Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
///MBimmer

Tipps zu schönen Alpenstrassen

Empfohlene Beiträge

///MBimmer
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich und meine Freundin planen in ein paar Wochen einen kleinen Trip in die Alpen übers Wochenende. Welche Alpenstraßen (AUT/IT/CH) könnt Ihr uns empfehlen? Und wo wird am besten übernachtet?

Vielleich würden wir für diese Fahrt ein Cabrio mieten wollen. Wenn jemand weiß, wo ich eins im Bereich München finden kann, wäre dies auch von großem Interesse.

Wir sind für jegliche Infos zu diesem Thema dankbar.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
naethu
Geschrieben

mein vorschlag: du verbringst ein weekend im tessin. da die eltern der freundin eine ferienwohnung in sessa haben, kann ich dir leider kein hotel empfehlen. aber der weg ins tessin:

grimselpass-furkapass-gotthardpass

bilder habe ich leider nicht auf diesem pc, aber bei bedarf kann ich das eine oder andere später posten.

EDIT: ein kurzbeschrieb: http://www.alpentourer.de/alpenpaesse/index.html.

Fear Factory
Geschrieben

Kommt darauf an, wie weit Du fahren willst, wann Du fahren willst, ob es Dir um die Landschaft oder auch um die fahrerische Herausforderung geht. Eigentlich sind so gut wie alle höheren Alpenpässe "schön", wenn das Wetter schön ist.

Wenn Du aus München kommst, dann bietet sich z. B. der Großklockner (AT) an. Danach würde ich Richtung Dolomiten (IT) abbiegen. Da gibts Pässe ohne Ende und dürfte für den ersten Tag reichen. Übernachten irgendwo in Südtirol, vielleicht im Bereich Bozen/Meran, ist um die Jahreszeit sowieso angesagt. Dann weiter über Stilfer Joch und Gavia Richtung Schweiz. Bernina, Maloja, Splügen dann wieder Über das Rheintal zurück nach Deutschland.

Edit: bei Bedarf habe ich Bilder zu fast allen genannten Pässen.

MSportler
Geschrieben

Das Tessin ist absolut zu empfehlen, vielleicht gehst du ja über AT, und kommst vom Gardasee unten rum ins Tessin, und dann zurück über die San Bernardino Route übers Rheintal nach München.

Die Bernardino Route hat wenig verkehr und es ist wie eine verträume Landschaft, super schön! Da empfiehlt sich der Splügen Pass, Hinterrheinthal, vielleicht noch über den Julier und Richtung Samnaun und dann durch Innsbruck hoch nach München... gibt viele WEge...

Übernachten, wenn schon mit der Frau, dann auf alle Fälle im Tessin am See, das ist einfach Paradiesisch. Da kann ich Dir Lugano oder Ascona empfehlen. Ascona, Cannobio oder so, einfach genial!! Da fühlst du dich wie in einer anderen Welt...ausser die Autos sind halt noch CH-Kennzeichen X-)

:-))!

///MBimmer
Geschrieben

Danke für die Antworten!

Gibt es hierzu sowas wie eine Internet-Seite, wo man weitere Tipps und vielleicht konkrete Empfehlungen bekommen kann? Eine Übersicht mit den schönsten Strassen Europas wäre doch nicht schlecht, oder?!

///MBimmer
Geschrieben
bereits oben gepostet.

Oops, hatte ich übersehen... :oops: Bin wohl zu schnell übergeflogen, wie immer wenn mann bei der Arbeit ist. 8)

Vielen Dank für den Link, sehr gut! :-))!

kkswiss
Geschrieben

Es ist zwar ein Uralt-Thread aber es lohnt sich sicher ihn mal wieder nach ober zu schaufeln.

Was gibt es schöneres als mit einem Auto über traumhafte Passstrassen zu fahren? (Auf diese Frage will ich jetzt nicht im Ernst eine Antwort)

Die grosse Pässe-Acht in der Schweiz :-))! Das ist eine Reise wert.

San Bernardino, Flüela, St. Gotthard, Ofenpass, Simplon, Splügen: In der Schweiz reiht sich Geniesserpass an Geniesserpass. Die meisten Namen kennt man aus den Verkehrsmeldungen im Winter «. . . wegen Lawinengefahr gesperrt . . .». Im Sommer dürfen Passfans die Bergstrassen in all ihrer Schönheit erfahren. Die schönste Ost-West-Verbindung führt aus Graubünden quer über die Alpen über das Pässetrio Oberalp-Furka-Grimsel. Am Weg liegen Höhepunkte wie der Besucherstollen am Rhonegletscher (Furkapass, 2431 Meter), der Stausee und ein Murmeltierpark am Grimselpass (2165 Meter), das reizvolle Haslital, der Brienzersee. Ein besonderer Tipp für den Pässemarathon: Bei der «grossen Pässe-Acht» kann man die Pässe Susten, Grimsel, Furka, Nufenen und St. Gotthard in Form einer Acht hintereinander befahren, ein Dorado für jeden Kurvensammler!

Stilfser Joch/Passo di Stelvio: Er ist geöffnet von Mitte Juni bis November, verbindet Vinschgau mit Bormio in Alta Valtellina/Sondrio; die Passstrasse ist 51 Kilometer lang und hat 87 Kurven. www.stilfserjoch.com.

Sellarunde: Sella-, Pordoi- und Grödner Joch sind mit Ausnahme von Lawinensperren ganzjährig geöffnet. Im Juli ist jeweils «Radltag» – die 37,4 Kilometer lange Strecke Sellajoch und Pordoijoch vom Grödnertal ist dann nur für Radfahrer geöffnet. www.valgardena.it; www.valdifassa.it.

Grossglockner Hochalpenstrasse: Diese Passstrasse ist von Anfang Mai bis Anfang November geöffnet. Es exis-tiert eine Nachtsperre zwischen 15. Juni und 15. September von 22 bis 5 Uhr. In der übrigen Zeit ist er von 20.30 bis 6 Uhr offen, Maut: 26 Euro pro Pw. www.grossglockner.at.

Timmelsjoch/Passo di Rombo: Er ist geöffnet von Mitte Juni bis Mitte Ok- tober, ab 20 Uhr bis 7 Uhr ist er mit einer Nachtsperre belegt. Die Streckenlänge beträgt 48 Kilometer, in Österreich wird Maut erhoben ab Gurgl: Pw 10 Euro einfache Fahrt, 14 Euro mit Rückfahrt, Motorrad 8 beziehungsweise 10 Euro. www.timmelsjoch-hochalpenstrasse.at.

Silvretta-Hochalpenstrasse: Sie verbindet Montafon (Vorarlberg) mit Paznauntal (Tirol), ist 26 Kilometer lang, geöffnet von Mai bis November. www.ischgl.com.

Reschenpass: Er verbindet die Bodenseeregion mit Meran, ganzjährig geöffnet. www.reschenpass.at.

Oberalp: Er verbindet das Rheintal mit dem Urserental, ist 34 Kilometer lang und von Mitte Mai bis Mitte November offen. www.tourenland.de.

Furkapass: Er verbindet das Goms mit dem Urserental, ist 43 Kilometer lang, hat 16 Kurven, geöffnet von Anfang Juni bis Anfang November. www.tourenland.de.

Nufenenpass: Er ist der höchstgelegene befahrbare Pass der Schweiz und verbindet das Wallis (St. Ulrichen) mit dem Tessin (Airolo). Seine Länge beträgt 36 Kilometer, geöffnet von Anfang Juni bis Anfang November. www.tourenland.de.

Auskunft über Wintersperren: www.adac.de.

Infos zu Pässen: Höhenunterschied, Steigung in Prozent, Anzahl Kurven unter www.tourenland.de.

BMW-M5
Geschrieben

Das nenne ich mal Information! Danke! :-))!

Vieles über Pässe stand in der ADAC-Motorwelt -Heft5 2005- auf Seite 68... :)

ebmw
Geschrieben

Ich komme gerade vom Tessin, war in Lugano. Hatte schönes Wetter.

Ich fuhr durch den San Bernardino, hatte leider viel Verkehr und das es regnete an manchen Stellen. Wenn die Sonne scheint und wenig Verkehr herrscht (wie Gestern bei der Hinreise), dann ist es ein Traum dort durch zu fahren. :wink:

Man kann auch sehr schnell fahren den ganzen Pass durch ist eine Autostrasse, an welchem oft Tempo 100 gilt. Ich fuhr ca. 120-130, dann ist man schon sehr schnell unterwegs. O:-)

Was ich dir auch empfehlen kann, ist der San Gotthard-Pass. Die Landschaft ist noch ein Tick schöner als am San Bernardino.

Übernachten würde ich in Lugano, da kann man am Abend noch in den Ausgang und tagsüber Baden am See. :-))!

MFG

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×