Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

mein Name ist Bernd und ich habe mich heute hier angemeldet. Ich wohne im Großraum Stuttgart, ganz malerisch am Fuße der schwäbischen Alb. Grund meiner Registrierung ist das steigende Interesse an einem F360.

Freue mich auf regen Austausch!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo Bernd,

 

hier sind viele Ferrari-Besitzer aus dem Großraum Stuttgart im Forum.

Sicherlich kann man Dir direkt oder via Forum bei etwaigen Fragen umfassend helfen.

Viel Spass bei carpassion.com

  • Gefällt mir 1

Willkommen im Forum.

 

Grund meiner Registrierung ist das steigende Interesse an einem F360.

Freue mich auf regen Austausch!

 

 

Ganz klar bei Preise unter 40 T.Euro, möchte bald jeder einen haben, kaufen.

  • Gefällt mir 1
vor 3 Stunden schrieb SManuel:

Ganz klar bei Preise unter 40 T.Euro, möchte bald jeder einen haben, kaufen.

Nun... Manuel ist bekannt dafür, die mehr oder weniger aktuellen Modelle ganz gerne in den Tiefpreissektor zu schreiben..Außer der 348, dieses Modell wird mit anhaltender Wertsteigerung assoziiert.

Ein 360 unter 40k ist wohl eher ein Totalschaden oder nur im Maßstab 1:18 zu bekommen... ?

Lg Andreas

  • Gefällt mir 6
vor 40 Minuten schrieb SManuel:

Moskau - 18.000 km

 

Manuel, lies es einfach nochmal komplett durch, lasse es auf Dich wirken und poste in Zukunft erst dann. Grazie.

  • Gefällt mir 7
vor 18 Stunden schrieb Fugazi:

Danke für den netten Gruß. Würde mich freuen. Habe mir heute Morgen in Nürtingen zum ersten Mal einen F360 in live angeschaut. Hat eine ganz andere Präsenz als ein Zuffenhausener...

Hi ich kann dir den Tip geben, lass dir Zeit schau dir einige an und wenn es passt Schlag zu. Hör auch auf dein Bauchgefühl sollte für dich einer aus dem Ausland in frage kommen halte ich, Italien für gut. Sorry aber Russland oder Dubai würde ich vorsicht walten lassen. Aber ich muss zugeben ich habe da keine Erfahrungen was kaufen im Ausland angeht. Ich habe auch mal in Erwägung gezogen im Ausland zu kaufen. Habe mich da aber nur in Italien informiert. 

Ich komm auch aus deiner Nähe, also wenn du einen gekauft hast, ist eine Ausfahrt Pflicht. :-))!

Jetzt wünsch ich dir viel Spaß bei der Suche. Mir hat die Suche auch sehr viel Spaß gemacht. Ich habe für mich rausgefunden es gibt Verschiedenen Abschnitte bis zum Kauf. 

 

1. Die suche: hier lernst du verschiedene Ferrari Besitzer kennen. Knüpfst kontakte, auch wenn du dieses Auto nicht kaufen solltest. 

Desweiteren wirst du auch verschiedene Ferraris sehen. Bei mir war es hier so das jedes Auto anderst auf mich wirkte. 

 

2. Den richtigen gefunden: jetzt wird es konkret nun kommt das Kribbeln im Bauch. Jetzt geht es an die Verhandlung und dann kommt es zum Handschlag. Dann kommt die Zeit wo du schon ein halber Ferrari Besitzer bist. 

 

3. Abholung: Jetzt alles kontrollieren alle Papiere vorhanden Scheckheft da Rechnungen usw. Je nach dem was vereinbart war. Nun wegfahren, das ist der Augenblick wo du dann mal ganz allein bist mit deinem Ferrari. Ich denke hier hat jeder seine eigene Art das zu genießen. Der eine redet mit dem Auto der andere ist still und geniest. Es gibt sicher auch welche die hier keine Emotionen entwickeln. What ever jedem das seine. 

 

4. Daheim ankommen: Nun heist es willkommen in der Ferrari Welt. Nun kommt die Nachbarschaft die Freunde usw. Jeder will mal ein Blick riskieren. Wenn der erste Ansturm dann vorbei ist bist du eventuell nochmal allein mit dem Ferrari jetzt steht er zuhause und ist angekommen. Nun kommt eine komische Nacht denn die Freude lässt nicht nach und du kommst nicht so leicht zur Ruhe denn da steht irgendwo ganz in deiner Nähe dein Ferrari. 

 

Das ist ist nur eine ganz kurze Schilderung und es fehlen natürlich noch sehr viele Emotionen die schriftlich nicht rüber zu bringen sind. 

 

Jetzt im nach hinein kann ich sagen, alle Abschnitte unbedingt genießen. 

 

Viel spass es steht eine schöne Zeit an. 

 

  • Gefällt mir 6
Thorsten0815

Was macht denn einen "Standort" unglaubwürdig?

 

Die pauschale Vorverurteilung wurde ja auch schon oft hier diskutiert........ meist am Beispiel Italiens.

 

Entscheidend wäre der Rechtsweg bei Reklamation, die hohen Transport, Einführt- und Fahrtkosten, also das "Risiko" wäre zu gross, aber doch bitte nicht gleich die Glaubwürdigkeit anzweifeln als lebten dort nur Verbrecher. Washington wäre ja auch nicht pauschal unglaubwürdig, oder?

 

Die Bilder, den Text, ja, das könnte alles unglaubwürdig erscheinen, aber der Standort?

vor 34 Minuten schrieb Fugazi:

Wenn ich mir den Standort anschauen, bezweifle ich ob der Zustand auch wirklich wie beschrieben ist. Bzw. ob das abgebildete Fahrzeug so auch wirklich zu verkaufen ist...

 

Zum einen ist der Preis viel zu günstig. Nun denke ich da vor allem an so Abzockversuche ala das Auto steht noch in einem anderen Land, die Überführung würde ca. 500 Euro kosten, die sollst du dann vorstrecken. Dann hörst du vom Verkäufer nie wieder. Ob das Auto jetzt in England, USA oder Russland steht ist dabei nebensächlich.

  • Gefällt mir 2

Kilometer könnten schon stimmen , denn in Moskau ist es kein Fahrzeug sondern ein Stehzeug . In Moskau gibt es nur Stau . Du benötigst ca 4 Stunden vom einen zum anderen ende der Stadt .

 

Geschäfte dort zu machen ist mit vorsicht zu geniesen . 

Ich bin erstaunt dass ein Ferrari in Russland überhaupt diskutiert wird. Da kannst die 40 TEUR auch gleich aus dem Fenster werfen, Effekt ist derselbe. Die Mentalität der Russen ist Lug und Betrug durch und durch, spreche aus Erfahrung.

Thorsten0815
vor 31 Minuten schrieb nero_daytona:

Die Mentalität der Russen ist Lug und Betrug durch und durch, spreche aus Erfahrung.

Jetzt spreche ich auch mal aus Erfahrung: Es leben sehr nette, ehrlich Menschen in Russland. Und ja, schlechte Menschen gibt es dort auch. Ich bin erschüttert von dem hier herrschenden Rassismus.

 

  • Gefällt mir 3

Nun, das kannst du nennen wie du möchtest - ich nenne es Reality Check.

 

Ich bin 6-10 mal pro Jahr in Riga und sobald es ums Geld geht - das fängt beim Taxi an und hört beim Handwerker auf - und Russen involviert sind sollten alle Alarmglocken schrillen. Komischerweise gibt es mit Letten da so gut wie nie Probleme.

 

ich bleibe deshalb bei meiner Ansicht: Ferrari Kauf in Moskau = Schnappsidee des Jahres.

 

Wenn es NICHT ums Geschäft geht, glaube ich dir aber gerne dass man auf dem Land auch nette Leute findet.

Thorsten0815

Es gibt halt unterschiedliche, persönliche Realitäten.......... aber sicher hängen diese auch vom Geschäftsfeld/Branche, dem eigenen Auftreten, usw. ab.

 

Alle Personen der Nationalität X sind gut und alle Personen der Nationalität Y sind schlecht ist einfach falsch.

Genauso falsch wie zu sagen, das alle mit der Hautfarbe X gute Menschen sind, mit der Hautfarbe Y  schlechte Menschen sind. Oder mit der Religion X gut, Y schlecht.

 

Bemerkst Du die Muster der Argumentation?

Teile und Herrsche beginnt damit die Menschen gegeneinander auf zu hetzen. Religion X gegen Y, Nationalität A gegen B, usw. (Gerade wieder aktuell).

 

Ich will Dir hier ja nichts unterstellen und sicher sind solche Aussagen in konkreten Fällen ja auch begründet, aber wir sollten uns nicht dazu hinreissen lassen so zu sprechen. Um der Menschen willen. 

 

"Jeder Mensch hat seine eigne Sprache. Sprache ist Ausdruck des Geistes." sagte der deutsche Lyriker Novalis schon vor über 200 Jahren.

  • Gefällt mir 2

Nun, Idioten gibt es in Rußland wie in Deutschland wie anderen Ländern. Einzig die Mentalität ist für den jeweilig anderen sicherlich befremdlich, das geht aber wohl jeder Partei so...

Abgesehen davon ist ein Import aus RUS nicht wirklich lohnenswert, da wir als nicht EU über 19% Steuer & Zoll als Aufschlag rechnen dürfen und der Import mit seinen Unsicherheiten eher nicht zu empfehlen ist. Es mag aber Ausnahmen geben.

LG Andreas

  • Gefällt mir 1
Thorsten0815

An einem Import würde ich mich auch nur trauen, wenn ich wirklich experte in diesen Dingen wäre.

Sowohl technisch zum Fahrzeug als auch im Import Geschäft von Autos.

  • Gefällt mir 1
vor 22 Stunden schrieb nero_daytona:

 Die Mentalität der Russen ist Lug und Betrug durch und durch, spreche aus Erfahrung.

Kann ich in dieser Pauschalität nicht bestätigen. Ein guter Bekannter (aus Russland) hat lange Jahre als Geschäftsführer einer Firma hier in Berlin gearbeitet (Niederlassung eines russischen mittelständischen Technologieunternehmens), nicht als Frühstücksdirektor, sondern in Personalunion auch als CSO. Und hat in kritischen Phasen des Unternehmens vorgezogen seine Bezüge erheblich (!) zu reduzieren, nur um nicht Leute zu entlassen. In diesen Phasen hat er möglicherweise sogar weniger als die Angestellten verdient. Lebte und lebt recht bescheiden/genügsam und hat nichts mit "Tamtam" am Hut. In meinen Augen ein sehr honoriger und vertrauenswürdiger Mensch.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...