Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
baseman23

Was ist das für ein Hebel an meinem 5.0 V8 TPI (Camaro)?

Empfohlene Beiträge

baseman23
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

nachdem ich ja doch noch ein bisschen an meinem Camaro basteln will und teilweise muss, hab ich mich mal mit der einschlägigen Literatur vertraut gemacht. Leider finde ich dort aber nirgendwo etwas über das kleine Hebelchen an meinem Motor.

Aus meiner Sicht gehört da vermutlich normalerweise noch eine Abdeckung o.ä. drüber.

Also, es ist ein 5.0 (305cui) V8 mit TPI (el. Einspritzung für jeden Zylinder).

Offensichtlich schaltet hier eine Weiche/Ventil verschiedene Kühlmittelkreisläufe oder ähnliches. Mir ist nur nicht klar, warum man das manuell öffnen/schließen können muss. Die Konstruktion sieht so aus, als ob da auch eine Feder oder ein Seilzug eingehängt werden könnten/müssten...

Vielleicht hat jemand in seinem Firebird oder Camaro den gleichen Motor und kann mir sagen was das ist/macht/kann und ob ich da bei mir was reparieren müsste...

Ach so, es sitzt vorne rechts am Motor.

Danke!

BILD:

312014-1420040363.jpg

80736e-1420040470.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Kai360
Geschrieben

Ohne irgendetwas zu dem spezifischen Fahrzeug beitragen zu können,

aber der Hebel sieht typisch aus für die manuelle Regulierung des Heizungskreislaufes per Bowdenzug. :-))!

Allerdings deuten die Schraubschellen darauf hin, dass dieser erst nachträglich eingebaut worden ist? :???:

Fragen:

1. Funktioniert die Heizungsregulierung bei deinem KFZ?

2. Schon mal nachgeguckt wo die Schläuche hinführen? Vielleicht zu einem Zusatzkühler (oder einer Vorwärmung) nachträglich vom Vorbesitzer eingebaut, der dann manuell zuschaltbar wäre?

Das wären so meine spontanen Ideen? Weitere willkommen!

Guten Rutsch und ein Frohes Neues Jahr!

Zusatz: Für die Kühlkreisläufe gibt es normalerweise Schaubilder im Ersatzteilkatalog bei der Fachwerkstatt. Dort wäre klar erkennbar ob das nachträglich hinzugefügt wurde!

fiat5cento
Geschrieben

Vielleicht um die Drosselklappe im Winter mit Kühlwasser durchströmen zu können, damit sie nicht fest friert?

baseman23
Geschrieben

Den genauen Verlauf muss ich noch nachvollziehen.

Also aus meiner Sicht funktioniert die Heizung. Es wird warm wenn sie auf "Hot" steht und wenn ich runter drehe, wird es weniger warm. Allerdings hatte ich schon das Gefühl, dass die Regulierung recht "digital" ist - also eher nur Luft oder warme Luft.

Allerdings kann das ja nix mit dem Ventil hier zu tun haben, denn da ist ja offensichtlich keine Verstellung angeschlossen. Zudem funktioniert das meiste an dem Auto mit Unterdruck (interessanterweise hab ich ständig so ein "saugendes" Geräusch wenn ich im Schubbetrieb bin - man meint, die Lüftung steht plötzlich auf Max - natürlich ist es aber nur das Geräusch und nicht die Luftmenge, die sich verändert).

Aber noch bin ich kein Experte bei dem Modell und muss mir das alles erst in Ruhe anschauen (wenn es gerade nur nicht so kalt in der Garage wäre...:()

planktom
Geschrieben (bearbeitet)
Ohne irgendetwas zu dem spezifischen Fahrzeug beitragen zu können,

aber der Hebel sieht typisch aus für die manuelle Regulierung des Heizungskreislaufes per Bowdenzug. :-))!

Allerdings deuten die Schraubschellen darauf hin, dass dieser erst nachträglich eingebaut worden ist? :???:

jepp ! das ist ein heizungsregelventil von einem VW T4 ! ! !

eigentlich das gleiche wie beim golf1/passat etc....

allerdings mit abzweig welcher z.b.bei fahrzeugen mit standheizung

oder zusätzlichen wärmetauschern verschiedene heizungmodi ermöglicht.

wurde hier offensichtlich in den kleinen kühlkreislauf zwischen kopf und

wärmetauscher eingeschleift.auch die form des schlauchs nach unten

sieht verdächtig nach dem universalen schlauch aus einem standheizungsnachrüstsatz aus.

standheizung verbaut ?

ps.wenn ichs richtig im kopf habe ist das ventil in der geschlossenen stellung...

somit kommt das warme wasser für die heizung momentan nur über den schlauch von unten(was im winter-/standheizbetrieb sinn machen würde) und nicht direkt vom kopf....

bearbeitet von planktom
baseman23
Geschrieben

Hört sich gut an, wenn auch komisch. Wie sollte die standheizung verbaut sein? Vom vorbesitzer weiß ich da nix und original gab es die Option nicht. Es ist ja auch kein Regler angeschlossen... Wie wäre da die Regelung normalerweise? El. oder per Funk gab es da ja sicher noch nicht.

Bin das Auto ja bisher nur 600km Autobahn nach hause gefahren. Dabei hat sich die Kühlmittel-Temp.Anzeige nicht verändert... Denke, dass da was defekt ist (hatte noch keine Zeit es durch zu messen). Es ist aber unwahrscheinlich, dass der "große " Kreislauf schuld daran ist, dass er tatsächlich nie über 50grad warm wurde...

baseman23
Geschrieben

Sorry, doppelpost

Kai360
Geschrieben

AHHHHHHHHHH, Fuck, ähm VAG, ich wußte doch das Teil kam mir bekannt vor!

Damit ist auch klar, nachträglich eingebaut! Kaum vorstellbar, dass die in den USA

VAG -Teile verwenden?

Dann raten wir doch mal weiter!

Das Ventil ist in der geschlossenen Stellung!

Mach mal auf das Ventil, ich tippe, dass du dann eine Pfütze unter dem Wagen hast.X-)

Früher Standheizung verbaut, und vor Weiterverkauf wieder rausgenommen!

Wäre recht naheliegend! (Ich nehme einfach mal an der hat einige Vorbesitzer gehabt?!)

ALTERNATIVE: Es tropft nix, dann zieh mal kräftig an dem nach unten führenden Schlauch, ich tippe mal du kannst den hochziehen und am Ende ist eine Blindschraube mit Schelle dran! (Ist das KFZ original in den USA gelaufen? dann wäre das die wahrscheinlichste Lösung des Themas) X-):-oX-)

planktom
Geschrieben

>DIS chu' botIvjaj!<

normalerweise holt sie sich irgenwo unten(z.b.per t-stück) am kühlsystem

das wasser,heizt es auf und pumpt es in den heizungswärmetauscher

wo hier ja offensichtlich eingeschleift wurde...die restwärme am ausgang

des wärmetauschers wärmt dann mit der zeit auch den motor vor...

bei ner nachrüstung kann so gut wie alles verbaut sein...vielleicht wurde

ja auch schon wieder zurückgerüstet...einfach schauen wo der schlauch

nach unten hingeht.die steuerung selbst kann auf alle möglichen arten

erfolgen,zeitschaltuhr,kippschalter,taster,ffb,handy,APP....

baseman23
Geschrieben

Danke euch. Ich schau mir das im Detail an und informiere dann hier.

baseman23
Geschrieben

Hallo zusammen,

so, hatte gestern endlich mal wieder die Gelegenheit mich ausführlich mit meinem neuen Hobby zu beschäftigen. Haubendämpfer erneuert - jetzt hält die Haube endlich wieder alleine und mich mal im Motorraum umgesehen.

Neben ein paar interessanten Kleinigkeiten, die ich in Ordnung bringen konnte oder zumindest neue Mini-Baustellen gefunden habe, hab ich mir auch noch mal den Kühlmittelkreislauf angesehen.

Also: Dieser Bypass umgeht den Wärmetauscher für die Heizung des Innenraums! Der eine Schlauch kommt aus dem Motor-Kopf - kommt dann an die Weiche und könnte entweder zum Zulauf zum Wärmetauscher gehen oder direkt auf ein T-Stück am Wärmetauscher-Ablauf, der dann wieder Richtung Motor und Kühler führt.

--> Mir ist trotzdem nicht so ganz klar warum das eingebaut wurde und warum es dann außer Funktion gesetzt wurde. Oder der Motor hatte Probleme mit dem Warmwerden (man kennt das ja von alten Autos mit Karton vor dem Kühler im Winter) und daher wurde die Heizung ge-bypasst (jeweils dann evtl. wirklich nur manuell im Motorraum). Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass ein 8-Zylinder nicht warm genug werden kann...

Also sehr seltsam finde ich, aber die Funktion macht wohl keinen wirklichen Sinn. Ich werde den Hebel jetzt einfach so stehen lassen wir er ist und damit die Heizung des Innenraums nutzbar belassen.

Anbei noch ein Bild der entscheidenden Stelle.

mb3QO2VDkB_t.gif

baseman23
Geschrieben

Vielleicht könnt ihr mir noch helfen bei meinem Verständnis für den Gesamtkreislauf:

Ich habe ein Schema gezeichnet. Der Teil zur Heizung ist eindeutig und sicher. Es sieht aber so aus, als ob es einen kompletten zweiten Kreislauf für den Kühler vorne gäbe...die lange Leitung vom Kühler und der Rücklauf vom Heizkörper laufen einmal unter dem Motor durch und parallel komplett wieder bis zur Stirnwand, wo sie dann verschwinden - und nicht, wie ich erwartet hätte direkt in den Motor. Leider kann ich den weiteren Verlauf ohne Bühne nicht nachvollziehen (daher die ??? und der Blitz).

Kann mein Warm/Kalt-Schema so Sinn machen? Die beiden sichtbaren Leitungen an/in den Motor gehen spiegelverkehrt genau oben am Kopf vorne in den Motor.

Die Heizkörperseite ist wie gesagt gut einsehbar und sollte so passen...aber der Rest - Richtung Stirnwand...irgendwie seltsam finde ich.

OjDwOmVazW_t.gif

Hier noch der Durchtritt der beiden langen Leitungen in Fahrrichtung links am Motor soweit ich das ohne Bühne von oben fotografieren konnte.

eDAt0DCSsN_t.gif

Kai360
Geschrieben

Also: Dieser Bypass umgeht den Wärmetauscher für die Heizung des Innenraums! Der eine Schlauch kommt aus dem Motor-Kopf - kommt dann an die Weiche und könnte entweder zum Zulauf zum Wärmetauscher gehen oder direkt auf ein T-Stück am Wärmetauscher-Ablauf, der dann wieder Richtung Motor und Kühler führt.

Das macht ja so gar keinen Sinn??

Wenn man nicht möchte das die Innenraumheizung den Motor mit kühlt, dann stellt man einfach die Temperatur auf kalt, fertig. Wäre also irgendwie doppelt gemoppelt.

Bist du ganz sicher dass die Schläuche zum Wärmetauscher der Innenraumheizung führen und nicht die beiden anderen Schläuche in deinem nächsten Post?

Und dann diese beiden über die Weiche schaltbaren zu einer Vorwärmung (oder Kühlung, z.B. Getriebe?) von "was auch immer" ?

planktom
Geschrieben

die bilderlinks gehen alle nicht...

der schlauch nach unten geht in ein t-stück am schlauch zwischen

wärmetauscher und kühler ?

mir fallen auf anhieb zwei szenarien für das ganze ein:

1. da wo jetzt das t-stück unten sitzt war zuvor eine standheizung verbaut

post-91457-14435446154391_thumb.jpg

und um zu verhindern dass das angewärmte wasser

zum motor geht wurde das ventil verbaut

das ventil ist übringens offen! hab nochmal nachgeschaut

post-91457-14435446156495_thumb.jpgoffen

post-91457-14435446159225_thumb.jpggeschlossen

post-91457-14435446161791_thumb.jpg

2.es war eine lpg-anlage verbaut und der abzweig wurde benutzt um den verdampfer mittels des wassers aus dem kleinen kühlkreislauf möglichst

schnell zum arbeiten zu bewegen.

für beides solte sich aber ja locker irgendwelche einbauspuren wie löcher,

halter etc. finden lassen die nicht serienmässig sind

baseman23
Geschrieben
Das macht ja so gar keinen Sinn??

Wenn man nicht möchte das die Innenraumheizung den Motor mit kühlt, dann stellt man einfach die Temperatur auf kalt, fertig. Wäre also irgendwie doppelt gemoppelt.

Bist du ganz sicher dass die Schläuche zum Wärmetauscher der Innenraumheizung führen und nicht die beiden anderen Schläuche in deinem nächsten Post?

Und dann diese beiden über die Weiche schaltbaren zu einer Vorwärmung (oder Kühlung, z.B. Getriebe?) von "was auch immer" ?

Eben, ich checks auch nicht so ganz. Dass es da zur Heizung geht, entnehme ich eigentlich der Literatur, außerdem sitzt da auch das Gebläse für den Innenraum...mein Gedanke war ja eher, dass die Warmlaufphase des Motors damit beschleunigt werden sollte...wo und wie die beiden anderen Schläuche aus der Stirnwand wieder dem Motor zugeführt werden muss ich eben noch rausfinden.

baseman23
Geschrieben
die bilderlinks gehen alle nicht...

der schlauch nach unten geht in ein t-stück am schlauch zwischen

wärmetauscher und kühler ?

mir fallen auf anhieb zwei szenarien für das ganze ein:

1. da wo jetzt das t-stück unten sitzt war zuvor eine standheizung verbaut

[ATTACH=CONFIG]72012[/ATTACH]

und um zu verhindern dass das angewärmte wasser

zum motor geht wurde das ventil verbaut

das ventil ist übringens offen! hab nochmal nachgeschaut

[ATTACH=CONFIG]72013[/ATTACH]offen

[ATTACH=CONFIG]72014[/ATTACH]geschlossen

[ATTACH=CONFIG]72015[/ATTACH]

2.es war eine lpg-anlage verbaut und der abzweig wurde benutzt um den verdampfer mittels des wassers aus dem kleinen kühlkreislauf möglichst

schnell zum arbeiten zu bewegen.

für beides solte sich aber ja locker irgendwelche einbauspuren wie löcher,

halter etc. finden lassen die nicht serienmässig sind

Sorry, bei mir gehen die Links.

Also Einbauspuren hab ich bisher nicht gefunden. LPG wäre zwar denkbar, aber das Auto hat erst 35t Meilen und davon die meisten bei einem Besitzer, dessen ganze Rechnungen ich habe - da lässt sich nix finden von so einer Anlage (ebenso Standheizung).

... Na ja, evtl. lösen wir das Rätsel sowieso nicht. Aber in der jetzigen Einstellung geht das Wasser ja ganz normal durch die Heizung und damit passt ja alles.

Danke euch! (P.S. Auto wäre in München zu besichtigen, falls ihr euch das mal anschauen wollt)

EDIT: Dein Ventil ist aber nur auf und zu, so wie das aussieht!? Meines hat 3 Anschlüsse, kann also hin und her schalten.

planktom
Geschrieben

EDIT: Dein Ventil ist aber nur auf und zu, so wie das aussieht!? Meines hat 3 Anschlüsse, kann also hin und her schalten.

NOPE !

wenn du dir die rückseite des ventils ansiehst

[ATTACH=CONFIG]72016[/ATTACH]

der abzweig bei deinem ist hinterm ventil und nicht als umschaltung angeschlossen

magic62
Geschrieben

Vielleicht eine extra heizung ähnlich wie die von DEFA (Warm up).

Entweder um den motor vor zu heizen (mit einen art tauchsiedler) und/oder auch den innenraum?

LPG wäre auch noch einer meiner gedanken gewesen, aber wenn das auto nur in USA gelaufen ist, dann sehr unwahrscheinlich.

baseman23
Geschrieben

So, will das noch kurz auflösen. Bin nicht drum rum gekommen mich doch auch mal in einem Camaro-Forum anzumelden. Leider sind die Leute da entweder nicht sehr gesprächig, oder keine echten Techniker (deren Beschäftigung ist mehrheitlich wohl das "ausräumen" des Motorraums, statt der Erhalt der Originalität).

Na ja, wie auch immer: Also es ist tatsächlich ein Bypass für den Wärmetauscher im Innenraum. Wurde nur bei Camaros mit Sonderausstattung Klimaanlage verbaut, sodass bei aktiver A/C der Wärmetauscher nicht mit warmem Wasser durchströmt wurde und dadurch der komplette Luftstrom vom Gebläse gekühlt in den Innenraum gelangen konnte.

Das Ding ist in Wirklichkeit pneumatisch per Vakuum vom Klimabedienteil aus aktiviert worden. Das Ventil bei meinem ist nicht original, sondern nachgerüstet. Vermutlich, weil man so die Stellung manuell von Sommer auf Winter ändern konnte (wenn Bedarf besteht). Nachdem meine A/C ja ohne Funktion ist, muss das sowieso nicht zwingend angesteuert werden.

Nachdem ich aber solche "Baustellen" am Auto hasse, hab ich jetzt das original Ventil in USA bestellt und hoffe, ich finde den passenden Vakuumschlauch um das wieder gangbar zu machen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...