Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Julietta

Mercedes C63 AMG Lenkradhandschuhe

Empfohlene Beiträge

Julietta
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Tag zusammen,

ich bin mir nicht sicher ob meine Frage hier auf Antworten stösst, jedoch möchte ich es sehr gerne versuchen.:-))!

Ich möchte meinem Mann für seinen AMG C63 zu seinem Geburstag: Autohandschuhe schenken.

Nun bin ich mir nicht sicher, welche Variante dort besser geeigent ist, die Halbfinger Variante oder die durchgehende?

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, oder könnte mir etwas empfehlen? Da ich nicht fragen möchte, weil es sonst keine Überraschung mehr ist :D

Vielen Dank !

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Felix
Geschrieben

Guten Morgen,

aus dem Kunden-Sportprogramm gibt es neben vielen anderen Accessoires auch Handschuhe direkt von AMG: http://www.taunus-auto.de/fileadmin/tav_kollektion/PDFs/AMG_-_SLS_AMG_Selection.pdf

Je nach dem was dein Mann damit vor hat könnte diese, ähnlich einem feuerfesten Overall + Sturmhaube, ein bisschen "too much" sein. Klassische Halbfinger würde ich wohl meist bevorzugen, kommt aber auch immer darauf an was er damit vor hat.

Viele Grüße

PoxiPower
Geschrieben

Ich verwende die hier

http://www.herrenausstatter.de/suche.php#/produkt:loadProdukt%28121494,false%29

und kann sie auch diesseits des Grenzbereichs nur wärmstens empfehlen. Die Dinger sind so angenehm zu tragen, dass ich mittlerweile erst die Handschuhe anziehe, bevor ich den Motor starte. Selbst wenn es, wie heute, nur zur Tanke geht. Völlig bekloppt :cry:

Pee-Äff
Geschrieben

Ich benutze ganz gerne Vollfinger Handschuhe.

Solche z.B. http://www.sandtler24.de/detail/index/sArticle/145/sCategory/241

Die sind sowohl im Sommer als auch Winter angenehm zu tragen.

Die Dinger sind so angenehm zu tragen, dass ich mittlerweile erst die Handschuhe anziehe, bevor ich den Motor starte. Selbst wenn es, wie heute, nur zur Tanke geht. Völlig bekloppt :cry:

Endlich normale Leute! =P

Gast
Geschrieben

Hallo Julietta,

wenn es nicht rennsportbezogen sein muß, was Du suchst, wirst Du bestimmt auch bei Röckl fündig.

Es gibt eine eigene Rubrik "Autofahrerhandschuhe" in Sommer-und Winterqualität aus verschiedenen Lederarten und diversen Innenfuttern.

Ich fahre seit zwei Jahren nur noch mit "Halbfingern", äußerst angenehm am Lederlenkrad, gutes Griffgefühl.

Außer dem iPhone kann man damit auch ein Radio bedienen oder die Parkgroschen abzählen8)

Ich will diese Handschuhe nie mehr missen. Einsteigen, Gurt an, Handschuhe an, starten.

Gruß

Uli

Gast Pepus
Geschrieben

Hallo Julietta,

da ich das Fahrzeug nur im Sommer bewege, verwende ich für die Rundstrecke Racinghandschuhe (Sparco), ansonsten dünne Vollfingerhandschuhe.

Die Fa. Wagner bietet eine Vielzahl an Modellen an,...

http://www.leder-wagner.de/catalog_index.php?cPath=3_1

Ich verwende genau diese Variante (Röckl) und bin super zufrieden damit, sehr angenehm zu tragen.

http://www.leder-wagner.de/product_info.php?cPath=3_1_29&language=de&page=1&products_id=835&osCsid=82954705b40b4b1eab5137b765be2d26

Gruß

Josef

vespasian
Geschrieben

Ich würde dringend zu Halbhandschuhen (also ohne Finger) raten. Die erwähnten Roeckl Handschuhe sind qualitativ hervorragend, mir ist das von Roeckl meist verwendete Hirschleder jedoch zu massiv - dadurch verliert man Atmungsaktivität ebenso wie taktiles Gefühl. Deshalb rate ich zu Handschuhen aus Peccary-Leder (stammt von einer in den südamerikanischen Tropen beheimateten Wildschweinart), die all dies geben, zudem extrem weich sind und auch an richtig heißen Tagen ohne weiteres zu tragen sind.

Noch zu kurz gekommen ist der modische Aspekt. Hier warte ich dringend auf den Beitrag eines allseits bekannten Users, der sicherlich gerne über die farbliche Abstimmung der Handschuhe auf eigenes Outfit, Interieur und Lack des Autos und der daraus resultierenden Notwendigkeit einer umfangreichen Handschuh-Sammlung zu dozieren bereit wäre. O:-)

Schlesser96
Geschrieben
Noch zu kurz gekommen ist der modische Aspekt. Hier warte ich dringend auf den Beitrag eines allseits bekannten Users, der sicherlich gerne über die farbliche Abstimmung der Handschuhe auf eigenes Outfit, Interieur und Lack des Autos und der daraus resultierenden Notwendigkeit einer umfangreichen Handschuh-Sammlung zu dozieren bereit wäre. O:-)

Darüber habe ich mich auch schon gewundert:D

Ich glaube allerdings fest daran, dass er die klassische Variante mit braunem Leder, beigem Häckelstoff auf dem Handrücken und halblangen Fingern empfiehlt...es bleibt spannend8)

Gast
Geschrieben

@vespasian:

Kann ich nur bestätigen: die Peccary-Handschuhe sind wie eine zweite Haut, und meine Skepsis ob der Haltbarkeit dieser Handschuhe war unbegründet. Das sehr weiche Leder ist extrem strapazierfähig.

CP
Geschrieben
Noch zu kurz gekommen ist der modische Aspekt. Hier warte ich dringend auf den Beitrag eines allseits bekannten Users, der sicherlich gerne über die farbliche Abstimmung der Handschuhe auf eigenes Outfit, Interieur und Lack des Autos und der daraus resultierenden Notwendigkeit einer umfangreichen Handschuh-Sammlung zu dozieren bereit wäre. O:-)

Ich tippe auf braune Handschuhe zu Racinggreen. O:-)

Pee-Äff
Geschrieben

@Julietta,

gib uns doch noch ein paar weitere Infos:

Für welchen Einsatz sollen die Handschuhe dienen? Wie viel Euronen möchtest du dafür ausgeben?

Ultimatum
Geschrieben
@vespasian:

Kann ich nur bestätigen: die Peccary-Handschuhe sind wie eine zweite Haut, und meine Skepsis ob der Haltbarkeit dieser Handschuhe war unbegründet. Das sehr weiche Leder ist extrem strapazierfähig.

hier kommt ein weiterer aspekt zu tage:

je benutzter solche handschuhe aussehen, um so besser! ich hatte mal ganz neue lederne in cognacfarben zu einem 280 sl pagode. als sie neu waren hat das wie ein fremdkörper gewirkt. nach etlichen tausend km und alpenpässen waren die handschuhe perfekt.

von den empfohlenen rennmodellen mit fia freigabe aus nomex würde ich aber im alltag eher abraten, die sind wie eine sauna und ich nutze diese modelle wirklich nur auf der rennstrecke.

der beschenkte wird sich aber in jedem falle über deine idee freuen.

hugoservatius
Geschrieben

Noch zu kurz gekommen ist der modische Aspekt. Hier warte ich dringend auf den Beitrag eines allseits bekannten Users, der sicherlich gerne über die farbliche Abstimmung der Handschuhe auf eigenes Outfit, Interieur und Lack des Autos und der daraus resultierenden Notwendigkeit einer umfangreichen Handschuh-Sammlung zu dozieren bereit wäre. O:-)

Darüber habe ich mich auch schon gewundert:D

Ich glaube allerdings fest daran, dass er die klassische Variante mit braunem Leder, beigem Häckelstoff auf dem Handrücken und halblangen Fingern empfiehlt...es bleibt spannend8)

Ich tippe auf braune Handschuhe zu Racinggreen. O:-)

Guten Abend, liebe Freunde der automobilen Kultur!

Natürlich berichte ich gerne von meinen Handschuh-Vorlieben...

Ich selber steuere meinen grünen Käfer mit einem Paar sehr alter, etwas abgetragener mittelbrauner Autofahrerhandschuhen aus einem relativ feinem, weichem Leder; ich habe sie vor Jahrzehnten zu diesem Auto von meiner damaligen Freundin geschenkt bekommen, es sind Vollfingerhandschuhe, da die wenigen Knöpfe im Käfer so massiv ausgeführt sind, daß es keiner Halbfingerhandschuhe bedarf, die ich immer als etwas - hmm - unfertig oder abgeschnitten erscheinend empfinde.

Und das iPhone läßt sich trefflich mit der Nasenspitze bedienen! :wink:

Das Käfer-Cabriolet, welches ich ab und zu bewegen darf, wird durch seinen Besitzer im Normalfall mit zum schwarzen Interieur passenden Handschuhen vom gleichen Lieferanten, wie ihn unser Mitforist PoxiPower empfiehlt, gelenkt, eine ganz hervorragende Wahl.

Ein lieber Freund besitzt einen dunklen Porsche Boxster mit schwarzem Lederinterieur und einem roten Porscheschlüsselanhänger, er bestand darauf, wegen des Schlüsselanhängers und wegen der roten Zeiger im Cockpit, rote Autofahrerhandschuhe in diesem Wagen zu tragen, auch ihm habe ich den weiter oben erwähnten Lieferanten empfohlen, das Ganze sieht schon sehr schick aus, aber für meinen Geschmack etwas prätentiös, denn er benutzt dann auch noch dazu immer nur ein Tiffany-Feuerzeug aus rotem Chinalack, und das in einem Boxster!!!

post-67079-14435401748438_thumb.jpg

Und neulich war ich Zaungast bei einem Treffen des Daimler & Lanchester Owners Clubs, besonders beeindruckt hat mich dort ein Herr, der seinen Daimler passend zu seiner Haarfarbe in silbergrau-Metallic ausgewählt hatte, dieses schöne Auto verfügt über eine dunkelblaue Lederausstattung und ein dunkles Holzlenkrad, er erklärte mir, daß er den Wagen grundsätzlich nur im blauen Blazer mit hellen Hosen fahre und dazu im Zubehörprogramm von Maserati die passenden, sehr weichen und hocheleganten Vollfingerhandschuhe in dunkelblauem Leder mit heller Paspelierung gefunden habe.

Das hat mich wirklich beeindruckt. :-o

post-67079-14435401746844_thumb.jpg

Und zu guter Letzt:

Ein Jaguar in British-Racing-Green mit heller Innenausstattung, wie er in meiner Signatur zu sehen ist, sollte natürlich ganz traditionell mit den Handschuhen gesteuert werden, wie sie unser junger und außerordentlich fachkundiger und liebenswerter Mitforist Schlesser beschrieben hat, allerdings aus vorgenannten Gründen mit ganzen Fingern!

Some day, some day... O:-)

Leicht zu beeindruckende Grüße, Hugo.

P.S.

Meine Tante Eleonore steuerte in den sechziger Jahren ihr weißes BMW 2000 cs - Coupé mit Holzlenkrad immer mit hellbeigen Rauhleder-Autofahrerhandschuhen; wenn sie sich auf die dunkelblauen Lederpolster gleiten ließ, schlüpfte sie zudem aus ihren Charles-Jourdan-Pumps, für einen Moment konnte man ihre perfekt lackierten, roten Fußnägel sehen und dann wurden ihre Füße von einem Paar Mokassins, ähnlich den heute so beliebten Tod's, bekleidet, die aus exakt dem gleichen Leder wie die Handschuhe gefertigt waren und ihr die Möglichkeit gaben, den BMW ebenso sportlich wie sicher über die kurvige Landstraße zu ihrer Villa zu bewegen.

Das war immer ein Moment, der den kleinen Hugo ebenso tief beeindruckt wie nachhaltig geprägt hat!

Toni_F355
Geschrieben

Das war immer ein Moment, der den kleinen Hugo ebenso tief beeindruckt wie nachhaltig geprägt hat!

Hugo, jetzt machst du uns aber seeehr neugierig....! :D

Weitere Details?

Auch wenn ich mit Handschuhen beim Autofahren wenig anfangen kann, deine Novellen sind immer wieder lesenswert und zaubern mir ein breites Grinsen in´s Gesicht! :-))!

Die Eingangsfrage sollte nun auch erfolgreich beantwortet sein!

Gast
Geschrieben
Auch wenn ich mit Handschuhen beim Autofahren wenig anfangen kann, deine Novellen sind immer wieder lesenswert und zaubern mir ein breites Grinsen in´s Gesicht! :-))!

Dem kann ich nur zustimmen! :-))!:-))!

Ultimatum
Geschrieben

Es ist doch schön, wenn man trotz des schnelllebigen postens im Internet noch richtige Prosa geboten bekommt. Hugo, du schreibst das ganze doch bestimmt nicht auf einer gewöhnlichen Tastatur ?!

GT 40 101
Geschrieben

Stimmt Bernhard,

ich bin allerdings etwas enttäuscht.

Ich hätte erwartet dass der gute Hugo so ein Post mit einem Fountain 149 auf Conqueror schreibt und einscannt:wink::D:D

netburner
Geschrieben

Einscannen?!? Das wird mit einer Hasselblad abfotografiert und dann hier eingestellt X-)O:-)

hugoservatius
Geschrieben

Obacht, meine Herren, beide Varianten sind möglich...

Wobei ich doch Leica-Liebhaber bleibe!

Aber ultimatum hat schon nicht unrecht, wie die Tastatur eines Medion-Rechners sieht meine nicht aus.

O:-):oops:

hugoservatius
Geschrieben

So, nachdem ich ja nun meine Erfahrungen und die einiger Bekannten mit Autofahrerhandschuhen gepostet habe, will ich es natürlich nicht verabsäumen, die Handschuhe vorzustellen, die ich trage, wenn ich mein anderes Fahrzeug bewege!

Wenn ich meine Honda Monkey fahre, trage ich immer beige Lederhandschuhe, die farblich hervorragend zur Polsterung meines Helmes passen; es handelt sich um Garten- und Arbeitshandschuhe von Manufaktum, hervorragend verarbeitet und gar nicht so arg teuer, mit einer schönen, roten Paspelierung, damit ist man auf einem so starken und schnellen Motorrad wie der Monkey sehr gut angezogen...

post-67079-14435401750289_thumb.jpg

Sonnige Grüße, Hugo.

Gast
Geschrieben

Dürfte ich dich auch noch nach dem Hersteller des Helmes fragen? So einen suche ich seit geraumer Zeit!

Macht wirklich Spaß hier mitzulesen, soviel angenehmer als der aktuelle Rest von CP (außer vielleicht der Giulietta Thread)....richtig beruhigend. Danke!

Felix
Geschrieben

Mensch Hugo, das sind ja tolle Ausführungen zu den Fahrzeughandschuhen. Da kommen doch gleich Erinnerungen den Auto plus Regenschirmen Thread.

Nach intensiver Suche bin auch endlich bei meinen persönlichen Zweirad "Essentials" fündig geworden. Passend zum silbernen Italjet Formula 125 ein, wie könnte es anderes sein, italienischer Jethelm. Genauer ein GIVI X.05 tricolore mit leicht getöntem, innen liegendem Visier. Dazu ein Paar kurze Sommerhandschuhe aus weichem Ziegenleder welche sich stets geschmeidig tragen lassen und dank der ober seitigen Perforierung auch bei höchsten Temperaturen luftig bleiben. Firma Highway 1, gefunden bei Louis.de

Viele Grüße,

Felix

post-1642-14435401756955_thumb.jpg

hugoservatius
Geschrieben

Ich hätte erwartet dass der gute Hugo so ein Post mit einem Fountain 149 auf Conqueror schreibt und einscannt:wink::D:D

Einscannen?!? Das wird mit einer Hasselblad abfotografiert und dann hier eingestellt X-)O:-)

Bitteschön, meine Herren:

yeo69row.jpg

post-67079-14435401759856_thumb.jpg

hugoservatius
Geschrieben
Dürfte ich dich auch noch nach dem Hersteller des Helmes fragen? So einen suche ich seit geraumer Zeit!

Na klar, der Helm ist von einer italienischen Modemarke namens "Aeronautica Militare", ich habe ihn voriges Jahr in Bozen gekauft, extrem schön!

Eitle Grüße, Hugo.

Gast Tiescher
Geschrieben
Bitteschön, meine Herren:

Hugo,

You made my day.

Allerdings hast Du bei der Hasselblad etwas geschummelt, wenn man sich die Bildeigenschaften mal genau anschaut:

Bild-Orientierung: 1

Datum der Aufnahme: 2012:08:04 19:07:09

Hersteller der Kamera: Apple

Modell der Kamera: iPhone 4S

Benutzte Software: QuickTime 7.6.6

Belichtungszeit: 0.05

F-Zahl: 2.4

Belichtungsprogramm: 2

ISO-Wert: 160

Verschlusszeit: 4.32193

Blende: 2.52607

Beleuchtung: 2.51415

Messmodus: 5

Blitz: 16

Linsenbrennweite: 4.28

Themenbereich: 1631, 1223, 881, 881

Abtastungsmethode: 2

Belichtungsmodus: 0

Weißabgleich: 0

Brennweite im 35mm Film: 35

Aufnahmeart der Szene: 0

Tiefenschärfe: 0

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Habe beim Suchen  leider nichts passendes gefunden.
      Ich möchte bei meinen neuen Ferrari vermeiden, dass das Leder schneller verschleisst, vor allem der Einstiegsbereich am Fahrsitz. Zusätzlich wird der Wagen überwiegend offen gefahren, sodass das Leder besonders der Widrigkeiten des Wetters ausgesetzt ist.  
      Empfohlen wurde mir hier eine Lederversiegelung. Ist dass das Richtige? Verändert sich dadurch die Oberfläche des Leders, sprich wird diese glänzend bzw. speckig oder sogar rutschig? 
    • Hallo,
       
      ich wollte Euch mal fragen, was Ihr bevorzugen würdet bei Lambo: Leder oder Alcantara? (Es geht um die Sitze, nicht das Lenkrad)
      Was sieht nach langer Zeit noch neuwertiger aus? Schwitzt man bei Alcantara wirklich weniger? Bleiben bei Alcantara evtl. Schweißflecken zurück ? Lässt sich Alcantara schlechter reinigen ? Wird es irgendwann speckig, wie manches Leder? Weiß gerade nicht, was ich für den EVO Spyder bestellen soll 😮
       
      Ich hatte bisher immer nur Leder (Porsche / Audi) und finde das optisch eigentlich auch ansprechender, aber der Rücken wird im Hochsommer schon recht nass und auf einigen Bildern sieht das Lambo-Leder recht speckig aus mit der Zeit.
       
      Danke für Euren Input.
    • Wer hat ihn nicht schonmal genutzt, den Online "Porsche Car Configurator", der auf den Porsche-Webseiten (übrigens in dieser Form bereits seit 2015) verfügbar ist, um damit die Ausstattungsmöglichkeiten eines Porsche-Neuwagens auszuloten? Im Vergleich zum Konfigurator der PZ-Verkäufer werden beim „öffentlichen“ Konfigurator allerdings nicht alle Möglichkeiten offeriert. Und der Konfigurator der Exclusive-Zentren in Zuffenhausen und Leipzig unterscheidet sich nochmals von jenen in den PZ. Das hat mich anfangs verwundert (v.a. der Unterschied des PZ-Konfigurators zum Web-Konfigurator), aber ich kann es mittlerweile nachvollziehen. Dazu vergleiche man nur mal z.B. den Web-Konfigurator von Aston Martin mit jenem von Porsche: Mir sind die Möglichkeiten im Web-Konfigurator bei Aston Martin einfach zu viel – viel zu viel. Denn dadurch wird die Angelegenheit sehr schnell sehr unübersichtlich und trotz der sehr vielfältigen Möglichkeiten kommt kein wirklich brauchbares Ergebnis heraus. Denn die Darstellung an den Bildschirmen ist naturgemäß abweichend von der Realität (was sich z.B. bei der Darstellung von Carbon-Ausstattungen sehr deutlich zeigt), da es sich nunmal um Computeranimationen handelt und nicht um reale Fahrzeuge (wobei die Computeranimation bei Porsche schon sehr, sehr gut ist, dagegen wirkt Aston Martin, um bei diesem Beispiel zu bleiben, aktuell nur wie eine Animation eines hoffnungslos veralteten Computerspiels). Also sollte man m.E. einen Konfigurator nur zu einer ersten Orientierung nutzen und alle weiteren Details anschließend zusammen mit dem Verkaufsberatur durchspielen und je nach weiterem Bedarf den Weg nach Zuffenhausen oder nach Leipzig auf sich nehmen.  
       
      Schön auch, daß man beim Porsche Web-Konfigurator die Hintergrundgrafik ausblenden kann und so eine sehr „cleane“ Darstellung erhält, weil die Hintergrundgrafik zuweilen doch mehr verwirrt als einordnet. Auch das ist eine Einstellung, die man bei manch anderen Marken/Herstellern vermißt. 
       
      Zu Stoßzeiten (Spätnachmittag/Frühabend) scheint der Web-Konfigurator allerdings häufig überlastet zu sein, dann stellt er zuweilen unvermittelt seine Dienste ein, d.h. ausgewählte Entscheidungen werden nicht übernommen und nach längerer Pause (mit „Pausenzeichen“) erscheint die Meldung „Es konnte keine Verbindung hergestellt werden“. Dann kann man von vorne anfangen... 
       
      Ach ja, noch etwas ist mir aufgefallen: Wenn man einschlägige Diskussionen zum Thema Diesel für Neuwagen der Modelle Cayenne, Macan und Panamera verfolgt, taucht immer wieder die Frage auf, wo denn diese Motorisierungen bei Porsche geblieben sind? Und wie diesbezügliche Planungen in absehbarer Zukunft aussehen? Hierzu gibt der Web-Konfigurator leider keine Antworten, die muß man bei Porsche in deren sehr breit gefächerten Online-Angeboten an vollkommen anderer Stelle suchen. Oder eben doch persönlich im nächstgelegenen PZ erfragen.
       
      Und nun: Was für Erfahrungen habt Ihr mit dem Web-Konfigurator gemacht, wie beurteilt Ihr ihn?
    • Moin,
       
      ich habe mir als Übergangsfahrzeug vor ca. einem Jahr einen Z3 gekauft und irgendwie bringe ich's nicht über's Herz ihn jetzt wieder zu verkaufen ? Allerdings kann er dann auch nicht in dem Zustand bleiben, in dem er jetzt ist. Irgendein **pieeeep** hat "zur Aufbereitung" sämtliche Lederbereiche mit irgendeinem glitschigen, Glanz-Öl oder -Silikon eingeschmiert. Ergo die Türtafeln, die Sitze, den Schaltknauf und sogar das Leder... Den Schaltknauf habe ich sofort getauscht, das Lenkrad ist gerade beim Sattler zum neu beledern - auch weil es ein, zwei Stellen hatte, wo es leicht angeraut war. Aber die Sitze sind immer noch speckig und rutschig wie Sau.
       
      Hat jemand eine Idee, wie ich das Angehen kann? Ich möchte eigentlich wieder den Original-Zustand, aber das wird wohl eher schwierig. Ich hab's schon mit Lederpflege versucht, aber das hat nicht viel geholfen. Über Silikonentferner hab ich gelesen, dass er sehr aggressiv sein kann und das ist auf Leder natürlich eher nicht sinnvoll. Vielleicht hat jemand von Euch einen Tipp, was hilft. Wenn gar nichts geht, dann muss ich mich mal nach neuen Sitzen umschauen, denn so kann man trotz M-Fahrwerk und Sperrdifferential nicht wirklich um Kurven fahren, weil man Angst haben muss aus der Tür zu fallen oder auf dem Beifahrersitz zu rutschen. Es handelt sich übrigens um das Leder Oregon in schwarz auf normalen Sitzen.
    • Hallo zusammen,
      ich habe heute einen 458 Spider angeschaut, bei welchem ich bis auf eine mangelhafte Stelle im Leder des Armaturenbretts keinen Fehler gefunden habe. Habt jemand eine Idee bzw. eine Lösung wie man diese Stelle in Ordnung bringen kann?
       
      Das ganz Lederteil austauschen wird wahrscheinlich nicht ganz günstig sein. Kennt da jemand vielleicht einen ungefähren Preis?
       
      Danke, Raphael
       
       



×
×
  • Neu erstellen...