Jump to content
ducaticorse

Fragen zur F1-Schaltung beim F355

Empfohlene Beiträge

ducaticorse   
ducaticorse

Hallo Gemeinde

Abgesehen davon, dass die F1-Schaltung gemäss einigen Meinungen im F355 noch nicht ausgereift ist, habe ich ein paar funktionale Fragen dazu:

Sind die Schaltwippen direkt am Lenkrad befestigt, oder?

Da man die Hände ja wohl nicht immer (insbesonder in engen Kehren) nicht immer in den Positionen 3 und 9 Uhr halten kann, könnte es nicht sein, dass man im entscheidenden Moment mit den Fingern nicht an die Wippen kommt?

Müssten nicht Wagen mit F1-Schaltungen im Gegensatz zu identischen Wagen mit normaler Schaltung direkter übersetzte Lenkgetriebe haben?

Die F1-Schaltung macht doch (gemäss meiner theoretischen Ansicht!) nur Sinn, wenn man (wie in der Formel 1) das Lenkrad immer an den selben Stellen festhält........

Gruss, Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Sind die Schaltwippen direkt am Lenkrad befestigt, oder?

Nein, am Lenkstockhebel.

Da man die Hände ja wohl nicht immer (insbesonder in engen Kehren) nicht immer in den Positionen 3 und 9 Uhr halten kann, könnte es nicht sein, dass man im entscheidenden Moment mit den Fingern nicht an die Wippen kommt?

Ist schon oft drüber geschrieben worden.

Da eine Lenkung bei einem Strassenwagen nie so direkt übersetzt sein kann wie beim F1, hat man sich bei Ferrari und Lamborghini entschieden die Tasten am Lenkstockhebel zu befestigen. Das hat den Vorteil, dass man beim Einschlagen des Lenkrads über 150° nicht in Schwierigkeiten kommt.

Wären die Tasten am Lenkrad, wüsste man im Rennbetrieb nicht bei eingeschlagenen Lenkrad wo rauf oder runter geschaltet wird.

Müssten nicht Wagen mit F1-Schaltungen im Gegensatz zu identischen Wagen mit normaler Schaltung direkter übersetzte Lenkgetriebe haben?

So kurz übersetzt lässt sich kein Strassenauto fahren. Mach mal auf einer ruhigen Strasse eine Lenkbewegung von 5cm am Lenkrad (pass aber gut auf). Du wirst dich wundern um wieviel Dein Auto schon so versetzt (mit einer Übersetzung die auf 1.5 Umdrehungen ausgelegt ist).

Die F1-Schaltung macht doch (gemäss meiner theoretischen Ansicht!) nur Sinn, wenn man (wie in der Formel 1) das Lenkrad immer an den selben Stellen festhält........

Habe ich oben beantwortet. Glaube mir es macht SPASS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
360-Spider-F1 CO   
360-Spider-F1

Das war eine perfekte Antwort, der eigentlich nichts hinzuzufügen ist!

F1 Schaltung macht auch beim Lenken keinerlei Probleme.

Das einzige was mir Depp ganz am Anfang mal passiert ist: Ich wollte mal schnell Lichthupe machen, fand mich dann aber plötzlich im ersten Gang wieder! (und Licht ging auch keins an?!). Das wäre aber auch mit Wippen am Lenkrad passiert. :oops: (kleiner Schwank aus meinem Leben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schroedi   
Schroedi

hat BMW das dann "falsch" gemacht?

soweit ich weiß sind die Wippen beim M3 SMG am Lenkrad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mat01 CO   
mat01

nein, eher Ferrari hat einen fehler gemacht. sie haben, im gegensatz zu BMW, keine zusätzliche möglichkeit hoch- bzw. runterzuschalten.

BMW hat zusätzlich den schaltstock.

schaltwippen direkt am lenkrad machen in 99% aller fahrsituationen deutlich mehr sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
nein, eher Ferrari hat einen fehler gemacht. sie haben, im gegensatz zu BMW, keine zusätzliche möglichkeit hoch- bzw. runterzuschalten.

Eben, das macht auch Sinn wenn die Schaltwippen am Lenkrad sind. Da sich die Tasten in bewegung befinden. Bei Ferrari ist es wie beim BMW in der Mitte. Der Schaltstock ist fix, aber halt am Lenkrad damit man nicht nach unten greifen muss, um den Nachteil von BMW nicht auch zu verbauen.

BMW hat zusätzlich den schaltstock.

schaltwippen direkt am lenkrad machen in 99% aller fahrsituationen deutlich mehr sinn.

Ha ha ha. Die Prozentzahl ergibt sich aus dem Rennstreckenbetrieb. Wenn Du 99% Rennstrecke fährst ist das OK. Wie ist das bei 1%?

Schaltwippen machen nur Sinn auf Rennstrecke. Sonst macht nur ein Automat bei leistungsstarken Autos Sinn. Ich fahre selber BMW, habe bestimmt auch eine weiss/blaue Brille auf, aber Schaltwippen am Lenkrad ist eine Fehlplanung für die Rennstrecke. Dafür sind ja Ferraris und Lamborghinis gebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Schaltwippen machen nur Sinn auf Rennstrecke. Sonst macht nur ein Automat bei leistungsstarken Autos Sinn. Ich fahre selber BMW, habe bestimmt auch eine weiss/blaue Brille auf, aber Schaltwippen am Lenkrad ist eine Fehlplanung für die Rennstrecke. Dafür sind ja Ferraris und Lamborghinis gebaut.

Wie meinst Du das jetzt? Ich würde sagen, der überwiegende Teil aller Fahrzeuge, inkusive Ferrari und Lamborghini, werden kaum auf der Rennstrecke bewegt. Eine Ausnahme macht vielleicht Porsche, da viele Besitzer ihre Wagen regelmäßig auf die Rennstrecke führen.

Demnach wären F1, SMG und E-Gear vollkommen fehl am Platz, da ihre Automatikfunktion auch nicht so das Wahre ist. Oder sollte es tatsächlich stimmen, daß zwei Drittel der F1-Kunden dieses Getriebe wegen des Automatikmodus wählen (ich nehme die CS-Kunden jetzt mal aus!)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mat01 CO   
mat01

@kkswiss

über den sinn und unsinn von schaltwippen in strassenautos zu diskutieren ist müssig.

im übrigen halte ich eine zweite alternative, eben den mittig plazierten schaltstock, immer für sehr sinnvoll. mir erscheint die Ferrari variante eher als "notlösung" bitte jetzt nicht schlagen

und mit 99% meinte ich den strassenverkehr. hier kommt es doch eher selten vor, dass man die am lenkrad befestigte wippen, aufgrund von fahrmanövern, nicht mehr findet.

also zmindest bei mir O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
Wie meinst Du das jetzt? Ich würde sagen, der überwiegende Teil aller Fahrzeuge, inkusive Ferrari und Lamborghini, werden kaum auf der Rennstrecke bewegt. Eine Ausnahme macht vielleicht Porsche, da viele Besitzer ihre Wagen regelmäßig auf die Rennstrecke führen.

Das kannst du sogar bei den Porsches vergessen, da ist der Anteil auch nicht höher, man darf sich nicht von der Masse blenden lassen.

Der Anteil ist in etwa so wie bei den anderen Sportwagenmarken, aber die Verbreitung in Deutschland macht eben die absolute Anzahl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Ich würde sagen, der überwiegende Teil aller Fahrzeuge, inkusive Ferrari und Lamborghini, werden kaum auf der Rennstrecke bewegt.

Das würde ich nicht sagen, zumindest aus meinem Bekanntenkreis fahren fast alle mehr oder weniger Rennstrecke. Aber von diesen Fahrern fahren vielleicht nur 10% am Limit wo sich eine F1 Schaltung lohnt.

Demnach wären F1, SMG und E-Gear vollkommen fehl am Platz, da ihre Automatikfunktion auch nicht so das Wahre ist.

Genau, es ist ja kein richtiger Automat sondern nur ein Automatmodus.

Oder sollte es tatsächlich stimmen, daß zwei Drittel der F1-Kunden dieses Getriebe wegen des Automatikmodus wählen (ich nehme die CS-Kunden jetzt mal aus!)?

Woher nimmst Du diese Prozentzahl? Es gibt bestimmt einige die aus diesem Grund die F1 Schaltung nehmen. Denk mal an die vielen Mercedes Fahrer, davon ist doch kaum noch jemand in der Lage Schalter zu fahren.

Ups, das hätte ich bestimmt nicht schreiben dürfen.

Auch ein M3 braucht nicht wirklich ein SMG, es würde auch ein Automat tun, ist aber nicht so sportlich.

Selber fahre ich einen 330D Lim. Automat, Leistungsgesteigert, und glaube mir ich habe bis jetzt nur 2-3 Mal die Tiptronik benutzt. Es ist was tolles wenn das Auto einach nur durchzieht ohne das ganze gemuckel mit Schalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Das würde ich nicht sagen, zumindest aus meinem Bekanntenkreis fahren fast alle mehr oder weniger Rennstrecke. Aber von diesen Fahrern fahren vielleicht nur 10% am Limit wo sich eine F1 Schaltung lohnt.

Ich denke genau für die Hobby-Rennfahrer ist dann so ne Schaltung ein Segen, denn man hat beide Hände am Lenkrad und kann sich aufs Lenken und Bremsen kontentrieren.

Ich sehe es im Countach wie aufwendig es ist, das Auto an der Ausbruchsgrenze zusammenbremsen (ohne ABS), mit Zwischengas runterschalten, Lastwechsel beim Einkuppeln usw.

Da lässt es sich mit einem SMG oder F1 schon wesentlich entspannter schnell fahren, böse gesagt kann jeder damit schnell fahren, da es wesentlich einfacher ist.

Wenn ich einen Gallardo poste, dann sicher mit dem Egear!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Woher nimmst Du diese Prozentzahl? Es gibt bestimmt einige die aus diesem Grund die F1 Schaltung nehmen. Denk mal an die vielen Mercedes Fahrer, davon ist doch kaum noch jemand in der Lage Schalter zu fahren.

Ups, das hätte ich bestimmt nicht schreiben dürfen.

Wurde mir von diversen Stellen immer wieder genannt, u.a. einige Händler. Ich denke mal, zumindest für die USA ist dieser Prozentsatz absolut zutreffend (wenn nicht noch höher...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Wurde mir von diversen Stellen immer wieder genannt, u.a. einige Händler. Ich denke mal, zumindest für die USA ist dieser Prozentsatz absolut zutreffend (wenn nicht noch höher...).

Schau Dich doch um wer heute alles Ferrari fährt. 80% der heutigen Kunden würden mit einem F40 nicht bis zur nächsten Tankstellen kommen ohne vorher zu verzweifeln oder aufzugeben. Bei einem Dino oder 512BB hätten Sie das Getriebe geliefert bevor sie überhaupt eine öffentliche Straße erreichen. Eigentlich gingen doch die Stückzahlen erst hoch als es F1-Getriebe gab.

Weiß nicht ob Du das mitbekommen hast - ich war natürlich von den Socken, dachte ich falle vom Glauben ab (Puristen sterben eh aus :( ) Bei der letzten Tour blieben mache sogar auf der Autobahn einfach im leicht stockenden Verkehr stehen, Warnblinkanlage und dann beim Spider das Verdeck zugemacht weil es drei Tropfen Regen gab. Ich bin der Meinung wenn dann konsequent. Ok, nicht jeder hat eine hartgesottene Frau. :lol:

Die Klientel befindet sich in einer Wandlung.

@ Countach

Denke für Deinen Countach trifft das auch zu was ich oben über den F40 gesagt habe, oder?

@skr

Ist der Minivideo mit Sound angekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Weiß nicht ob Du das mitbekommen hast - ich war natürlich von den Socken, dachte ich falle vom Glauben ab (Puristen sterben eh aus :( ) Bei der letzten Tour blieben mache sogar auf der Autobahn einfach im leicht stockenden Verkehr stehen, Warnblinkanlage und dann beim Spider das Verdeck zugemacht weil es drei Tropfen Regen gab. Ich bin der Meinung wenn dann konsequent. Ok, nicht jeder hat eine hartgesottene Frau. :lol:

Die Klientel befindet sich in einer Wandlung.

@skr

Ist der Minivideo mit Sound angekommen?

Nicht wahr, oder? Das mit dem Verdeck meine ich? Ist ja furchtbar. Du wirst sehen, beim nächsten Spider kann man analog Porsche/Mercedes das Verdeck dann bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h öffnen/schließen... :-(((° . und Parksensoren werden dann ein unverzichtbares Austattungsdetail werden...

Danke übrigens nochmal für das Video, kein Bedarf für einen Sportauspuff! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSilver   
TomSilver

Zum Thema SMG vs F1:

Ich finde sowohl das BMW SMG als auch die Ferrari F1 Schaltung suboptimal.

Beim BMW stört mich, dass die Schaltwippen sich mit dem Lenkrad drehen. Wenns grad mal etwas hektischer in sehr engen Kurven zugeht, verliere ich schon mal die Übersicht, wo grad die richtige Wippe ist.

Das finde ich widerum beim Ferrari besser gelöst, da gibts kein Überlegen. Nervig finde ich dabei, dass der praktische kleine Schaltpinn auf der Mittelkonsole fehlt, der gefällt mir ganz gut im M3. Zum relaxten Fahren finde ich den höchst bequem und hätte sowas auch gerne im Ferrari. Nicht immer muss ich beide Hände am Lenkrad haben, auch wenns ein Ferrari ist.

Fazit: ich hätte gerne das beste aus zwei Welten, aber das gibts nunmal weder bei Ferrari noch bei BMW. Bis dahin muss ich leider beides fahren :wink:. Aber ganz ehrlich - es gibt schlimmeres im Leben O:-)

In diesem Sinne

Guten Rutsch an alle Ferraristi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Beim BMW stört mich, dass die Schaltwippen sich mit dem Lenkrad drehen. Wenns grad mal etwas hektischer in sehr engen Kurven zugeht, verliere ich schon mal die Übersicht, wo grad die richtige Wippe ist.

Das ist mal eine ehrliche Aussage. Und ich dachte ich wäre nur zu dumm das Radio lauter/leiser (oder Tempomat bedienen) zu machen beim Lenken. :hug:

Nicht immer muss ich beide Hände am Lenkrad haben, auch wenns ein Ferrari ist.

Doch. Man hat immer beide Hände am Lenkrad. Ohne Ausnahmen.

In diesem Sinne

Guten Rutsch an alle Ferraristi

Dem kann ich mich nur anschliessen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×