Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Martin 430

F430 Klappensteuerung - Probleme möglich?

Empfohlene Beiträge

Martin 430
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Habe bei meinem F430 eine Klappensteuerung mit Fernbedienung; man sagte mir heute bei Farrari, dies könne zu Problemen führen, da der Rückstau fehlt teilweise und der Motor nicht schnell genug warm wird.

Was meint ihr dazu?

Ich fahre geren mit offnen Klappen, da dies schön laut ist.....:lol:

LG Martin

bearbeitet von F40org
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Hoppel13
Geschrieben

Korrekt, man sollte im kalten Zustand erstmal mit geschlossener Klappe fahren (also quasi "Werkseinstellung") bis die Betriebstemperatur erreicht ist - danach ists egal und der Sound kann genossen werden über die FB O:-)

pascal.
Geschrieben

Moin. Also ich hatte 3jahre die klappen nur auf u hatte nie Probleme....

Viel dass damit

Grade beim süß der Garage fahren machen die offenen klappen am meisten Spaß

Gruss Pascal

F40org
Geschrieben
fehlt teilweise und der Motor nicht schnell genug warm wird.

Dann fährst eben etwas länger "zivil" bis die Temperaturen erreicht sind. Allerdings kannst Du ja auch die Klappen schließen wenn Du eine Fernbedienung hast, bis die Betriebstemperaturen erreicht sind. Deine Nachbaren danken es Dir sicher. 8-)

  • Gefällt mir 1
cbhagen
Geschrieben

Man kann die Klappen auch schließen??? O:-):wink:

Wie definiert die Werkstatt denn "nicht schnell genug warm"? Es ist doch eh schon ein Unterschied, ob ich bei +3Grad oder +30Grad aus der Garage fahre.

Solange wie ich den kalten Motor vorsichtig behandel und das Auto erstmal warm fahre, ist das für den Motor kein Unterschied, ob Klappen auf oder zu, bzw. 3 oder 30 Grad Aussentemperatur. Langsamer warm wird er in beiden Fällen.

  • Gefällt mir 1
Ultimatum
Geschrieben

durch den fehlenden staudruck hast du aber mit sicherheit beim anfahren und im unteren drehzahlbereich weniger leistung.

das merke ich bei meinem sehr deutlich.

Daniel67
Geschrieben

Ich habe festgestellt,dass der Wagen mit funktionierenden Klappen einfach " sauberer " fährt.Habe eine Fuchs mit Klappensteuerung.Die Klappen hatte ich dann aber immer auf ( nicht angeschlossen ).Im unteren Bereich läuft das Auto nicht ganz so gut.Ist aber nur mein persönlicher Eindruck.

Ich habe aus diesem Grund die Klappen wieder angeschlossen.

JL1
Geschrieben

Also da der originale Auspuff vom F430 schon Klappen hat hab ich mir einen Schalter einbauen lassen der die Klappen einfach dauerhaft öffnet wenn ich das will ansonsten funken die Klappen ganz normal öffnen und schließen bei einer gewissen Drehzahl.

Also ich würde mal sagen das der Auspuff schon extrem gedämmt ist so das es nur gut sein kann wenn man die Klappen öffnet damit man mehr Durchzug hat.

Grüße Josef

F1Driver
Geschrieben

Ich habe gehört dass die Serienklappen bei 4.000 U/Min öffnen. Das sollte doch reichen und schont auch das Nachbarschaftsklima.

Gast 456mgt
Geschrieben (bearbeitet)
Also da der originale Auspuff vom F430 schon Klappen hat hab ich mir einen Schalter einbauen lassen der die Klappen einfach dauerhaft öffnet wenn ich das will ansonsten funken die Klappen ganz normal öffnen und schließen bei einer gewissen Drehzahl.

Also ich würde mal sagen das der Auspuff schon extrem gedämmt ist so das es nur gut sein kann wenn man die Klappen öffnet damit man mehr Durchzug hat.

Grüße Josef

In meine Augen ist die Überlegung falsch. Die Klappen öffnen Drehzahl- und Lastabhängig. Wird volle Leistung gefordert öffnen die Klappen, im Teillastbereich sind sie zu (bis ca. 4'000U/min und/oder bis ca. 40% Drosselklappe, wusste es mal genau, sorry). Das "Zu" der Klappen spielt auf die Leistung im Teillastbereich keine Rolle, denn der limitierende Faktor ist die Drosselklappe.

Eine offene Auspuff-Klappe im Teillastbereich bringt folglich ausser Lärm gar nix.

Im Gegenteil, mit offenen Klappen im Teillastbereich ist auch schon eine Art "verschlucken" festgestellt worden. Ferrari hat das ganze System so wie es ist schon sehr gut aufeinander abgestimmt...

bearbeitet von 456mgt
JL1
Geschrieben

Und wie sieht es aus wenn man sich eine Anlage montieren lässt ohne Klappen dann hat man ja auch auf gut Deutsch immer die Klappen offen.

Lg Josef

Gast 456mgt
Geschrieben

Sali Josef, ich versuche es mal: grundsätzlich liefert ein Motor immer dann seine maximale Leistung, wenn die Drosselklappen vollständig offen sind, das Gaspedal voll durchgetreten ist. So weit, so gut... :wink:

Bei vollständig offener Drosselklappen-Stellung ist es eigentlich egal, ob der Auspuff ein Klappen-System hat oder nicht. Ein Auspuff-System mit Klappen geht bei voll offenen Drosselklappen auf offen, ein Auspuff ohne Klappen ist dann ja schon offen (whow, clever formuliert... :-o)

Es gibt Tuning-Anlagen mit Klappen-System die Mehrleistung liefern und solche ohne Klappen-System die Mehrleistung liefern. Beide besitzen grundsätzlich optimierte Strömungsverhältnisse die der Leistung und teils auch dem Drehmoment im Volllastbereich (Drosselklappe voll offen) förderlich sind (z.B. Capristo).

Meine Aussage zu den Auspuff-Klappen-Regelsystmen: eine Fernsteuerung, die lediglich die Auspuff-Klappen auf "immer offen" stellt, liefert deswegen im Teilllast-Bereicht (Drosselklappen nur minimal geöffnet), sprich beim Cruisen durch die Stadt, lediglich "mehr Sound" (mann nennt es auch Lärm) als mehr Leistung. Denn bei 20% offener Drosselklappe kommt nicht mehr Leistung, auch wenn die Auspuff-Klappe offen ist. Das gilt so auch für ein Sportauspuff ohne Klappen-Steuerung. Der kommt bei solchen Lastzuständen leistungsmässig noch nicht zum Tragen.

Jetzt gibt es da noch die so genannt Resonanz-Aufladung (Luftsäule wird im Ansaugrohr ins Schwingen gebracht) welche Leistungs-/Drehmoment-Fördernd wirkt. Für eine solche Resonanz-Aufladung werden perfekt aufeinander abgestimmte Strömungsverhältnisse im Einlass- und Auslassbereich benötigt. In wieweit das Auspuffsystem mit einer Klappen-Steuerunge hier unterstützend oder "bei Falschbedienung" sich negativ auswirken kann weiss ich nicht (Effekt des "Verschluckens", wenn entgegen der Werksabstimmung eine Klappen-System in bestimmten Lastzuständen plötzlich offen ist, in denen es eigentlich noch zu sein sollte), da würde ich bei Toni Capristo mal anklopfen.

E Gruess!

MUC3200GT
Geschrieben
Und wie sieht es aus wenn man sich eine Anlage montieren lässt ohne Klappen dann hat man ja auch auf gut Deutsch immer die Klappen offen.

Lg Josef

der springende Punkt ist wohl, das mit der Klappe ein anderer Weg im Endschalldämpfer geöffnet wird, gegenüber dem Zustand Klappe zu. D.h ohne Klappenanlage hat man immer genau einen Pfad in der Auspuffanlage mit Klappe zwei Pfade zur Auswahl (mit unterschiedlichen Charakteristiken)

JL1
Geschrieben

Achso jetzt verstehe ich aber mir geht es ja um den Sound zb. in der Stadt wenn ich die Klappen offen habr da braucht man ja sowiso nicht die volle Leistung wie du beschrieben hast das man die nur zu einem Prozentanteil hat.

Danke für die Erklärung.

Lg Josef

Gast 456mgt
Geschrieben

Hab den Ferrari Klappen-Kontroll Algorithmus gefunden. Ab 70% Gaspedal-Weg (Drosselklappe) oder ab 6000U/min sind die Klappen voll offen, erst dann ist es so richtig laut, erst dann ist der Abgastrakt auf volle Leistung eingestellt.

Algorithmus ist unterteilt in:

- Sport, Race und CST Off Modus

- Regen Modus

post-87955-14435407876448_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×