Jump to content
993RS

Ferrari Service

Empfohlene Beiträge

993RS CO   
993RS

Hallo Leute

Ich überlege mir einen Ferrari zu kaufen, da er neu sein sollte werde ich Ihn bei einem Vertragshändler kaufen, da ich aber schon vieles negatives über die Vertragshändler gerade in Deutschlland gehört habe, würde mich mal interessieren wir Ihr mit dem Service und der Kompetenz der einzelnen Händler zufrieden seit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RolandK   
RolandK

Kann wirklich nichts schlechtes sagen. Die bemühen sich wirklich sehr. Allerdings kenne ich nur die ehemaligen und jetzigen Vertragshändler in München.

Service war allerdings vom Feinsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M@rtin   
M@rtin

Ich habe zwar (noch!!) keinen Ferrari, war aber schonmal bei Sportwagen Mellin in Berlin (Maserati+Ferrari). Der Herr Mellin hat sich wirklich sehr bemüht, bot mir von ganz alleine eine Sitzprobe in einem Maserati Spyder und 355 an (360 hatte er nicht da). Wenn ich mal einen Ferrari kaufe, dann dort. Ich kenne auch jemanden, der dort Kunde ist und hochzufrieden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iveco   
iveco

Hi 993RS

Die nötige Kompetenz ist natürlich am ehesten in einer Vertretung (möglichst offiziellen) anzutreffen.

Jemandem der nur ab und zu mit solchen Fahrzeugen in Berührung kommt wird das nötige Know how fehlen. Ich würde sie deshalb sicher nicht an meinen Wagen ranlassen.

Aus naheliegenden (Schweiz) Gründen machte mir die Vertretung in Singen (nicht zu verwechseln mit dem Auto-Salon-Singen) einen sehr kompetenten Eindruck, dazu noch mit einem vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis. Ich kenne aus der Schweiz einige Ferrari-Owner die für den Service nach Singen fahren.

Gerade wenn Du einen neuen kaufen möchtest gibt es ohnehin keine Alternative. Falls es nach dem Kauf Probleme gibt werden diese nur mit Unterstützung von Ferrari bei einem offiziellen Händler behoben.

An meinem Fahrzeug mussten beide Kollektoren ersetzt werden, Jahrgang 96.

Eine Kostenbeteilung durch Ferrari wurde mir zugesichert, jedoch nur wenn die Reparatur in einer offizielle Vertretung in der Schweiz durchgeführt wird.

http://www.gohm.de/

Gruss Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
993RS CO   
993RS

Wie ist das eigentlich mit dem Gebietsschutz bzw. Aufteilung bei Ferrari.

Habe gestern mit Ferrari Deutschland telefoniert, die haben mir ein Händlerverzeichnis geschickt und ich solle mich an einen dieser Händler wenden.

Jetzt hatte ich mal ein paar Händler angerufen zwecks Lieferzeiten bzw. Kontingente der einzelnen Modelle. Doch sobald ich gesagt habe wo ich her komme, teilten mir einige mit, das Sie auf Grund von Gebietsschutz nicht zuständig wären.

Meine Fragen sind,

- gibt es einen Gebietsschutz?

- gilt der Gebietsschutz nicht für alle?

- oder wie sind eure Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
URicken CO   
URicken
- gibt es einen Gebietsschutz?

- gilt der Gebietsschutz nicht für alle?

- oder wie sind eure Erfahrungen?

Hallo 993RS,

ich vermute, dass es keinen Gebietsschutz gibt. Ein Freund von mir hat seinen F 360 in Hamburg gekauft und hatte das Glück, dass er ihn persönlich in Maranello abholen durften.

Besagter Freund wohnt aber in der Nähe von Heilbronn. Er schwört auf diesen Händler und kauft auch ausschließlich dort seine Ferraris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
URicken CO   
URicken
Hallo Leute

Ich überlege mir einen Ferrari zu kaufen, da er neu sein sollte werde ich Ihn bei einem Vertragshändler kaufen, da ich aber schon vieles negatives über die Vertragshändler gerade in Deutschlland gehört habe, würde mich mal interessieren wir Ihr mit dem Service und der Kompetenz der einzelnen Händler zufrieden seit.

Hallo 993RS,

also mit meinem EX-Ferrari-Händler (in Frankfurt am Main) bin ich mehr als unzufrieden. Ich ärgere mich heute noch darüber, dass ich ihm fast vier Jahre lang mein Geld (mehr als 20.000,00 €) in den Rachen geworfen habe.

Mittlerweile bin ich mit meinem Fahrzeug bei einer freien Werkstatt und bin überglücklich, diesen Profi durch einen Tipp gefunden zu haben. Dafür nehme ich auch gerne eine Anfahrt von mehr als 70 km in Kauf.

Begründung für meine Unzufriedenheit:

1. Problem des Ausfalls einer Zylinderbank in 3,5 Jahren nicht gelöst

2. Nach einem Unfall wurde die Klimaanlage nicht mehr aufgefüllt (wurde aber trotzdem abgerechnet !!!)

3. Das wird ein bischen länger ;-)

Nachdem der Händler U es in 4 Jahren nicht geschafft hatte, dem Problem mit der Zylinderbank auf die Spur zu kommen, habe ich das Fahrzeug für mehrere Wochen dort gelassen, damit die Techniker das Fahrzeug ausgiebig testen konnten.

Der Werkstattmeister hat mit em Fahrzeug mehr als 1.000 km gefahren.

Als ich das Fahrzeug zurückbekommen hatte (4 Tage vor meiner ersten Sternfahrt nach Maranello!!!), lief auch alles.

Wunderbar! Ich habe mich zum gleichen Zeitpunkt für eine Sternfahrt nach Maranello bei besagtem Händler angemeldet und zwei Tage, bevor es los ging, fiel mir auf, dass die Wassertemparatur im Stadtverkehr extrem hoch gestiegen ist.

Man sagte mir, dass ich am Tage der Abfahrt vorher nochmal bei dem Händler vorbeikommen sollte. Gesagt, getan - ich bin also um 07:00 Uhr dort gewesen und der Werkstattmeister hat sich des Problems angenommen. Dabei hat er 3 - 4 Liter !!!! Kühlflüssigkeit nachgefüllt und die Ventilatoren des Kühlers überprüft.

Seine Aussage 15 Minuten vor der Abfahrt: "Alles o.k.!"

Während der Fahrt nach Maranello fiel meinem Freund, der hinter mir fuhr, auf, dass mein Fahrzeug Flüssigkeit verliert.

Wir sind dann an eine Raststätte gefahren und ich durfte nach 300 km ca. 2 - 3 Liter Wasser nachfüllen!!!

So sind wir also dann nach Maranello weitergefahren. In Maranello ist am nächsten Tag das Fahrzeug so heiß geworden, dass ich nicht mit dem Konvoi zur Galleria fahren konnte, vielmehr war ich damit beschäftigt, dem Fahrzeug erneut das ihm zustehende Kühlmittel in Form von in 1 Liter-Flaschen gefüllt mit klarem Wasser, zuzuführen ;-(

Ich bin dann zur Werkstatt "Toni" in Maranello gefahren und dort hat man innerhalb von wenigen Minuten festgestellt, dass die Zylinderkopfdichtung beschädigt ist.

Du kannst Dir vorstellen, wie mir bei der Diagnose die Farbe aus dem Gesicht gewichen ist. Ich bin dann am Abend mit Tempo 120 weit über 900 Kilometer wieder nach Frankfurt "geeiert" und habe zwischenzeitlich immer wieder Stopps einlegen müssen, um Kühlflussigkeit nachzufüllen.

Ich bin dann mit dem Fahrzeug direkt zu meiner jetzigen Werkstatt gefahren und habe dort von der Diagnose erzählt.

Herr Fehr hat eigentlich nur mit dem Kopf geschüttzelt und gesagt: "Ein Zylinderkopfschaden kommt nicht von jetzt auf gleich - das wäre ein Prozess, der sich länger hinzieht".

Gleichzeitig hat er bei Besichtigung des Motorraums den mangelhaften Service in Bezug auf Sauberkeit, etc angedeutet.

Tja, was soll ich sagen:

1. Es ist schon etwas seltsam, dass ein Werkstattmeister mit dem Fahrzeug über 1.000 Kilometer fährt und er dabei nicht bemerkt hatte, dass das Fahrzeug Kühlflüssigkeit verliert.

2. Warum läßt er mich mehr als 900 Kilometer mit dem Fahrzeug fahren, obwohl es auch ihm hätte sehr seltsam vorkommen müssen, dass mein Fahrzeug binnen 4 Tagen mehr als 3 Liter Kühlflüssigkeit verliert?

3. Der Winter-Reparaturpreis beim Ferrari-Händler: 12.000,00 - 15.000,00 €. Bezahlt habe ich inclusive Innenreinigung, diverser kleinerer Reparaturen, Austausch eines Simarings, Zylinderkopf- und -bodendichtung, neuer Zahnriemen, etc insgesamt 4.000,00 €

Neben dem nicht unerheblichen Preisvorteil habe mein Auto jetzt so in Schuss, wie ich es mir eigentlich von einer "professionellen" Fachwerkstatt immer gewünscht habe.

Leider war mein bisheriger Standpunkt immer gewesen, dass nur eine Fachwerkstatt mein Auto so gut kennt, dass ich sie an mein Auto lassen würde. Ich hake diese vier Jahre unter dem Begriff "Lehrgeld" einfach mal ab ;-)

Alles in allem habe ich gestrichen die Nase voll von einem "autorisierten" Ferrari-"Abzocker"-Fachhändler.

Ich kann froh sein, dass ich den Tipp mit der Werkstatt Fehr (Ferrari und Lamborghini) bei Gießen erhalten habe - viele Mitglieder des FCD aus dem Rhein-Main-Gebiet kennen diese Werkstatt ebenfalls und (sofern sie keinen Neuwagen haben) sind fast alle dort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Organi   
Organi

Hallo 993RS

Habe Dir einen Tipp. Die Firma heisst: Sportgarage F. Leirer, in Stein, Schweiz.

Absolut ehrliche, nette, kompetente Leute.

Versuche es mal. Es lohnt sich.

Gruss

Organi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niko CO   
Niko

Auch ich habe fast alle meine Autos bei Herrn Fehr sobald meine Garantie abgelaufen ist. Insbesondere Lamborghini und Ferrari. Seit 10 Jahren! Der Mann ist super und fair!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Hallo Leute

Ich überlege mir einen Ferrari zu kaufen, da er neu sein sollte werde ich Ihn bei einem Vertragshändler kaufen, da ich aber schon vieles negatives über die Vertragshändler gerade in Deutschlland gehört habe, würde mich mal interessieren wir Ihr mit dem Service und der Kompetenz der einzelnen Händler zufrieden seit.

Der Einzige, vor dem man Dich hätte warnen müssen, ist endlich in vernünftige Hände übergegangen (ehemals Neuser in Nürnberg). Ich habe den vorherigen Eigentümer Herrn Neuser als sehr unseriösen (wenn nicht gar schlimmeres) Geschäftspartner kennen gelernt. Glücklicherweise hat der endlich das Weite gesucht.

Serh empfehlenswert ist m.M. Lueg Sportivo in Meerbusch bei Düsseldorf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Wie ist das eigentlich mit dem Gebietsschutz bzw. Aufteilung bei Ferrari.

Habe gestern mit Ferrari Deutschland telefoniert, die haben mir ein Händlerverzeichnis geschickt und ich solle mich an einen dieser Händler wenden.

Jetzt hatte ich mal ein paar Händler angerufen zwecks Lieferzeiten bzw. Kontingente der einzelnen Modelle. Doch sobald ich gesagt habe wo ich her komme, teilten mir einige mit, das Sie auf Grund von Gebietsschutz nicht zuständig wären.

Meine Fragen sind,

- gibt es einen Gebietsschutz?

- gilt der Gebietsschutz nicht für alle?

- oder wie sind eure Erfahrungen?

Ich komme aus Hessen und habe in NRW bestellt. Kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Hallo 993RS,

also mit meinem EX-Ferrari-Händler (in Frankfurt am Main) bin ich mehr als unzufrieden. Ich ärgere mich heute noch darüber, dass ich ihm fast vier Jahre lang mein Geld (mehr als 20.000,00 €) in den Rachen geworfen habe.

Vor allem befindet sich der Inhaber dort (Ffm) dauerhaft im arroganten Tiefschlaf :D

Eine derart unmotivierte und fade Herangehensweise an das spannende Thema Ferrari findet man wirklich selten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schattenfell CO   
schattenfell

Ich habe mit Scuderia Berlin gute Erfahrungen gemacht. Sehr freundlich, nicht arrogant und anscheinend auch kompetent (kann ich nicht restlos beurteilen, da ich Fahrer und nicht Schrauber bin). Scuderia Berlin ist der Nachfolger des weiter oben genannten "Mellin", der vor ca. 3 Jahren seine Geschäfte abgegeben hat.

ich vermute, dass es keinen Gebietsschutz gibt. Ein Freund von mir hat seinen F 360 in Hamburg gekauft und hatte das Glück, dass er ihn persönlich in Maranello abholen durften.

Einen Neuwagen kann in Maranello jeder abholen, man muß einfach nur eine Werksauslieferung anmelden. Kann ich sehr empfehlen, 100 mal besser als beim Händler den Wagen abzuholen.

schattenfell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

@URicken

ich habe auch ein Lob für die Garage R.Fehr übrig: Prompter Service, günstig, ehrlich und fair. Professionell nicht zu vergessen.

Der Ferrari U. hat übrigens nicht nur Dich sondern auch schon zahlreiche andere Ferrari-Owner über den Tisch gezogen, dass ist hier im Raum mehr als bekannt.Ich frage mich daher, wie sich solche Firmen soo lange halten können. Na ja, die Filiale in Bad H. gibt es ja, glaube ich, schon nicht mehr. !!!

Mir geht es im Prinzip nicht um den Preis den eine Rep. oder Service kostet, sondern darum wie dreist man eigentlich oft beim "Freundlichen" abgezockt wird. Ein Freund von mir aus GG hat beim Ferrari U. für die Kupplung beim 512TR satte knapp 7000 Euronen gelassen. :-o

Klar, guter Service kostet. Aber wenn der dann auch noch schlecht ist. :???: Überhaupt finde ich die Teilepreise bei den F´s nicht nur hoch, sondern unverschämt und übertrieben teuer. Der Vorbesitzer meines neuen (gebrauchten) F355 Spider hat für den Austausch des defekten rechten Krümmers 5000 gelegt. Hallooo ??, für einen Auspuffkrümmer aus Guss-Schei... und ein bissi Blech aussen rum, also bitte. :-o

Na ja, was soll´s. Schnöde Kohle, nur Papier und zum Ausgeben gut. Buntes bedrucktes Papier halt. Geht jetzt aber bitte nicht alle zum Robert Fehr, sonst kriegen wir da selbst bald keine Termine mehr. :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512
Vor allem befindet sich der Inhaber dort (Ffm) dauerhaft im arroganten Tiefschlaf :D

yeah, kann ich nur bestätigen. Und das gleiche gilt für die arroganten Damen an der "Kasse" Da kannste lange warten bis Du mal ´nen Kaffee angeboten bekommst. Und der Chef geht an Dir vorbei und kann nicht mal ein "Guten Tag". Und der Werkstattmeister sieht Dich fast mitleidig an, weil Du ja nur mit einem alten Testarossa ankommst. Für den wohl so was im Ansehen wie ein "Trabbi" tzztzzzz

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×