Jump to content
Gast

Kaufberatung Aston Martin Vantage V12 S

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Erst einmal Hallo an die Aston Martin Gemeinde und auch mein Fieber ist geweckt.

Mich interessiert der Vantage V12 S sehr gut und ich bin am überlegen, ob ich mir einen zulege.

Wie ist eure Meinung zu dem Wagen?

Worauf sollte ich a achten.

Meine Pros und cons:

+ sehr schönes, elegantes Auto

+ sehr sportlich! viel Kraft...wenn auch kein Sportwagen

+ sehr gute Verarbeitung

+ aktuellstes Modell

- das fehlende Doppellkupplungsgetriebe. Generell technisch nicht sehr modern

- Navigation etc nicht auf heutigen Stand

- rein logisch bekommt man für das Geld einen perfekteren 911....aber auch Langeweile :) (nicht übel nehmen)

Was denkt ihr als Experten? Und gibt es Must haben?

Besten Dank!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Need 4 Speed CO   
Need 4 Speed
Geschrieben

Ich bin das neue Sportshift III noch nicht gefahren, gehe jedoch davon aus, dass ich die Handschaltung besser finden würde, das kann AM, die funktioniert. Daher Vorschlag: Kauf Dir einen V12 Vantage mit Handschaltung. Ich habe den Kauf eines DBS mit Handschaltung nie bereut und werde den wahrscheinlich auch nicht mehr hergeben. Für einen normalen 11er bist Du danach verdorben, als Ergänzung ist ein GT2 oder GT3 dann passend. Viel Spaß bei der Lösung dieses Luxusproblems.

#558 CO   
#558
Geschrieben

Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter:

Ich bin im Dezember von meinem 911Turbo (991MKII) auf den AM12 s umgestiegen. Zuvor bin ich den neuen Porsche 911Turbo S ausgiebig probegefahren. Ich denke ich werde nicht der letzte sein, dem das so ergeht.

Porsche ist technisch sicherlich Meilensteine voraus und es gibt wohl auch kein perfekteres Auto in diesem Segment. Leider bleiben dabei auch die Emotionen weit auf der Strecke.

Das Getriebe ist reine Geschmacksache. AM hat mit dem Sportschift III meiner Meinung nach eine Menge verbessert. Schon nach kurzer Zeit hat man sich daran gewöhnt das Schalten mach Riesenspaß. Der Automatikmode etwas ruckelig, aber ich benutze diesen auch kaum. Kommt also darauf an welcher Typ Fahrer du bist. Möchtest du aktiv fahren so ist das Sportschift ideal. Beim DKG bemerkst du den Gangwechsel nur noch am Drehzahlzeiger. Es hat schon was, wenn man bei höher Drehzahl die Gänge noch im Rücken spürt und beim Runterschalten das Zwischengas aufdreht.

Ach ja, da gibt es noch die Fraktion der Handschalter. Ich denke mal, das das Hacke/Spitze fahren nicht mehr so richtig up to date ist.

Beim Navi gebe ich dir recht. Das war auch für mich einer der Punkte auf der Bewertungsskala. Ebenso die komplette restliche Bedienung. Allerdings ist das Naiv recht Alltagstauglich und auch an die Bedienungsknöpfe gewöhnt man sich sehr schnell. Der Vorteil liegt vielleicht darin, dass man nicht alle 3 Jahre einen völlig überholten Wagen in der Garage stehen hat.

Alles im Allen: Ich haben nun seit mehr als 3.000 km mit dem AM12s den Tausch noch keinen einzigen Meter bereut.

Viele Grüße

stiwi1234 CO   
stiwi1234
Geschrieben

Hallo zusammen,

fahre selber einen V12 und war am Überlegen ob ich auf einen V12S umsteige. Durfte den S etwas länger mal "ausprobieren" und somit hier der Vergleich:

Lenkung: Der S hat eine andere Übersetzung. Muss auch sagen dass es sich irgendwie zackiger, direkter anfühlte. Aber es waren auch nur Nuancen zum V12, aber trotzdem spürbar.

Federung: Würde sagen das ist mitunter ein gravierender Unterschied zum normalen V12. Die neue Federung ist in 3 Stufen elektronisch verstellbar. Die weiche Stufe "Normal" ist ideal für Kopfsteinpflaster etc. Da ist der normale V12 schon härter und "poltert" etwas über das besagte Pflaster. Stufe "Sport" fühlt sich ca. so an wie die Federung im V12. "Track" hingegen ist schon knackiger und reduziert das leichte Eintauchen schon spürbar z.B. wenn man stark eine Kurve anbremst.... Das wäre für mich schon eine Sache die ich gerne hätte. Aber natürlich ist die Differenz nicht so groß bzw. die Federung im V12 ist ja auch nicht schlecht, so dass sich nur deswegen ein Umstieg lohnen würde. Aber es geh ja hier um die Unterschiede ;-)!

Motor/Leistung: 517PS gegen 573 PS, hier kann ich leider nichts Genaueres sagen da mein V12 542PS hat. Somit schrumpft die Differenz dann auf nur 31PS was man nicht wirklich direkt spürt. Die Beschleunigungsdifferenz von gemessenen 0,5 - 0,8 Sek. von 100 Km/h – 200 Km/h fällt wohl mehr auf die Schaltung zurück. Sonst wie der "alte" Motor absolute grandioser Drehmomentsverlauf und kein Spritsparwunder.

Schaltung: Hmmm, gespaltenen Meinung. Nicht das die Sportshift III schlecht ist sondern ob sie besser ist als der Schalter - das ist wirklich Geschmackssache und schlussendlich stellt sich diese Frage nicht bei einem Neuwagen da alle neuen V12Ss ja nur mit Sportshift gibt. Aber sagen wir es anders, ich bin sehr froh noch einen 6l V12 Motor mit Handschalter zu fahren und nicht einen 1,6l aufgeblasenen Turbo mit 8 Gang DSG, Lenkradheizung, Massagesitzen etc und voll elektronischer Lenkung ;-). Ich will noch ein Auto fahren und keine Playstation, zumindest für den Fahrspaß zwischendurch. Aber zurück ;-) - die Sportshift III ist wirklich eine Schaltung die neben der "alten" manuellen Schaltung gut zum Vantage V12S passt. Sie schaltet schnell und hat Charakter. Und obwohl es eine Sequenzielle Schaltung ist kannst du, wenn du weißt wie du mit dem Gaspedal umgehst, fast butterweich schalten.

Auspuff/Sound: Der S klingt hier schon kerniger und sonorer. Der "alte" Sound war für mich auch ein Grund bei meinem die Klangkulisse etwas zu ändern. Und somit klingt der aktuelle Sound meines V12 besser als der "originale" Sound vom V12 oder auch vom S :-))). Aber das ist ja auch sehr subjektiv. Aber Vergleich original S gegen nicht S gewinnt jedenfalls der S mit Abstand.

Bremsen: 398 Keramik Scheiben gegen die Neuen aus Carbon Keramik. Bremsleistung ist in beiden Fahrzeugen absolut souverän und ich habe objektiv keinen Unterschied gespürt.

Sonst gibt es keine nennenswerte Änderung. Das neue Navi gab es auch schon ab dem 2012er V12 bzw auch die unteren Glasschalter. Der neue Kühlergrill bzw andere Lackierungsoptionen bzw. Ledervarianten sind meines Erachtens auch sekundär.

Mein Fazit: Sehr schöne kleine Weiterentwicklung des "alten" V12s. Daher aber auch für mich zu wenig gravierende Unterschiede. Deswegen bleibe ich bei meinem V12 Handschalter und muss sagen nach 3 Jahren – einfach immer noch ein Traumwagen mit Ecken und Kanten und ganz großen Emotionen. Hatte vorher auch diverse Fahrzeuge mitunter einen Turbo. Die ganzen neuen Fahrzeuge fühlen sich alle so langweilig an; das wird dir mit diesem Fahrzeug nicht passieren. Und solange man "NUR" die Wahl zwischen V12 oder V12S hat… ;-)

Grüße

Andreas

  • Gefällt mir 1
#558 CO   
#558
Geschrieben

@Andreas: Das kann ich alles so absolut bestätigen! Durfte beide Fahrzeuge länger probieren. Wie schon gesagt das mit der Schaltung ist reine Geschmacksache. Allerdings liegen zwischen der Sportschift II und der III gefühlt Welten. Das war bisher für mich immer das ´Aus´ für einen AM.

@Dailydriver:

Ich fahre den AM ´täglich´. Soweit das geht. Der AM ist schon etwas auffälliger als ein Porsche uns somit nicht unbedingt Kundentauglich. Der Sound hat natürlich auch den Nachteil, das du nicht unerkannt Nachts in deine Garage kommst und raus schon gar nicht *schmunzel.

Der Wiesmann dagegen ist ein völlig anders Fahrzeug. Kaum zu vergleichen. Emotional aber mind. ebenbürtig. Hätte er die Schaltung vom AM wäre er sogar noch etwas voraus.

Der machst so viel Freude, dass ich Ihn wann immer ich kann nutze. Das geht weit über die reinen Sonnenscheintage hinaus....Wiesmann fahren mach tatsächlich abhängig.

Den AM habe ich in in der klassischen AM-Farbe Meteorite Silver mit Black LipStick, Carbonsitzen, BangOlufsen-Anlage etc. Kein Carbonpaket, das was serienmäßig dran ist reicht mir völlig aus.

Das alles waren aber keine ausschlaggebenden Auswahlkriterien. Mein 12s war einer der ersten bei den Händlern eingegangen 12s und war sofort mein Traumwagen. Bis auf die Bang-Olufsen Anlage ist das auch alles super und würde das auch genau so wieder ordern.

Bei der Musikanlage ist der Unterschied zu der ´normalen´ Anlage kaum hörbar und der erhebliche Aufpreis wäre es mir nicht wert. Nach kurzer Zeit stellt man das Radio sowieso auf leise und genießt die Trompeten aus dem Heck.

Ich denke ich werde nicht der letze sein, der als überzeugter Porschefan auf ein anderes Fahrzeug ausweicht.

Viele Grüße

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×