Jump to content
flyeer

M3 Jahreswagen aus Fahrertraining???

Empfohlene Beiträge

flyeer   
flyeer

Moin Ihr!

BMW vertickt momentan die gelben Emmys vom letzten Jahr (Vollausstattung, ca. 10000km, über 20 K€ unter NP) bei autoscout/ mobile.de. Die Wagen sind "gecheckt, i.O." und verfügen über die normale 3- Jahres Neuwagen Garantie. Ein Händler, mit dem ich in Kontakt trat, teilte mir mit, dass er Frontschürze und Motorhaube sowie hintere Stoßstange neu lackieren ließ. Ein anderer wechselte zusätzlich die Windschutzscheibe und sagte, dass die Fahrersitze und Felgen teilweise "schlimm" aussähen...

Ich wende mich vor allem an diejenigen, die ein Fahrertraining mitgemacht haben: Wie oft geht solch ein Wagen ins Kiesbett, wird gedreht oder sonst wie gequält?

ZUSCHLAGEN oder FINGER WEG?

greetz

flyeer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelF   
AxelF

Für diese Autos interessiere ich mich auch gerade.

Die Preise sind halt interessant.

Allerdings habe ich schon welche gesehen (siehe www.autobiber.de), die an den Ledersitzen sehr stark abgenutzt waren - sah aus wie 100.000km!!!

Das Leder im M3 ist sowieso eher minderwertiger als das alte M3-Leder...

Meines Wissens hat das Auto 2 Jahre Gewährleistung und man kann dann ein 3. Jahres Garantie abschließen.

Problem ist natürlich, das die meisten Nutzer eher nicht so pfleglich mit dem Auto umgegangen sind und es nicht so wichtig genommen haben, es einzufahren oder etwas drauf aufzupassen.

Kiesbett usw. wäre mir da weniger wichtig. Steinschläge gibt es im Straßenverkehr sowieso immer wieder.

Das Gute daran: Auto ist gerade mal 1 Jahr alt, hat schon das neue DSC, DVD-Navi usw. Wenig km (10-15tkm).

Mein Händler empfiehlt mir, das Auto auf 2 Jahre günstig zu leasen (BMW hat da super Konditionen), weil danach eh die Garantie rum ist und man das Auto lieber hergeben sollte (womit man dann auch kein Problem haben sollte...)

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Kann es sein, dass dieser M3 zu den genannten gehört??

http://www.auto-roepke.de/mobile/default.asp?bmw3er0904

Das Innenraumfoto ist aber sehr dunkel...... :wink:

Er ist ja eigentlich EZ 03/03 und müsst vielleicht schon den neuen Motor drin haben.Allerdings fehlen die LED Rückleuchten, die der M3 von einem Geschäftspartner von mir hat.Allerdings ist er 03/03 gebaut worden.Kann ja sein, dass diese von BMW schon früher gebaut wurden und erst später zugelassen sind.

Die Sitze kann man doch bestimmt auf Kulanz wechseln (zumindest den Fahrersitz).Kann ja nicht sein, dass die schon runtergeloddert sind und so weiterverkauft werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

Also ich weiss nicht. Preislich sicher attraktiv! Aber wenn ich bedenke das der M3 mit dem ich über den Hockenheimring geheizt bin gerade mal 1400km auf der Uhr hatte... Trotzdem volle Drehzahlen, volles Programm.

Allerdings wurden sie erst warmgefahren. Also Kalt wurden sie nie geheizt. Wobei... Ich glaube nach der Mittagspause gings mit Knapp 75° vollgas weiter.

Aber das ist so unterschiedlich. Mir persönlich wäre der unbekannte Faktor wie dieses Auto behandelt wurde einfach zu groß.

Für jeden anderen der etwas sparen möchte... mit Neuwagen-Garantie? Dann soll der Motor doch platzen. Das Getriebe rausfliegen. Die Materialschäden müssen ersetzt werden.

Die Sitze kann man doch bestimmt auf Kulanz wechseln (zumindest den Fahrersitz).Kann ja nicht sein, dass die schon runtergeloddert sind und so weiterverkauft werden.

Ich bin zwar nicht BMW, aber die Antwort kann ich dir auch sagen: Nein! Darum sind die M3 ja auch finanziell so attraktiv!

Wenn sie kein deutscher kauft, dann kauft sie halt ein Osteuropäer. Die gehen schon weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Ich bin zwar nicht BMW, aber die Antwort kann ich dir auch sagen: Darum sind die M3 ja auch finanziell so attraktiv!

Soweit ich in Erinnerung habe, ist der Sitz von ITManager auch auf Kulanz gewechselt worden wegen der schlechten Lederqualität.Kann auch eine Ausnahme gewesen sein.

Wenn dem so ist, würde ich ihn allein deswegen schon nicht nehmen.Da gibt es bestimmt gleichwertige am Markt, die besser gepflegt sind.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelF   
AxelF

Das mit den Sitzbezügen klappt auf jeden Fall: man muß nur einen Händler haben, der das ein wenig "toleranter" auslegt.

Ein paar Knicke kann man sicher nicht reklamieren, aber wenn Nähte aufgehen oder so was...

Die Sitzbezüge sind auch nicht so teuer. Solange das Gestell nicht ausgeleiert ist!!!

Ich denke eigentlich auch nicht, das man technisch Probleme hat. Und wenn wirklich was verreckt, dann geht das auf Garantie (außer man hat es absichtlich darauf angelegt).

Unangenehm ist höchstens, wenn man immer daran denkt, wie die Jungs vor einem das Auto rangenommen haben...

Bei einem Auto, das ich mir schon angesehen habe, haben sogar die Knöpfe vom Navi gefehlt...

Das coole ist halt: die Leasinggebühren sind halb so hoch wie bei nem vergleichbaren Gebrauchtwagen!!!!

Top-Konditionen!!!!! Wahrscheinlich wie BMW-Mitarbeiter!!!

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

Das war ja auch ein richtiger Neuwagen, gehe ich mal von aus.

Wenn bei meinem M3 jetzt die Naht platzen würde, dann kannst du einen drauf lassen das der Sitz ausgetauscht wird.

Aber so wie man die Autokonzerne kennt... würde ich mit so einer Antwort rechnen.

Gut, vielleicht geht was übern Händler. Aber NL und BMW direkt würde ich sagen blocken ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
Das coole ist halt: die Leasinggebühren sind halb so hoch wie bei nem vergleichbaren Gebrauchtwagen!!!!

Top-Konditionen!!!!! Wahrscheinlich wie BMW-Mitarbeiter!!!

Hast Du ein Beispiel??Würde mich mal interessieren was BMW da so noch nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Björn   
Björn

Hi @all,

also ich würde von einem Fahrertrainingswagen abraten.

Es wird zwar gesagt, dass alle relevanten Teile ausgetauscht werden, aber trotzdem muss einem klar sein, dass 10.000 km auf einer Rennstrecke mit einem Vielfachen auf der Straße gleichzusetzen sind.

Unfälle gibt es relativ wenig, Pylonen werden dafür jede Menge abrasiert. Deshalb werden ja auch die Schürzen gewechselt bzw. neu lackiert. Die Fahrzeuge werden (fast) immer ein- und warmgefahren, so dass die Motoren keine Schäden davontragen (sollen). Steinschläge kommen auch öfter vor. Ein Start mit der Lauch-Control wird im Allgemeinen verboten, trotzdem dürften mehrere 1000 km auf der Rennstrecke Spuren an der Kupplung hinterlassen.

Ob man sich so ein Fahrzeug kauft, soll jeder selbst entscheiden. Ich würde es nicht tun.

Gruß,

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
Gut, vielleicht geht was übern Händler. Aber NL und BMW direkt würde ich sagen blocken ab.

Das ist die Frage, wer sich da mehr ins Zeug legt!?

Wenn meine Niederlassung da was nicht deichseln würd, wäre was los!!

Gibts da grosse Unterschiede??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelF   
AxelF

Das mit der Kulanz hängt auch immer mit dem Händler bzw. dem eigenen Status dort zusammen.

Kann mir mal jemand alle Fahrgestellnummern von den Teilnehmerautos bei CP GP2 aufschreiben...nicht, das ich mal so eine "verbrunzte" Kiste kaufe :D

Aber mal im Ernst: wenn jemand nen gebrauchten GT3 kauft, kann ers dann auch gleich sein lassen? Ist ja durchaus möglich, das der Vorbesitzer jedes WE auf der Nordschleife war...

Preisbeispiel:

3/03, 15.000 km.

Sonderzahlung: 11.500 Euro

24 Monate a 393,- Euro

Kilometerleasing, 15.000 km Jahr, kein Restwert vereinbart.

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

Das ist die Frage, wer sich da mehr ins Zeug legt!?

Wenn meine Niederlassung da was nicht deichseln würd, wäre was los!!

Gibts da grosse Unterschiede??

Wie AxelF schon sagte, ein Händler der das "toleranter" auslegt, mit dem könnte das klappen.

Nach meinen Erfahrungen würde ich nicht auf BMW vertrauen. Und die NL's sind einfach zu sehr an BMW dran. Ist ja logisch.

Wenn du jetzt bei nem Händler bist und der macht das ruck-zuck und deichselt das hin, dann klappt es.

Aber wenn du jetzt bei der NL bist, gibts den Fahrzeugschein ab. Die sehen, aha das ist ein Trainingsfahrzeug. Du hast ihn so gekauft und jetzt möchtest du noch Kostenlos oder günstig die Sitze neu haben, obwohl der eh schon so günstig war...

Ich weiß, klingt paradox. Das Leder ist innerhalb der Garantiezeit abgenutzt. Trotzdem, ich wäre skeptisch. Am besten einen mit relativ gutem Leder erwischen!

Das ist natürlich meine Ansicht und Erfahrung. Das muss nicht überall so sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyeer   
flyeer

Moin Christian,

hab bibers angebot im www gesehen, er hat - glaube ich - 3 von den gelben Emmies zu interessanten Preisen! Also, ich denke, wenn BMW Fahrzeuge fürs Fahrertraining bereitstellt, sind die sicherlich nach Werksvorgaben - bestimmt aber technisch vernünftig - eingefahren worden, bevor man sie für "unsereinen freigab". Meine Frage ist jedoch, wie beurteilen Fachleute die Verschleißvorgänge, die danach abgelaufen sind?

Ich lebe derzeit in GB und sehe in hiesigen M3 Foren, dass man sich gruppenweise zum Fahrertraining anmeldet (habe im Hinterkopf, dass hier die Vmax auf Autobahnen 113km/h ist) einfach einmal "heizen" möchte, und dies macht BMW in D möglich. Und: irgendwann sieht man einmal so aus, wie man lebt... (lach, seh ich täglich beim Rasieren...).

Ein M3 ist kein vernünftiges Auto - das ist es ja, was mich an dem Emmy fasziniert. Ich möchte ihn lediglich 1 - 1 1/2 Jahre hier fahren - ohne Burn Outs, ohne Nordschleife und ohne Rennstarts. Dann werde ich wieder zu einem "vernünftigen" BMW mit viel PS wechseln...

Ich glaube, manchmal im Leben muss man Entscheidungen aus "dem Bauch heraus" treffen...:-)

greetz

flyeer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Preisbeispiel:

3/03, 15.000 km.

Sonderzahlung: 11.500 Euro

24 Monate a 393,- Euro

Kilometerleasing, 15.000 km Jahr, kein Restwert vereinbart.

Hört sich so ganz gut an.Bekommt man da noch V-Leasing dazu :D ??Müsste es doch wieder geben......

Das ist natürlich meine Ansicht und Erfahrung. Das muss nicht überall so sein.

Kann ich aber gut nach vollziehen!Hört sich auch recht plausibel an.Jetzt nur noch einen guten Händler mit nem guten Draht zu BMW erwischen, und dann passt das.

Meiner NL bzw. meinem Verkäufer traue ich sowas auf jeden Fall nicht zu.

Dem besten Händler für diese Aktion, hat BMW letztes Jahr den Vertrag gekündigt.Ist jetzt nur noch Service.......aber dafür richtig gut!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelF   
AxelF

Also ich hab das Angebot jetzt nicht von Biber, weiß nicht, wie der finanziert...das Leasingangebot gilt aber für alle BMW Dienstwagen (mein Händler fährt z.B. nen 530i Individual mit fast allem (NP 64.000 Euro), den er für 6.000 Euro Anzahlung und ca. 280 Euro/Monat least...

Und ein anderer Kunde hat nen 735i geleast, auch Dienstwagen, 530 Euro/Monat ohne Anzahlung...

BMW würde sicherlich die Autos gar nicht mehr rausgeben, wenn sie erheblich Garantieansprüche erwarten würden. Speziell der M3 sollte so ausgelegt sein, das er sportliches Fahren gut aushält.

Anderenfalls würden die sicher die Autos lieber zerlegen und in Einzelteilen verkaufen oder gleich ohne Anzahlung in ein außereuropäisches Land abschieben...

Im übrigen kann ich mit einem etwas schlechteren Leder gut leben...bei mir wird es eh nicht besser...

Solange nix klappert und das Auto ohne großes Malheur läuft...

Christian

...der sich nur nicht so mit dem Leasing anfreunden mag, weil er eher auf Eigentum steht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyeer   
flyeer

Also, meine überzeugte Meinung zu Leasing:

entweder

- man kann das steuerlich absetzen oder

- ist pleite und bekommt keine Kredite mehr

Das Geschäft machen letzteren Falles immer andere, verschon´ mich davon...

greetz

flyeer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
thom   
thom

Wenn man ihn 2 Jahre mit voller Garantie fahren kann und dann abgibt,

spricht eigentlich nichts dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
whatzmyid   
whatzmyid

@flyeer

Im Sektionstraining leiden Kupplung, Bremsen und Reifen. Bei Reifen und Bremsen sieht man den Verschleiß. Ausritte ins Kiesbett sieht man an den Felgen und an der Karosse. Dreher sind dem Emmi egal. 75 Grad Öltemperatur und dann heizen sind auch ok. Bei 1400 km ist der Emmi vielleicht noch nicht richtig eingefahren, aber das schädliche Dauervollgas sieht der auf solchen Events eigentlich nicht

Wenn der Wagen mehrer Runden am Stück über die Piste gejagt wurde, kann man das an den Bremsscheiben sehen, sofern sie nicht ausgewechselt wurden. Die Bremsscheiben sind dann nicht mehr hellsilber und glatt sondern haben eher tiefe Riefen und sind vielleicht noch blau angelaufen, wenn er danach kaum mehr gefahren wurde. Letzteres ist ein Zeichen von "misuse".

Meine Meinung: Das 12 - 18 monatiges Fahren von Dir auf der Insel steckt der Emmi locker weg, auch wenn er 10k km Rennstrecke hinter sich hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelF   
AxelF

@flyeer: das war/ist auch meine Meinung, aber das Angebot ist schon super und vor allem ist es vielleicht nicht schlecht, wenn man nach den 2 Jahren (3 Jahren sind auch möglich, aber dann sehr viel teurer) das Auto einfach los wird....

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyeer   
flyeer

ich finde das Angebot auch super - für andere,

NICHT FÜR MICH

und würde am liebsten wieder zurück zum Thema kommen... :D

greetz

flyeer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hami   
Hami

Das Ding welches ich letztes Jahr zwischen hatte, hatte 380km auf der Uhr und wurde zwar warmgefahren, danach aber getreten.

Die Mechaniker haben sich jedes Fahrzeug abends angesehen und kontrolliert, die Frontschürzen werden nach deren Aussage getauscht oder lackiert, die Bremsen erneuert, Fahrwerksteile, welche besonders beansprucht werden ebenfalls erneuert, ob defekt oder nicht.

Die Dinger hatten absolute Vollausstattung bis auf 19", Kiesbett sieht man an seitlichen Steinschlägen und auch sonst sehe ich eigentlich kein HInderniss, ein solches Fahrzeug zu erwerben.

MFG

Hami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymous   
Anonymous
Also, meine überzeugte Meinung zu Leasing:

entweder

- man kann das steuerlich absetzen oder

- ist pleite und bekommt keine Kredite mehr

Das Geschäft machen letzteren Falles immer andere, verschon´ mich davon...

greetz

flyeer

Was machst du in England, Blumenpflücken, sonst kannst du solch eine Ausssage nicht machen.

Selbst bei einem Privatmann zahlt er nur die Nutzung und die anteilige MwsT.

Den Rest der Mwst, bleibt beim Auto also.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyeer   
flyeer

????? irgendwie versteh ich nicht, was Du meinst... :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
saugmotor   
saugmotor
Preisbeispiel:

3/03, 15.000 km.

Sonderzahlung: 11.500 Euro

24 Monate a 393,- Euro

Kilometerleasing, 15.000 km Jahr, kein Restwert vereinbart.

Ich vermute mal, die Preise sind netto... ? So ein Trainings-M3 ist vielleicht 50K€ wert. Brutto zahlt man also in 2 Jahren knapp 25K€ ein, und dann nehmen sie dir den Wagen ab. :???: Hier ein anderes Beispiel: Neupreis 70.000,--, Anzahlung 20% = 14.000,--, 48 Monate à 690,--. Restwert 27.000,---, Komplettversicherung 170,-- / Monat. Alle Preise brutto. Dafür gibt es dann einen Neuwagen mit Vollausstattung.

Ich habe während eines M3-Aufbau-Trainings in Hockenheim auch einen M3 gefahren. Warm gefahren wurden sie zwar, doch auch heiß in der prallen Sonne abgestellt. Als wir nach 10-20 Minuten wieder einstiegen lag die Öltemp. >120°. Das war bei meinem M3 noch nie. Auch lief der Motor deutlich rauer, doch das muß ja nichts bedeuten. Während der Mittagspause haben sich die Instruktoren verdrückt, um ein paar Laps fullspeed zu fahren. Abends sagte einer, wenn überhaupt werden die Autos gerade mal 500 km eingefahren. Das würde reichen. Nach 15 TKM Einsatz würde man aber bereits ein (unkritisches) weichwerden der Karosserie bemerken. Ja, das kam mir auch merkwürdig vor; aber das hat er gesagt. Ich hatte übrigens einen Spritverbrauch von 32 Litern über den Tag gemessen (BC morgens resettet.) Der Spritverbrauch kam natürlich durch das ständig beschleunigen und voll bremsen. Abschließend sind wir dann noch ca. 1 Stunden über den großen Kurs gebrummt.

Bei meinem 2ten Training gab es nur 330er mit 5-8.000 km. Bei einem ist direkt das SMG abgeraucht, ein anderer fuhr den ganzen Tag mit klackernden Hydrostößeln. Ei ei ei.

Die Trainings und die vielen Fahrer sind das eine - was die Instruktoren mit den Autos machen, wenn keiner zuschaut das Andere. Bei den Trainings war scheinbar keiner dabei, der sich einen M3 leisten konnte. Viele machen das wohl nebenbei; einer war z.B. Polizist.

Abschließend hatte man tatsächlich Eindruck, daß die M3 ordentlich was abkönnen. Die liefen alle sehr gut. Bei den 330er war ich mir da längst nicht so sicher!

:wink2:

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
Hier ein anderes Beispiel: Neupreis 70.000,--, Anzahlung 20% = 14.000,--, 48 Monate à 690,--. Restwert 27.000,---, Komplettversicherung 170,-- / Monat. Alle Preise brutto. Dafür gibt es dann einen Neuwagen mit Vollausstattung.

Gibts die Versicherung (V-Leasing) jetzt wieder, oder ist das ein Beispiel, wie Du es mal genannt bekommen hast??

Wenn ich die Berichte so lese, würde ich ganz klar sagen, Finger weg von den Fahrertraining M3s!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×