Jump to content
jackpot

F1: Vodafone wechselt als Hauptsponsor zu einem anderen Rennstall!!

Empfohlene Beiträge

jackpot   
jackpot
Schon seit mehreren Wochen ist bekannt, dass der Mobilfunkgigant 'Vodafone' ernsthaft darüber nachdenkt, den noch bis Ende 2006 laufenden Sponsoringvertrag mit Ferrari nicht mehr zu verlängern. Dies wurde nun auch offiziell bestätigt. Allerdings zieht sich das Unternehmen nicht aus der Formel 1 zurück, sondern es wechselt nur zu einem anderen Rennstall.

Quelle www.f1total.com

Vodafone steigt nicht wie erwartet aus der Formel 1 aus, sondern wechselt zu McLaren!!!!!

Unglaublich - was für ein Deal... :-o

Nachdem Ron Dennis bereits einmal Frank Williams Sponsor und Motor abgeluchst hat, ist es ihm nun tatsächlich gelungen, den Sponsor von Ferrari (!), dem erfolgreichsten Team der letzten Jahre, an Land zu ziehen.

Meine Meinung dazu: Ob sich Ferrari, wie offen ausgesprochen, am absteigenden Ast befindet, wird erst die neue Saison zeigen. Mit dem neuen Motoren- und Reifenwechsel-Reglement kann sich die Performance der Teams durchaus wieder erheblich verschieben. Wer Ferrari abschreibt, ist ein Narr!

Ein weiterer Punkt könnte sein, dass Superstar Schumi bereits seinen sportlichen Zenit überschritten hat und möglicherweise Ende 2006 in Rente geht, während McLaren in den letzten Jahren ständig zugelegt hat - trotz der vielen Motorschäden - und die Fahrer Räikkönen und Montoya wohl die zukünftigen Heros sein werden.

LG Jackpot

Quelle: www.f1total.com

Link zum Artikel: http://www.f1total.com/news/05121404.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen

Sorry, auch wenn ich es nicht groß begründn kann, aber ich kann McLaren nichts abgewinnen, was wohl daran liegt, daß ich Ron Dennis nicht leiden kann. Meiner Antipathie gegenüber Vodafone hilft dieser Deal auch nicht weiter, denn seit ich vor Jahren zu ePlus gewechselt bin, haben sich meine Rechnungen fast halbiert.

So tun sich halt zwei Unsympathen zusammen O:-)

Hoffentlich findet Ferrari adäquaten Ersatz?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Man sollte weder Ferrari moch Michele abschreiben....

Vodafone hätte ja dann eigentlich zu Renault wechseln müssen. McLaren war nur 2. Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Renault ist puncto Sponsoren versorgt, aber McLaren hatte seit dem Abgang von Hauptsponsor West eine große Lücke im Budget.

Der groß angekündigte Johnny Walker Deal entpuppte sich ja als Seifenblase. Vielleicht hat Ron Dennis auch nur laut geträumt... Mehr als einen Mini-Sticker sieht man jedenfalls nicht am Auto :D .

Möglicherweise ist JW auch nur Kimis Privat-Sponsor *duckundweg*...X-)

Mit den Mega-Ressourcen von McLaren wird man über kurz oder lang Renault in die Schranken weisen. Fahrerisch kann es Räikkönen sicher mit Alonso aufnehmen, sofern sein Motor nicht vorzeitig krepiert...

Das sind allerdings eigene Themen.

Der Vodafone Teamwechsel ist aus meiner Sicht eine riesige Sensation!

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Ich hatte vermutet Vodafone geht zu Honda.

Die haben doch bislang nur ein weissen Auto mit roten Punkten - da war auch das Gemunkel, man wolle das Rot-Weiss Vodafone schmackhaft machen.

Aber McLaren... das ist mir jetzt neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Tritt McLaren nächstes Jahr nun in Rot statt in Silber an??

Neben den roten Ferraris gibt es noch BAR und Toyota in Rot/Weiss und Midland, die kommende Saison ebenfalls Rot großflächig verwenden werden. Was Toro Rosso macht, ist noch offen...

201.jpg

Ein buntes Starterfeld wäre mir lieber, nicht nur, weil man die Autos leichter unterscheiden kann.

Soviele rote Autos - das wird lustig. Speziell für uns Österreicher, da unser Heinz Prüller (ORF Kommentator) schon bisher die Autos oft verwechselt hat.

LG Jackpot

Bild: f1total.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
streicher   
streicher

Mit den Mega-Ressourcen von McLaren wird man über kurz oder lang Renault in die Schranken weisen.

Das kann natürlich sein, sicher bin ich mir da aber nicht.

McLaren hatte auch in den letzten Jahren bestimmt nicht wenig Geld zur Verfügung. Unterm Strich ist nicht so viel zählbares dabei rausgekommen, außer dem Standartspruch von Haug "wir hatten aber das schnellste Auto".

Das hatten sie oft, aber sie konnten es nicht nutzen.

Ob man ihn mag oder nicht, aber einen sollte man nicht unterschätzen: Briatore hat es nicht nur diesmal geschafft, aus vermeintlich unterlegendem Material sowie ein paar Milliönchen weniger ein Top Auto, bzw. ein Top Team zu formen, welches nach relativ kurzer Zeit Weltmeister geworden ist.

Überhaupt finde ich es immer wieder interessant zu sehen, wie sehr einzelne Köpfe über Sieg und Niederlage gerade in der Formel 1, in der eigentlich alle Top Ing. usw. versammelt sein müßten, entscheiden können.

Solche Leute sind mit Geld fast nicht zu bezahlen...

Siehe auch Toyota, seit Jahren mit dem größten Etat unterwegs.

Bin ebenfalls gespannt, wen Ferrari an Land ziehen wird/kann.

Ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Noch ein paar Fakten:

* Das Investment ist ähnlich hoch wie jenes bei Ferrari. Aber mit viel mehr Rechten und mehr Flexibilität.

* Es geht um ca. 35 Millionen Euro pro Jahr.

* Das Sponsoring läuft über sagenhaft lange 10 Jahre! Eine Ausstiegsmöglichkeit gibt es nach 5 Jahren.

* Sie haben ein Vorrecht auf PR-Tage und erhalten auch ein PR-Komplettpaket, das unter anderem spezielle Teaminhalte für Vodafone-Kunden beinhalten wird.

* Vodafone hat nach dem Ausstechen von Intel endlich Gelegenheit, sich als Titelsponsor - mit Erwähnung im offiziellen Teamnamen - zu präsentieren. Bei Ferrari war das langfristig an Marlboro vergeben.

* Das gewünschte hohe Niveau an Sponsoring und Präsenz konnte McLaren letztendlich anbieten, Ferrari aber nicht.

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Speziell für uns Österreicher, da unser Heinz Prüller (ORF Kommentator) schon bisher die Autos oft verwechselt hat.

Prüller ist der Brüller! :sensation

Ich liebe ihn, er ist super, er ist spitze, er ist Kult! :-))! :-))! :-))!

Von den RTL-Gurken (Danner, König und Lauda ausgenommen) kann ihm doch keiner das "Wasser" reichen,

im Gegenteil, da wird einem doch meistens "(u)ebel". O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Neeee, lass mal!

Das ist gelegentlich mal ganz witzig und man kann sich manchmal wirklich das Lachen nicht verkneiffen, aber oft nervt er ungemein. Ich sehe nur noch RTL. Ich zappe nur in den RTL Werbepausen zum Prüller.

Der Heinzi übersieht viel und erzählt immer G'schichten, die nicht zum Aushalten sind.

Ein fiktives Beispiel:

"Die Mutter der Rezeptionistin in deren Hotel Jochen Rindt damals Neunzehnhundertirgendwas abgestiegen ist, hatte am Tag, als er die Reifen von seinem Teamkollegen übernehmen mußte und daher in der 14. Runde 3 Zehntel auf den Führenden verlor, immer so starke Halsschmerzen...." :-(((°

Ich will Fachwissen zum aktuellen Rennen und daher schau ich Danner, Wasser, König und Lauda! Der Prüller ist ein Lexikon, aber beim aktuellen Geschehen auf der Strecke eine Blindschleiche.

LG Jackpot

Ein paar Beispiele:

http://www.pruellereien.at.tt/ (die eigentliche "Fan"-Seite, wo alle Sprüche aufscheinen. Leider im Moment down).

http://www.oberoesterreich.com/serie/00/35/15/ds135905_1.html

http://www.8ung.at/mpcom/f1indy2000.html

http://www.buch24.de/Pruellereien_aus_der_Formel_Heinz/3-372555-11.html

http://www.wrohr.info/wrohrcom/html/modules.php?name=News&file=article&sid=137

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Klar ist der Prüller mindestens immer eine halbe Runde zu spät dran mit seinen Kommentaren, trotzdem finde ich ihn um Welten besser als diesen Dummschwätzer Wasser, der nur noch von diesem unsäglichen Ebel getoppt wird. Witzigerweise schaue ich immer auf ORF. :)

Das was im Rennen passiert, sehe ich auf dem Bildschirm und der Heinz liefert mir die unterhaltsamen Anekdoten rund herum. 8)

Mein Horrorszenario wären übrigens die Herren Wasser, Ebel und Stützer (ams TV) zusammen in einer Sendung über Autos. So als Gegenstück zu Top Gear. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

In Kombination mit Christian Danner ist Heiko Wasser erträglich. Ob man ihn auch alleine aushält bzw. ob er da auch etwas Brauchbares zu sagen hat, kann ich nicht beurteilen.

Kai Ebel - die männliche Frauke Ludowig - ist schon ok, solange es um Boulevard-Themen geht. Einzig meine Augen leiden immer, wenn ich die bunt verpackten Speckröllchen sehe.

Peter Stützer - *grins* - die Sprech-Puppe.... naja, was soll ich dazu sagen?

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

OT an:

Peter Stützer - *grins* - die Sprech-Puppe.... naja, was soll ich dazu sagen?

Na ganz einfach: Unverständlich wie er es so lange als Moderator von ams TV geschafft hat!

BTT: Da bin ich mal gespannt wen Ferrari als nächsten Hauptsponsor an Land ziehen wird. Des weiteren interessiert mich auch die künftige Farbgebung der McLaren.

Und nach nur einem nich tso erfolgreiche Jahr Ferrari schon abzuschreiben, halte ich für falsch. Bei McLaren gabe es nach den Häkkinen Siegen auch eine lange Durststrecke bis sie wieder siegfähig waren.

Schumi & Zenit überschritten: Ich habe gestern in der Zeitung gelesen, dass der Red Bull Chef sehr daran interessiert sein soll, dass Schumi nach seinem Vertragsende bei Ferrari ein Roter Bulle wird!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Schumi & Zenit überschritten: Ich habe gestern in der Zeitung gelesen, dass der Red Bull Chef sehr daran interessiert sein soll, dass Schumi nach seinem Vertragsende bei Ferrari ein Roter Bulle wird!!

Schumi ist seit 1991 in der Formel 1 (das 15. Jahre!!!), d. h. er ist kein aufstrebender Youngster mehr, sondern ein 7-facher Champion, der sich im letzten Abschnitt seiner Karriere befindet. Ich glaube, es ist legitim zu behaupten, dass er seinen Zenit bereits überschritten hat... X-)

LG Jackpot

P.S.: Ich glaube, dass er bis Ende 2008 bei Ferrari fahren wird. Red Bull ist aber grundsätzlich ALLES zuzutrauen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Heute wurde auch noch bekannt, daß Intel der neue Hauptsponsor von BMW wird.

Die Entscheidung von Vodafone, Ferrari zu verlassen, lässt eine gewisse strategische Weitsicht erkennen. Vodafone sponserte nicht nur den italienischen Rennstall, sondern auch Michael Schumacher und der genießt auf dem deutschen Markt eine unschlagbare Popularität, die ihn als Werbefigur unverzichtbar macht. Schumacher wird aber unter Umständen ab 2007 nicht mehr Formel 1 fahren. Das ist ein großer Unsicherheitsfaktor.

Vodafone selbst expandiert momentan kräftig und möchte insbesondere in Asien kräftig Marktanteile gewinnen. Da ist das beste und schnellste Team in der Formel 1 der ideale Werbepartner. Mclaren Mercedes ist in meinen Augen weiterhin die Nummer 1. Die Zukunft von Renault liegt in den Sternen. Der Mutterkonzern ist finanziell angeschlagen, ein Ausstieg aus der Formel 1 sehr wahrscheinlich. Bleiben noch Toyota und Honda als Favoriten auf zukünftige Titel, aber keiner von beiden hat bislang in der Neuzeit auch nur ein einziges Rennen gewinnen können.

Ferrari wird nach der Ära Schumacher,Brawn und Bridgestone einen Neuanfang wagen müssen. Eine solche Siegesserie werden wir von der Scuderia so schnell leider nicht mehr sehen. Es würde mich freuen, wenn man nächstes Jahr wieder den Anschluss an die Spitze findet, aber realistisch ist es meiner Ansicht nach nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Organi   
Organi

@jackpot

"Die Mutter der Rezeptionistin in deren Hotel Jochen Rindt damals Neunzehnhundertirgendwas abgestiegen ist, hatte am Tag, als er die Reifen von seinem Teamkollegen übernehmen mußte und daher in der 14. Runde 3 Zehntel auf den Führenden verlor, immer so starke Halsschmerzen...."

:D :D :D Du hast mir den Montag gerettet! Selten so gelacht :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PANASSIS   
PANASSIS

Die Allianz bleibt nun auch bei BMW und nicht bei Williams. Klasse, mein Kalender ist dann nächstes Jahr wieder gesichert. hihi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HighSpeed 250   
HighSpeed 250
Neeee, lass mal!

Das ist gelegentlich mal ganz witzig und man kann sich manchmal wirklich das Lachen nicht verkneiffen, aber oft nervt er ungemein. Ich sehe nur noch RTL. Ich zappe nur in den RTL Werbepausen zum Prüller.

Der Heinzi übersieht viel und erzählt immer G'schichten, die nicht zum Aushalten sind.

Ein fiktives Beispiel:

"Die Mutter der Rezeptionistin in deren Hotel Jochen Rindt damals Neunzehnhundertirgendwas abgestiegen ist, hatte am Tag, als er die Reifen von seinem Teamkollegen übernehmen mußte und daher in der 14. Runde 3 Zehntel auf den Führenden verlor, immer so starke Halsschmerzen...." :-(((°

Ich will Fachwissen zum aktuellen Rennen und daher schau ich Danner, Wasser, König und Lauda! Der Prüller ist ein Lexikon, aber beim aktuellen Geschehen auf der Strecke eine Blindschleiche.

LG Jackpot

Stimme mit dir völlig überein. Kann mich erinnern, als noch der Lauda in GP Brasilien fuhr. Da kam unser lieber Heinz erst nach 1 1/2 Runden drauf, daß Lauda die Führung übernommen hat (trotz Wiederholung des Manövers im Fernsehen), weil er wieder mal eine Geschichte erzählt hat, die keinen Schwanz interessiert.

Ich kann mich oft nur wundern, was er für Schwachsinn daher redet. Aber immerhin ist er lustig und schon eine Institution. Soweit ich zurückdenken kann, hat der Prüller schon die F1 kommentiert. Der gehört irgendwie dazu, wie Benzinduft und Reifenabrieb. Ohne ihn würde was fehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marek911   
marek911

Gerade gelesen:

Spirituosen-Hersteller wird Ferrari-Sponsor

Der italienische Spirituosen-Hersteller Martini wird neuer Sponsor bei Ferrari. Die Zusammenarbeit im internationalen Motorsport hat für die Italiener Tradition: In den vergangenen 35 Jahren war Martini Racing, verantwortlich für die Rennsportaktivitäten der Marke, bereits in namhaften Rennserien vertreten. Von der Formel 1 über die Sportwagen-WM, die DTM bis zur Rallye-WM reichte Spannbreite der Engagements. "Wir möchten die Formel 1-Kampagne auch nutzen, um den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol zu fördern. Deshalb werden wir einen wesentlichen Teil unseres Werbebudgets für eine 'Don't-drink-and-drive-Kampagne' verwenden", erklärte Robert Furniss-Roe, international verantwortlich für Martini Racing. Zuletzt war der Spirituosen-Hersteller 1979 bei Lotus in der Formel 1 aktiv.

Quelle: www.racing1.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×