Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
SE328

Klappscheinwerfer nach Malheur neu justieren Ferrari 328

Empfohlene Beiträge

SE328
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen,

 

gestern ist mir ein Mißgeschick passiert.

Habe auf der Suche nach der Ursache warum das rechte Fernlicht nicht geht den Scheinwerfer auseinander gebaut.

Dann aus versehen den Schalter falsch betätigt und schwupp fährt das Ding zu obwohl die Schutzdecke dazwischen liegt...

Gottseidank kein Werkzeug - sonst wärs teuer geworden....

Ja - und der erste Gedanke ist immer der richtige - wollte noch die Sicherungen für die Motoren rausnehmen - und habs nicht gemacht :( Schön blöd!!!

 

Gut also zumindest ist es jetzt so das wenn der Scheinwerfer zufährt steht er ungefähr nen Zentimeter über die Motorhaube.

Wenn ich an der Stellschraube vom Stellmotor zum Scheinwerfer drehe kann ich das zwar so einstellen das er wieder ganz zu fährt - aber dann eben nicht mehr ganz aus.

 

Hab irgendwo bei Ferrarichat gelesen es gäbe da eine obere und untere Begrenzerschraube die man einstellen kann.

Weiß jemand was darüber?

Ist das sozusagen der Anschlag für den Motor wo er entsprechend oben bzw. unten abschaltet?

Ich hab aber eher die Vermutung das irgendwas verbogen ist und bevor ich jetzt was "kaputtrepariere" - hat jemand ne Idee wie man das fixen kann?

Vielleicht ist ja schon mal jemandem das selbe passiert ;)

 

Danke schon mal und viele Grüße

SE328

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
buschi
Geschrieben

Denke auch, dass da was verbogen ist, denn durch das Einklemmen der Schutzdecke haben sich die Anschläge ja nicht verstellt:(

Würde mal vorsichtig behaupten, dass muss alles mal raus.....

SE328
Geschrieben

Hallo nochmal.

Also - Glück gehabt. Ist nix verbogen und raus musste auch nix. Buschi - danke trotzdem für dein Mitgefühl....

Hab das heute nochmal in Anfgriff genommen.

Maranello hat ausnahmsweise mal mitgedacht und eine Art "Zusatzsicherung" eingebaut.

Hab Fotos gemacht falls jemand mal das gleiche Problem hat.

Wie man auf den Fotos sieht gibt es nicht nur die Stellschraube sondern auch eine weitere Einstellmöglichkeit wo die Stellschraube am Gehäuse befestigt ist. Da sind ca. 2cm Spiel zum justieren des Bolzens.

Und dieser Bolzen hatte sich verschoben.

Der Fix geht so: Die 17er Mutter lösen bis der Bolzen frei in dem Schlitz laufen kann.

Den Motor den Scheinwerfer schließen lassen. Dann von der geöffneten Fronthaube aus den Scheinwerfer von unten soweit anheben bis er bündig mit der Oberfläche ist und die Mutter wieder festziehen - Fertig !

Bisschen gefummel mit dem Schraubenschlüssel aber geht.

Jetzt passt alles wieder. UND - mein Fernlicht geht auch wieder :)

War eine korrodierte Klemme wo das Kabel von der Glühbirne auf eine Verbindung mit dem Hauptkabelstrang trifft.

So - jetzt kanns auf Ausfahrt gehen. Das Wetter wird Morgen ja wieder gut.

Viele Grüße

SE328

🌞

IMG_0976.jpg

IMG_0975.jpg

buschi
Geschrieben

Topp! Danke für die Rückmeldung und Auflösung.

Gut, dass da mal einer mitgedacht hat...

 

Al.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo,
      ich habe da mal ne Frage, mein Mechaniker ist im Urlaub.. na klar... 😀
       
      so das Handbuch gewälzt, die Lampe siehe Bild Bremswarnlicht blieb konsequent an,
      Bremflüssigkeitspegel  sieht eigentlich gut aus. war sowieso gerade eben in der Inspektion, vor 400km
       
      Das Bremsen selber ging sehr gut, die Handbremse war auch nicht angezogen.
       
      nach 50km Fahrt habe ich ihn aber lieber abgestellt in der Garage.

      Ich habe ein ABS Fahrzeug, was kann das sein.. ? 
       
      Gruss und Danke im Voraus
       
       
       
       
    • Hallo liebe 328er Gemeinde,
       
      kürzlich hatte ich die Sitze ausgebaut um das Leder wieder aufarbeiten zu lassen.
      Mehrfach hat mich auf der Fahrerseite schon gestört, dass der Teppich gerne mal nach vorne rutscht und dann gegen das Gaspedal drückt.
       
      Jetzt sind mit auf Fahrer- und Beifahrerseite zwei Knöpfe aufgefallen, die zur Befestigung der Teppiche dienen könnten.
       Ist das bei euch auch, haben die Originalteppiche je zwei Druckknöpfe?
       
      Danke für die Antworten und noch einen sonnigen Sonntag,
       
      Winni

    • Hallo, Leute,
       
      früher hatten meine Eltern mal einen blauen 456GT, übrig geblieben ist davon exakt eben das Kofferset.
      Dies hat mir meine Mama gerade "vermacht", weil ich dran bin, mir einen 328GTS zuzulegen.
      Aber da würde natürlich eben das Set besser passen. 😀
       
      Die Bilder sind soeben bei mir im Garten gemacht, beide grossen Koffer sind ungebraucht also neuwertig, der Kosmetikkoffer ist in einem sehr guten Zustand.
      Er ist von meiner Mutter insg. 3x benutzt worden, Schlüssel hab ich auch. Die Stoff-Schutztaschen  von den Koffern sind da, vom Beauty Case nicht. 
       
      Vermutlich wird ein Tausch nicht einfach....
       
      Gruss
       
       
       
       
    • Hallo an Alle!
      Mir war bei der letzten Ausfahrt aufgefallen, dass der Tacho bei Geschwindigkeiten unter etwa 30 km/h leicht rumzuckelt.
      Über 30 km/h verhält er sich "normal". Hat das schon mal wer gehabt von euch oder eine Idee was da sein kann?
      Vielen Dank im Voraus und nette Grüße aus Oberösterreich,
      Christian
    • Hallo, Danke Dir.
       
      Das wollte ich wissen. Das Buch scheint zudem eine richtig gute Lektüre zu sein.
      Also ist genau das eine der ganz wenigen sichtbaren Modellpflegeaktionen bei dem 328er gewesen. 😃
       
      Dann ist es vermutlich ziemlich egal, ob ich einen 87er oder 89er erwerbe ( deutsche Auslieferung),
      wenn beide ungefähr gleich im technischen Erhaltungszustand sind und ein
      vergleichbares  H Gutachten haben und ähnliche Laufleistungen auch noch ?!
       
      Vor allem, wenn einer von beiden deutlich günstiger ist
      und ich die Differenz für Unverhergesehenes oder Pflegearbeiten "zurücklegen" kann. 🤠
       
      Zusatzfrage: Was ist von einem H&R Fahrwerkseinbau  im Vergleich zu dem Original zu halten, ich hatte den Eindruck dass es zwar elegant tiefer war, aber auch deutlich härter .
       
      Und falls jemand noch antworten mag, es gibt/gab bei den konvexen Felgen auch welche für die Hinterachse
      mit 245/45er mit 8J16 Bereifung, die ein deutlich tieferes Bett haben, richtig ? 
       
      Normal war 225er /16 hinten mit einer ähnlichen Einpresstiefe wie vorne dort 205/16, meine ich ?

×
×
  • Neu erstellen...