Jump to content
Menf

Ferrari Testarossa

Recommended Posts

Menf   
Menf

Liebe Ferrari Freunde

Nun ist es endlich soweit!!!

Ich werde mir in den nächsten Wochen einen Ferrari Testarossa zulegen. Das ist mein erster Ferrari und von diesem Auto träume ich schon sehr lange. Ich werde mir einen Testarossa in schwarzer, weisser oder roter Ausführung kaufen, da mir diese sehr gut gefallen.

Könnt Ihr mir da einige Tips geben, was ich beim Kauf speziell beachten sollte?

Das einzige was mich an diesem Auto stört, sind die Riemenwechsel-Intervalle von jeweils 2 Jahren. Ist das heute immer noch so? Ich frage deshalb, weil ja das Material immer besser wird. Könnte man die auch 3 Jahre drinn lassen?

Gruss

Menf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mbduc CO   
mbduc

Hallo und herlzlich Willkommen!

Bei neuen Ferraris sind die Intervalle 50 000 km oder spätestens alle 3 Jahre. Ob das jetzt auch für die älteren gilt kann ich dir nicht sagen.

Viel Glück bei der Suche.... :-))!

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Hallo und herzlich Willkommen hier auf CP

Wie ich in Deinem Profil sehe hast Du schon einen Italiener gehabt und möchtetst wieder einen kaufen.

Mit dem Zahnriemenwechsel ist das immer so eine Sache, wer nicht auf die Rennstrecke geht und auch nicht das Auto im dritten Jahr bis an den Begrenzer zieht kann den Riemenwechsel auf max. drei Jahre wohl schieben.

So ein Wechsel kostet um die 3000,- bis 4000,- € beim Händler. Leider muss ich Dir von einem Testarossa, 512TR und dem 512M abraten wenn Du schon Angst vor solchen Kosten hast. Es können ja auch noch andere Kosten entstehen.

Da ist es schon besser Du kaufst Dir einen 8 Zylinder und hast einiges weniger an Unterhaltskosten.

Die 12 Zylinder können schon ganz schöne Löcher in die Haushaltskasse reissen, man sollte pro Monat ca. 350,- bis 400,- € zu Seite legen. Selbstverständlich neben der Versicherung und der KFZ-Steuer.

Wenn Du das Auto dann ein paar Jahre hast und es war keine grössere Reparatur gönn Dir was anderes von dem Geld. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

Hallo Menf,

auch von mir ein herzliches Willkommen bei CP.

Tja das mit den Testarossas ist so eine Sache. Wenn Du so ein Auto unbedingt haben und fahren willst darfst Du dich von hohen vierstelligen Rechnungsbeträgen bei Reparaturen nicht schrecken. Ein Zahnriemenwechsel ist die eine Geschichte, meist wird dabei aber noch das eine oder andere Problem gefunden und schon wird's richtig teuer.

Wenn das eine offizielle Ferrari Werkstatt macht kann das dann schon mal ein Betrag von 10.000 Euro werden.

Und irgendwas ist immer da auch der neueste Testarossa schon 14 Jahre alt ist. Selbst zwischen den Service Intervallen fällt schon mal das eine oder andere aus (z.B. die Steuergerät zur Temperaturüberwachung der Kat's die die "Slow down" Lampen ansteuern sterben gerne).

Bei mir hat's gerade den Bremskraftverstärker plus Hauptbremszylinder erwischt. Ist alles nicht billig.

Ich will das Auto hier nicht schlecht machen, schließlich hab ich selber einen und erfreue mich bei jeder Fahrt daran. Damit zu fahren ist echt genial wenn man sich darauf einstellt, daß das Auto einfach aus den frühen Achtziger Jahren stammt.

Aber man muß sich das mit den Kosten vorher überlegen sonst kann der Spaß schnell vorbei sein. Wenn Du die Service-Arbeiten bei einer Ferrari Werkstatt machen lassen willst / mußt dann würde ich Dir schon raten immer so 10.000 Euro auf dem 'Ferrari Konto' zu haben. Wenn Du die in einem Jahr nicht brauchst, gut. Wenn aber doch dann kannst Du wenigstens mit dem Auto weiterfahren.

Ich bin übrigends gerade dabei so eine Art Problemliste über den Testarossa zusammenzustellen. Zum einen meine eigenen Erfahrungen und zum anderen eine Zusammenfassung dessen was es sonst im Internet darüber so gibt. Wird aber noch etwas dauern bis das fertig ist.

Bis jetzt sind aber schon 2 Seiten vollgeschrieben .....

So, wenn Dich bis jetzt nichts abgeschreckt hat und Du immer noch einen Testarossa willst dann erst mal der Tipp den Dir wohl alle hier in CP geben würden: Schaue Dir möglichst viele Autos an und versuch auch mit möglichst vielen zu fahren damit Du die Unterschiede siehst.

Und keine Angst, meist sind die Testarossas nicht so begehrt daß das Traumauto was Du dir ausgeschaut hast am nächsten Tag schon weg ist.

Du kannst Dir da ruhig eine oder meist einige Wochen Zeit zum Überlegen nehmen.

Also dann, viel Spaß beim Suchen,

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500tr CO   
500tr

@BrunoI

Da gibt es nichts mehr zu sagen :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Udo R. CO   
Udo R.

Hallo Menf, herzlich willkommen !

Die Lebensdauer der Zahnriemen wird ständig verbessert.

Es handelt sich um echte High-Tec-Produkte. Nur wenige

Firmen weltweit stellen Zahnriemen her wegen der hohen

Investitionskosten, die diese Technologie erfordert. Die

KFZ-Industrie strebt 200.000Km bei normalen Fahrzeugen an.

Ich wechsele alle 5 Jahre bei moderater und geringer Fahrleistung (ca. 4000km im Jahr) Dies hat mir auch ein sehr erfahrener

Ferraritechniker empfohlen.

Gruß Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

@Menf

Hallo, prinzipiell kann ich dem zuvor stehendem Beipflichten. Allerdings soll man das auch nicht soo eng sehen.

Man muß ja auch nicht alles beim "Freundlichen" machen lassen. Dies ist manchmal nämlich keine Gewähr für vernünftige Arbeit. Außerdem kenne ich Leute die 6-7000 Euro für den Zahnreimenwechsel bezahlt haben, weil "angeblich" noch dies und jenes defekt war !!! Es gibt aber auch andere Werkstätten mit Ferrari-Erfahrung. Hier wird der Riemen mit Spannrollen für ca. 2500.- gewechselt. Wenn Du nun bedenkst das dies je nach Kilometerleistung nur alle 3 Jahre anfällt, so sind das ca. 850 im Jahr und das kostet die Inspektion auch bei so manchem "Normalen" Auto.

Habe selbst einen Testarossa Bj. 87 und bis auf Kleinigkeiten bis jetzt noch keine Probleme gehabt. Bremsen könnten allgemein etwas besser sein. (Auf Zustand der Bremsscheiben achten) Achten solltest Du auf nachvollziehbare Rechnungen für zuvor ausgeführte Wartungen, glaubhaften Kilometerstand, eventuellem Oelverlust nach Probefahrt (?) Möglichst beim Händler kaufen (wegen Gebrauchtwagen-Gewährleistung)

Elektronik hat der Testarossa (gegenüber neueren Modellen) nicht allzuviel, z.b. den "Slow Down" Kram hat meiner überhaupt nicht. Wenn Du ein Freund von anderen Felgen bist, kaufe keinen mit Zentralverschlußfelgen, hier ist es außer gegen viel Geld (7-8000 Euro) kaum möglich geile Felgen zu bekommen. (schnieff, so ging´s mir)

Kaufe möglichst einen der schon Sportauspuff hat, sonst kostet es auch "Langes". So und dann hast Du eine ultimative Spassmaschine, ich habe den Kauf nicht bereut und Kleinigkeiten wie nen Bremszylinder etc. können mich nicht erschrecken. (Bin auch kein Multi) Übriens ist das z.B. bei einem 7er Bmw oder S-Klasse auch nicht billig.

Ferrari-Teile sind insgesamt "Schweineteuer" für mein Empfinden ungerechtfertigt, da viele Teile identisch mit denen von anderen Automobilen sind. Zum Beispiel: Bremsklötze voren passen vom 7er BMW und kosten nur die Hälfte. 2tes Beispiel Zündkabelsatz bei Ferrari ca. 1200 Euronen, bei einem Hersteller in Italien 365 Euro, habe die selber eingebaut und passen absolut exakt und funktionieren tadellos. Also immer Augen auf !!!

So und nun gibt es Testarossa`s von ca. 37.000 bis ca. knapp 60.000 Euro, da kannst Du also wenn Du einen günstigen schnappen kannst der die Vorausetzungen erfüllt locker 10.000 Mille schon beim Kauf einsparen die Du dann für Inspektionen verwendest. Dann brauchst Du Dir auch keinen Kopf mehr darüber machen. Auch sind Testarossa auf dem Markt die 100.000 km drauf haben, also so schlecht wie viele sagen sind die Kisten gar nicht. Allerdings haben die älteren keine Servolenkung oder ABS und dergleichen.

Also solltest Du schon bissi was in den Armen haben, sonst klappts nicht mit dem Einparken vor der Eisdiele O:-)

Gruß Klaus und Good Luck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

@Udo R

4-5 Jahre hat mir auch eine (nicht der "Freundliche) Werkstatt bei ca. 4-5000 km jährlich empfohlen.

Da aber mal meinem Freund bei einem 928 S4 ein Riemen bei 60.000 km weggefolgen ist (Wechselturnus bei Porsche 90.000 km) hängt einem da aber auch immer ein bisschen die Angst vor einem kapitalen Motorschaden, beim Testarossa zwischen 25.000 und 40.000 Euro beim Totalschaden, im Nacken. Ich mache das also lieber nach 3 Jahren und dann zum nächsten Frühjahr.

Z.B. würde mein Riemen vom Vorgänger in 2002 gewechselt. Seitdem wurde der Testa ca. 8000 km gefahren. (Aber wer weiß das schon genau). Dennoch lasse ich den lieber im nächsten Frühjahr 2006 mal wechseln. Sicher ist sicher O:-)

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast 308QV   
Gast 308QV

Hallo Menf,

du solltest auf jeden Fall relativ „schmerzfrei“ sein, wenn Du Dich für den Kauf eines Testarossa entscheidest!

Faustregel: kostet im Unterhalt das Doppelte eines 8 Zylinder Ferraris (308, 328, 348)!

Ca. 2,- Euro/km (Service, Rep., Steuer, Versicherung, Benzin)

Bedenke, dass selbst ein Motorölwechsel/Getriebeölwechsel (den Du jedes Jahr im Frühjahr machen solltest) schon mit freundlichen +400,- Euro zu Buche schlägt! 12 Liter 10W50 Motoröl und 9 Liter Getriebeöl.

Das Getriebe fängt meisten so um die 50TKM an Probleme zu mache. 2er und 5er Gang müssen die oberen und unteren Zahnräder ersetzt werden. Das Differenzial ist dann ebenfalls fällig = zusammen 10.000,- Euro. Motor und Getriebe mit Hilfsrahmen müssen ausgebaut werden. Ja, kann man dann auch gleich mal wieder den Zahnriemen/Rollen Wechsel mitmachen.

Sicherungsbox kann auch mal durchbrennen – Platine schmelzen = 1.500,- Euros.

Das sind natürlich nur meine persönlichen Erfahrungswerte/Preise und die zweier Kollegen die ebenfalls einen TR haben und die gleichen „Kleinigkeiten“ schon beheben mussten.

Nimm Dir auf jeden Fall beim Kauf einen Ferrarierfahrenen Meister zur Seite!

Viel Glück und Spaß, den du garantiert mit einem TR haben wirst!

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP

Ich bin übrigends gerade dabei so eine Art Problemliste über den Testarossa zusammenzustellen. Zum einen meine eigenen Erfahrungen und zum anderen eine Zusammenfassung dessen was es sonst im Internet darüber so gibt. Wird aber noch etwas dauern bis das fertig ist.

Bis jetzt sind aber schon 2 Seiten vollgeschrieben .....

Wie wäre es nicht nur eine Problemliste aufzustellen, sondern auch eine Bezugsquellenliste für alternativ passende Teile, bzw. Teile die auch an anderen Autos verwendet werden und dann entsprechend über andere Vertriebskanäle günstiger zu erhalten sind.

Ich meine so eine Art fortlaufenden Ersatzteilthread, der immer erweitert wird, wenn irgendein user neue Informationen hat.

Ich bin zwar (leider) beim Testa nicht selber betroffen, aber das wäre doch sicher eine nützliche Sache! Das könnte im Forum vielleicht nicht nur modell- sondern markenspezifisch gehandhabt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

Das mit der Alternativ-Teileliste ist eine gute Idee.

Bisher ist mir allerdings noch nichts untergekommen was von einem anderen Auto gepaßt hätte. Kann aber auch daran liegen, daß bei mir noch nicht so viel kaputt war. Oder daran, daß die Großserien-Teile einfach länger halten.

Die Problemliste/Infoliste ist am gedeihen. Es sind nicht nur Probleme beschrieben sondern auch worauf man als 'Neuling', wie ich ja auch mal einer war, so achten sollte. Sobald ich einen vernünftigen Stand habe stelle ich sie als Dokument rein. Derzeit sind's 12 Seiten schlichte Auflistungen die noch geordnet werden müssen und es sollen dann noch Fotos mit rein.

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP
Ferrari-Teile sind insgesamt "Schweineteuer" für mein Empfinden ungerechtfertigt, da viele Teile identisch mit denen von anderen Automobilen sind. Zum Beispiel: Bremsklötze voren passen vom 7er BMW und kosten nur die Hälfte. 2tes Beispiel Zündkabelsatz bei Ferrari ca. 1200 Euronen, bei einem Hersteller in Italien 365 Euro, habe die selber eingebaut und passen absolut exakt und funktionieren tadellos. Also immer Augen auf !!!

Daher die Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tobi550   
tobi550

@ TR-512:

hast eigentlich schon ne 512TR Lippe montiert?

Hast dir doch mal überleg, oder täusche ich mich da?

tobi550 :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

@tobi550

neeh habe noch nix gemacht, da auch dieFreaks der Meinung sind das lieber original zu belassen. Mal sehen O:-)

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Udo R. CO   
Udo R.

Die Teileliste halte ich für eine sehr gute Idee. Ich glaube zB.

dass Lichtmaschinen von Fiat auch in Ferraris eingesetzt sind.

Das gilt auch für Blinkerhebel und Seitenblinker. Kann man so

eine Liste hier im Forum posten oder findet sich jemand der eine

entsprechende Homepage einrichtet und die Liste verwaltet?

Gruß Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

@308QV

übrigens hat der Testarossa über 15 Liter Motoroel (steht auch so in der Bedienungsanleitung)

und alles andere soll man nicht immer so schwarz sehen. EIn Freund von mir hat einen testarossa mit 110.000 km drauf und außer paar wirkliche Kleinigkeiten und den Wartungen noch nie einen Defekt gehabt. Das liegt wohl auch mit an der Fahrweise. :wink:

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast 308QV   
Gast 308QV
@308QV

übrigens hat der Testarossa über 15 Liter Motoroel (steht auch so in der Bedienungsanleitung)

und alles andere soll man nicht immer so schwarz sehen. EIn Freund von mir hat einen testarossa mit 110.000 km drauf und außer paar wirkliche Kleinigkeiten und den Wartungen noch nie einen Defekt gehabt. Das liegt wohl auch mit an der Fahrweise. :wink:

Gruß Klaus

Hallo Klaus,

mir ist die Motorölfüllmenge des 512TR leider unbekannt. Nehme an, Du fährst einen 512TR Deinenm Nickname nach zu urteilen?!

Wir haben hier allerdings über einen Testarossa gesprochen.

Testarossa = 11,5 L + Filer ca. 12 Liter - siehe Anlage Betriebsanleitung TR.

Bei Erfahrungsaustausch, Tipps etc. gehts gewiss nicht um: alles super, schnell und bunt sondern doch viel mehr um "Kleinigkeiten" Erfahrungswerte, Rep.-Kosten etc. die passieren "können"

Desweiteren fahre ich auch meine Ferraris und natürlicher Verschleiß bleibt da nicht aus! 4 Jahre 308 GTSi QV und seit 2003 meinen `91 Testarossa. Jährlich ca. 15.000km, und 20 Jahre bin ich auch schon lange nicht mehr. Soviel noch zum Thema "Fahrweise & Erfahrungswerte".

Gruß

Wolfgang

post-8041-14435307109893_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Hallo Ihr zwei .....

Ihr liegt beide ein wenig daneben. Da der Motor im Testarossa, 512TR und 512M die gleiche Schmierung haben sind auch bei allen Fahrzeugen die Füllmengen gleich. Es sind mit Ölfilter 11.5 Ltr.

Im übrigen macht es Sinn wenn Ihr Altanativteile sucht einfach mal beim Hersteller der Teile anzufragen.

Viele dieser Teile bekommt man heute problemlos auf dem Aftermarkt.

Allerdings gibt es Ausnahmen, z. B. bei den Bremsklötzen. Hier gibt es eine WVA Nummer (ist wie eine DIN Nummer), die besagt nur das die Bremsklötze baugleich (in den Massen) sind, aber nicht in der Belagsqualität. So kann es passieren das man Bremsklötze vom 7er BMW einbaut die aber nicht von der Reibleistung, Temperaturfenster und Abriebeigenschaften passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast 308QV   
Gast 308QV
Hallo Ihr zwei .....

Ihr liegt beide ein wenig daneben. Da der Motor im Testarossa, 512TR und 512M die gleiche Schmierung haben sind auch bei allen Fahrzeugen die Füllmengen gleich. Es sind mit Ölfilter 11.5 Ltr.

Warum lieg ich daneben?

Ich habe (in beiden Posts) nicht anderes behauptet/geschrieben!

Anyway

Gruß

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Warum lieg ich daneben?

Ich habe (in beiden Posts) nicht anderes behauptet/geschrieben!

Anyway

Gruß

Wolfgang

Testarossa = 11,5 L + Filer ca. 12 Liter

Die 11,5 Liter sind schon inkl. Filter. Es ist bei Ferrari nicht üblich/vorgesehen ein Ölwechsel ohne Filter vorzunehmen.

Wobei man bemerken muss, das sich dieser halbe Liter im Öltank nicht bemerkbar macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

Hab gerade mal in der TR Betriebsanleitung nachgeschaut: 11,5 Liter Motoröl.

Dann in der Testarossa Reparaturanleitung nachgeblättert: 15,5 Liter.

Vielleicht kommt die Verwirrung daher.

@308QV

Waren die 10.000 Euro für die Getriebe/Differential Überholung bei einer Ferrari Werkstatt oder bei einer Freien Werkstatt ?

Gruß,

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
@308QV

Waren die 10.000 Euro für die Getriebe/Differential Überholung bei einer Ferrari Werkstatt oder bei einer Freien Werkstatt ?

So wie ich den Wolfgang kenne, war das bei einer freien Werkstatt. Da wird er selber aber sicher mehr zu sagen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast 308QV   
Gast 308QV

@BrunoI,

ja, es war eine freie Werkstatt und taunus kennt mich recht gut :wink:

Getriebe 2 und 5 Gang wurde das obere und untere Zahnrad ersetzt.

Differenzial - Neu/Austausch.

Riemen und Rollen ersetzt.

Bremsbeläge erneuert, Öl....usw incl. was noch so zum großen Service gehört. Preis 12.000,- Euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

@308QV

Hallo Wolfgang, ich möchte Dir meine Antwort nicht schuldig bleiben. Aber vielleicht hast Du z.B.etwas zuviel zwischen den Zeilen gelesen. Niemand zweifelt also Deine Fahrkünste an und Du wirst zugeben es gibt bei "Älteren" und auch "Jüngeren" also egal welches Alter enorme Unterschiede im Fahrstil was natürlich verschleißbestimmend ist, oder sein kann.

Was nun den Inhalt des Motors bez. Oel beim "Testarossa" betrifft, habe wie wie auch andere CP-User auch mal in der Bedienugsanleitung nachgesehen (um sicher zu gehen) und dort steht also 15,5 Liter !!

Da Du nun ein 91er Testarossa hast, der 512TR erst im Frühjahr 92 von Ferrari vorgestellt wurde, müßten sich in Deinem Motor halt auch 15,5 Liter Oel befinden. Ich lasse mich aber hier gerne belehren.

Ansonsten ist das m.E. mit den Reparaturen auch einwenig Glücksache(denke ich) der eine hat es der andere eben nicht, so ist das Leben.

Ansonsten nix für ungut

Klaus O:-)

P.s. TR-512 war als Nickname noch frei, Testarossa leider nicht mehr :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

@kkswiss

Hoi, seit letzten Dienstag läuft der Testa wieder perfekt. Alle meine Versuche, mit neuen Zündkabeln, Kerzen, Benzinfiltern, Reinigen aller Steckverbindungen (der erkennbaren) hatte nichts gebracht. Naja jetzt ist das wenigstens alles kontrolliert und erneuert.

Seit Dienstag ist der Fehler nun plötzlich (wie er auftauchte) wieder verschwunden. Ich denke jetzt das dies Feuchtigkeit oder so etwas war, die jetzt durch die Jahreszeit entfleucht ist. ??? Oder durch meine Reinlichkeit entstadene ist, mit dem Dampfstrahler den Motorraum zu bearbeiten. ??

Gebracht hat es trotzdem was, denn jetzt kenne ich den Wagen fast in und auswendig. :-))!

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×