Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Carbon Marcus 964

997 Front optimieren für mehr Abtrieb

Empfohlene Beiträge

Carbon Marcus 964
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

ich habe gerade einen turbo s stehen , bei dem sich der Fahrer beklagt ,dass das Teil ihm ab 250 auf der Vorderachse zu leicht wird

was sagt ihr dazu ?

Gruß Marcus

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AStrauß
Geschrieben
ich habe gerade einen turbo s stehen , bei dem sich der Fahrer beklagt ,dass das Teil ihm ab 250 auf der Vorderachse zu leicht wird

was sagt ihr dazu ?

Gruß Marcus

Normal :D:D Ist halt so. O:-)

War bei meinem Turbo auch so, musste ich mich erst dran gewöhnen !

Carbon Marcus 964
Geschrieben

der will sich aber nicht daran gewöhnen

der Herr Bekommt nun

Frontlippe vom Aerokit , der turbo´s im Supertset hat die bereits drunter

einen zusätzlichen Carbonsplitter unter diese Lippe

die Radlaufsplitter wie sie Manthey verbaut

und Windabweiser an der Frontschürze wie sie beim GT3 Hybrid zu finden sind

sobald das Ganze fertig ist mache ich zu diesem Thema einen eigenen Thread auf

das Automobil soll Donnerstag wieder auf die Strasse

Gruß Marcus

AStrauß
Geschrieben

Bin mal gespannt wie es aussieht !

AStrauß
Geschrieben

Und ob es dann was bringt !

Marc W.
Geschrieben
ich habe gerade einen turbo s stehen , bei dem sich der Fahrer beklagt ,dass das Teil ihm ab 250 auf der Vorderachse zu leicht wird

Ein 911er ist schon immer leicht auf der Vorderachse, die alten waren gefühlt noch viel leichter, aber das weißt Du ja selbst.

Ist das sein erster 911er? Die Aussage wäre sehr typisch dafür, meine Antwort wäre "Kein guter Fahrer, da er offensichtlich zu unflexibel ist, um sich auf veränderte Charakteristika einzustellen". Wenn man schon zu alt ist, muß man das akzeptieren und SL fahren... O:-)

Es gab hier mal einen Thread eines 911er-Frischlings, der das Problem damit kompensiert hat, daß er immer 4 Kartons Wein im Kofferraum spazieren gefahren hat. So fährt der SL-Kunde halt 911er... 8)

Marc W.
Geschrieben

sobald das Ganze fertig ist mache ich zu diesem Thema einen eigenen Thread auf

das Automobil soll Donnerstag wieder auf die Strasse

Ich habe dem schon mal vorgegriffen, denn in den turbo vs. turboS Vergleich paßte es nicht so ganz.

Carbon Marcus 964
Geschrieben

der Junge Mann wird nächsten Montag 70 Jahre jung und kommt eigentlich aus der Ferrari Ecke

er fährt F 430 Spyder , F40 , M3CLS und die neue 1100erBMW und er "fährt" die Teile auch

F40 hat 25tkm der CLS sogar 175tkm

ok Porsche hatte er nur einmal einen 3l oder 3.3l turbo so einem 4Gang Getriebe also noch einen echten Männerturbo und der war vorne wirklich leicht

ich hatte auch zwei von denen, bei 260 -270 hattest du das Gefühl du könntest das Lenkrad einmal von links nachts drehen ohne dabei die Fahrtrichtung zu ändern

Bilder kommen am Donnerstag und die Fahreindrücke des Besitzers dann auch

leider lässt er mich nicht mit dem Wagen fahren ich würde ihm schon sagen ob das normal ist oder nicht

hat denn nicht zufällig hier jemand die Möglichtkeit den Wagen mal kurz in den Windkanal zu stellen ,wäre schon sehr interessant zu sehen was passiert

Gruß Marcus

tap333
Geschrieben
der Junge Mann wird nächsten Montag 70 Jahre jung und kommt eigentlich aus der Ferrari Ecke

er fährt F 430 Spyder , F40 , M3CLS und die neue 1100erBMW und er "fährt" die Teile auch

F40 hat 25tkm der CLS sogar 175tkm

M3 CSL bitte und ich denke du meinst die neue S1000RR oder ?

Bin auf die Fahreindrücke gespannt.

Datloke
Geschrieben

Heizkörper vorne rein oder 4 Sack Zement.

Rein Physikalisch kann ein 11er auch garnicht fahren genau wie ne Hummel eigentlich nicht fliegen kann. :-))!

Carbon Marcus 964
Geschrieben

vielen Dank für diesen super Beitrag sehr sinnvoll

Need 4 Speed
Geschrieben

Merkwürdig, durch den Allrad ist der Turbo vorne schwerer als ein nur heckgetriebener Elfer. Ich bin den 997 Turbo volles Rohr gefahren und fand, dass der wie angenagelt auf der Straße klebte. Allerdings ist der Schwerpunkt beim Elfer weiter hinten als bei all seinen anderen Fahrzeugen wegen des hinter der Hinterachse platzierten Motors. Soll sich einfach dran gewöhnen, ist in keiner Weise kritisch, sondern normal. Er wird nicht abheben und sich nach hinten überschlagen, da kann ich ihn beruhigen.

...und Ihr könnt gerne mal versuchen, bei 250 km/h ruppige Lenkbewegungen zu machen unter der Annahme, dass sich da nichts tut. Das Ergebnis bitte ich, dann hier zu posten.O:-)

Ach ja, der Kollege soll sich bitte nie einen GT3 oder GT2 kaufen, die sind vorne leichter, weil ohne Allrad...und auch die haben bei Topspeed ausreichend Abtrieb, glaub mir.

Bobolus
Geschrieben
Heizkörper vorne rein oder 4 Sack Zement.

Rein Physikalisch kann ein 11er auch garnicht fahren genau wie ne Hummel eigentlich nicht fliegen kann. :-))!

Eine Hummel kann auch physikalisch fliegen. Das ist nichts weiteres als Stammtischgeschwaetz, was sich im Inet, wie ein Lauffeuer verbreitet hat :-))!

absolutmuc
Geschrieben

Hat ja nicht jeder einen Windkanal in der Garage.

Daher wäre ich vorsichtig mit selbst zusammengestellten Aerodynamik-Elementen.

Mir gefällt diese Lösung von 9ff:

ordentlicher Frontsplitter mit GT2-Kofferraum-Abluft

Carbon Marcus 964
Geschrieben

Laut Supertest in der Sport Auto hat der turbo bei 200km/h auf an der Vorderachse 5Kg Auf und an der Hinterachse 12Kg Abtrieb turbo´s mit dem Aerokit vorne 5 Kg Auf hinten 24 Kg Abtrieb

mein GT3RS MKI hatte laut Sport Auto vorne 2Kg Auf und hinten 10Kg Abtrieb , das Teil lief bei Digitaltacho 330 km/h so was von geradeaus ,dass man bedenkenlos das Lenkrad loslassen konnte

wie Aussagekräftig ist nun so eine Auf-Abtriebsangabe für das Fahrverhalten ???

der turbo hatte im Supertest in der Ausgabe 05/07 vorne 8kg Auftrieb und an der Hinterachse 12 Kg Abtrieb

wie verändert sich diese Werte bei verschiedenen Fahrwerkseinstellungen???

was passiert wenn ich das Fahrzeug vorne ,sagen wir mal 15mm tiefer schraube und hinten so lasse wie er ist ????

Marcus

tap333
Geschrieben

Naja 200 sind ja Reisegeschwindigkeit. Viel wichtiger wäre eine Messung bei 250 oder 300kmh.

je tiefer das Auto desto größer der Groundeffect.

Marc W.
Geschrieben
Naja 200 sind ja Reisegeschwindigkeit. Viel wichtiger wäre eine Messung bei 250 oder 300kmh.

Und im Prinzip linear hochrechenbar, insofern wären noch die Werte bei 100km/h interessant und den Rest könntest auch Du ausrechnen. X-)

tap333
Geschrieben

Linear steigen diese Kräfte sicher nicht an. 8)

Marc W.
Geschrieben
Linear steigen diese Kräfte sicher nicht an. 8)

Da hast Du völlig recht und das habe ich auch nicht geschrieben. Ich habe nur geschrieben, daß man sie an Hand eines weiteren Werts (0/100/200km/h) linear hochrechnen kann. Kräfte in der Aerodynamik steigen in der Regel exponentiell an.

Du würdest mir einen riesen Gefallen tun, wenn Du nicht immer nur aus der Anonymität auf Aggression aus wärst. Das macht Dich eindeutig unsympathisch, das ist natürlich nicht verboten, aber Du wirst damit immer mehr anecken. :wink:

tap333
Geschrieben
Da hast Du völlig recht und das habe ich auch nicht geschrieben. Ich habe nur geschrieben, daß man sie an Hand eines weiteren Werts (0/100/200km/h) linear hochrechnen kann. Kräfte in der Aerodynamik steigen in der Regel exponentiell an.

Du würdest mir einen riesen Gefallen tun, wenn Du nicht immer nur aus der Anonymität auf Aggression aus wärst. Das macht Dich eindeutig unsympathisch, das ist natürlich nicht verboten, aber Du wirst damit immer mehr anecken. :wink:

Richtig.

Ich versuch mein Bestes. ;-)

Viktor
Geschrieben

Ich finds gut, wenn jemand die Markenbrille abnimmt und Schwachstellen verbessern möchte - anstatt sich damit abzufinden.

Ich kann das Gefühl vom 964er nachvollziehen - ist einfach kein gutes Gefühl, wenn die Front leicht wird.

Es war für mich immer eine Umstellung, vom SportEvo in den 964er zu steigen. Der BMW lag da um 2 Welten entspannter bei TopSpeed.

Klar gewöhnt man sich an die Porsche-Eigenheiten, aber muß ja nicht unbedingt sein. Bin auf das Ergebnis gespannt.

Carbon Marcus 964
Geschrieben

morgen Früh wird alles zusammengesteckt

sieht bis jetzt nicht soooooooooooooo schlecht aus

bin auf die Fahreindrücke des Kunden gespannt

morgen mehr, muß jetzt noch den Carbonsplitter und den Abluftrahmen verkleben

ciao Marcus

Noneedtolift
Geschrieben

Wenn Du das Auto vorne um 15mm runterschraubst, verschiebt sich die statische Gewichtsverteilung in Richtung VA - dynamisch wird der Gewichtstranfer auf die VA beim Bremsen ebenfalls beeinflusst (Einflussgrößen:Federart (Linear vs. progressiv) Federraten, Schwerpunktlage).

Der aerodynamische Einfluss (Auftrieb/Abtrieb) ist exponential abhängig von der Geschwindigkeit - d.h. durch Änderungen der Fahrhöhe an der VA kannst Du zwar die Gewichtsverteilung beeinflussen, jedoch kann der Aeordynamische Auftrieb diesen Effekt bei höheren Geschwindigkeiten wieder zunichte machen. Ändert aber nichts daran dass Du die Verteilung des Gewichts zu gunsten der VA geändert hast - also ein gangbarer Weg.

Das ist aber nicht der Punkt - bei meinem Auto ist die Gewichtsverteilung VA/HA ca. 40/60, d.h. relativ ausgewogen. Auch wenn der Turbo 4wd hat, wird er von einer ähnlichen Verteilung nicht sehr weit weg sein (Differnzial & Antriebswellen an der VA, aber dafür auch ein Mitteldifferenzial, Turbos, Verschlauchung, Ladeluftkühler etc.) - wenn überhaupt, hat der Turbo eine ausgewogenere Gewichtsverteilung.

Mein Auto fühlt sich aber nicht im geringsten so an, als würde es bei höheren Geschwindigkeiten auf der VA leicht werden - noch tun das andere 997tt die ich gefahren habe.

Ich würde das Gefühl, dass das Auto auf der VA leicht wird, eher als Subjektiv einordnen?

Als erste Maßnahme würde ich das Auto von einem Spezialisten vermessen lassen (inkl. Radlasten) und entsprechend seines Nutzerprofils einstellen lassen. Dies kann ein Fahrzeug komplett transformieren und Deinem Bekannten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Gefühl des "leicht werdens" nehmen.

Als Placebo kann ich die Cup-Lippe nebst Abrisskanten empfehlen, wobei ich nicht weiß ob die auf den Turbo- Stoßfänger passt. Kostet 95 € (billiger als Original), die Abrisskanten jeweils 11 € und soll laut PAG 11 kg Abtrieb bringen. Habe ich auch montiert, schwer zu sagen ob der Effekt wirklich spürbar ist, selbst auf der Strecke.

Wie ich Deinem letzten Post entnehmen kann, bist Du aber eh schon an einer Lösung dran!

LG

isderaimperator
Geschrieben
Noneedtolift schrieb:

Als Placebo kann ich die Cup-Lippe nebst Abrisskanten empfehlen, wobei ich nicht weiß ob die auf den Turbo- Stoßfänger passt. Kostet 95 € (billiger als Original), die Abrisskanten jeweils 11 € und soll laut PAG 11 kg Abtrieb bringen. Habe ich auch montiert, schwer zu sagen ob der Effekt wirklich spürbar ist, selbst auf der Strecke.

Sie bringt definitiv was. Ich habe mir meine in der Kompressionphase vor der Bergaufkurve Exmühle und nach Pflanzgarten 1 unters Auto geschobenin. Ohne es zu merken allerdings. Auf Höhe Antonisbuche (ausgedreht) stellte ich dann starkes Untersteuern fest. In der Box konnte ich bis auf einen etwas losen Frontspoiler nicht so viel feststellen. Erst dieses Bild zeigte mir, was während der Fahrt los war.

 

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...