Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Flabian

Bitte DRINGEND - Probleme mit Rädern

Empfohlene Beiträge

Flabian
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Tag!

Jetz war ich gerade bei meinem Reifenhändler, wegen Luftdruckverlust in einem Reifen. Die Räder (Reifen + Felgen) habe ich vor 2 Monaten neu bei diesem Händler gekauft und zwar nicht billige OZ 16".

Tja, ich komm hin, die wollen den Reifen abmontieren - geht nicht. Viel zu fest angezogen, geht weder mit Schlagbohrer, noch mit Radkreuz und Riesenhammer. Ich konnte garnicht zuschauen wie die draufgeklopft haben. Hab mal gefragt ob die verrückt sind, die so fest anzuziehen usw.

Nach 1 Stunde konnte der Reifen abmontiert werden. Die anderen Räder sind auch alle so festgezogen, jetz schaut er sich alle Felgen an, ich habe Leihwagen bekommen.

FRAGE: Kann die Felge Schaden nehmen, wenn man sie zu fest zieht (wozu gibts denn Drehmomentschlüssel) Der Händler sagt NEIN, wichtig ist nur daß alle Muttern gleich festgezogen sind. Die diebstahlsichere Mutter ist übrigens auch kaputt gegangen, da bekomm ich neue, aber "normale, weil die diebstahlsicheren taugen nix"

Um 12 kann ich den Wagen wieder abholen, der wird sicher sagen, die Felge hat nix. Was würdet ihr machen, kann die Felge beschädigt sein, was kanns genau haben und wie macht sich das bemerkbar?

vielen Dank!

Tom

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Cero_Cool
Geschrieben

also ich weis net, hört sich komisch an...

ich kann dir keine antwort geben, nur ein tip.

wen du mal sowas amchst nimm KEIN fett oder ähndliches !

denn mit fett kann die mutter beteutend fester angezogen werden,

hab auch mal sowas gehabt als ich selber die winter draufmachte....

hab sie falsch montiert ud wolt sie wieder wegnehmen, ui ui ui...

ich must schon auf den schlüssen stehen und drauf rummwippen dass sich die schraubew gelöst hat :-o und ich denk es war wegen dem fett dass ich drangeschmiert hatte O:-)

mfg Cero

Flabian
Geschrieben

nur zur Klarstellung:

Die Räder wurden auch von diesem Händler bei Kauf montiert

THX

BMWPeter
Geschrieben

Vermutlich ist nichts passiert, aber mir wäre auch nicht ganz wohl. Frag doch mal bei der Konkurrez nach. Die geben die sicher Auskunft.

Kai
Geschrieben

Wenn du viel im Salz gefahren bist, kann es sein das sich die Felgen wegen dem Salz festgefressen hat.

Überprüf mal den sitz der Felge ob du dort ne beschädigung erkennen kannst.

Aber wenn du die Felgen wieder so fest anziehst dann musst du dir keine gedanken machen das dir die Felgen jemand klaut :-))!

Flabian
Geschrieben

ups

staen
Geschrieben
Aber wenn du die Felgen wieder so fest anziehst dann musst du dir keine gedanken machen das dir die Felgen jemand klaut :-))!

:-))! *lol* :D

Ich finde die ganze Sache nicht ganz koscher. Ich würde verlangen, dass die Felgen in diesem Wuchtgerät (das den Reifen beschleunigt) eingespannt werden, damit man sieht, ob sie einen Schlag weg haben. Außerdem würde ich auf Beschädigungen an der Felge und dem Radträger schauen.

Gerade bei Winterfelgen reichen ja schon kleinere Beschädigungen, damit die Felgen i.V. mit Salz gleich wieder über den Jordan wandern.......

Auf den Ersatz der Diebstahlssicherungen würde ich bestehen! Ob sie was taugen oder nicht, musst immer noch du entscheiden, aber durch die Montage der Felgen ist der Händler in der Pflicht!

Gruß + lass dich nicht abspeisen,

staen

Flabian
Geschrieben

Tja, erst mal danke für eure Antworten,

ich bin dann also um 12 mit dem Octavia-Leihwagen wieder hin. In einem anderen Forum hat mir ein Mitarbeiter eines Felgenproduzenten verraten, daß die Felge Haarrisse bekommen haben könnte, was sich nach einiger Zeit mit einem Felgenbruch bemerkbar machen könnte. Diese Haarrisse seien aber nur mit erheblichem finanz. Aufwand nachweisbar.

Das hab ich mal dem Händler erzählt und ob er das verantworten möchte. Er meinte das sei Blödsinn, alle 4 Felgen sind in Ordnung.

Tja, ich wartete noch auf ein Wort der Entschuldigung, kam aber nix, nur daß mein Wagen in der Werkstatt bereitsteht.

Vom Monteur habe ich noch die (völlig zerstörten) alten Schrauben verlangt. Er meinte die habe er weggeworfen, ich sagte dann soll er sie suchen. Nach 15min kam er wieder, der Adapter für die diebstahlsicheren Schrauben war völlig im Eimer, bei einer Schraube war der obere TEil, so ein Aufsatz mit diebstahlsicherem Profil abgebrochen!!

Man kann sich also vorstellen was die alles angestellt haben um die Räder runterzubekommen. Jetz hab ich 4 neue Schrauben, nicht mehr diebstahlsichere, und noch dazu ziemlich häßliche, der Kopf ist kürzer als bei den originalen und außerdem sind sie matt. Die diebstahlsicheren taugen nix, bei BMW hat man sie auch alle ausgewechselt hat er gemeint.

Jedenfalls habe ich kein gutes Gefühl mehr mit diesen Felgen, ich drohte noch die Felgen bei der Konkurrenz überprüfen zu lassen, war ihm auch egal.

Ich werde einen Brief verfassen, in dem ich alles zusammenfasse und werde diesen eingeschrieben denen schicken. Die alten Schrauben habe ich auch noch, an denen kann man ja gut erkennen daß wohl doch etwas zu fest angeschraubt wurde. Und diebstahlsichere sollen sie auch noch besorgen, ich werde mich mal an die Zentrale wenden.

Hingefahren bin ich übrigens wegen Druckverlust, mein erster Weg war dann zur Tankstelle - rechts vorne, der Reifen der ständig Luft verlor, hatte 1.9bar, die anderen 2.2...

Angeblich können auch die Bremsscheiben Schaden genommen haben, weiß nicht ob ich die auch noch kontrollieren lassen soll?

AKR
Geschrieben

Also ich bin KFZ Mech und hab damit auch schon die ein oder andere Erfahrung. Räder backen gern an, egal ob Winter oder Sommer, Stahl oder Alu. Ist bei jedem Auto anders, je nachdem ob die Radnabe ganz genau auf die Felge passt oder noch etwas Spiel hat ändert sich das Ganze auch, bei Spiel backen sie nicht so gern fest. Angeblich sollte leichtes Einölen der Radaufnahme helfen, aber generell ist es so dass es immer wieder vor kommt. Wenn das so war, muss man die Radnaben sauber schleifen damit das Rad wieder leicht draufgeht, sonst zentriert es sich unter Umständen nicht, wodurch sich die Schrauben wieder lockern können. Radschlösser taugen alle nicht so viel, am besten sind meiner Meinung nach die neueren von Audi. Die werden alle sehr schnell abgenutzt ( hat ja auch nen Grund warum alle normalen Schrauben 6 Kant haben), die von Audi halten meistens. Man muss sie halt sehr sorgsam behandeln, ich hab in meiner Lehrzeit auch mal eine rund gemacht. Aber eigentlich sollten sie schon halten, besonders wenn sie noch so neu waren. Also wie gesagt das festbacken ist kein Fehler des Mechanikers, es ist nunmal so dass die gern fest werden, selbst wenn man alle Schrauben zuerst mit Radkreuz und Drehmoment anzieht. Bei zuviel Anzugskraft kann es den Schraubkonus verformen, aber ich hab sowas bisher nur nach lockeren Radschrauben erlebt. Ich bekomm ein Radschloss was nur aus abschließbaren Kappen besteht die man auf normale Radschrauben steckt (so hab ich ausschließlich robuste Radschrauben). Hab ich auf nem Porsche 968 schon gesehn, das wird also nicht ohne Grund von denen verwendet werden, gibt dann aber die Regel dass die Kappe gegenüber dem Ventil sein muss.

Gruß Andreas

Günter
Geschrieben

@AKR :

Du kennst Dich ja gut aus. :-))!

Leichtes Einölen der Radaufnahme :

Beim Aufstecken der Räder schmiere ich etwas Kupferpaste um die Radnabe, die ist hitzefester als normales Fett.

Die Räder (vom Audi) werden nach 50 km immer mit dem Drehmomentschlüssel nachgezogen. Die Radschlösser lasse ich dann nicht nachziehen, weil ich die sonst beim Plattfuß auf der einsamen Landstraße nicht aufkriege bzw. ruiniere.

Ist das aus Deiner Sicht o.k. ?

Smove
Geschrieben
Die Räder (vom Audi) werden nach 50 km immer mit dem Drehmomentschlüssel nachgezogen

Das wird aber doch erst seit ein paar Vorfällen gemacht, bei denen sich teilweise die Felgen vom Auto verabschiedet haben oder?

Generell sollte jede Werkstatt entweder selbst oder es dem Kunden mindestens mitteilen, das nach etwa 50-100km die Schrauben nachzuziehen sind.

In der Werkstatt in der ich gelegentlich arbeite ist das zumindest so!

Gruß Tobias

AKR
Geschrieben

Wollt noch sagen, nachziehen mit Drehmomentschlüssel macht die Schrauben nicht fester, er begranzt ja die Anzugskraft, ist nur zum Nachkontrollieren der Schrauben. Das Problem liegt glaube ich an der großen thermischen Belastung, so dass die Räder gern festbacken. @ Günter: Danke noch fürs Kompliment 8) . Zum Glück weiß hier noch keiner dass ich für mein Auto zu große Räder gekauft hab die net passen :oops:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...