Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Raindl

996 Probleme mit Garantieverlängerung

Empfohlene Beiträge

Raindl
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

hab mir einen 996 Cabrio Bj 2004 mit umbau von Techart an Frontschürze, Gewindefahrwerk sowie Alufelgen zugelegt. Leider musste ich Feststellen das aufgrund dieser umbauten keine Garantie mehr besteht sowie auch dementsprechend keine Verlängerung der Garantie erfolgt.

Fragen:

- Wie wichtig seht ihr bei diesem Auto die Garantie bzw. wie wichtig ist die Garantieverlängerung beim Wiederverkauf ?

- Hat jemand Erfahrung wer evtl. noch ähnliches wie eine Garantie von Porsche anbietet ?

Besten Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Raindl :D:-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bodohmen
Geschrieben

Entschuldige die Frage zwischendurch, aber wegen welcher der Änderungen, wurde dir denn die Garantie verwehrt?

Wegen des Fahrwerks, der Schürze, der Felgen?

Nichts desto trotz viel Spaß mit dem neuen Cabrio!

IronMichl
Geschrieben

Hallo Raindl,

ich komme zwar vom 986 aber ist ja die gleiche Firma.

Nach Meinung meines PZ-Meisters haben die von Dir aufgeführten Modifikationen nichts mit der Porsche Garantie zu tun.

Habe selber div. An - Umbauten dran.

Einschließlich geänderter Abgasanlage (lediglich Topf).

Und bei mir war das nie ein Thema.

(ausser meiner Nachfrage nach Konsequenzen)

Die Porsche Garantie wird immer nur "verlängert".

D.h. einmal den Tag (!!!!) verpasst als sie ablief und dann war´s das.

Dann kriegst die auch nicht mehr.

Die generelle Sinnesfrage nach der Garantie muss jeder für sich selbst beantworten.

Michl

zzboba
Geschrieben
Hallo Raindl,

ich komme zwar vom 986 aber ist ja die gleiche Firma.

Nach Meinung meines PZ-Meisters haben die von Dir aufgeführten Modifikationen nichts mit der Porsche Garantie zu tun.

Habe selber div. An - Umbauten dran.

Einschließlich geänderter Abgasanlage (lediglich Topf).

Und bei mir war das nie ein Thema.

die PAG hat die richtlinien extrem verschärft. jegliches aftermarket-tuning -- aber insbesondere abgasanlagen etc -- verletzt die garantiebestimmungen und das wird neuerdings auch so praktiziert. die PZ's haben gerade grosse probleme, da sie ja teilweise selbst gern zubehör von techart, cargraphic verkauft und eingebaut haben.

bodohmen
Geschrieben

Felgen etwa auch?

Auch ein Weg der Kundenbindung:???:

chip
Geschrieben

Ich finde die frage der Garantie durchaus berechtigt.

Bei einem guten Freund ist am 996 4s nach ca. 1,5 jahren und 30 tkm der Motor kaputt gegangen. (nach Nordschleifeneinsatz :D ) Das ganze ist auf Gewährleistung ohne Probleme abgewickelt worden. Ebenso ist das auch in der Garantieverlängerung möglich. Sicher gibt es ggf. auch nach der Garantie Kulanz in solchen Fällen aber die ist immer auch vom Guten Willen abhängig bzw. ein Kompromiß bei dem man gerne mal auf einem Teil der Kosten sitzen bleibt.

Am selbigen Fahrzeug waren auch vorne und hinten Distanzscheiben.

Bei einem kleinen Problem am Fahrwerk wurde auch hier von vorneherein jegliche Haftung seitens Porsche abgelehnt.

Da die 996 im Widerverkauf generell nicht einfach sind hat der potentielle Kunde halt die Wahl. Wenn ich zwei drei Autos in der engeren Wahl habe und Ausstattung bzw. Fahrleistung und Preis identisch ist, dann nehme ich das mit einem Jahr Garantieverlängerung.

IronMichl
Geschrieben
die PAG hat die richtlinien extrem verschärft. jegliches aftermarket-tuning -- aber insbesondere abgasanlagen etc -- verletzt die garantiebestimmungen und das wird neuerdings auch so praktiziert. die PZ's haben gerade grosse probleme, da sie ja teilweise selbst gern zubehör von techart, cargraphic verkauft und eingebaut haben.

Upps.

Ist mir neu.

Gut, ich war dieses Jahr noch nicht im PZ, werde mich dann aber beim nächsten Besuch mal schlau machen.

Wie sieht es denn nun aus wenn das PZ einen Gebrauchten mit "Fremdzubehör" verkauft?

Oder ist das dann was anderes?

Michl

stelli
Geschrieben

Gaaaanz wichtig ist ein reibnungsloser Kontakt mit dem PZ. Wenn man sich dort kennt, sind auch getunte Autos innerhalb der Garantie geschützt. Ist aber nicht so einfach.

Raindl
Geschrieben

Ich weiß nicht welches Problem die haben. Es wurde alles von Techart eingebaut, hat alles ABE, aber sie wollen die Garantie nicht verlängern

andix
Geschrieben

Ich versteh das schon. Ich würde auch nicht für wen anders die Garantie übernehmen. ABE ist Firlefanz.

alpinab846
Geschrieben

Soweit ich gehört habe ist Ferrari beispielweise schon lange kritisch, was das angeht. Letztendlich kann man das verstehen. Gerade bei Porsche, der M etc. fallen immer mehr Defekte an, da an den Autos Veränderungen gemacht werden, die nicht von den Herstellern freigegeben sind oder die Autos werden überwiegend auf Rennstrecken bewegt. Dafür kann keine Firma die Garantie übernehmen. Das ist natürlich für den einzelnen bedauerlich, für den Hersteller aber überlebenswichtig.

Porsche hat schon beim Boxster die Radgrößen beschränkt, die M-GmbH läßt sich bei jedem Schaden den Motronicrechner mitschicken....und auch Brot- und Butterautos wie die TDIs werden überprüft, bevor es Garantie/ Kulanzleistungen gibt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...