Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
DonRobert

Fahrleistungen M3Coupe vs. M3 Cabrio

Empfohlene Beiträge

Smove
Geschrieben

@master_p

das kann ich so nicht stehen lassen! wenn man von 16zoll auf 19zoll geht erhöht sich der abrollumfang, ob der niederquerschnitt des reifen runtergeht oder nicht, diese toleranz erhöht sich im verhältniss zur geschwindigkeit um x

Auf das habe ich meine Rechnung bezogen!

Mit der Bereifung seines 7ers hast du allerdings Recht! Wie komme ich nur darauf, dass das die Bereifung seines 7ers ist,hätte ein wenig mehr nachdenken sollen :(

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Anonymous
Geschrieben

Und die standard Winterreifen auf dem E38 sind sowieso schon 225 gross! O:-)

alpinab846
Geschrieben

Euer Problem liegt in der Massenträgheit....Das Gewicht der eigentlichen Felge wandert immer mehr nach außen mit wachsendem Durchmesser, zudem wird die Felge an sich schwerer. Man merkt jedes einzelne Zoll Größe, das man zulegt.

Der Effekt kommt aber am stärksten in der Beschleunigung zur Geltung, die Höchstgeschwindigkeit ist weniger betroffen. Dort kommt Überproportional der Luftwiderstand zur Geltung. Vielleicht liegt die Differenz einfach in der schlechteren Aerodynamik des Cabrios: Beim B8 z.B. fehlen bei identischer Bereifung 12 km/h auf Limousine oder Coupe, der Kombi war fast 20 km/h schneller als das Cabrio...

w0rl
Geschrieben

Ich hab zwar den ganzen Thread nicht mitverfolgt, aber das was Alpina schreibt stimmt nicht so ganz.

Ich habe auch auf mein Cabrio (normal 205er Bereifung v/h auf 15") die orginale M3 3,2l Bereifung drauf gemacht, with other words 225/45 R17 vorne und 245/40 R17 hinten.

In der Beschleunigung merkt man eigentlich nicht, dass das Auto langsamer geworden ist, was man ganz einfach damit begründen kann, dass die Reifenauflagefleche zwar größer ist und das Gewicht der Felge effektiv höher ist, jedoch wird der starrheitsfaktor des kompletten Rads höher dadurch, dass man mehr Felge hat. Außerdem ist der Riefen zwar breiter, jedoch ist die Walkarbeit, die das Rad zu verrichten hat geringer aufgrund des Niederquerschnitts des Reifens.

In der Höchstgeschwindigkeit, läuft mein 320i Cabrio jetzt nurnoch um die 218km/h ... 227km/h waren es vorher. Das liegt an dem viel größerem Luftwiderstand, den die Reifenaufbringen ...

Im Bezug auf die M-Reihe kann man sagen, dass das Cabrio in der Beschleunigung aufgrund des hohen Gewichts langsamer ist. Es liegt nicht am Gewicht selbst, sondern an der Gewichtsbalance...

Ich weiss nicht wie es mit der vmax aussieht aber da dürften die beiden bis auf 1 oder 2km/h gleich schnell sein, da das Gewicht ab 160km/h so gut wie keine Rolle mehr spielt.

Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen konnte :) 8)

master_p
Geschrieben
Euer Problem liegt in der Massenträgheit....Das Gewicht der eigentlichen Felge wandert immer mehr nach außen mit wachsendem Durchmesser, zudem wird die Felge an sich schwerer. Man merkt jedes einzelne Zoll Größe, das man zulegt...

Stimmt, aber wie Du schon selber sagst, ist das bei Vmax vernachlässigbar. Außerdem sind die BMW 19"er doch geschmiedet. Sind die dann nicht sogar leichter, als die 18"er? ???

Ich denke aber auch, dass es einfach mit der Aerodynamik des Cabrios zu tun hat. Der Wind hat einfach zu viele Knicke und Falten, an denen er verwirbelt. Dazu kommt vielleicht noch eine größere Abweichung des Luftwiderstand bei Tempo +250km/h, da durch das Verdeck vielleicht etwas mehr Auftrieb produziert wird, als beim Coupé. Außerdem schwankt ja die PS-Zahl gerade beim M3 anscheinend erheblich (sowohl nach unten, als auch nach oben).

Aber alles natürlich nur Vermutungen

w0rl
Geschrieben

Achja und nochwas zu den Abrollumfängen ...

Ob Winter oder Sommerreifen, dürfen sie eigentlich nicht einen größeren oder kleineren Abrollumfang besitzen ... Diese tolleranzen sind jedoch so gering ... Man könnte sagen, dass man mit einem neuen Reifen etwas schneller ist als mit einem abgefahrenem.. Aber das sind nur so geringe tollerenzen... Ansonsten würde der Tüv hier sowas gar nicht erst zulassen.

Genauso mit größeren Reifen bzw Felgen. Macht man sich auf ein Auto größere Felgen drauf, wird der Querschnitt der Reifen geringer, damit man auf den selben Abrollumfang wie vorher kommt.

Anderenfalls müsste man den Tacho neu justieren lassen etc. und so einfach bekommt man das dann nicht mehr zugelassen...

Smove
Geschrieben

@wOrl

Außerdem ist der Riefen zwar breiter, jedoch ist die Walkarbeit, die das Rad zu verrichten hat geringer aufgrund des Niederquerschnitts des Reifens.

Kánnst du mir das etwas genauer erklären? Versteh das im Moment nicht ganz!

alpinab846
Geschrieben

Starrheitsfaktor? Walkarbeit des Rades? Gut ich hab jetzt 16 Jahre Tuning hinter mir, hab mir viel Gedanken gemacht, mit Ingenieuren gesprochen, Fahrversuche gemacht aber weder hab ich einmal das Wort Starrheitsfaktor gehört (muß sich um einen Neologismus handeln) noch haben meine Räder gewalkt (hoffe ich zumindest....)

somit @ wOrl:nochmal in den Physikunterrricht: Massenträgheit, Kreiselkräfte, Luftwiderstandsbeiwert, Rollwiderstand.... :-))!

alpinab846
Geschrieben

@ Master P: stell beide Räder mal auf die Waage...geschmiedet hin oder her- 19 Zöller sind sehr schwer

w0rl
Geschrieben

Also ein Reifen mit hohem Querschnitt also so Balonreifen, haben einen kleinen Starrheitsfaktor, weil der effektive Anteil der Felge nur klein ist.

^^ eigentlich nicht wichtig aber egal :wink: .

Aufjedenfall ist es so, dass so Balonreifen ehm *gedankensortier*....

Wenn du einen Balonreifen hast und du damit losfährst, was passiert dann ?

Die Felge fängt sich an zu drehen, aber der Reifen noch nicht, da die Kraft die übertragen wird erst durch das "viele" Gummi (wenn ich das mal so formulieren darf) durch muss, um die Kraft auf die Straße zu bringen.

Das ist Punkt 1. Ausserdem ist das Gummi bei einem Balonreifen viel flexibeler als bei einem Niederquerschnittsreifen.

Die Kraft könnte optimal auf die Straße gebracht werden, wenn man nur die Felge hätte, aber dann würd man nicht vom Fleck kommen, weil einem die Haftkraft fehlt :wink: .

Wenn du einen Niederquerschnittsreifen hast, mit mehr Felge, kann so auch die Kraft besser auf die Straße gelangen, weil der Starrheitsfaktor hoch ist (Felge), der Reifen wenig Gummi hat also weniger "Walkarbeit" verrichten muss (das war das mit der Kraft und dem Reifen ^^).

Daher kann man sich dann auch einen breiteren Reifen erlauben, weil (man darfs physikalisch nicht so formulieren, aber so versteht man es besser) mehr Kraft auf die Straße kommt.

Ich hoffe, dass es dir weitergeholfen hat, wenn noch Fragen da sein sollte pm me. Wenn ich Fehler gemacht haben sollte sagt mir auch bitte bescheid... :):D 8)

alpinab846
Geschrieben

ist nur ein minimaler Effekt beim Anfahren was Du beschreibst. Wenn Du einmal Geschwindigkeit aufgebaut hast ist ja keine Beschleunigung mehr da...Diese nennen wir es mal "Vedrehung" des Reifens auf der Felge macht bei Höchstgeschwindigkeit nichts aus...

Mit Walkarbeit wird im Üblichen der Querversatz im Reifen bei Kurvenfahrt beschrieben...

Ecki
Geschrieben
Achja und nochwas zu den Abrollumfängen ...

Anderenfalls müsste man den Tacho neu justieren lassen etc. und so einfach bekommt man das dann nicht mehr zugelassen...

genau und einige firmen wie alpina brauchen dies wohl nicht. der unterschied von den 16 zöllern zu den 20 zöllern ist so extrem, dass ein ball auf dem dach sofort runterrollt! :D

w0rl
Geschrieben

So ganz stimmt das nicht, denn jedes etwas stärker motorisierteres Auto hat selbst bei 200 noch minimal schlupf, wenn man vollgas gibt (siehe M3). Deshalb fahren sich auch so brutal schnell die Reifen ab, auch wenn man nur Autobahn fährt und nicht einer ist, der burnouts etc macht.

Ja aber was passiert denn, wenn du in die Kurve fährst, der Reifen fängt sich an zu bewegen. Das passiert beim beschleunigen auch. Das ist zwar alles nur im 0,0er Bereich sag ich einfach nur aber für die Beschleunigung von 0-100 etc. ist der Unterschied von 4cm auf der Hinterachse auch nicht groß. Man könnte dabei sogar sagen, dass man besser beschleunigt, denn wenn ich mit 4000Touren anfahre geht jenachdem was für ein Asphalt nochmal kurz ASC+T an. Wenn ich vorher mit den 205ern sowas gemacht habe, sind die Reifen durchgeschmirgelt (wenn ASC+T aus war).

Daran kann man wieder sehen, das die Kraft besser übertragen werden kann. Am besten ist es, wenn bei einer Vollbeschleunigung das Rad unter absoluter Volllast etwas durchrutscht, da dann die max. Haftkraft des Reifens erreicht wird; mit den 245ern ist es bei mir der Fall, wobei 235er wahrscheinlich besser wären. Bei 205ern jedoch haben die Reifen bei einer Vollbeschleunigung noch zu viel schlupf um perfekt weg zukommen.

DonRobert
Geschrieben
@Cessna340

Dein Ergenbis bezüglich Radius stimmt nicht =>du hast den Durchmesser als Lösung hingeschrieben

Ergebnis für Radius wären

Radius 255/40 R 18 = 25,5 cm * 0,4 + 9 * 2,54 cm = 33,06 cm

Radius 255/35 R 19 = 25,5 cm * 0,35 + 9,5 * 2,54 cm = 30.55 cm

Gruß Tobias

Kann das mal jemand klären???

w0rl
Geschrieben

Auch Alpina kann sich sowas nicht erlauben, weil der Tüv, also das Gesetz es nicht zulässt. Daher muss Alpina zwangsläufig noch andere Komponenten verändern. :)

Ecki
Geschrieben

da iss nix verändert, sonst bräuchte ich ja auch 20 zoll winterräder :wink:

Schlattau
Geschrieben

@don Roberto:

Hier meine Meinung:

Fahre meinen Emmy ja auch ab und zu in Deutschland auf der Autobahn.

Meine Geschwindigkeiten:

Tacho: 284 km/h

Bordcomp.: 278 km/h

Digitacho: 255 Km/h

Bei allen Daten, ab da wird abgeriegelt!!!!!!!

Ich habe nichts am Fahrzeug verändert. Ist noch alles Original. Fahre mit den 18'' Felgen mit den Reifen: Michelin PS 235/40 ZR18 und vorne 265/35ZR18

Foch fragen????? :???:

Gruss

Rainer

M3fan
Geschrieben

@Schlattau

Ich hab noch ein: Wann nimmst du mich mit... O:-):D:wink:

Hast aber ne recht hohe tachoabweichung... :???:

Smove
Geschrieben

@DonRobert

ganz einfach:

25,5(Reifenbreite) * 0,4(steht für 255/40 und demonstriert die Höhe des Gummis im Verhältnis zu dessen Breite, in unserem Fall 40%)

dazu muss man dann noch

9Zoll(einfach die Hälfte vom 18"Rad) * 2,54 (Umrechnungszahl von Zoll auf cm) = Höhe des "Seitengummis + Radius der Felge = Radius des kompletten Reifen

Falls noch unklar ist einfach sagen

Tobias

DonRobert
Geschrieben

Attn smove

ist schon klar.....was mich interessiert ist die Interpretation des Ergebnisses. Cessna sagt, dass es so gut wie keine Unterschiede gibt, bei dir gibt es ein anderes Ergebnis........was bedeutet das für einen "Endverbraucher" wie mich mit 19 Zoll Felgen?? (z.B. wenn ich mir 18er runterschraube...bin ich dann schneller....oder geht der Tacho nur schneller etc......) Das wollte ich schon immer wissen....bin leider kein Techniker und daher auf Spezialisten wie dich angewiesen......

Gruss DonRobert

Smove
Geschrieben
Attn smove

ist schon klar.....was mich interessiert ist die Interpretation des Ergebnisses. Cessna sagt, dass es so gut wie keine Unterschiede gibt, bei dir gibt es ein anderes Ergebnis........was bedeutet das für einen "Endverbraucher" wie mich mit 19 Zoll Felgen?? (z.B. wenn ich mir 18er runterschraube...bin ich dann schneller....oder geht der Tacho nur schneller etc......) Das wollte ich schon immer wissen....bin leider kein Techniker und daher auf Spezialisten wie dich angewiesen......

Gruss DonRobert

Wie du an Cessna's und meiner Rechnung sehen kannst ist der Unterschied sehr gering. Wenn du dir 18" drunter schraubst wirst du in etwa genauso schnell/langsam sein wie mit deinen 19".

Deine Tachoabweichung wird sich dann im 1% Bereich bewegen....

Bei meinem Vergleich zwischen 16" und 19" ist gerade mal ca. 1cm Unterschied im Abrollumfang

Reifenbreite: 21,5cm zu 25,5cm

Reifenhöhe: 12,9cm zu 8,925cm

Raddurchmesser: 66,44cm zu 66,11cm

Umfang (2*r*pi) 208,727cm zu 207,691cm

Wenn die Standardreifengröße 215/60 R16 und der Tacho darauf justiert ist, wird er bei 255/35 R19 leicht vorgehen( ohne Berücksichtigung der normalen gesetzl. Tachoabweichung)da bei gleicher Radumdrehungszahl und kleineren Umfang weniger Strecke zurückgelegt wird im Vgl. zum 16" Rad

Hoffe ich hab dir das einigermaßen verständlich rübergebracht

Tobias

arizona
Geschrieben

Hallo,

Radumfang hin oder her... was doch wohl richtig bremsen sollte, ist ein offenes Verdeck. Auch damit ist aber die abgeregelte Vmax erreichbar. Daher glaub ich kaum, dass 18" oder 19" hier wirklichen einen derart spürbaren Unterschied machen...

DonRobert
Geschrieben

Also bis 260km/h Tacho mit offenem Verdeck+ Windschott ist er sehr zügig gekommen.....mehr wollte ich meiner Frisur verständlicherweise nicht antun........aber bis 275km/h Tacho (5ter Gang voll ausgedreht)

wird er offen auch gehen.

Gruss DonRobert

bodohmen
Geschrieben

Servus die Herrschaften :wink2:

Ich habe mir jetzt mal nur die erste Seite durchgelesen, da ich ein wenig unter dem Klimawechsel von Spanien nach Deutschland leide :???: Leider habe ich keinerlei Erfahrungen mit einem M3 Coupe, umsomehr allerdings mit dem Cabrio. Es gab Zeiten, da war meiner auch mal offen und ich konnte ein paar Werte sammeln. Richtig ausgefahren habe ich ihn in der Zeit nie, da die Bahn es leider nie her gab und ich auch nicht den Elan hatte, morgens um 4 oder 5 einen Ausritt zu machen. Das schnellste an das ich mich tachotechnisch entsinne, waren ca. 290 km/h. Ob da noch mehr drin gewesen wäre, kann ich beim besten Willen nicht beurteilen, aber es hat schon ganz schön gedauert, bis er mal in solche Regionen kam :( Nun, da er wieder restriktiert ist und eun neues Herz besitzt, fährt er schön brav bis ca. 275 und macht dann zu :wink: Bis auf die Momente, wo ich MAL einen Porsche oder ähnliches auf der Bahn treffe, ist es natürlich bedauerlich, nicht schneller zu können, aber insgesamt sind Begegnungen dieser Art so selten, daß ich gut auf die Aufhebung verzichten kann, was aber hier nicht das Thema ist. Ob ich euch damit ein wenig weiter helfen konnte weiß ich nicht, aber es wäre schön :wink: Ach ja, ich habe 19"-Räder mit vorne 245ern und hinten 275ern :wink2:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...