Jump to content
aya

f355 - Schaltknauf wechseln

Empfohlene Beiträge

aya CO   
aya
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

Habe mir einen neuen Schaltknauf bei Hill bestellt. Heute - nach unsere zweiten Osterausfahrt - habe ich mal versucht den alten Knauf abzuschrauben. Vergeblich.:-(((°

Entweder sitzt das Ding verdammt fest oder wurde zusätzlich geklebt. Da ich nichts kaputt machen wollte, habe ich es erst einmal dabei belassen.

Nun mein Frage:

Hat schon einmal jemand den Knauf getauscht und worauf muss man dabei achten?

Im Voraus vielen Dank.

AYA

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
blox79 CO   
blox79
Geschrieben

Der Knauf ist mit einem Gewinde aufgeschraubt und dann mit einer 6-kant Mutter gegen-gesichert. Zuerst den Schaltknauf mit der Hand halten und dann unten die Mutter mit dem passenden Schraubenschlüssel ein wenig drehen / lösen...so gibst Du den Schaltknauf frei und kannst ihn nun einfach abschrauben. Die Gegenmutter verhindert ein losvibrieren während des normalen Gebrauchs.

Grüsse

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben

Sicherungsmutter unter dem Knauf gelöst ? :wink:

dreht auf in Uhrzeigerrichtung (Maulschlüssel), vorsichtig falls klemmt

Knauf dreht dann gegen Uhrzeigerrichtung

edit: blox war schneller :wink:

Gruß aus MUC

Michael

blox79 CO   
blox79
Geschrieben
Sicherungsmutter unter dem Knauf gelöst ? :wink:

dreht auf in Uhrzeigerrichtung (Maulschlüssel), vorsichtig falls klemmt

Knauf dreht dann gegen Uhrzeigerrichtung

edit: blox war schneller :wink:

Gruß aus MUC

Michael

Dafür konntest Du es detailierter erklären :-))! Teamwork

aya CO   
aya
Geschrieben

Besten Dank, Ihr Beiden.

Einfach super! Schönen Abend noch

AYA

aya CO   
aya
Geschrieben

So - leider hat der Vorbesitzer Mist gebaut und die Kontermutter vergessen und den Knauf wohl extrem festgeschraubt oder ein Hilfsmittel (z. B. Kleber) verwendet.

Also wird die Auswechslung noch warten müssen bis mein Schrauber den Wagen wieder in Händen hat.

RobertRS CO   
RobertRS
Geschrieben

@aya

Den Knauf mit einer Heiss-Luftpistole mal richtig gut

erhitzen und dann mit einem Lederhandschuh und Lappen

lösen.

Das sollte ja kein Problem darstellen .

Grüße,

RobertRS

aya CO   
aya
Geschrieben

Hallo Robert.

Danke für den guten Tipp.

Gruß

Aya

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×