Jump to content
amc

Sind denn alle Cabriofahrer Schattenparker?

Empfohlene Beiträge

amc VIP   
amc

Nun fahren wir ja seit ein paar Monaten neben dem 5er auch einen Z4. Wir fahren eigentlich immer offen, es muß schon nennenswert regnen um uns dazu zu bewegen, das Verdeck zu schließen. Im Winter wird es sicher anders aussehen, das warten wir mal ab. Unter 5 Grad hatten wir noch nicht. Klar, sobald es unter 10 Grad geht, will man im Z4 schon einen hochgestellten Kragen, aber sonst? Total angenehm und problemlos.

Seitdem wir nun Roadster fahren, fällt meiner Frau und mir immer wieder auf, daß zumindest hier in der Gegend kaum jemand sein Cabrio offen fährt. Vollkommen egal, ob SLKs, Z4, Z3, CLK oder irgendwelche anderen. Am ehesten sieht man hier noch die SL- und Z4-Fahrer offen. Peugeot 206 und SLK sind praktisch immer geschlossen. Auch bei 25 Grad.

Ein echtes Mysterium. Klar, wenn man ein altes umständliches Verdeck hat und man noch Persenning knöpfen muß, da kann ich verstehen, wenn einem das für die Kurzstrecke zu lästig ist, aber bei modernen Cabrios? Gut, das Z4-Verdeck ist wirklich schnell, aber die doppelt so langen 20s beim SLK? Ist das der Grund?

Übersehen wir da etwas, oder kaufen 90% aller Cabriofahrer ihr Auto doch nur für's parken vor dem Café?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Th1nk   
Th1nk

Dies ist mir auch öfter aufgefallen, da ich meinen Roadster eigentlich auch ständig offen habe. Bei ausgefahrenem Windschott wirklich angenehm und überhaupt nicht kalt. Ich habe auch immer drüber gegrübelt warum manche ihr Verdeck sehr oft geschlossen haben, leider fällt mir auch nur die Antwort der Muße ein, oder allerdings die Leute haben bei Sonnenschein Angst vor Sonnebrand und bei keinem Sonnenschein Angst vor Krankheit. Als ich vor gut 1 Monat in Rom war, wo wunderbares Wetter herschte (um die 25°C) hatten auch eigentlich ALLE Fahrer ihr Verdeck zu. Unverständlich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Das gleiche ist mir auch aufgefallen nachdem ich angefangen habe, regelmässig Cabrios zu fahren. Vorher achtet man da garnicht so drauf. Habe selbst bei Ausfahrten schon Leute erlebt, die bei Traumwetter und 30°C geschlossen fahren.

Sowohl ich als auch mein Vater fahren eigentlich immer wenns trocken ist auch offen, selbst bei der Pagode wird das Dach eigentlich immer aufgemacht wenns trocken ist, obwohl das öffnen des Daches dort nicht mit einem Knopfdruck erledigt ist. Wenns kalt ist, macht man eben die Heizung an und zieht sich passend an, sobald es kühler ist, sollte man aber wirklich an einen Kragen oder sogar einen Schal denken, hab mich selbst schon erkältet. Bei meinem Ex-Käfer habe ich das mit dem offenfahren genauso gehandhabt, sobald es trocken ist, ist auch das Dach auf. Bin auch schon bei Schnee offen gefahren.

Die Gründe fürs geschlossen fahren, die ich zT. auch von Kunden höre, sind - vereinfacht formuliert - die folgenden:

-Hochsommer: "Die Sonne knallt so, sobald man im Stadtverkehr langsam fährt, wird es zu warm."

-Frühling/Herbst: "Sobald man schneller fährt, wird es zu kalt, ausserdem kann es ja jederzeit anfangen zu regnen"

-Winter: "Im Winter fährt man nicht offen, ausserdem würde man sich sowieso erkälten"

Interessant finde ich, dass die gleichen Leute dann aber Monate später kommen und unbedingt wieder ein Cabrio kaufen wollen, weil das offenfahren soviel Spass macht. Und die zahlen dann - gerade bei den Old- und Youngtimern - einen nicht zu verachtenden Mehrpreis im Vergleich zu einem Coupe.

Christian

P.S.: Viel Spaß beim offenfahren in der kalten Jahreszeit! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--
. Bei ausgefahrenem Windschott wirklich angenehm und überhaupt nicht kalt.

Weichei, Weichei, Weichei... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomato   
tomato

Ein Mysterium, dass man wohl einfach akzeptieren, aber nicht nachahmen muss.

Ein Nachteil, des bei quasi jeder Gelegenheit offen fahrens, hab ich aber vorhin gemerkt, stand auf der Linksabbiegespur bei rot an der Kreuzung, rechts hinter mir -was ich nicht gesehen hatte- eine sehr grosse Pfütze und die Geradeausfahrspur hatte grün. Es kam, was kommen musste, eine Mercedes A-Klasse mit Schwung durch die Pfütze und ich pitschnass, sehr toll. :evil:

Erstmal Lappen raus und den Innenraum wieder trocken gewischt.

So ein blöder Trottel, so unausweichlich war die Pfütze nämlich auch wieder nicht, wie ich im Nachhinein festgestellt habe.

Trotzdem werde ich mir den Spaß daran nicht vermiesen lassen, auch und gerade im Winter nicht, ist ohnehin die schönste Jahreszeit für Roadster oder Cabrios, findet Ihr nicht auch. :-))!

1024_3132396531616332.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

So ein blöder Trottel, so unausweichlich war die Pfütze nämlich auch wieder nicht, wie ich im Nachhinein festgestellt habe.

Würde da auch fast Absicht unterstellen - manche Menschen scheint sowas glücklich zu machen. Genauso wie die Leute es offensichtlich nicht lassen können, die Wischanlage zu betätigen, wenn auf der BAB jemand hinter ihnen fährt. Um zu begreifen, dass das, was sie da bezwecken wollen nicht geht, scheinen die Leute auch zu doof zu sein.

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomato   
tomato
[AngryAngel][']Würde da auch fast Absicht unterstellen - manche Menschen scheint sowas glücklich zu machen. Genauso wie die Leute es offensichtlich nicht lassen können, die Wischanlage zu betätigen, wenn auf der BAB jemand hinter ihnen fährt. Um zu begreifen, dass das, was sie da bezwecken wollen nicht geht, scheinen die Leute auch zu doof zu sein.

Christian

Ja, durchaus möglich, aber was soll man machen, Anzeige ohne Zeugen?

Bringt ja eh nix und man ärgert sich nur umso länger darüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

amc: Dem kann man leider nur zustimmen.

Ich muss sagen, es gibt einfach nicht das falsche Cabriowetter, sondern eifach nur die falsche Kleidung.

Letzten Winter hatte ich mal ein 3er Cabrio als Werkstattwagen. Es waren 6°C. Kein Problem, Heizung an, Sitzheizung auf höchste Stufe, Schal um und los gings.

Und dieses Frühjahr hatten wir einen Z4 übers Wo-ende und es war noch gut kalt. Bei gemäßigtem Tempo alles kein Problem. Auf der Landstraße war es schon recht zugig im Wagen, weil dieser auf kein Windschot hatte. Aber mit Schal und Mütze macht das auch keine Sorgen.

Wenn man nicht versucht zu jeder Zeit offen zu fahren, brauch man meiner Meinung anch kein Cabrio, oder? Und dann kommen ja auch die Tage an denen es zu sonnig ist, auch wieder geschlossen fahren... Für einige Cabriofahrer muss halt alles klimatisch stimmen, damit sie den Schritt wagen, am Öfnnungshelbelchen zu ziehen.

Ich kanns jedenfalls nicht ganz verstehen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

offen fahren ist manchen vielleicht zu unseriös.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
idontknow   
idontknow

Naja... unter bequemen und entspanntem Fahren verstehe ich nicht mit 2 Jacken, Rollkragenpulover, Schal und Mütze, Heizung aufs maximalste aufgedreht und Sitzheizung an zu fahren... in dem Zustand fühle ich mich zu "beengt" um bequem zu fahren. Wenn es zu heiß ist, ist es auch nicht mehr angenehm. Gerade in einem SL merkt man ja nicht wirklich einen Luftzug... und wenn es da draußen 35° hat holt man sich noch relativ unbemerkt nen üblen Sonnenbrand... bzw das Leder wird so heiß das man sich daran verbrennt -> Dach zu Klimaanlage an

Dach offen, Klimaanlage an, bzw Dach offen, Heizung an finde ich unnötige Energieverschwendung... nagut, ob das einen SL55 Fahrer juckt glaube ich nicht.. mich würde es das.

Unter idealem Cabriowetter verstehe ich das Wetter, bei dem man es sich problemlos mit T-Shirt in die Sonne sitzen kann, ohne das man dabei kaputtgeht oder friert. Und genau unter diesen Umständen würde ich auch das Dach aufmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Wenn es zu heiß ist, ist es auch nicht mehr angenehm. Gerade in einem SL merkt man ja nicht wirklich einen Luftzug... und wenn es da draußen 35° hat holt man sich noch relativ unbemerkt nen üblen Sonnenbrand... bzw das Leder wird so heiß das man sich daran verbrennt -> Dach zu Klimaanlage an

Ja. Auf der Autobahn im Stau bei 35 Grad würde ich auch das Dach zu machen, vor allem, wenn keine Kappe dabei ist. Ich bin ziemlich hitzeempfindlich. Wer sich im Cabrio allerdings über zu heißes Leder beschwert, der hat Kunstleder erwischt und/oder schwarzes Leder. Zu letzterem muß man sagen: selber schuld. Schwarz=heiß. Und mit kurzen Hosen hat man auf Ledersitzen eh nichts zu suchen, der Hautschweiss ramponiert die in wenigen Jahren.

Dach offen, Klimaanlage an, bzw Dach offen, Heizung an finde ich unnötige Energieverschwendung... nagut, ob das einen SL55 Fahrer juckt glaube ich nicht.. mich würde es das.

SL fahren ist eine einzige Energieverschwendung. Ein wenig Heizung reißt es dann auch nicht mehr raus. Bei Hitze offen fahren und dann die Klimaanlage kühlen lassen ist allerdings wirklich ein wenig dekadent...

Unter idealem Cabriowetter verstehe ich das Wetter, bei dem man es sich problemlos mit T-Shirt in die Sonne sitzen kann, ohne das man dabei kaputtgeht oder friert.

Ich sehe das so: ideales Cabriowetter ist das Wetter, bei dem ich so wie ich bin einsteigen und losfahren kann, egal ob ich nun ein T-Shirt, einen Pullover oder einen Mantel trage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JML CO   
JML

Also...

generell kann man sagen dass man in modernen Cabrios bei jedem Wetter offen fahren kann außer es regnet. Eierkocher und Heizung voll an und es geht auch bei -10 grad! am Schönsten ist es bei Schneefall zu fahren! ein Traum!

Wenn es draußen allerdings wirklich über 30 grad hat und die Sonne wie nochmal was runterbrennt überlegt man sich dann doch das verdeck zu schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MasterO   
MasterO

@ amc

Bist halt noch ein Cab-Frischling :D , glaub mir, dass legt sich auch noch wenn du nicht nur Spasskilometer in der Stadt fährst.

Mir geht z. B. auch auf den Nerv, dass die Haare immer total im Ar... sind.

Außerdem habe ich keine Lust mich anzuziehen wie unsere Jungs in Stalingrad nur um offen zu fahren bzw. Sonnencreme im Auto mitnehmen.

Alles in allem sind das nicht viele Tage im Jahr, an denen ich offen fahre.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomato   
tomato
@ amc

Bist halt noch ein Cab-Frischling :D , glaub mir, dass legt sich auch noch wenn du nicht nur Spasskilometer in der Stadt fährst.

Mir geht z. B. auch auf den Nerv, dass die Haare immer total im Ar... sind.

Außerdem habe ich keine Lust mich anzuziehen wie unsere Jungs in Stalingrad nur um offen zu fahren bzw. Sonnencreme im Auto mitnehmen.

Alles in allem sind das nicht viele Tage im Jahr, an denen ich offen fahre.

Gruß

Ihr dürft nicht den Fehler machen, von Euch auf andere zu schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Iife   
Iife

also über 25 grad macht es mir au net wirklich mehr freude man darf au bei heissem wetter nicht wirklich mit nem kurzen t shirt fahren sonst erkältet man sich schon sehr leicht wenn man schwitzt und die kalte zugluft kommt

naja ich hab beiges englisches leder und das ist auch heiss ohne ende und man schwitzt wie blöd ich finde leder bringt nur was in bezug dadrauf das es eben robuster ist aber sonst.. im sommer schwitzt man und im winter ist es arschkalt und man braucht ne sitzheizung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MasterO   
MasterO
Ihr dürft nicht den Fehler machen, von Euch auf andere zu schließen.

Hää, die Frage war, warum so wenige Cab-Fahrer offen fahren.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomato   
tomato
Hää, die Frage war, warum so wenige Cab-Fahrer offen fahren.

Gruß

Genau, und Du wolltest "amc" jetzt erklären, warum auch er -wenn er denn genug Cabrioerfahrung hat- nicht mehr so oft offen fahren wird.

Und das ist absoluter Blödsinn, denn damit schliesst Du von Dir auf andere und das funktioniert nunmal nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaitreM   
MaitreM

Wenn die Straße trocken ist fahre ich IMMER offen! Kalt, warm, egal... das Verdeck gehört runter... :-))!

PS: @Tomato: Ich kann mir nicht helfen, aber als Ex-Mx5 Fahrer kommt Ihr mir immer noch seeehr sympathisch vor!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
glaub mir, dass legt sich auch noch wenn du nicht nur Spasskilometer in der Stadt fährst.

Hm, von den bisher gut 3500km waren mindestens 2500km Alltagsfahrten. Deswegen hat unser Zetti auch bewußt die große Navi und Telefon bekommen, weil er eben auch Geschäftswagen sein muß.

Außerdem habe ich keine Lust mich anzuziehen wie unsere Jungs in Stalingrad nur um offen zu fahren bzw. Sonnencreme im Auto mitnehmen.

Dazu hätte ich auch keine Lust. Ich steig einfach ein, wie ich bin, und damit muß es gut sein. Wenn das Wetter dafür zu "extrem" ist, dann bleibt das Dach eben zu. Bei 10 Grad draußen lauf ich ja auch nicht ohne zumindest eine dünne Jacke rum.

Alles in allem sind das nicht viele Tage im Jahr, an denen ich offen fahre.

Das ist es eben, was ich nicht verstehe - wozu dann überhaupt? Bringt es das, für ein paar Tage im Jahr das ganze Jahr über die Cabrionachteile mitzuschleppen? Bitte nicht falschverstehen, das soll keine Kritik sein, jeder wie er mag. Ich versuche nur, es zu verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
#kingkarl   
#kingkarl

finde auch,wenn die sonne scheint und es trocken is,dach ab ;) wozu hab ich denn nen cabrio ;)

für die weicheier gibts sitz- und nackenheizung :DO:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5

Ich möchte nicht verallgemeinern, deshalb schreibe ich jetzt nur meine persönlichen Erfahrungen nieder...

Mir ist aufgefallen, dass vorallem die Cabriobesitzer mit Metallklappdach dazu neigen geschlossen zu fahren.

Ein Bsp. kommt direkt aus unserem Freundeskreis. Fzg.: Lexus SC430. Da wird nur dann offen gefahren, wenn -wie hier schon erwähnt- perfektes Wetter ist.

D.h. also weder zu heiß, damit man keinen Sonnenbrand bekommt noch zu kalt, damit man nicht anfängt zu frieren.

Das "krasse" (mir aber "sympathischere") Gegenteil kommt auch aus meinem Freundeskreis: Fzg.: MG F... 8)

Da wird typisch englisch offen gefahren, wo es nur geht! Wir sind sogar mal -wie Tomato :-))! - im Winter bei Schneefall gefahren. Das war eine Aktion.

Alle Anderen Personen um uns haben uns total verwirrt angeschaut! :lol:

Das muss einigen ziemlich komisch vorgekommen sein...sie in ihrem Auto sitzend, die Heizung auf volle Pulle mit Schal und Mütze, dann kommen da son paar Verrückte mit nem englischen Cabrio daher und fahren offen, als wäre nichts dabei... :D

Also ich tendiere eher zum Zweiten...offen was geht! 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Genau, und Du wolltest "amc" jetzt erklären, warum auch er -wenn er denn genug Cabrioerfahrung hat- nicht mehr so oft offen fahren wird.

Und das ist absoluter Blödsinn, denn damit schliesst Du von Dir auf andere und das funktioniert nunmal nicht.

Na ja, so blödsinnig war die Bemerkung auch wieder nicht. Wenn man im Binnenland wohnt und dann Urlaub an der Küste macht, verbringt man jede freie Minute am Strand. Wenn man selbst direkt am Strand wohnt, sieht das nach einer Anfangsphase schon wieder anders aus.

Allerdings glaube ich nicht, daß sich das bei uns bzgl. offenfahren so entwickeln wird. Und zwar deshalb, weil wir beide das offenfahren als ziemlich uneingeschränkt vorteilhaft empfinden. Frische Luft, man bekommt mehr von der Umgebung mit, wesentlich bessere Rundumsicht, der Motor klingt besser, es ist heller, einfach insgesamt angenehmer. Es ist halt nicht so, daß wir Unannehmlichkeiten billigend in Kauf nehmen um offen fahren zu können. Wenn dem so wäre, dann würde nach einer Anfangseuphorie das Dach sicher oft geschlossen bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
killaruna   
killaruna

Hallo zusammen,

ich hatte vor kurzer Zeit die Gelegenheit mal ein A4 Cabrio übers Wochenende (1500Km) zu bewegen.

Es war das erste Mal, dass ich ein Cabrio bewegen durfte, daher hatte ich eigentlich erwartet, dass ich ständig offen fahre. Dem war aber nicht so. Wenn ich beispielsweise mit 4 Personen unterwegs war und somit kein Windschott montiert werden konnte, habe ich das Dach meist geschlossen, da die Verwirbelungen speziell auf der Rückbank schon ziemlich extrem waren.

Auf der Autobahn konnte man es mit montiertem Windschott schon gut aushalten. Auf die Dauer wurde es jedoch auch nervig, da mit steigender Geschwindigkeit der Fahrspaß immer mehr abnahm. Ok, ein Cabrio soll auch ein Autobahnkilometerfresser sein X-)

Sobald ich jedoch auf schönen Landstraßen unterwegs war, beispielsweise rund um den Nürburgring, so gab es nichts besseres als das Dach zu öffnen und das Fahren in Reinkultur zu genießen. Es ist als wenn man einen Schalter umlegt. Man fühlt sich wesentlich entspannter. Es wird uninteressant, ob man 60/80 oder gar 120 km/h fährt. Die Geschwindigkeit wird zur Nebensache. Es ist mehr die Passion, die jetzt wirkt. Der Wind im Haar, der Sound von 6 Zylindern und unendliche Freiheit. In diesem Moment ist die Temperatur bei passender Kleidung nur eine schönde Zahl auf dem Display. Wer bei sowas die Chance nicht nutzt und das Verdeck öffnet, der sollte keine Cabrios kaufen. 8)

Grüße

P.S. Bei Fahrten in der Stadt würde ich nur äußerst selten das Dach öffnen. Neidische Blicke sind leider ein ständiger Begleiter. Außerdem ist es mir Abends/Nachts alleine im offenen Auto zu gefährlich :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5
...Es wird uninteressant, ob man 60/80 oder gar 120 km/h fährt. Die Geschwindigkeit wird zur Nebensache. ...

Apropo Geschwindigkeit. Offen kommt einem alles viel schneller vor, als wenn man mit einem geschlossenem Automobil unterwegs ist.

Oder kommt mir das nur so vor und bin ich der Einzigste?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
killaruna   
killaruna
Apropo Geschwindigkeit. Offen kommt einem alles viel schneller vor, als wenn man mit einem geschlossenem Automobil unterwegs ist.

Oder kommt mir das nur so vor und bin ich der einzigste?

Nein, mit der Meinung stehst du nicht alleine da. Darum wird es ja grade zur Nebensache.

Wie amc schon sagte, as zählt ist Sound, Emotion, Lenkung, Schaltung, Fahrwerk. Nicht unbedingt die maximale Längs-/Querbeschleunigung.

Man sollte auch nicht vergessen, dass das Risiko bei einem Unfall im Cabrio doch wesentlich höher ist. :-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×