Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
SE328

Auswintern 328 GTS- Ölwechsel, etc ?

Empfohlene Beiträge

SE328
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe 308/328-Gemeinde,

 

der 1. April steht vor der Tür und theoretisch könnt ich jetzt mein gutes Stück wieder aus der Garage holen. Aber wir haben ja immer noch Ausgangsbeschränkungen und Spaßfahrten sind nicht erlaubt :-(

 

Trotzdem möchte ich das gute Stück mal auswintern. Da das mein erstes auswintern eines Ferraris / Oldtimers ist hier ein paar Fragen:

 

Neben den Standardaktionen wie Flüssigkeitencheck, Leder reinigen, Türdichtungen pflegen etc. hier eine Frage zum Motoröl. Ich habe mein Auto im Juli 2019 vom Ferrarihändler gekauft inkl. neuem Zahnriemen, Ölwechsel etc. Seit dem bin ich mit dem Auto erst 350 km gefahren. 

 

Muss ich jetzt wirklich schon wieder einen Ölwechsel machen?

 

Wenn Ihr nochTipps habt was ihr beim auswintern alles macht freue ich mich natürlich über Anregungen. Ansonsten benutze ich die Broschüre vom ADAC mit allen Infos zum Ein - und Auswintern von Oldtimern.

 

Danke und viele Grüße

 

Stephan

 

P.S. BLEIBT GESUND :)

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Kurt_Kroemer
Geschrieben

Du musst lediglich den Schlüssel ins Zündschloss stecken und losfahren.

Wenn Ölwechsel, dann vor dem Einwintern, und das ist ja passiert.

Wenn Du nicht sonderlich viel fährst, musst Du auch nicht jeden Herbst einen Ölwechsel machen. 

Es  reicht es dann, zum Saisonende einige längere Fahrten zu machen, um evtl. vorhandenes Kondenswasser aus dem Ölkreislauf zu kochen.

Evtl. vorhandene Standplatten sind nach der ersten Ausfahrt wieder weg.

SE328
Geschrieben

Hallo Kurt, danke für die Info. 

 

Ich hatte was gelesen das man vor Wiederinbetriebnahme einen Ölwechsel machen soll....aber das war bei Auto Bild zum Thema auswintern .... Bild halt....

 

Thema Standplatten - er kriegt eh neue Füße da der Prüfer vom Wertgutachten meinte ich sollte die montierten Dunlop aus 2005 vielleicht doch mal ersetzen. Abfahren würden die sich zwar nimmer aber eben auch nicht wirklich mehr viel Grip liefern... 

 

Habt Ihr Tipps für die Reifenmarke? Ich hätte sonst ganz italienisch korrekt Pirelli P Zero genommen.

PoxiPower
Geschrieben
vor 54 Minuten schrieb SE328:

Habt Ihr Tipps für die Reifenmarke? Ich hätte sonst ganz italienisch korrekt Pirelli P Zero genommen.

Da konnte ich auch nicht anders. Bei mir musste es nicht nur Pirelli sein, sondern natürlich auch noch ein P7. Das war ja damals in den 80ern DER Reifen, warum auch immer ;)

 

Was ich bei meinem 308 immer beim ersten Start mache: Zündspulen abklemmen und durchdrehen lassen bis einigermaßen Ölddruck anliegt. 

Alaska
Geschrieben
vor 23 Stunden schrieb SE328:

habe mein Auto im Juli 2019 vom Ferrarihändler gekauft inkl. neuem Zahnriemen, Ölwechsel etc. Seit dem bin ich mit dem Auto erst 350 km gefahren. 

im Grunde ist alles, mit ein wenig Großzügigkeit, bereits vor dem Einwintern passiert, also wie schon Kurt schrieb, einfach anlassen und los geht's.

Joogie
Geschrieben

"auswintern"

was eine geile wortschöpfung :applaus:

 

"einwintern" von alaska -> das ist ja noch besser - weil dort ist es ja echt kalt ...

buschi
Geschrieben
Am 29.3.2020 um 18:18 schrieb SE328:

Hallo Kurt, danke für die Info. 

 

Ich hatte was gelesen das man vor Wiederinbetriebnahme einen Ölwechsel machen soll....aber das war bei Auto Bild zum Thema auswintern .... Bild halt....

 

Thema Standplatten - er kriegt eh neue Füße da der Prüfer vom Wertgutachten meinte ich sollte die montierten Dunlop aus 2005 vielleicht doch mal ersetzen. Abfahren würden die sich zwar nimmer aber eben auch nicht wirklich mehr viel Grip liefern... 

 

Habt Ihr Tipps für die Reifenmarke? Ich hätte sonst ganz italienisch korrekt Pirelli P Zero genommen.

Hallo,

 

die P-Zero fand ich persönlich nicht so doll. Neigen mMn zum Schmieren beim Einlenken.

Habe jetzt Michelin Pilot Sport und bin mehr als zufrieden.

Wenn Pirelli, dann evtl. die Asimmetrico ausprobieren - sollen Topp laufen uaf 3x8!

 

Al.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      ich würde gerne einmal eure Erfahrungen beim 997 (vlt. auch 991) mit dem PDK erfahren. Bei meinem 997.2 4 GTS wurde bei 100.000km einmal das PDK ausgetauscht und dann jetzt vor Kurzem wieder bei 130.000km das gleiche Spiel. Zum Glück wieder über die Approved-Garantie. Aber trotzdem äußerst ärgerlich. 
       
      Demnach an die PDK-Fahrer unter euch: Wie ist bei euch die Mängelquote? Gibt es bei den "frühen" PDKs bei (höheren) Kilometerleistungen öfter Probleme? Oder habe ich einfach nur extremes Pech?  
       
      Denn beim Kauf eines 911ers wird einem immer gesagt "die Dinger halten ewig" und wenn man dann einen hat, sagt einem das PZ "gut, bei 130.000km kann das schon mal vorkommen. Kommt ja auch auf die Vorbesitzer an."🤷‍♂️
       
      Grüße aus Dortmund
      Nils
    • Werte Gemeinde,
       
      ich denke, dass einige hier im Forum meinen - seit 2013 - laufenden Thread über die Komplett-Restaurierung meines F 328 GTS (BJ 1987) mitverfolgt haben.
      Interessierte finden die gesamte Story hier: 
      Endlich habe ich nach dem ersten Teil in 2013 auch die Inneneinrichtung in 2019 fertigstellen lassen können (allein wäre ich schlicht und einfach zu doof dazu!).
      However; dieses Jahr war es dann soweit und ich konnte - mittlerweile - gut 2.500 km mit dem "Neu"-Wagen fahren. Das Gefühl war natürlich unbeschreiblich.
      Diese Woche wurde das Auto zum Saisonende zur Aufbereitung nach Waldems zur Firma Autopflege24 (https://www.autopflege24.net/) gebracht.
      Probanden waren unsere Geschäftsfahrzeuge (A-, C-, S-Klasse sowie die Harley).
      Ich bin eher durch einen Hinweis von @IronMichl auf das Unternehmen aufmerksam geworden.
       
      Heute habe ich dann nach einer schönen Saison das Fahrzeug abgeholt und zu Robert Fehr gefahren. Dort wird das Fahrzeug überwintern.
      Die Arbeit von autopflege24 ist beeindruckend; wobei hier unser @IronMichl ausser Konkurrenz läuft
       
      Vielleicht gefallen Euch die Bilder und der Eine oder Andere wird motiviert, sein Baby ebenfalls für die nächste Saison "fit" zu machen:
       











    • Hallo zusammen
      Nach dem ich mir einen Pantera gegönnt habe, hat ein Kollege von mir auch Blut geleckt.......
       
      Er hat nun einen gefunden welcher ein „echter“ Euro-GTS sein soll!
       
      Fahrgestellnummer:
      THPNNE 06929
       
      Kann mir einer von Euch Spezis sagen ob es sich um einen „echten“ GTS handelt?
       
      Vielen Dank und Gruss
       
      Ralph
    • hallo ferrari gemeinde
      ich habe einen 208  gts turbo gekauft, leider waren bei dem fahrzeug keinerlei unterlagen, wie bedienungsanleitung, scheckheft, technisches datenblatt oder ähnliches dabei.
      es ist kein US Model.   
      vielleicht kann mir jemand sagen wie man an eine pdf. oder ähnliches kommt.
       
      1000dank im voraus 
       
      Gruß aus Taunusstein 
       
      Heico
    • Hallo,
       
      habe einen Pantera zur Restaurierung bekommen. Der ist Bj. 1971 und laut Beschilderung ein GTS.
      Woran kann ich erkennen, dass es wirklich ein GTS ist? (Es sind keine Kotflügelverbreiterungen dran, die Kofferklappe hat keine Öffnungen)
      Die VIN ist THPNLY*01736* .  Die Sterne sind mit eingschlagen. Hinter dem Y ist noch ein kleines a.
       
      Danke.

×
×
  • Neu erstellen...