Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
NicksB

Winterfahrzeug, dass nicht einschläfert

Empfohlene Beiträge

NicksB
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo,

ich hoff ja mal, dass das Topic nicht zu generell ist. Ich suche ein günstiges (bis 6000€ im Oktober, 4k€ jetzt. Aber noch ist ja Zeit bis zum Schnee :D ) Auto für über den Winter, damit der M nicht noch mal sowas wie letzten Jahreswechsel mitmachen muss.

Zwei Möglichkeiten habe ich überlegt, die mir zur Verfügung stehen:

Als erstes hatte ich gehofft, vielleicht etwas zu finden, was sich im Laufe der Zeit auch zu einem Auto aufbauen lässt, welches mal auf der Nordschleife oder so gefahren werden könnte (ebenfalls natürlich um den M nicht zu verheizen)

Das Ganze wird bei begrenztem Budget allerdings mit nicht gerade den interessantesten Optionen gefüllt. Heckantrieb (einzig BMW?) wäre wünschenswert gewesen, aber natürlich nicht notwendig.

Autos die man schon bald wieder als Raritäten bezeichnen könnte, (3000gt und dergleichen) wären schon wieder zu schade für den Winter (mal davon ab, dass sie meisst über Budget liegen. )

Die andere Option ist eine kleine Knallerbse à la 90er Peugeot 106 Rallye oder ähnliches für wenig Geld. Dann nächstes Jahr, oder so, etwas grösseres (was dann vielleicht ja gar nicht mehr anfällt, wenn der Hatchback spassig genug ist).

Bsp: mobile.de 106 Rallye in Belgien

Da findet sich ein reichhaltiges Angebot von Alfa Romeo bis VW, teils sogar mit scheinbar gut umgebauten, kräftigen Krawallbürsten. (Ist von letzterem immer und generell [in Bezug auf mobile, autoscout und co.] abzuraten?)

Allerdings sind hier die Kilometerstände natürlich meisst etwas höher.

Allgemein würd ich gern wissen, ob ich nicht etwas vergessen/übersehen habe, oder ob ihr Tips bezüglich der französischen Kleinwagen oder sonstiger Ideen geben könntet.

Vielen Dank schon mal.

P.S.: (nur für den unwahrscheinlichen Fall dass sich jemand Fragt) Die Elise-Anzeige Frage war aus reinem Interesse meinerseits und möglicher Kaufabsicht eines Arbeitskollegen. Das Fahrzeug wäre sowieso über Budget. Davon ab, dass es nicht die beste Wahl war. :D

Danke dennoch auch für die Antworten dort.

bearbeitet von NicksB
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Pinin1970
NicksB
Geschrieben (bearbeitet)

Ich versuch's einfach noch einmal:

Pinin: Danke für die tips. Automatik ist zwar nichts für mich, aber ein WRX wär schon interessant. Berlin ist leider ein bissl weit weg um nur mal zu schauen, aber es gibt ja noch andere :)

Gibt es an den älteren Allrad-Golf (z.B. VR6) etwas auszusetzen? Irgendwelche Rostprobleme oder sowas, dass man sie besser nicht im Winter nutzt? Viel Untersteuern mit Gasfuss?

Während ich schreib, les' ich durch's VR6 Forum, nur dass ihr wisst, dass ich da schon drauf gekommen bin :D

Edit: Hm..ich weiss nicht, was ich bei meiner letzten Suche anders gemacht habe, aber nun sind keine Allrad VR6 mehr in dem Bereich dabei (vor ein paar Tagen waren es ca. 10). Dann wohl nicht.

bearbeitet von NicksB
planktom
Geschrieben

Gibt es an den älteren Allrad-Golf (z.B. VR6) etwas auszusetzen? Irgendwelche Rostprobleme oder sowas, dass man sie besser nicht im Winter nutzt?

der 3er hat rostprobleme! zum einen sind die stopfen am unterboden aus plaste statt wie früher aus gummi und wenn das mal angefangen hat unter dem unterbodenschutz zu arbeiten gibts in eben jenem risse welche wasser etc.eindringen lassen und zu korossion an den löchern führen....bis zu großflächigen durchrostungen kann das gehen wenn nicht gleich was dagegen unternommen wird.

wenn noch nicht zu schwer angerostet einfach entrosten,versiegeln mit z.b. epoxy grundfüller und stopfen einkleben...dann ist ruhe.dann gibts da noch ne serie mit rost an den hinteren türen wo die tülle für den kabelbaum reingeht.und manchmal macht auch der "komposter" in den vorderen kotflügeln ärger:besonders bei laternen-bzw.untermbaumparkern sammelt sich laub etc. welches mit dem wasser aus dem wasserkasten seitlich abgeleitet wird unten in den hinteren kotflügelecken und irgendwann rosten die da unten an der a-säule dann von innen nach aussen durch....

dehnhart
Geschrieben (bearbeitet)
Ich versuch's einfach noch einmal:

Gibt es an den älteren Allrad-Golf (z.B. VR6) etwas auszusetzen? Irgendwelche Rostprobleme oder sowas, dass man sie besser nicht im Winter nutzt? Viel Untersteuern mit Gasfuss?

Während ich schreib, les' ich durch's VR6 Forum, nur dass ihr wisst, dass ich da schon drauf gekommen bin

Hallo NicksB !

Wenn du etwas für den Winter suchst und an einen Allrad-Golf denkst, würde ich einen Golf IV V6 4Motion empfehlen. Fahre selbst so einen als Zweitwagen.

Sie wurden ab Ende 1999 gebaut. Bei Mobile.de gibt es "heruntergerockte" Exemplare ab ca. 2500€ , bessere Exemplare (Originalzustand, 1.5 bis 2 Jahre TÜV und < 200TKM) gibt es so ab 4500 €.

Begründung:

Vorweg: eigentlich bin ich kein VW-Fan, aber für den Winter finde ich speziell diesen nicht schlecht:

1) Pro/Conta

+vgl. günstig in der Anschaffung (für Allrad)

+günstige Ersatzteile / günstige gebrauchte Stahlfelgen / neue Wintermarkenreifen zu bekommen

+Fahrwerkstechnik weitgehend identisch mit dem alten Audi S3

+läuft 235 Km/h

+6 Gang Schaltgetriebe

+Motorsound

+Versicherungs- und Steuerkosten bleiben noch im Rahmen

-12 Liter Super plus

-mir persönlich gefällt das V®6 Konzept nicht so richtig

-Motor wirkt ab 5500 U/min doch etwas zugeschnürt

-ist halt ein Golf

-komisches Innendesign / (hässliche) abgegriffene Edelholzausstattung

2) Fahrverhalten

Wie bei Audi-Fahrzeugen mit Quermotor (A/S3, TT) ist kein (echter) permanenter Allradantrieb verbaut. Prinzipiell werden nur die Vorderräder angetrieben, bekommen diese Schlupf wird Antriebsmoment über die elektr. gesteuerte Haldexkupplung die Hinterräder geleitet. Das Auto fährt sich fast wie ein Fronttriebler.

Aber bei Nässe und vor allem bei Schnee kann man durch Gasgeben; eingeleitet durch den Haldexkupplungsimpuls wunderschönde Drifts fahren (ESP natürlich aus). Besonders im letzten Winter hatte ich mächtig FUN . Ich hatte mir vor dem Winter neue Winterreifen angeschafft, das war eine Klasse-Investition. Auf den verscheiten (Land-) Stassen war das durchaus ein Genuss. Kommt er Quer kann man das Gas voll stehen lassen, die Drifts ziehen sich lang hin und sind weich wie Butter. Aufgrund des (geringen) Fahrzeugswerts musste man auch nicht übermässig Angst um das Fahrzeug haben.

3) Technik

Die Haltbarkeit des Golf IV (im Gegensatz zum Golf III) ist sicherlich nicht die Schlechteste (verzinkt). Rost tritt an der Heckklappe und am Türschweller vorne zuerst auf. Verschleissteile: Bremsen/Reifen sind günstig. Die Motoren sind aber nicht unumstritten. Die Steuerkette längt sich, klappert. Manche sagen sie springt über oder reisst gar.

4) Finanziell

Du suchst von privat einen für 4.500 bis 5.000 bei mobile, kaufst Ihn für 3.500 bis max 4.000 mit 1.5 Jahren Tüv (also 2 Wintersaisons) und verkaufst Ihn danach für vielleicht 1.500 mit Glück 2.000.

Also 2.000 für 2 Winter. Risiko: die Steuerkette oder der Strassengraben (bei den Driftübungen)

P.S.: eine beispielhafte Fahrzeugsuche: http://suchen.mobile.de/auto/volkswagen-golf-alle-golf-v6-4motion.html?scopeId=C&isSearchRequest=true&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro〈=de&makeModelVariant1.makeId=25200&makeModelVariant1.modelId=14&makeModelVariant1.modelDescription=V6%204Motion&ambitCountry=DE

Ich denke ab Ende Seite 1 oder auf Seite 2 kann man schon ein vernünftiges Exemplar finden.

bearbeitet von dehnhart
  • Gefällt mir 1
Blackstory
Geschrieben

Auch wenn ich eigentlich nicht der Vernunftstyp bin:

Ich fahre seit gut 1 1/2 Jahren meinen Polo (siehe mein Album) und der läuft und läuft und läuft!

Ist er einmal in gutem Wartungszustand ist er total günstig im Unterhalt, verbraucht im Ø 6 Liter und durch den Vorderradantrieb sicher und gut zu fahren im Winter, damit kommst du überall hin! Auch die Heizung ist nicht schlecht, ist der Wagen einmal warm, ist es kein Thema mehr!

Der zu erwartende Fahrspaß fehlt mit der Leistung, aber ich bin da eher der Meinung:

Im Winter zu heizen ist nicht gerade ungefährlich, auch wenn dein Auto keinen großen Wert hat, hast du es doch, das ist nicht persönlich gemeint, aber man sollte drüber nachdenken!

Und wenn du nen M im Sommer hast, so wie ich haben will, dann fehlt es dir da ja auch nicht an Fahrspaß und du kannst dich auf den nächsten Sommer freuen!

Was für einen M fährst du, wenn ich fragen darf?

Gruß Alex

Edit: hab's schon raus gefunden, E39 LCI, sehr schön!

Muhviehstar
Geschrieben

So ein Polo ist in etwa das langweiligste Fahrzeug, welches ich mir vorstellen kann. In jeder Hinsicht.

Ich suche schon seit Jahren unregelmäßig nach Audi 80/90 5-Ender Quattro. Alternativ 325ix. Da sehe ich großes Spaßpotential :) Bei Golf 3 oder 4 muss man schon sehr auf den Rost achten...

Was hältst du von einem normalen E39, Michael? Ich hatte mal einen total günstigen (Anschaffung!) 535i. War vom P/L eines der besten Autos, welches ich hatte und im Winter fährt man nicht aufgrund von Sekundenschlaf durch Langeweile (wie es im Polo geschehen kann) gegen den nächsten Baum :wink:

Blackstory
Geschrieben

Ich habe von sparsamer Vernunft gesprochen. Natürlich ist ein Polo keine Rakete, aber braucht man bei geschlossener Schneedecke einen 240 PS V8 mit Heckantrieb und 1,8t Leergewicht. Mal sehen wer eher vorm Baum hängt.

Klar ist jedes andere Auto schneller als ein Polo, doch könnte er dieses Jahr günstig einen schießen, den Winter damit fahren, im Frühjahr verkaufen, hat kaum Verlust gemacht und von größeren Schäden und Unterhaltskosten ist nicht auszugehen ... Und für nächsten Winter hat er ein größeres Budget und kann sich dann was vernünftiges Wintermässiges kaufen.

Und für was er sich entscheidet ist seine Sache, Geschmäcker sind schließlich verschieden ... Wäre auch schrecklich, wenn wir den selben Geschmack hätten :-(((°

Max A8
Geschrieben

Schonmal an einen A8 D2 gedacht (okay, ich geb's zu, ich bin vorbelastet)? Für ein Budget bis 6000 Euro gehen da einige schöne Modelle her. Ein 4.2 mit 300 PS und unter 200tkm ist da locker drin und mit quattro macht's viel Spaß im Schnee. Für Nicht-Automatik-Fahrer gäbe es noch den S8 oder die V6-Modelle mit Allrad und Handschaltung. Die Unterhaltskosten sind selbstverständlich nicht gerade ohne, aber es war ja auch nach "günstig" in der Anschaffung gefragt. :-))!

Grüße

Max

PoxiPower
Geschrieben

Bei der Überschrift "Winterauto, das nicht einschläfert" einen Polo - keine Ahnung: 60 PS? - vorzuschlagen, finde ich irgendwie schon lustig. Bitte nicht persönlich nehmen :hug:

Ich suche schon seit Jahren unregelmäßig nach Audi 80/90 5-Ender Quattro.

Eine gute Wahl :-))! Ich hatte selbst grob geschätzt 20 von den Dingern, teils Sommer-, Winter-, Baustellenautos. Leider ist hier das Feld mittlerweile abgegrast und nur noch Ruinen unterwegs.

Trotzdem mein Tipp für ein Winterauto, das nicht einschläfert: Audi S2 Avant ABY. Mit dem kannst Du nicht nur innen heizen 8-)

dehnhart
Geschrieben (bearbeitet)

So ein Polo ist in etwa das langweiligste Fahrzeug, welches ich mir vorstellen kann. In jeder Hinsicht.

Finde ich auch, die Überschrift war ja auch "Winterauto, dass nicht einschläfert". Allrad Golf ist ja schon gefallen.

Ich suche schon seit Jahren unregelmäßig nach Audi 80/90 5-Ender Quattro. Alternativ 325ix. Da sehe ich großes Spaßpotential :) Bei Golf 3 oder 4 muss man schon sehr auf den Rost achten...

Ja, Solche Audis und BWMs sind ohne Frage auch Klasse. Golf III sind rostanfällig, Golf IV bleiben durch die Verzinkung noch im Rahmen.

Wir hatten BMW 3er iX, 5er, Audi 80/90, S2 (Wobei ein S2 für den Winter schon fast zu schade ist), A8. Was gibt es sonst noch für Vorschläge ?

Aus der Liste finde ich den 325 iX am Besten, gefolgt vom Golf V6 4Motion. Die Audi 80/90 und S2 sehe ich ausser Konkurenz ( 80/90 schwer zu bekommen - mit Tüv-fahrbereit / S2 zu schade für den Winter)

bearbeitet von dehnhart
NicksB
Geschrieben

Hah, auf einmal so viele Antworten :D

Danke dafür. Für den Moment hat sich das Ganze aber erledigt. Habe einen billigen Clio B 1.6 geholt. Fährt sich super in den unteren Drehzahlen, welche ja die sind, die ich ausschliesslich benutzen werd.

Der Gedanke dabei ist, dass ich schlicht alles andere zu schade finde um ausschliesslich 30km am tag zur Arbeit zu fahren.

Werde nächstes Jahr schauen, ob ich den für's selbe Geld wieder los werd und dann etwas netteres, noch richtig bequemes für den Winter zu nehmen, mit dem mann dann auch mal sonst wo hin kann (wobei ich vermute, dass der M dann doch zu sehr reizt :D ). Möglichst wird es dann Allrad. Vielleicht bleib ich auch beim Clio und such eine Garage für den M, sodass ich noch ein Auto hier hin stellen kann, dass dann eben auch als Trackday Fahrzeug dienen darf. Spielraum dafür hab ich noch, aber ob das so sinnvoll ist...Oder doch lieber ein Trackday DD? Heh, ich bin mir noch nicht wirklich schlüssig. Erstmal läuft der Clio.

Danke dennoch!

PoxiPower
Geschrieben
Habe einen billigen Clio B 1.6 geholt.

Jetzt finde ich den Polo doch wieder gut :D:wink:

  • Gefällt mir 1
LittlePorker-Fan
Geschrieben
Aus der Liste finde ich den 325 iX am Besten, gefolgt vom Golf V6 4Motion. Die Audi 80/90 und S2 sehe ich ausser Konkurenz ( 80/90 schwer zu bekommen - mit Tüv-fahrbereit / S2 zu schade für den Winter)

die erste iX-Generation hat üppige Ersatzteilpreise (z.B. die vorderen Stoßdämpfer E34 525iX > 200 EUR/Stück; Traggelenke vorne > 300 EUR ... ),

es kennen sich kaum Leute damit aus (z.B. bei Problemen mit dem Verteilergetriebe),

es gibt sehr viel Teile die nicht Plug&Play von den Hecktrieblern passen (z.B. haben die Motoren andere Ölleitungen als die Hecktriebler, andere Felgen als die Hecktriebler ((Einpresstiefe ...)) usw usw),

selbst die an sich gute BMW-Ersatzteilversorgung kommt bei den iX immer öfter an ihre Grenzen, die meisten Ersatzteile können auch nicht binnen 24h von BMW beschafft werden; 48-72h sind beim iX die Regel, falls noch lieferbar.

Auf dem freien Teilemarkt gibt es kaum etwas; Ersatzteile werden teilweise mit Gold aufgewogen ...

die iX auf den Schrottplätzen sind selten und werden dazu oft nicht "freigegeben", weil es andauernd Ärger gibt, weil Leute für ihre Hecktriebler Teile ausbauen, die dann nicht passen ...

der iX ist ein Spaß-/Liebhaberfahrzeug ... für den Alltag eigentlich nicht mehr zu gebrauchen.

Ich wüsste auf www.e34.de z.B. inzwischen auch keinen iX mehr, der im Alltag fährt oder überhaupt noch größere Laufleistungen im Jahr erreicht. Das meiste steht als Exot in BMW/E34-Sammlungen ...

Als Audi-Fan (derzeit vier Audi 80) und BMW-Fan (derzeit zwei BMW´s) empfehle ich eigentlich mehr die alten BMW´s, wegen der besseren Teileversorgung,

wenn es aber ein Allrad sein soll, würde ich nach einem Audi 80/90 Typ89 oder B4 suchen (2.0 16V Sport-Edition oder Competition; 2.3 Fünfzylinder oder 2.8 V6)

oder einem A4 B5, trotz Problemen mit der Vorderachse (1.8T, 2.4 oder 2.8).

PS: mein Winterauto in der Hallertau/Bayern war 2011/2012 ein BMW 320i E36 ohne Sperre = kein Problem

und 2012/2013 ein BMW 520i E34 ohne Sperre = einmal ein Problem (da brauchte ich dann den Bulldog/Traktor vom Nachbarn :-D)

  • Gefällt mir 1
Blackstory
Geschrieben
Jetzt finde ich den Polo doch wieder gut :D:wink:

Siehst du! :D Deutsche Qualität eben.

Ich wusste, der Vorschlag ist nicht unangebracht, auch wenn er nicht ganz zu den Bedürfnissen passt.

Einen Audi 80 fänd ich auch gut, nen E30 käme direkt dahinter, aber einen E36 :???:X-)

Es gibt kein schlimmeres Auto, was ich mir vorstellen kann, ist aber auch gut von einem gewissen Klischee bedient, von daher einfach überlesen wer das nicht lesen will.

Schönes Wochenende! :-))!

dehnhart
Geschrieben

... naja dann ist der Golf IV V6 4Motion unter den Allrad-Winterfahrzeugen doch keine so schlechte Wahl.

Der Herbst naht, das Regenwetter kommt. Ich habe meinen zwischenzeitlich aus der Scheune geholt und in Betrieb genommen.

Ölwechsel, Bremsen vorne erneuert und einen neuen Querlenker montiert. Die Erneuerung der Verschleißteile war nötig, um die fällige HU zu bestehen.

Die Ersatzteile sind (aus dem Zubehörmarkt) vergleichsweise günstig und wurden innerhalb von 48 Std. geliefert.

Bremsscheiben vorne 80€

Bremsbeläge vorne 30€

Stabigummis 12€

Querlenker 40€

Tüv 90 €

Ölfilter 9€

Öl 30 €

Bremsflüssigkeit 15€

Jetzt noch neue Winterreifen kaufen, und der Herbst/Winter kann kommen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×