Jump to content
M3-Kuri

M3 E46 Oellampe gelb

Empfohlene Beiträge

M3-Kuri   
M3-Kuri

Bin meine Emmi am einfahren km-Stand 1300. Habe bis heute die vorgeschriebe Tourenzahl nie überschritten.

Heute bin ich ca 120 Km gefahren und Fz daheim in Garage abgestellt. Beim abstellen des Motors leuchtete die gelbe Oellampe. Nach dem Aussteigen verlosch diese aber wieder.

Hat mir keine Ruhe gelassen und Oelstand kontrolliert, war genau in der Mitte von MAX/MIN

Hat jemand Erfahrungen gemacht:

--Warum kommt die Lampe nicht erst bei MIN?

--ist das Einfahroel bis 2000km ein spezielles Oel?

--verbraucht dieser Motor in der Einfahrphase mehr Oel?

Besten Dank für die Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

Bist du sicher, dass das die Öl-Lampe war? Die ist normalerweise rot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

Ja beim M3 gibt es eine Warnlampe gelb (Kännchen), kannst weiterfahren, und ein Warnlampe rot, ist klar Motor abstellen, abschleppen.

Im jetzigen Fall war es die gelbe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr. Nagano   
Dr. Nagano

Hallo Kuri,

Die gelbe ist die "Warnlampe", die kommt eigentlich erst, wenn er auf Min ist.

Miss einfach nochmal das Öl nach, aber genau nach Instruktionen im Handbuch. Wenn der Stand wieder in der Mitte zwischen Min und Max ist, dann ist alles i.o

PS: Hatte das auch schonmal, war aber ein "Fehlalarm".

Gruss Doc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

Danke, wieder was gelernt. :-))!:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltoro   
eltoro

Kannst dich beruhigen, die Lampe Geht beim M3 sehr früh an, da der Motor im Bezug auf Öl empfindlich ist.

Mir ist genau das auch beim Einfahren passiert, nach ziemlich genau 1000km. War damals etwaqs überrascht wg. des hohen Verbrauchs, ist wohl beim Einfahren normal und gibt sich dann.

DAs Öl ist meines Wissens nach kein Besonderes.

Gruss, Toro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltoro   
eltoro
Hallo Kuri,

Die gelbe ist die "Warnlampe", die kommt eigentlich erst, wenn er auf Min ist.

Miss einfach nochmal das Öl nach, aber genau nach Instruktionen im Handbuch. Wenn der Stand wieder in der Mitte zwischen Min und Max ist, dann ist alles i.o

PS: Hatte das auch schonmal, war aber ein "Fehlalarm".

Gruss Doc

Also bei mir kommt gelb definitv vor min, ca 3-4mm

Gruss, Toro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

Hallo Doc

Besten Dank, habe 2, 3mal nachgemessen, ist genau in der Mitte.

Jetzt bin ich beruhigt.

Bin sonst sehr zufrieden, und gespannt was da ab 5000 - 7500tpm noch für eine Explosion dazukommt (nur noch 700 Km) Ha,Ha,Ha !!!

Uebrigens Deine Prognose (meine Domstrebe) Du hast recht gehabt, war bei mir drin, gehört warscheinlich schon eine längere Zeit zur Grundausstattung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

Toro hat geschrieben:

Kannst dich beruhigen, die Lampe Geht beim M3 sehr früh an, da der Motor im Bezug auf Öl empfindlich ist.

Mir ist genau das auch beim Einfahren passiert, nach ziemlich genau 1000km. War damals etwaqs überrascht wg. des hohen Verbrauchs, ist wohl beim Einfahren normal und gibt sich dann.

Leider habe ich bei der Uebernahme den Oelstand nicht kontrolliert.

Vielleicht war er nicht auf MAX, wäre aber überrascht wenn immer 1Liter auf 2, 3000Km nachgefüllt werden müsste. Mein früherer 330Ci hat auch bei rauher Fahrweise nie mehr als 1 L auf 10'000km verbraucht.

Wir werden sehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
the_lurch   
the_lurch

Oh je....das T´hema um die Warnleuchten! Da kann ich dir ein Lied singen Herr Kollege!

ich glaube bei mir war echt schon (fast) jede an! Und eines habe ich gelernt-diese Lämpchen ärgern einen echt mal gerne und gehen liebendgern mal an und aus. :-?

Einmal hatte ich an eine Tankstelle, an der man bedient und betankt wird, Öl nachfüllen lassen. Der Tankwart hatte deutlich zu viel eingefüllt!

Nach ein paar Kilometern ging auch die Kontrollleuchte an. :-(((° Der Motor warf das überschüssige Öl aber dann raus und es verbrannte dann nehme ich mal (oder liegt auf Deutschlands Strassen jetzt!).

Wenn deine Lampe wieder aus ist keine Sorge. Dann geht alles wieder! 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

Ja, Ja die Elektronik wenn sie funktioniert = phantastisch, wenn nicht = zum :puke:

Aber auch Du hast mich beruhigt, und danke Dir

(Die Lampe ist ja auch wieder aus)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
saugmotor   
saugmotor

@M3-Kuri:

Ich würde ihn bis 4000 km nicht über 5500 u/min drehen. Es ist hart, aber es lohnt sich.

Ich habe bis 2000 km nicht über 3-4000 gedreht. Bis 3000 dann max. 4500 u/min, bis 5000 dann 5000 u/min etc. Die Maximaldrehzahl hat mein M3 erst be 6-7000 km erlebt.

Nun habe ich 11000 km und noch keinen Tropfen Öl seit der Einfahrkontrolle nachgeschenkt. Und ich habe es teilweise verdammt heftig fliegen lassen - vor allem letzte Woche, bei der Odenwaldtour mit isch + Danny. Der Ölverbrauch liegt bei null. Allerdings ist öaut Serviceintervallanzeige der 1. Service nun schon in 6000 km (!) fällig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr. Nagano   
Dr. Nagano
Vielleicht war er nicht auf MAX, wäre aber überrascht wenn immer 1Liter auf 2, 3000Km nachgefüllt werden müsste. Mein früherer 330Ci hat auch bei rauher Fahrweise nie mehr als 1 L auf 10'000km verbraucht.

Es ist völlig normal, dass der Motor am Anfang mehr Öl verbraucht, das kann sich noch bis 5000km hinziehen, dann wird es - in aller Regel - abnehmen. Immerhin müssen sich die mechnischen Komponenten noch "einschleifen", das erzeugt Reibung und verbraucht Öl. Deshalb wird es bei 2000 gewechselt, die Verunreinigungen sind damit weitestgehend weg.

Ich würde ihn bis 4000 km nicht über 5500 u/min drehen. Es ist hart, aber es lohnt sich.

Ich habe bis 2000 km nicht über 3-4000 gedreht. Bis 3000 dann max. 4500 u/min, bis 5000 dann 5000 u/min etc. Die Maximaldrehzahl hat mein M3 erst be 6-7000 km erlebt.

Dachte immer ich bin der einzige Verrückte der sich so dermassen zurückhält beim Einfahren X-) Aber gerade so starke Askese kann ich auch nicht empfehlen. Es ist eben ein zweischneidiges Schwert. Man hat dann evtl. weniger oder praktischen keinen Ölverbrauch, dafür ist die Leistung mit grosser Warscheinlichkeit etwas geringer als bei einem gut und früh getretenen Exemplar. So auch bestätigt von Schnitzer und anderen Tunern, die öfters Autos zum Vergleichen haben.

Man kann und soll die Einfahrhinweise bis 5000km ja trotzdem beachten (Vmax etc.), aber ab 3000 km kann man sicher beruhigt Feuer geben :D

Warm- und falls nötig Kaltfahren vorausgesetzt.

Gruss Doc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

saugmotor hat geschrieben:

Ich würde ihn bis 4000 km nicht über 5500 u/min drehen. Es ist hart, aber es lohnt sich.

Nach Werksvorschrift bis 2000Km nicht über 5500tpm.

Habe bis 1300km 5000tpm nicht überschritten.

Doch glaube ich auch dass ab 2, 3000km die Drehzahl weiter erhöht werden sollte, langsam aber sicher muss sich der Motor an mich gewöhnen, vielleicht braucht er etwas mehr Oel, wird aber eine Rakete.

die Materialien sind heute für diese Belastungen gebaut.

Sehr wichtig ist für mich die Oeltemparatur, geheizt wird dann erst ab 90Grad C

Hatte vor Jahren einen Honda Civic V-tec, dieser Motor wurde aus weniger km voll belastet bis 7900tpm, Motor hatte über 100'00km ohne Probleme, und ohne grossen Oelverbrauch überstanden.

Mir ist klar M3, 6-Zylinder, 8000tpm, werde diesen Motor natürlich nur langsam an die höheren Sphären gewöhnen, glaube, weil ich ein gefühlvoller Mensch bin, werde ich den Kompromiss auch spüren, weil es kostet auch eine Stange Geld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

Doc hat geschrieben:

Dachte immer ich bin der einzige Verrückte der sich so dermassen zurückhält beim Einfahren Aber gerade so starke Askese kann ich auch nicht empfehlen. Es ist eben ein zweischneidiges Schwert. Man hat dann evtl. weniger oder praktischen keinen Ölverbrauch, dafür ist die Leistung mit grosser Warscheinlichkeit etwas geringer als bei einem gut und früh getretenen Exemplar. So auch bestätigt von Schnitzer und anderen Tunern, die öfters Autos zum Vergleichen haben.

Doc, Du spricht mir aus dem Herzen, es ist ein zweischneidiges Schwert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr. Nagano   
Dr. Nagano
Doc, Du spricht mir aus dem Herzen, es ist ein zweischneidiges Schwert!

Ich hab mich beim 1. M3 für sie sanfte Klinge entschieden, dannach nur noch für die scharfe 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

Meiner will drehen, noch etwas warten wie saugmotor gesagt hat, dann treten, mit Gefühl!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas.D   
Thomas.D

Hi

hatte das bei meinem 320d auch einmal.

Als ich wieder zu Hause war, Auto abgestellt nochmal nachgesehen auch nach längerer Zeit noch mal -- Öl Stand genau in der Mitte.

Seitdem ist es auch nie wieder vorgekommen.

Kann also mal vorkommen so wie es aussieht ......

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

Thomas.D hat geschrieben:

Als ich wieder zu Hause war, Auto abgestellt nochmal nachgesehen auch nach längerer Zeit noch mal -- Öl Stand genau in der Mitte.

Besten Dank auch Dir, bin jetzt auch wieder ganz beruhigt, ist doch super diese Carpassion, eine grosse Familie hilfreicher Freunde!

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltoro   
eltoro
Thomas.D hat geschrieben:

Besten Dank auch Dir, bin jetzt auch wieder ganz beruhigt, ist doch super diese Carpassion, eine grosse Familie hilfreicher Freunde!

Danke

Hier muss man etwas aufpassen: Die korrekte Methode den Ölstand zu messen ist beim M3 wie folgt: Im betriebswarmen Zustand auf ebener Fläche den Motor einige Sekunden im Leerlauf drehen lassen und dann den Ölstand messen. (Ist quasi das typische Szenarion beim Tanken.)

Nicht nachdem der Wagen einige Zeit gestanden hat, da dann natürlich das Öl zurückläuft und einen höheren Stand als vorgesehen anzeigt.

Gruss, Toro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3-Kuri   
M3-Kuri

Hallo Toro

Genau so habe ich gemessen.

Hatte 120km hinter mir, Motor abgestellt, gelbe Oellampe kam und erlosch, Motorhaube auf, und Oelmessung war in der Mitte MIN/MAX.

Motoroel war sicher 90GradC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltoro   
eltoro
Hallo Toro

Genau so habe ich gemessen.

Hatte 120km hinter mir, Motor abgestellt, gelbe Oellampe kam und erlosch, Motorhaube auf, und Oelmessung war in der Mitte MIN/MAX.

Motoroel war sicher 90GradC

Dann is ja alles im grünen Bereich! :-))!:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
saugmotor   
saugmotor
Dachte immer ich bin der einzige Verrückte der sich so dermassen zurückhält beim Einfahren X-) Aber gerade so starke Askese kann ich auch nicht empfehlen. Es ist eben ein zweischneidiges Schwert. Man hat dann evtl. weniger oder praktischen keinen Ölverbrauch, dafür ist die Leistung mit grosser Warscheinlichkeit etwas geringer als bei einem gut und früh getretenen Exemplar.

Gut, es gab schonmal kleine Ausrutscher nach oben. Das hält ja sonst niemand aus. Über mangelnde Leistung kann ich mich aber nun wirklich nicht beklagen - spätestens seit besagter Odenwaldtour ist der Beweis erbracht. Wer schonmal versucht hat über ein paar Stunden am ISL dranzubleiben weiß, daß fahrerische Kompetenz nicht reicht. Das Auto muß schon Power haben. Ingo hatte auch den Eindruck, daß meiner gut läuft.

Vor einem CSL habe ich mittlerweile null Respekt. Der fährt mir nicht weg. (Ich ihm aber vermutlich auch nicht...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr. Nagano   
Dr. Nagano
Vor einem CSL habe ich mittlerweile null Respekt. Der fährt mir nicht weg. (Ich ihm aber vermutlich auch nicht...)

Dann bist du schneller als der Horstl 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×