Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
JN1K

Blaue Wolke auf der Autobahn ...

Empfohlene Beiträge

JN1K
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Moin,

 

gerade den Schreck meines Lebens bekommen, dachte das wars (für den Motor...)

 

Eckdaten: 308 QV, war in den Staaten 10 Jahre eingelagert, Motortechnisch alles

gemacht, was man machen sollte. Seitdem ca. 1000 km gelaufen.

Wagen wurde vorbildlichst warmgefahren, auf der Bahn bei ca. 4800 u/min. eine

große Ölwolke, im Rückspiegel gesehen/gerochen. Mit dem Feuerlöscher in der Hand den

Motorraum gecheckt,  nichts zu sehen, kein Ölleck oder dergleichen.

 

Nach Hause geschlichen, Motor läuft normal, bläut nicht, weiterhin kein Ölleck.

 

-Habe im Benzin z.Z. ein Zusatz für saubere Ventile etc., bitte hier keine Diskussion über

Sinn und Zweck derselben ;-)

- Die K-Jetronic muss noch überholt werden, schlechte Gasannahme im Kaltzustand,

Leistung gefühlte 120 PS ...

 

Ideen?

 

Danke und Grüße

 

Andreas

bearbeitet von JN1K
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
rodscher
Geschrieben

hm, der Klassiker wäre zu viel Motoröl!!??

Gast
Geschrieben

So isses.... Hatte das auch mal mit dem 993. War zuviel Öl drin.

355GTS
Geschrieben

ein 308 QV hat aber keine Trockensumpfschmierung?

  • Gefällt mir 1
Gast
Geschrieben

Macht das denn einen Unterschied? Bin zwar motorentechnischer Laie, aber wenn zuviel Öl drin ist, kann das doch über die Kurbelgehäuseentlüftung raus, wird angesaugt, verbrannt und "macht blau"

paul01
Geschrieben

Hallo Andreas,

vor 2 Stunden schrieb JN1K:

... Hause geschlichen, Motor läuft normal, bläut nicht, weiterhin kein Ölleck.

Ein sichtbares Ölleck hat ja mit Bläuen nichts zu tun.

 

Wieviel Öl fehlt denn ?

 

Hast du mal den Luftfilter wegen Öl angeschaut oder die Öldampfentlüftung anders überprüft ?

 

Gruß

Paul

buschi
Geschrieben

Sicher dass es Öl war?

Bei mir hat sich die Wasserpumpe kurz vor der Verabschiedug so bemerkbar gemacht....

Kein Tropfen auf dem Hallenboden oder Schmiererei in der engie bay, aber ab und zu bei VL durchbeschleunigen eine beeindruckende bläulich/weiße Wolke schlagartig im Rückspiegel sichtbar. Bei normaler Weiterfahrt dann nix mehr sichtbar.

Und irgendwann lief es aus der Pumpenwelle :-)

 

Al.

JN1K
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Stunden schrieb paul01:

 

Hast du mal den Luftfilter wegen Öl angeschaut oder die Öldampfentlüftung anders überprüft ?

 

Gruß

Paul

Werde ich heute abend machen ...

 

 

Sicher dass es Öl war?

 

Die Farbe der Wolke war schon recht hell, nennen wir sie grau, nicht weiß-grau, aber auch nicht blau-grau.

Wasserpumpe wird auch geprüft ...

 

Der Ölstand ist in der Tat etwas zu hoch, gestern, gemessen direkt nach Abstellen des Motors, 1mm unter

"voll"

 

Vielen Dank Andreas

bearbeitet von JN1K
paul01
Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden schrieb buschi:

Wasserpumpe kurz vor der Verabschiedug so bemerkbar gemacht....

Kein Tropfen auf dem Hallenboden oder Schmiererei in der engie bay, aber ab und zu bei VL durchbeschleunigen eine beeindruckende bläulich/weiße Wolke

Wie ist da der Zusammenhang zu Ölverbrennung oder hast du eine Vermutung ?

bearbeitet von paul01
paul01
Geschrieben

Hallo Andreas,

vor 18 Minuten schrieb JN1K:

Der Ölstand ist in der Tat etwas zu hoch, gestern, gemessen direkt nach Abstellen des Motors, 1mm unter

"voll"

das ist nicht hoch.

 

Die Farbe wäre schon wichtig. "Ölwolke" war also zu keiner Zeit bläulich ?

 

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

So wie es bisher klingt, kann die "Ölwolke" auch eine "Wasserwolke" oder anderes sein. Aber sie war "hell". Oder könnte da doch etwas mit Benzin gewesen sein ?

Gast
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb JN1K:

Werde ich heute abend machen ...

 

 

Sicher dass es Öl war?

 

Die Farbe der Wolke war schon recht hell, nennen wir sie grau, nicht weiß-grau, aber auch nicht blau-grau.

Wasserpumpe wird auch geprüft ...

 

Der Ölstand ist in der Tat etwas zu hoch, gestern, gemessen direkt nach Abstellen des Motors, 1mm unter

"voll"

 

Vielen Dank Andreas

Wenn der wirklich einen Nasssumpf hat, kann das schon viel sein. So kurz nach dem Abstellen ist  vermutlich noch nicht alles wieder in der Wanne gelandet. Bei Trockensumpf wärs ok.

transaxle75
Geschrieben

meines wissens nach haben alle 308/328 modelle eine nasssumpfwanne bzw schmierung

 

einzige ausnahme 308 GTB mit Vergaser

 

saluti

Riccardo

 

 

paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

beim Öl wäre auch 1 mm drüber keine Fehlbefüllung, die rausgedrückt wird.

 

Genaugenommen ist ja nicht klar, wo die Wolke herkam. Es ist vor allem unklar, ob aus dem Auspuff.

 

Das kann also auch eine andere Flüssigkeit sein. Wenn Öl "gerochen" wurde, dann evtl. auch etwas außen auf den Krümmer gelaufen.

Frischer Motorlack/Auspufflack können wir wohl auch ausschließen ?

 

Ich habe noch Mühe mit dem Threadtitel "Blaue Wolke auf der Autobahn".

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01
  • Gefällt mir 2
f8324
Geschrieben

Hallo Andreas ,

da gibt es noch einen Klassiker schlechthin : Die Achsmanschette der rechten Antriebswelle !

Liegt genau gegenüber des hinteren Abgaskrümmers . Bei hohen Geschwindigkeiten wird das

Fett der defekten Manschette auf den Abgaskrümmer geschleudert , sieht im Rückspiegel aus

wie der schönste Motorschaden .Bei geringerer Geschwindigkeit und wenn das Fett verbrannt

ist.........nichts mehr zu sehen . 

 

MfG Rainer 

  • Gefällt mir 2
me308
Geschrieben
vor 21 Stunden schrieb JN1K:

große Ölwolke, im Rückspiegel gesehen/gerochen.

 

vor 7 Stunden schrieb JN1K:

Die Farbe der Wolke war schon recht hell, nennen wir sie grau,

 

schau Dir mal genau den Ventildeckel der vorderen Zylinderbank 5-8 an ...

und hier vorn rechts die Ecke am Zylinder 8

 

oft tropft hier Öl raus bzw. wird nur unter Last rausgedrückt weil man die Ventildeckel Muttern an dieser Stelle zuwenig stark angezogen hat - falls hier das Problem liegt, einfach nochmal prüfen bzw. die Muttern von Hand nochmal einen tick fester ziehen

im schlimmsten Falle leckt es an dieser Stelle durch fehlerhafte Montage der Ventildeckeldichtung am Übergang zum O-Ring der

5-8er Auslass-Nockenwelle

 

 

Gruß vom Lago

Michael

 

  • Gefällt mir 2
JN1K
Geschrieben

Tausend Dank an alle - komm heute nicht mehr an den Wagen ran - die Frau hat mich eingespannt ;-(

 

Grüße Andreas

paul01
Geschrieben

Man sagt auch nicht "Ich gehe in die Garage", sondern schleicht sich hintenrum übers Nachbargrundstück.

Vornerum geht das nur mit einer vollen Mülltüte, aber das ist verdächtig.

  • Gefällt mir 2
  • Haha 7
JN1K
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb me308:

schau Dir mal genau den Ventildeckel der vorderen Zylinderbank 5-8 an ...

Hier ist nichts zu sehen ... alles trocken

vor 8 Stunden schrieb f8324:

 Die Achsmanschette der rechten Antriebswelle !

Hier ebenfalls alles trocken ...

 

Aber der Ölstand - > UiUiUi ... dreimal gemessen, dreimal vielzuviel! Hatte 10 ltr. MOTUL 300V (besten Dank für den Tip an das

verdiente Forenmitglied) gekauft, der Freundliche wird doch nicht alles hineingekippt haben:o

 

Grüße Andreas

  • Wow 2

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Gallardolike
      Hallo . Hatte eine Inspektion beim Lamborghini Händler in Luxemburg vor dem Kauf und da stand nur Ölwechsel 5W30 . Aber nicht welches . Ist das nun egal ? Was fahrt Ihr für ein Fabrikat muss nun erstmals etwas auffüllen nach knapp 5000 km . Und einfach Wagen warm fahren  ? Motor aus bei Messung ? Frage wegen Trockensumpf? Vielen Dank 🙏 und allseits gute Fahrt . Beste Grüße Andi 

    • JJ 355
      hallo ich benötige mal eure Hilfe 
      ich habe einen f355 bj 99 und habe seit heute folgendes Problem:
      ich bin auf der Autobahn ca 20 Minuten im oberen limit(6800-7500 Umdrehungen) gefahren, als ich in der Stadt an der ersten Ampel stand ging der Motor aus.
      ich also neu gestartet.er sprang auch sofort an. nach 400 Metern wieder an einer Ampel ging er wieder aus
      ich habe gemerkt, das wenn ich kein gas gebe der Drehzahlmesser  auf 0 runter geht und demzufolge der Motor ausgeht
      normalerweise bleibt der Drehzahlmesser immer so bei 1000 oder 1500 
      weiss jemand rat?
      lg
      Sascha
    • Organi
      Ciao Ferraristi
      Kann mir jemand erklären, warum Ferrari zwar diese spezielle Startfunktion "Launch Control" im "Cambio F1" einbaut, aber in der Betriebsanleitung dieses Anfahrprozedere nicht empfiehlt?
      Ich meine, dass Ferrari ja in der Lage sein sollte, ein System zu bauen, welches wenigstens einige 10'000 km hält, oder?
      Sollte dies technisch nicht möglich sein, verstehe ich wirklich nicht, was ein solches System überhaupt (ausser Aerger) bringen soll.
    • JEANNOT355
      War letztens beim ZR wechsel, jetzt Oelspuren auf dem Boden. Ungefàhr hinter dem Fahrersitz, nehme an, dass das Öl vom Klimakompressor kommt.
      Hat jemand schon einen Kompressor gewechselt? Kosten?
    • lukullus
      hallo   F 355 2.7  ich wollte euch mitteilen das ich meinen 20 Jahre alten Leerlaufregler ersetzt habe. Die neuen sind von der Firma LÖWE und funktionieren sehr gut und Motor läuft wieder rund.
      Der Clou ist einer kostet 46 € und nicht 500€ oder ähnlich,also diese verharzen im laufe der zeit motor läuft sehr " launisch" Leerlauf geht ohne zutun hoch und ähnliches,habe die alten mit Bremsenreiniger gereinigt ohne erfolg (waren wo doch zu alt und vieleicht waren die spulen defekt ich glaube die müssen immer gegen die (Verhartzung ankämpfen).
       
      Art.Nr 58505    (ist wo ein nachbau von Bosch)

×