpg

post-54114-14435308916335_thumb.jpg

Die beeindruckende Front erinnert an ein offenes Haifischmaul. Aus den Haiaugen funkeln neu entwickelte LED-Scheinwerfer von OSRAM. Insgesamt ist der Bolide 2,02 Meter breit und 4,66 Meter lang. Der Birdcage gleitet mit seinen 1,5 Tonnen auf 20 Zoll vorne und 22 Zoll-Rädern hinten über die Straße. Geschaltet wird über ein sequentielles 6-Gang-Getriebe. Den Namen hat der Birdcage 75th übrigens von seinem legendären Quasi-Vorgänger Birdcage Typ 63 geerbt. Der bekam damals den Spitznahmen wegen seiner Rahmenkonstruktion, die an einen Vogelkäfig erinnerte. Den jetzigen Zusatz 75th verdankt das Auto dem 75. Firmenjubiläum des Mitentwicklers Pininfarina.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×