Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
gigaleff

Fahrwerküberholung - der Hammer!

Empfohlene Beiträge

gigaleff
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Mein 328 hat gute 90'000km runter und wird im November 25 Jahre alt. Im Dezember wurden sämtliche Buchsen an allen Querlenkern und den Stossdämpfern durch neue ersetzt (original Ferrari). Ausserdem haben wir alle Buchsen und Gummis an den Stabis ausgewechselt (PU Buchsen).

Hatte heute das Vergnügen, das frisch renovierte Fahrwerk auf meiner Hausstrecke auszuprobieren - das war der Hammer! Der Wagen läuft wie auf Schienen, lässt sich viel feiner Lenken und jede Aenderung der Fahrbahnbeschaffenheit spürt man sofort. Ich hab schon erwartet, dass die Ueberholung des Fahrwerks einiges bringt, dass der Unterschied aber so krass ist, hätt ich nicht erwartet - ist echt wie Tag und Nacht, ein ganz anderes Fahrgefühl!

Ob meine alten Buchsen wegen des Alters oder der Laufleistung runter waren, kann ich nicht sagen - vielleicht ja wegen beidem. Der Wagen war vor gut einem Jahr noch durch die MFK (Tüv in der Schweiz) gekommen und die sind hier recht streng - in deren Augen hätten die Buchsen sicher noch ein paar Jahre und einige Kilometer gehalten - die waren also noch nicht offensichtlich verrottet.

Wer hat auch schon Erfahrung mit neuen Fahrwerkbuchsen?

Was denkt ihr - setzt die Laufleistung oder eher das Alter den Buchsen zu?

gian franco

post-67319-14435345247667_thumb.jpg

post-67319-1443534525081_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Ferrari-V8
Geschrieben

hi Franco

Ich glaube eher, dass es das Alter ist. Ich liess das Fahrwerk an meinem 328 letztes Jahr machen. Er ist 06/1989, hat aber erst 43'000 km. Was sie genau alles gemacht haben, weiss ich aber nicht mehr genau. :oops: Sicher keine Änderung an der Höhe, Spur, Sturz etc., alles wurde wie im Original belassen und natürlich auch mit Originalteilen ersetzt.

Die Verbesserung war allerdings extrem gut spürbar. Vermutlich sind es die Buchsen, die so viel ausmachen und im Alter einfach nicht mehr das bewirken, was sie sollen.

Dabei ist es egal, ob wir vom 328 oder einem anderen Ferrari aus jener Epoche sprechen. Beim anderen Auto war das Ergebnis noch extremer ausgefallen. Er ist jetzt noch zickiger im Grenzbereich als vorher. Eine gewisse Weichheit der Buchsen kann also durchaus auch mal gut sein. 8)

Kai360
Geschrieben

Da waren vielleicht ja sogar noch die ersten Buchsen drin,

dann soll der Unterschied schon sehr klar spürbar sein,

andere wechseln die schon nach 20`km oder gar noch früher.

Da der Verschleiß und damit die Verschlechterung der Straßenlage aber eben "schleichend" von statten geht merkt man den Unterschied nicht so wirklich, man gewöhnt sich daran, wie auch bei alternden Stoßdämpfern.

Wird dann alles neu gemacht gibt es diesen wunderschönen Aha - Effekt, eben ohne den "Schleichereffekt" O:-)

Bei PU Buchsen im übrigen hauptsächlich durch Verschleiß (zunehmendes Spiel)

bei Gummi auch durch Versprödung des Materials (Zeitfaktor!) oder gar Einrisse im Gummi, Lösen vom Metallträger bis hin zur Totalzerstörung. Das merkst du dann aber sofort!:-))!

race850i
Geschrieben
Mein 328 hat gute 90'000km runter und wird im November 25 Jahre alt. Im Dezember wurden sämtliche Buchsen an allen Querlenkern und den Stossdämpfern durch neue ersetzt (original Ferrari). Ausserdem haben wir alle Buchsen und Gummis an den Stabis ausgewechselt (PU Buchsen).

Hatte heute das Vergnügen, das frisch renovierte Fahrwerk auf meiner Hausstrecke auszuprobieren - das war der Hammer! Der Wagen läuft wie auf Schienen, lässt sich viel feiner Lenken und jede Aenderung der Fahrbahnbeschaffenheit spürt man sofort. Ich hab schon erwartet, dass die Ueberholung des Fahrwerks einiges bringt, dass der Unterschied aber so krass ist, hätt ich nicht erwartet - ist echt wie Tag und Nacht, ein ganz anderes Fahrgefühl!

Ob meine alten Buchsen wegen des Alters oder der Laufleistung runter waren, kann ich nicht sagen - vielleicht ja wegen beidem. Der Wagen war vor gut einem Jahr noch durch die MFK (Tüv in der Schweiz) gekommen und die sind hier recht streng - in deren Augen hätten die Buchsen sicher noch ein paar Jahre und einige Kilometer gehalten - die waren also noch nicht offensichtlich verrottet.

Wer hat auch schon Erfahrung mit neuen Fahrwerkbuchsen?

Was denkt ihr - setzt die Laufleistung oder eher das Alter den Buchsen zu?

gian franco

Danke für der Beitrag.

Sag mal die Buschen(Lager)aus die Querlenker ging leicht raus oder du hast die rausgepresst?

Ich fahre ein 355 und überliege mir auch eine komplet Fahrwerk Überholung zu machen.

Die Stoßdämpfer sind Bilstein? wo hast du die überholen lassen?

danke nochmals

Themis

me308
Geschrieben

Es ist das Alter was den Buchsen zusetzt -

immerhin sind diese mittlerweile 20 bis 35 Jahre alt...und meist noch nie gewechselt worden

hier ein paar Bilder zur Veranschaulichung:

a) verschlissene Buchse der Lenkgetriebe-Lagerung

dsc02180f.jpg

B) verschlissene Buchse der Querlenker-Lagerung (insgesamt je 8 St. vorne und hinten)

dsc05717f.jpg

c) verschlissene Buchse des Stoßdämpfer-"Auges"

dsc05719y.jpg

Gruß aus MUC

Michael

.

  • Gefällt mir 2
Ferrari-V8
Geschrieben

Danke me308! Sehr anschaulich.

gigaleff
Geschrieben

Danke für der Beitrag.

Sag mal die Buschen(Lager)aus die Querlenker ging leicht raus oder du hast die rausgepresst?

Ich fahre ein 355 und überliege mir auch eine komplet Fahrwerk Überholung zu machen.

Die Stoßdämpfer sind Bilstein? wo hast du die überholen lassen?

Nein, leicht gingen die nicht raus, da musste schon die Presse ran. Teilweise waren sie sogar angepunktet - da mussten wir mit der Flex zuerst den Schweisspunkt entfernen und dann pressen.

Die Stossdämpfer waren noch gut, da wurden nur die Buchsen in den "Augen" gewechselt.

  • Gefällt mir 1
buschi
Geschrieben
Nein, leicht gingen die nicht raus, da musste schon die Presse ran. Teilweise waren sie sogar angepunktet - da mussten wir mit der Flex zuerst den Schweisspunkt entfernen und dann pressen.

Die Stossdämpfer waren noch gut, da wurden nur die Buchsen in den "Augen" gewechselt.

Servus!

Bei mir steht das auch demnächst an....

Welche Buchsen habt ihr denn verwendet und woher bezogen?

Gibt ja sooo viele unterschiedliche - auch grade was die Preise dafür angeht.

Danke schon mal für Deine Hilfe,

Grüße,

Alex.

Mondialfred
Geschrieben

Das mit den Buchsen würde mich auch interessieren.

Hat schon mal jemand von Superformance ( England ) die harten Fahrwerksbuchsen eingebaut?

Das mit den Schweißpunkten an den Buchsen ist nicht ungewöhnlich, mein Mechaniker hat mir ebenfalls geraten die neuen Buchsen anzupunkten.

Besten Gruß

Manfred

gigaleff
Geschrieben

Also bei den 8 Stossdämpferbuchsen bin ich mir ganz sicher, dass die von Ferrari kommen (Foitek in Urdorf) - diese haben rund 400 SFr gekostet.

Der Ueberholsatz für die Querlenker für vorne und hinten sind ziemlich sicher aus derselben Quelle und kosteten rund 800 SFr.

Woher die Stabi-Buchsen und Gummis kommen, weiss ich nicht - da frage ich in der Garage noch nach wenn ich das nächste mal da bin...

Wenn du es selber machst, dann sei vorsichtig mit der Presse - da ist schnell ein Querlenker verbogen. Ich durfte zwar wacker selber Hand anlegen (beim Ein- und Ausbau), an die Presse hat mich der Garagist aber nicht rangelassen - da brauchts ein erfahrenes Händchen, zumal die Querlenker nicht einfach auf einer ebenen Fläche auszurichten sind...

Das Ergebnis lohnt aber die Mühe, viel Glück!

gf

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×