Jump to content
Kazuya

Meinung zu diesem 928

Recommended Posts

Kazuya   
Kazuya

Hallo Jungs,

ich bin ja schon länger auf der Suche nach einem guten und günstigem 928 GT (330 PS, Schalter). Ich hab bei Mobile.de den hier gefunden, Hammerteil vorallem bei dem Preis. Ist das ne Mogelpackung oder sollte man sich den näher anschauen.

Wie siehts dann vorallem mit den laufenden Kosten aus, der Wagen macht eher arm oder?

http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?id=11111111165730115

rein optisch und von Daten her gefällt er mir sehr, wobei ich mit der Angabe ruckelt bei 3000 U/min nicht so recht was anfangen kann.

Leider liegt der Wagen gut 7000 € über das was ich ansich bereit wär für einen 928 (gescheiten!) zu zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

wieviel hast du denn für den Unterhalt ? Billig wird der nicht, allein schon

Reifen und Sprit werden bei der Leistung nicht günstig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Vergiss das Gerät, diese Kompressor-Umbauten hatten und haben massive Probleme, durch den Keilriemen geht der Kurbelwellensimmering kaputt. Der damalige Tuner (auftragsarbeit) will von den Dingern nichts mehr wissen, es gibt auch nur etwa eine Handvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kazuya   
Kazuya
wieviel hast du denn für den Unterhalt ? Billig wird der nicht, allein schon

Reifen und Sprit werden bei der Leistung nicht günstig.

Nicht so wirklich viel deshalb hab ich auch noch keinen. Ich würd im Jahr ungefähr 20000 bis 25000 km fahren. Und mtl. etwa 600 nur für den Wagen haben. Das reicht eher nicht.. :-(((°:oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

2000 km pro Monat bei 20 Litern auf hundert mal 1,4 macht alleine schon 560 Euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSCOOL   
HSCOOL
Nicht so wirklich viel deshalb hab ich auch noch keinen. Ich würd im Jahr ungefähr 20000 bis 25000 km fahren. Und mtl. etwa 600 nur für den Wagen haben. Das reicht eher nicht.. :-(((°:oops:

Hallo,

er schreibt ja auch das es "kein Alltagsauto!!" ist und "Nur an KENNER oder BASTLER abzugeben!!". Ich würde auch die Finger davon lassen.

Findest bestimmt nich einen anderen.

Gruß Hendrik :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Irgendwie ist die Suche nach einem guten 928GT/GTS mit Handschaltung ein riesen Problem und das schon seit langem. Ich habe 1998/1999 selbst versucht einen gepflegten 928GTS mit Handschaltung zu kaufen. Ich habe mir damals über 20 Autos vor Ort angesehen, davon waren immerhin 8 Handschalter.

Bei den Automaten gab es noch zwei annehmbare Autos, aber bei den Handschaltern nicht einen! Vier Vorbesitzer oder mehr, kein Scheckheft, sehr schlechter Pflegezustand und unsichere Laufleistung waren die absolute Regel. Meine Kaufabsicht war damals so ernst, daß ich immer den Kaufpreis cash dabei hatte, es sollte nur nicht sein. Nach 8 Monaten habe ich entnervt aufgehört zu suchen und mir nach weiteren 6 Monaten Suche ( :puke: ) einen S6PLUS gekauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

im inserat steht:

Kein Altagsauto!! (618 Nm)

ich bin nicht eben der typ, der angst machen will (M3 macht dich arm usw) aber bei diesem angebot hätte ich wirklich bedenken. ein auto das schon im originalzustand unterhaltstechnisch einiges kosten dürfte, zumal das modell ja nicht eben neu ist. dazu eventuelle probleme bei der garage, weil die sich vielleicht mit dem 928er nicht mehr so toll auskennen (vielleicht irre ich aber auch mit diesem gedanken) und ersatzteilpreise dürften sehr teuer sein. es muss ja nichts kaputt gehen, dennoch kann es immer passieren.

ich denke ein schöner 928 im top originalzustand wird dich schlussendlich glücklicher machen und ist schon genug unvernünftig. bis du den gefunden hast kannst du noch ein bisschen geld zur seite legen :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Der 928-er war im Unterhalt schon immer ordentlich teuer, das hat sich mit dem Alter nicht gebessert :wink:

Die geringe Verbreitung tut ihr übriges...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

@kazuya

Bei Deinem monatlichen Preislimit gibt es einen guten Tip:

Hol Dir einen BMW 330d E46 als 1 bis 2 Jahreswagen. Den gibt es derzeit so ca. 40 bis 50% unter Neupreis und für eine Finanzierungs oder Leasingrate von ca. 300 bis 400 Euro im Monat oder sogar noch geringer wenn Du etwas anzahlst.

Achte auf die Sportausstattung mit dem M Paket. Dann nimm das FN Zusatzsteuergerät und Du hast einen PKW mit Spaßfaktor 1A knapp 500 NM Drehmoment sowie sehr überschaubaren Kosten bezüglich Unterhalt und vor allem Kraftstoffkosten. Bei Deiner Fahrleistung lohnt das allemal.

Wenn Du beim Händler kaufst sind ggf. neben der Restneuwagengewährleistung noch ein bis zwei Jahre Garantie drin.

Wenn es etwas mehr sein soll, dann nimm einen Coupe mit gleicher konfiguration... :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Rein rational kann ich Deine Argumentation ja nachvollziehen, aber ein 330d ist halt kein 928GT... X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

BMW 330d ist zum 928 wirklich kein Vergleich - hatte mal kurz einen 928 S und wenn der Zweiventiler 6000 rpm dreht dann ist was geboten :lol: besonders wenn der Auspuff defekt ist :-o

Wer sich ernsthaft mit dem Kauf eines 928 beschäftigt sollte sich mit dem Club kurzschließen. Die wissen auch meist wo gerade ein gepflegtes Auto steht und wo gute Werkstätten sind die sich mit dem 928 auskennen. Ersatzteile gibts meist nur im PZ oder bei Spezialisten in GB und USA - alle drei Alternativen sind arg teuer.

Schwachpunkte hat der Porschetyp einige, vor allem Elektrik. Besonders bei den 4-Ventilern (S3, S4/S4 CS, GT, GTS) geht gerne das Motorsteuergerät kaputt. Ersatz vom PZ ist aber genauso alt - womit der defekt in kürzester Zeit wieder eintreten kann. Als einziger Kat-Porschetyp können die Euro1-Fahrzeuge nicht auf Euro 2 umgeschlüsselt werden (bei 924S, 944, 964, 993 kein Problem). Es gibt aber Euro 2-Anlagen zum nachrüsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Straubing   
Straubing

Wir hatten Anfang der 90er einen in der Firma. Der 928GT galt damals mit als das teuerste Serienfahrzeug im Unterhalt in Deutschland. Daran - gerade wenn Reperaturen drohen - dürfte sich nur wenig geändert haben.

Wenn: dann niemals Umbauten. Das Strossek-Zeug will heute doch niemand mehr haben.

Das Auto im Angebot ruckelt um die 3000 U/min, sowas würde ich niemals nehmen. Wer weiß, was da kaputt ist. Große Reperaturen am 928er überschreiten schnell den Zeitwert.

Dort gibt es ein Forum nur für 928er und echte Profis, die wissen, was gerade läuft.

MfG

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sp00n   
sp00n
BMW 330d ist zum 928 wirklich kein Vergleich - hatte mal kurz einen 928 S und wenn der Zweiventiler 6000 rpm dreht dann ist was geboten :lol: besonders wenn der Auspuff defekt ist :-o

Wer sich ernsthaft mit dem Kauf eines 928 beschäftigt sollte sich mit dem Club kurzschließen. Die wissen auch meist wo gerade ein gepflegtes Auto steht und wo gute Werkstätten sind die sich mit dem 928 auskennen. Ersatzteile gibts meist nur im PZ oder bei Spezialisten in GB und USA - alle drei Alternativen sind arg teuer.

Schwachpunkte hat der Porschetyp einige, vor allem Elektrik. Besonders bei den 4-Ventilern (S3, S4/S4 CS, GT, GTS) geht gerne das Motorsteuergerät kaputt. Ersatz vom PZ ist aber genauso alt - womit der defekt in kürzester Zeit wieder eintreten kann. Als einziger Kat-Porschetyp können die Euro1-Fahrzeuge nicht auf Euro 2 umgeschlüsselt werden (bei 924S, 944, 964, 993 kein Problem). Es gibt aber Euro 2-Anlagen zum nachrüsten.

steuergeräte fürn 928 is allg. en problem (wie du schon geschrieben hast) . wenn ich mich recht erinner dauert ne reperatur vom steuergerät an die 4 (!) monate.

beschäftige mich auch seit geraumer zeit mit dem thema 928 da ein freund von mir einen fährt (bzw. wir dabei sin ihn wieder auf vorderman zu bringen). 928 fahren is ein sehr zeitintensives hobby.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tilo   
Tilo

steuergeräte fürn 928 is allg. en problem (wie du schon geschrieben hast) . wenn ich mich recht erinner dauert ne reperatur vom steuergerät an die 4 (!) monate.

Steuergeräte werden erst ab 928 S3 ein Problem. 928 S und S2 laufen in der Regel ohne Probleme.

Das mit den 4 Monaten kann ich nicht bestätigen.

Bei mir gibt es 928er Steuergeräte im Austausch. Die Lieferzeit beträgt genau so lange, wie Du brauchst mir Dein altes Gerät und das Geld zu schicken und wie lange die Post braucht um das neue Gerät auszuliefern.

Auf die Steuergeräte gibt es Garantie.

beschäftige mich auch seit geraumer zeit mit dem thema 928 da ein freund von mir einen fährt (bzw. wir dabei sin ihn wieder auf vorderman zu bringen). 928 fahren is ein sehr zeitintensives hobby.

Wenn Du was benötigst schick mir eine PN oder Email.

------------

@Kazuya: Du bist noch immer Student, oder ?

Wenn ja, dann kaufe Dir einen 924 oder 944 (Kein Turbo / S2), denn alles andere kostet in der Regel richtig Geld....

Gerade beim 928, geht etwas grösseres kaputt, dann brauchst Du in der Regel einen grösseren 4stelligen Betrag.

-------------

Das Fahrzeug welches bei Mobile angeboten wird kenne ich.

Der 928er war bis zum Herbst 04 bei uns zur Wartung. Wurde komplett überholt (auch der Motor) und dann an einen anderen Händler abgegeben.

Zu diesem Zeitpunkt war das Fahrzeug TOP und lief absolut ohne Probleme. Wir haben sogar noch auf dem Prüfstand die Steuergeräte Software optimiert und diversen anderen Kleinkram gemacht.

Ohne jemanden zu Nahe treten zu wollen, aber wenn ich den Namen des Verkäufers lese, dann weiss ich wie mit dem Fahrzeug die letzten Monate umgegangen wurde und kann einem nur Raten das Fahrzeug stehen zu lassen, es sei denn man(n) kennt sich aus.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Bei dem 928er, um den es hier ja eigentlich geht, ......

....Finger weg!!!

Wenn Du, Kazuya, einen 928er mit viel PS suchst, dann greife zu einem späten GTS-Modell. Diese sind allerdings noch recht teuer (und werden wohl auch nicht sehr viel billiger). Ist es ein "günstiger" GTS - dann wirklich äußerste Vorsicht! Ich kenne kaum einen preiswerten 928GTS, bei dem wirklich nicht gedreht wurde!

Mein alter Herr hat füher etwa 25Jahre lang Porsche gefahren. Jedes Jahr einen anderen. Daher kenne ich fast die komplette damalige Modellpalette auch persönlich. Sehr empfehlen kann ich daher auch den (z.Z. noch sehr unterbewerteten) 928 "S" aus Anfang `80er! Für dieses Modell findet man sehr gut und schnell gebrauchte Ersatzteile. Die Fahrleistungen sind auch heute noch beachtlich - der Verbrauch aber auch. Das Design ist zeitlos. Fahrverhalten ist auch bei sehr hohen km/h relativ problemlos. Handschalter sind beim "S" wesentlich häufiger zu finden. Bei entsprechender Pflege/Wartung bringt der "S" viel Spass und in der Zukunft mit großer Sicherheit (bei längerer Haltedauer) auch einen Wertzuwachs oder zumindest einen Werterhalt. Dadurch bewegen sich die Haltekosten -langfristig gesehen- noch in einem einigermaßen erträglichen Rahmen.

Aber auch beim 928 S gilt es aufzupassen. Bei der Suche sollte man zu 80% auf die Technik und nur zu 20% auf die Optik achten. Warum? Die optischen "Mängel" sind deutlich günstiger zu beheben/beseitigen, als die technischen "Mängel". Ein gebrauchter Kotflügel mit anschliessender Neulackierung ist eben doch wesentlich günstiger als ein generalüberholtes 5-Ganggetriebe zuzüglich der Einbaukosten!

Wenn Geld keine sooooo große Rolle spielt......dann 928 GTS. Sonst:

Der Klassiker 928 S !!!

Wirklich gute Modelle sind aber auch hier leider sehr selten. Suchen, suchen, suchen,.... zum Beispiel bei http://www.springbok.de Die haben häufiger mal ein gutes Modell im Angebot. Neulich konnte man einen sehr, sehr guten "S" erwerben. Der Wagen war so original und gepflegt, dass er eine Neulackierung benötigte (zu oft polieren ist auf die Dauer (25 Jahre) eben auch nicht so gut). Technisch war er aber wirklich absolute 1.Klasse. Die Lederausstattung war sehr gut und der Wagen hatte Klima & eSSD. Lückenloses Scheckheft und aus 1.Hd. und natürlich unfallfrei. Glaube, es war auch sogar ein Handschalter.

Die haben z.Z. auch 2x 924 Carrera GT, 1x 924 Carrera GTS (!!!), 1x 924 Turbo und 944 Turbo, etc... So, genug Werbung gemacht (krieg eh nichts dafür); nun musst Du nur noch fleissig suchen. Tschüüüüß, Lamberko :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

im Porsche-Club 928 haben aber gerade die GTS (auch gepflegte) relativ oft Probleme - will damit nur sagen dass man gerade beim 928 nicht nach Modell beurteilen kann. Wie anfangs geschrieben ist besonders die Elektrik anfällig und äußerst mühsam wieder instand zu setzen. Probleme am Transaxle, Motoraufhängung etc. sind zwar auch arg teuer aber die Probleme recht schnell zu finden. Bei der Elektrik kann es ewig dauern bis man in den komplexen Fahrzeugen den Fehler findet. Vor allem eben bei den späten Modellen mit Reifenluftdruck-Kontrolle, Klima zusätzlich für Fondpassagiere etc.

Bei keinem anderen Porsche-Typ ist der Unterschied zwischen Schalter und Automatik so gering. Also für mich persönlich sind die Schalter den Aufpreis nicht wert (Mein 928 S hatte Schalter und besonders in der Stadt wäre Automatik nicht schlecht gewesen).

Wie im ersten Post von mir geschrieben und auch oben bestätigt sind bei den Vierventilern eben die Steuergeräte anfällig. Man sollte hier unbedingt revidieren und nicht bei einem Porsche-Zentrum "neue" alte Steuergeräte kaufen die im Grunde auch schon alt sind und gelagert wurden. Ersatzteile sind mit Ausnahme von ein paar Innenausstattungs-Teilen absolut problemlos und schnell zu bekommen - Preise sind aber üppigst. Generell würde ich den Unterhalt der Fahrzeuge im Bereich von 964 Turbo/993 Turbo einordnen.

Zum 928-Ersatz für Studenten:

924 2.0 ist bereits ein etwas uriges Fahrzeug - die letzten wurden mitte 85 produziert, der Aufpreis zum 924S ist gering. Also warum nicht gleich den 2,5 Liter nehmen mit besseren Bremsen und besseren Fahrwerk und eben auch deutlich kräftigeren Motor.

924 S 2.5 - ideales Auto, schneller als der 944, fast genau so schnell wie der 944 S (190 PS). Leider meist dürftig ausgestattet (Fensterkurbeln etc.) und generell ohne ABS - gabs nicht mal mit Aufpreis bis zum Produktionsende 1988.

944 2.5 150-165 PS -- am empfehlenswertesten sind die Fahrzeuge ab MJ 88. Die vorherigen hatten immer leichte Probleme mit dem Zahnriemen ... Außerdem haben die 944 ab Bj. 87/88 zumeist ABS und wesentlich bessere Ausstattung als die vorherigen Modelle, sowie Serienkat der auf Euro 2 umgeschlüsselt werden kann (auch 944 S, S2 und Turbo mit Serien-Kat).

944 S 2.5 190 PS -- etwas zu unrecht als unzuverlässig verschrien. Gepflegte Exemplare sind genauso zuverlässig wie 944 / 944 S2 / Turbo. Allerdings erheblich höhere Wartungskosten als 944 und nur unwesentlich bessere Fahrleistungen - Deshalb nur für Liebhaber interessant.

944 S2 211 PS -- im Alltagsverkehr kaum langsamer als ein originaler 220-PS-944 Turbo. Nach wie vor einer der besten, zuverlässigsten und problemlosesten Porsche-Typen. Wer einen guten erwischt (inzwischen wieder für viel Geld - ca. 9tsd EUR) hat ein problemloses und nach wie vor ziemlich flottes Alltagsauto.

944 Turbo 220 / 250 PS -- Auch Alltagstauglich aber mit wenig km und original bereits eher eine Wertanlage (ca. 12tsd EUR)

Wer chipt und leicht verbessert erhält relativ günstig ein 300-PS-Auto

Probleme Allgemein 924 S/944:

Auch hier sind Ersatzteile und guter Service nicht günstig. Wie oben bereits geschrieben gibt es einen deutlichen Service-Kosten-Unterschied von 924/924S/944 zu 944 S/944 S2/944 Turbo.

Man sollte immer einen Experten hinzuziehen bevor man kauft. Folgekosten können recht schnell 40%, 50% oder noch mehr vom Wagenwert sein ... Bei runtergekommenen Autos kann man x nehmen mit dem Fahrzeugwert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kazuya   
Kazuya

Danke für eure Ratschläge! :-))!

Der angebotene Wagen kommt für mich dann eher nicht in betracht.

Allgemein bin ich auch eher realistischer was ein 944 928 angeht. Auch von meinem Bruder (944 ´84) hör ich ständig das ein 928/944 sauteuer ist. Derzeit zumindest für mich :wink:

Da ich auch nicht direkt einen Wagen brauch, bleib ich wohl länger "Auto-Single" X-) . Also Polo, Panda und co. sind für mich keine Alternativen.

Und da ich noch min. 2 Jahre Student bleibe... :-(((°:-(((°:-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kazuya   
Kazuya

Ich werd irre, der hier wär wie für mich gemacht, praktisch perfekt! Aber mir fehlen immernoch ein paar Tausender :-(((°:-(((°:-(((°

Oder wir machen eine Spendenaktion. Wenn jeder 5 CPler nur 1,- € spendet... :wink:

In Amerika hat sich so eine Frau eine Schönheits OP finanziert.

http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?id=11111111168202910

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirat   
Pirat

polo oder panda muss es ja net gleich sein.

Wieso aber als erstes auto gleich so ein alter Porsche? Ist schon ein nettes auto keine frage! Aber eben auch Alt und auch noch teuer, gibt sicher einige Autos die günstiger im Unterhalt usw sind und auch flott. Hat mich nur mal so interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Oder wir machen eine Spendenaktion. Wenn jeder 5 CPler nur 1,- € spendet... :wink:

In Amerika hat sich so eine Frau eine Schönheits OP finanziert.

Das kommt drauf an, wie häßlich Du bist. Vielleicht ist Deine Optik ja so extrem, daß akuter Handlungsbedarf besteht, dann kann man natürlich auf Spenden hoffen... :D

Späßle gemacht, war natürlich off topic.

Topic: auf jeden Fall ein sehr schönes Exemplar, Optik, Zustand & Ausstattung, sieht ja alles sehr gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Wenn jeder 5. CPler je einen Euro spendet hättest Du sogar noch die ersten 5 Tankfüllungen raus bei über 11.000 Euro.

Mal ganz im Ernst: Das Auto wird Dich als Anfänger auffressen. Steuern, Sprit, Versicherung-wir sprechen jetzt nicht von Reparaturen, Reifen , Inspektionen oder ähnlichen "worst cases"....Ich kann mit dem Alpina ein Lied davon singen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirat   
Pirat

genau das hab ich mir auch gedacht besonders als student usw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Als Ex-928er-Fahrer kann ich nur warnen so ein Auto ohne nötigen Kleingeld zu kaufen. Wie oben schon geschrieben sind die Unterhaltskosten im Bereich von 964/993 Turbo. Schon alleine die Steuer ist wenn der Wagen nicht auf Euro 2 umgerüstet wurde ein kleines Vermögen. Unter 10 Liter Super kommt man nur wenn man das Auto schiebt. Durchschnittsverbrauch ca. 13-16 Liter Super.

--

Schade dass bei dem oben gezeigten 928 GT im GTS-Style die Heckansicht nicht zu sehen ist, wäre interessant ob man auch das GTS-Leuchtenband eingebaut hat ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×