Jump to content
golfystar

308 GTSi QV US Import

Empfohlene Beiträge

golfystar   
golfystar
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

da ich hier neu bin und mir einen 308 GTS QV zulegen möchte, bitte ich um Mithilfe von den Experten in diesem Thema.

Ich denke die Auswahl in den USA ist deutlich grössser als in Deutschland und Schweiz.

Der Import und die Zulassung ist das grösste Problem meines Erachtens.

Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

Ist nach heutigem Gesetzesstand ein 07er Kennzeichen machbar für nen 308er GTS QV?

Gibt es technische Unterschiede zu europäischen Modellen?

Worauf sollte man bei einem Kauf am meisten Achten?

Wo sind die Schwachstellen bei diesem Modell?

Ich wohne in Mannheim. Welche Vertrags-Werkstatt bzw. gute lizenzlose Werkstatt könnt Ihr empfehlen?

Ich weiß, viele Fragen, doch ich möchte nicht unvorbereitet den roten Traum beginnen:-)

Vielen Dank in Voraus für Eure Mithilfe.:lol:

Gruß an alle Ferraristi und die es werden möchten:wink:

500tr CO   
500tr
Geschrieben

Einfache Antwort:

Finger weg von US-Modellen! Die Auswahl an europäischen Fahrzeugen ist sicherlich groß genug.

07er gibt es für einen QV ab 2013 (30 Jahre).

X-328 CO   
X-328
Geschrieben
Einfache Antwort:

07er gibt es für einen QV ab 2013 (30 Jahre).

evtl. findest einen mit 07er Kennzeichen, in viele Bundesländern

gibts dann Bestandsschutz und somit kommst zu einen 07er.

Gruß Hans

F40org CO   
F40org
Geschrieben

Tue Dir das nicht an! Bloß kein US-Modell. Neben den optischen - vorgeschreibenen - Entgleisungen an den Stroßfängern ist von US-Modellen stets abzuraten.

Nugmen CO   
Nugmen
Geschrieben

Gib doch mal etwas mehr Daten bekannt. Wie groß ist der Preisvorteil gegenüber eurpäischen Auslieferungen?

Nug

JJB   
JJB
Geschrieben

Hallo Golfystar,

was suchst Du denn genau und was möchtest Du ausgeben ??

Gruß Johannes

Dirk_B. CO   
Dirk_B.
Geschrieben

Mit dem Thema habe ich mich auch intensiv auseinandergesetzt, als ich letztes und vorletztes Jahr gesucht habe. Da mein Bruder in Alabama lebt, hätte ich es auch schön organisieren können. Mein Fazit war jedoch, dass es wenig sinnvoll ist.

Rechne rund 2000 Euro auf den US-Preis für den Transport, dann 10% Zoll auf die Kaufsumme inkl. Frachtkosten, dann noch einmal 19% MwSt., damit ist jeglicher Preisvorteil weg sofern überhaupt einer da war. Die Autos dort sind auch nicht gerade günstig wenn sie gut sind. Die eine oder andere Kleinigkeit muss ja auch noch umgerüstet werden.

Die Auswahl in Deutschland und Europa insgesamt ist nicht so schlecht wie man denkt. Nimm Dir Zeit beim suchen und Du wirst einen finden.

Wieviel möchtest Du ausgeben und was stellst Du Dir vor? Der eine oder andere hier kennt sicher noch ein Auto das zum Verkauf steht.

In der Nähe von Wetzlar steht meines Wissens noch einer von privat, in einwandfreiem Zustand. Der Besitzer ruft allerdings 39K Euro auf. Die Info ist jedoch ein halbes Jahr alt.

07er-Nummer ist nicht so wichtig, günstig versichern kannst Du so ein Auto über die Oldtimerversicherer. Die Kfz-Steuer musst Du dann halt mit Fassung tragen. Dafür gibt es aber auch keinen Stress, wenn die Streckensicherung dich mal anhält und Du nicht auf dem Weg zu einer Veranstaltung bist.

Autofokus   
Autofokus
Geschrieben

Genau so ist es! Ich habe selber in LA und im Valley gewohnt. Ich kenne dort so einige Ferrarifahrer und Ferraris.

Gebrauchte Autos sind in den USA in der Regel verbraucht.

Guter Zustand bei dem Alter bedeutet dort normalerweise, dass er noch fährt.

Rost haben sie halt keinen.

Bei Unfallschäden wird, verglichen mit unseren Standards, nur professorisch repariert und die amerikanischen Lackierungen würden bei uns Autohändler "Verkaufslackierung" nennen.

Zudem sind bei uns die US-Ferraris nahezu unverkäuflich.

Der einizige Vorteil ist, sie haben ab Bj 1983 einen G-Kat, aber wer will schon diese hässlichen Bumpers und seitlich diese klotzigen Katzenaugen!

Gruß

Rob

CarJack83   
CarJack83
Geschrieben

professorisch repariert ist geil :-))! denke gerade an meinen VWL Prof.!!!X-)

Autofokus   
Autofokus
Geschrieben

:-) Ups!

...aber egal, provisorisch hört sich aber auch zu sehr nach Profi an und nicht nach einstweiliger Notbehelf!

Rob

golfystar   
golfystar
Geschrieben

Hallo,

danke für die vielen Antworten und den US Eigenheiten.

Da wird es wohl besser sein in Deutschland einen zu suchen.

Also ich hätte gern einen 308 GTS QV in gutem Zustand mit nachweisbarer Historie und am besten mit 07 Nr., denn ich werde es nur als (Spaß)-Auto nutzen ca. 3000km/Jahr?) und keine Rep. oder Insp. demnächst notwendig!

Wer einen GTS weiß, der passen würde, kann ja mir ne Nachricht schreiben.

Danke Euch :)

Ev. sieht man sich demnächst bei unserem Hobby:wink:

khv250 CO   
khv250
Geschrieben

Hallo!

Es kann sein, dass du mit dem 07er Kennzeichen nicht durchkommst. Die Kennzeichen sind nicht fahrzeugbezogen sondern personenbezogen.

Somit kann es sein, je nachdem in welchem Bundesland und bei welcher Zulassungsstelle du dein Auto zulassen willst, dass du keine 07er mehr bekommst für das Auto, wenn es nicht mindestens 30 Jahre alt ist.

Volker

buschi   
buschi
Geschrieben
Hallo,

danke für die vielen Antworten und den US Eigenheiten.

Da wird es wohl besser sein in Deutschland einen zu suchen.

Also ich hätte gern einen 308 GTS QV in gutem Zustand mit nachweisbarer Historie und am besten mit 07 Nr., denn ich werde es nur als (Spaß)-Auto nutzen ca. 3000km/Jahr?) und keine Rep. oder Insp. demnächst notwendig!

Wer einen GTS weiß, der passen würde, kann ja mir ne Nachricht schreiben.

Danke Euch :)

Ev. sieht man sich demnächst bei unserem Hobby:wink:

Ich habe meinen aus der Schweiz geholt!

Da sind die Bestände noch höher, bzw. die Pflegezustände deutlich besser als in D! (war jedenfalls vor 2 Jahren noch so)

Wenn Du Fragen zum Import hast, oder ne Adresse von "meinem" Händler dort (er sagte, als ich meinen gekauft habe, dass er im vorangegangenen Jahr 4 308er verkauft hat) willst, kannst mich gerne mal an-PNen:-))!

Zum Thema 07er Nummer/ H-Kennzeichen für einen QV:

vergiss es; wie schon geschrieben, erst für Fahrzeuge ab 30 Jahre!!!

Aber als Youngtimer versichert, kost der ja auch nur 120,- HP im Jahr ;-)

(Steuer ist halt ungeil, aber was solls! Bei 3l geht das ja auch noch...)

Kasko je nach Wertgutachten....

Grüße,

ALex.

.

Dirk_B. CO   
Dirk_B.
Geschrieben

Ich fürchte ebenfalls, dass Du Dich von der 07er-Nummer verabschieden musst. Der QV ist noch zu jung.

Wie hoch ist den Dein für den Kauf vorgesehenes Budget?

Hast Du feste Vorstellungen zur Farbe? Wie gesagt, für 39k kenne ich einen wirklich guten in rot/schwarz. Mit etwas Suche findest Du aber möglicherweise eine günstigeren. Hier war doch auch einmal jemand, der noch eine hatte mit etwas über 90.000 KM und den verkaufen wollte.

elr-21 CO   
elr-21
Geschrieben

Hallo,

07er ist tatsächlich nicht (mehr).

Aber was solls: ich muss nur noch ein Jahr warten, dann kann ich das olle H-Kennzeichen haben.

Wenns also kein QV sein MUSS, schau Dich nach einem Vergaser-308 um.

Gruß

ELR-21

PS: allerdings, wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich wohl auch einen QV nehmen. Mein Kompagnon startet sein Auto nach dem Winter und gut ist. Das KANN bei meinem auch so gehen, kann aber auch ganz anders kommen.

Und die ollen Bosch Teile beim QV sind wesentlich weniger kapriziös als die Weber Vergaserfabrik. Andererseits: es gibt auch ein paar Vorteile der Vergaserversionen...

JJB   
JJB
Geschrieben

Wenn man schon ein 07-Kennzeichen hat, kann man dann von einem anderen, ein Fahrzeug <30 Jahre mit 07 angemeldet, kaufen und auf seiner 07 laufen lassen. Habe schon davon gehört.

Gruß Johannes mit dem 308 der über 90.000 gelaufen hat. (Gerade mal eingefahren!! :wink: )

Autofokus   
Autofokus
Geschrieben

Also, unter einem 3.2 würde ich nichts mehr kaufen.

Darunter ist einfach, für das Geld, zu wenig geboten.

Bei den 204 PS Motoren hängen dir auf der Autobahn der Golf Diesel ständig im Genick und der kostet nur ein Bruchteil, auf der Rennstrecke verblasen dich die frisierten Opel Kadett's.

......wenn er denn überhaupt gerade mal fährt, der 308er, oder nicht, wegen Ersatzteilmangel.....

Schöne Grüße an Herrn Magnum!

Rob

michael308 CO   
michael308
Geschrieben

Hihihi,

iche kenne einige 308 die deutlich besser gehen alse die mit die 348er........und das mit nur geringfügigen Modifikationen.

Und weggefahren ist mir noch kein 348O:-)

Und Ersatzteilmangel ?........da bist du mit dem 348er ärmer dran:wink:

Wetten Daß?

Gruß an die 348er Fraktion.......auch an das häßliche Heck kann man sich gewöhnen.......duckundwegO:-)

elr-21 CO   
elr-21
Geschrieben
Also, unter einem 3.2 würde ich nichts mehr kaufen.

Darunter ist einfach, für das Geld, zu wenig geboten.

Bei den 204 PS Motoren hängen dir auf der Autobahn der Golf Diesel ständig im Genick und der kostet nur ein Bruchteil, auf der Rennstrecke verblasen dich die frisierten Opel Kadett's.

......wenn er denn überhaupt gerade mal fährt, der 308er, oder nicht, wegen Ersatzteilmangel.....

Schöne Grüße an Herrn Magnum!

Rob

Hallo,

@rob

also, das ist ja nun eine sehr befremdliche Sicht der Dinge! Und zwar in jeder Einzelheit:

Was "darunter" fürs Geld geboten wird, ist unendlich viel mehr als von Dir suggeriert. 204 PS sind US-Kastraten mit Einspritzung! Ich habe aber von Vergasermodellen geredet - und die sind nunmal etwas kräftiger. Und im übrigen wesentlich giftiger bei der Lesitungsentfaltung!!!

Zudem: Ich hab da eben was von nem Golf Diesel gelesen. Also damit hatte ich nun wirklich noch nie ein Problem. Und mit frisierten Kadetts noch viel weniger.

Wie sag ich immer? Man muss die alten Autos aus der Zeit heraus sehen, und nicht etwa mit heutigem Maßstab. Und damals gabs weder einen "frisierten Kadett" noch sonst kaum was, was ernsthaft konkurrenzfähig war. Basta!

Wer aus heutigem Blickwinkel an die Sache geht, sollte sich lieber n modernen rundgelutschten Pfannkuchen beschaffen, dann muss er keine Angst haben, vom xy-Auto nass gemacht zu werden.

Schon mal mit nem Vergaser Auto bei geöffneter Seitenscheibe (die rechte...) gefahren oder noch besser, in nem Tunnel Gas gegeben? O:-)

Im übrigen: Ersatzteilmangel? Bei einem 308? Hab ich ja noch nie von gehört.

Und ja, Thomas Sullivan Magnum hatte NIE einen 328. Obgleich der schon im Programm war, als die Serie noch gedreht wurde :-)

Gruß an alle (und diesen ganz besonders an die ersatzteilleidgeplagten-von- Opel-Kadett-und-Golf-Diesel-Fahren-nassgemachten 308er Piloten...:-))!

Autofokus   
Autofokus
Geschrieben

Das mit dem Kadett ist mir übrigens wirklich mal am Nürburgring passiert, allerdings sogar mit einem 328er. Ich konnte den einfach nicht abhängen.

In den Kurven konnte ich Land gut machen, aber an den Geraden kam er immer wieder an. Am Parkplatz hat er mir dann erzählt, dass er über 350 PS hat.

:lol:

Ich sollte vielleicht noch dazuschreiben, dass es ein C-Kadett war!

JJB   
JJB
Geschrieben

Man kauft sich auch keinen 308-er um Kadetts naß zu machen. :wink:

Das hat wohl andere Gründe. Warum ist Magnum damals eigentlich nicht Kadett gefahren ??? :D

Ich würde mich aber auch nie mit einem neuen Golf-Diesel anlegen, weil man mit dem viel länger schnell und entspannt fahren kann.

Bis jetzt habe ich die meisten Autos nach Optik gekauft und nicht nach Leistung.

Gruß Johannes

Nugmen CO   
Nugmen
Geschrieben

Ich sag jetzt nix zu dem Thema, denke aber ihr solltet wieder zur eigentlichen Frage zurückkehren....

Nug

golfystar   
golfystar
Geschrieben

Ist ja ne heftige Diskussion entbrannt aufgrund meiner Frage!!??

Nur nochmal zur Erinnerung:

Ich möchte mir nen 308 GTS zulegen und bin für Tipps dankbar, um dies zu realisieren. Vergaser bzw. Einspritzer oder QV?

Dinge die man beim Kauf beachten sollte, bzw. die Schwachstellen des Autos.

Dann können wir uns danach mal treffen um zu fachsimpeln oder wie Fans sagen "Benzingespräche führen"

Gruß an die echten Fans!!:wink:

Dirk_B. CO   
Dirk_B.
Geschrieben

Also, ich habe seit einem Jahr einen GTS QV, EZ 85 mit jetzt 114.000 Km auf der Uhr. Ja soviel, aber alles anhand Papier nachvollziehbar. Ist mir sehr viel lieber als "echte" 42.000, dann jedoch ohne jegliche Dokumentation, der Tacho hat nur fünf Stellen:wink: . Bei Mobile beispielsweise steht zur Zeit einer aus dem Rheinland, den habe ich in den vergangenen Jahren auf so ziemlich jedem Treffen gesehen. Er hat ihn seit über 10 Jahren und das Auto keine 50.000 Km gelaufen. Ja ne is klar, ich habe im vergangenen Jahr rund 5000 geschafft, obwohl ich ein weiteres zeitintensives Hobby pflege.

Mein Auto läuft absolut unproblematisch, abgesehen von ein paar Kleinigkeiten die ich in dem Technik-308 Thread geposted habe. Ersatzteilversorgung hat sich bisher nicht als Problem dargestellt, und die Szene ist auch recht aktiv, nicht nur hier.

Über Geschmack lässt sich sehr gut streiten, ich finde der 308 ist eines der schönsten Autos dieser Zeit. Lieber wäre mir nur noch ein Dino 246, der liegt jedoch jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten.

Rückblickend habe ich wohl riesiges Glück gehabt. Ich habe mir viele Autos angesehen und nach allen Kleinigkeiten gesucht. Als dann meiner vor mir stand und so gut aussah, war alles vergessen und ich musste ihn haben. Jegliche Vernunft war abgeschaltet. Nie wieder werde ich mir ein solches Fahrzeug alleine ansehen. Was da alles hätte schiefgehen können, absoluter Leichtsinn! Nimm jemanden mit, nur um dich auf dem Boden zu halten, selbst wenn er von speziell diesem Auto nicht soviel versteht.

Lies Dir die Posts hier im Forum zum 308 durch, es gibt dazu schon sehr viele, und schreib' eine Checkliste.

Solltest Du dann ein Auto im Auge haben, frage hier nach, möglicherweise findet sich jemand der Dich zur Besichtigung begleitet.

Wenn es in meiner Nähe ist, stehe ich gerne zur Verfügung. Das Angebot scheint derzeit doch nicht so klein zu sein.

Autofokus   
Autofokus
Geschrieben

Rückblickend habe ich wohl riesiges Glück gehabt. Ich habe mir viele Autos angesehen und nach allen Kleinigkeiten gesucht. Als dann meiner vor mir stand und so gut aussah, war alles vergessen und ich musste ihn haben. Jegliche Vernunft war abgeschaltet. Nie wieder werde ich mir ein solches Fahrzeug alleine ansehen. Was da alles hätte schiefgehen können, absoluter Leichtsinn! Nimm jemanden mit, nur um dich auf dem Boden zu halten, selbst wenn er von speziell diesem Auto nicht soviel versteht.

So leichtsinnig war ich auch schon mal und bin der selben Meinung. Lieber mal für kleines Geld von einer Werkstatt durchsehen lassen, als später große Summen für große Reparaturen zahlen.

Im übrigen finde ich, wenn dir die Leistung unwichtig ist, dann ist es praktisch völlig egal, welchen Ferrari du kaufst. In Ordnung muß er halt sein.

Ich hatte zuerst einen Mondial8 QV von 35000km bis 84000 km gefahren und brauchte Kupplung, Bremsen, einige Simmerringe, Wasserschläuche, Wasserpumpe und die regulären Kundendienste.

Dann einen 328er von 40000km bis 68000 km praktisch ganz ohne Probleme bis auf die reg. Kundendienste.

Motorteile waren auch nie das Problem, aber auf Karosserie und Fahrwerksteile mußte ich immer Wochen warten.

3 Monate einmal auf Fahrwerksbuchsen!

Beide Autos habe ich wirklich geliebt, aber der 328 GTS machte mir (nach einigen kleinen Änderungen am Fahrwerk und wegen der mehr-PS) mehr Spass. Habe auch schon den 308 Vergaser und GT4 testen können.

Sorry 308er-Jungs, wollte euch nicht verärgern!

Rob

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×