Jump to content
SubCulture

der neue Audi R8: Sportliche Speerspitze noch schärfer

Empfohlene Beiträge

SubCulture   
SubCulture

Hi,

anbei die ersten Bilder vom neuen Audi R8.

"Der 5.2 FSI steht in zwei Versionen zur Wahl – mit 397 kW (540 PS) und 449 kW (610 PS). Das Topmodell beschleunigt in 3,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und weiter bis 330 km/h Spitze."

"Der Verkauf des neuen Audi R8 startet im Sommer 2015. Die Preise betragen 165.000 Euro für den R8 V10 und 187.400 Euro für die Top-Version R8 V10 plus."

post-485-14435449158322_thumb.jpg

post-485-14435449159577_thumb.jpg

post-485-14435449160669_thumb.jpg

post-485-14435449161814_thumb.jpg

post-485-14435449163072_thumb.jpg

post-485-14435449164217_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thrawn   
Thrawn

Grässlich! Wie ein fetter, aufgeblasener TT.

Der erste R8 war - ist, eine Designikone, zum Glück wurden genügend gebaut, - der neue kann mir gestohlen bleiben. :puke:

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emuman   
emuman

Der Neue sieht doch genauso aus wie der alte, kann also nicht verstehen, wieso man den einen als Design-Ikone bezeichnet und den anderen häßlich findet. Schon die Proportionen des alten waren für einen Mittelmotorsportwagen unpassend und dazu kamen noch diese Sideblades, die in ihrer Dezenz an die Kühlschachtrippen den Ferrari Testarossa erinnern. Gekrönt wurde es noch durch ein riesige Kühlergrillattrappe, damit ja auch der familientypische singleframe-Kühlergrill untergebracht wurde und er von vorne wie ein Vertreterkombi aussieht.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_ole CO   
der_ole

der neue sieht genauso aus, wie der alte????

du hast aber schon genau hingeguckt?

ich finde ihn auch nicht schick. meine frau hat gleich gesagt, "ist das der neue tt?"

:D:D:D:D

mal gucken, wie er live aussieht. einen vorteil hat es ja, der neue kommt und das facelift-modell wird günstiger.O:-)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emuman   
emuman

Der Grill und die Lampen etwas eckiger, die Sideblades zweigeteilt, also Unterschiede, die man mit der Lupe suchen muss. Ich denke die Unterscheidung zwischen R8 alt/neu ist so akademisch wie die zwischen Porsche 997/911. Für jeden Nichtexperten sehen die gleich aus. Ist natürlich für die Besitzer des Alten angenehm, man zeigt nicht gleich, dass man sich nicht das neuste Modell leisten kann oder will. Ich verstehe ja, dass man den einen Typ dem anderen vorzieht, weil Details am Neuen einen stören, aber zu behaupten, der Alte ist schön und der Neue ist häßlich ist für mich nicht nachvollziehbar. Das wäre so, als wenn ein schöne Frau den Lippenstift und den Gürtel wechselt und sie danach als häßlich bezeichnet würde.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Wie immer wenn in den letzten Jahren in Foren oder Presse ein Hersteller dafür gelobt wurde daß er Downsizing nicht mitmache war der Grund für die Zurückhaltung in Wahrheit eine Kombination aus Baureihentiming und "wir sind noch nicht soweit".

Audi muss mit dem Motor den R8 und den Volks-Lamborghini (:D) bestücken. Das definiert gewisse Ansprüche die deutlich über das hinausgehen was von einem RS6 erwartet wird.

In beiden können sie nicht mit dem Wandlerautomat des RS6 kommen, da muss ein DKG rein. Sie brauchen erst mal eines das mit dem Drehmoment klarkommt. Zudem ist meiner Meinung nach der RS6-Motor so wie er ist noch nicht State of the Art für einen Sportturbo. Drehzahlbereichende bei 6500 kann man im RS6 bringen, in einem Highend-Sportwagen definitiv nicht, zumal so ein M5 bereits seit mehr als 3 Jahren bis 7250 dreht. Das Ansprechverhalten des RS6-Motors kenne ich nicht, aber nach dem was zu lesen steht dürfte es nicht ganz auf dem Niveau des M5-Motors oder AMG 4l sein. Und die eigentliche Konkurrenz ist Ferrari. Was beim RS6 noch völlig in Ordnung geht kann im R8 und Lamborghini inakzeptabel sein.

Nein, ich sage mal: sie waren einfach noch nicht so weit und haben beschlossen, daß CO2-Strafen billiger sind als das Imagedebakel wenn sie mit nicht konkurrenzfähigen Turbos kommen. Ja, das ist nur eine Vermutung, aber eine gute.

Es kann übrigens sogar sein, daß sie absichtlich keine Fortentwicklung in diese Richtung betrieben haben weil das Ziel womöglich ist, mit einer Hybridvariante des RS8-Antriebs zu kommen die noch ein paar Jahre braucht und dann als Faceliftmodell gebracht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

vielleicht möchte man ja auch die fehler mit dem 5 zylinder der als alleinstellungsmerkmal anerkannt und trotzdem jahrelang nicht

mehr im programm nicht nochmal machen ?

image,emotionen wecken..etc.ist doch bei solchen fahrzeugen eher

angesagt als kofferraumvolumen oder reichweite...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yooyah   
Yooyah

Erster Eindruck: hübsch ist er nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5
Es kann übrigens sogar sein, daß sie absichtlich keine Fortentwicklung in diese Richtung betrieben haben weil das Ziel womöglich ist, mit einer Hybridvariante des RS8-Antriebs zu kommen die noch ein paar Jahre braucht und dann als Faceliftmodell gebracht wird.

Richtig, die Hybridtechnik ist schon vorhanden, nur die Gewinnmarge dürfte wohl noch zu niedrig sein bzw. den Preis des R8 in die Höhe schießen.

Es gibt nun auch den R8 als e-tron zu kaufen. Höchstgeschwindigkeit liegt bei maximal 250 km/h. Der Akku bzw. die Energiedichte wurde nun von 84 Wh/kg zu 154 Wh/kg fast verdoppelt im Vergleich zu der Konzeptstudie. Der Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 92 kWh lässt sich in weniger als zwei Stunden aufladen und bietet eine Reichweite von 450 km.

0-100 in 3,9s

460 PS von zwei 2 Elektromotoren mit jeweils 170 kW

920 Nm

https://www.audi-mediaservices.com/publish/ms/content/en/public/pressemitteilungen/2015/02/26/audi_presents_the.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Der Grill und die Lampen etwas eckiger, die Sideblades zweigeteilt, also Unterschiede, die man mit der Lupe suchen muss. Ich denke die Unterscheidung zwischen R8 alt/neu ist so akademisch wie die zwischen Porsche 997/911. Für jeden Nichtexperten sehen die gleich aus. Ist natürlich für die Besitzer des Alten angenehm, man zeigt nicht gleich, dass man sich nicht das neuste Modell leisten kann oder will. Ich verstehe ja, dass man den einen Typ dem anderen vorzieht, weil Details am Neuen einen stören, aber zu behaupten, der Alte ist schön und der Neue ist häßlich ist für mich nicht nachvollziehbar. Das wäre so, als wenn ein schöne Frau den Lippenstift und den Gürtel wechselt und sie danach als häßlich bezeichnet würde.

Eventuell liegt es an den Bildern. Ich bin gestern kurz hinter einem R8 (alt) gefahren. Breit, flach, laut.

Auf den Bilder wirkt der Neu wie "gestaucht". Zu kurz, zu hoch :???:

Ich warte mal auf mehr Bilder, oder Genf..........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OlliHc   
OlliHc

Ich finde der neue R8 ist eine würdiger Nachfolger.

Er ist schon ganz klar als R8 zu erkennen. Wie auch beim 911er wurde hier die Form und die Linie beibehalten. Das gefällt mir sehr gut.

Nur wirkt er halt extrem futuristisch. Was ich zwar auf den ersten Blick sehr schick finde, aber ich könnte mir vorstellen, dass er dadurch nicht so gut altern wird wie der erste R8, der meiner Meinung nach immer noch wunderschön ist und zeitloser daher kommt.

Er wirkt etwas gefälliger...

Ich bin gespannt den neuen R8 mal Live zusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Ich bin gespannt den neuen R8 mal Live zusehen.

Ich auch zumal mich audi mit dem aktuellen tt sehr positiv überrascht hat ein tolles Auto wie aus einem Guss und eine prima Weiterentwicklung des Vorgängers. Das dürfte beim r 8 ähnlich zu erwarten sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

Audi R8 V10 plus

Audi-R8-V10-plus-quattro-2015-Genf-Autosalon-Live-03.jpg

Audi-R8-V10-plus-quattro-2015-Genf-Autosalon-Live-05.jpg

Audi R8 e-tron

2016-Audi-R8-E-Tron-2015-Geneva-Motor-Show-1.jpg

Audi-R8-e-tron-2015-Genf-Autosalon-Live-06.jpg

Audi-R8-e-Trone-Live-Geneva-2015-02.jpg

Audi-R8-e-Trone-Live-Geneva-2015-12.jpg

vs03-03_1644cxs.0.png

vs03-03_1651cxs.0.png

vs03-03_1649cxs.0.png

vs03-03_1650cxs-2.0.png

vs03-03_1642cxs-1.0.png

bearbeitet von BMWUser5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jones16v   
Jones16v

Die Front des e-tron erinnert mich extrem an Nissan GT-R...

Das alte, rundete Design hat mir besser gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
absolutmuc   
absolutmuc

92kWh???

In unter zwei Stunden zu laden -80% sind mit "voll" gemeint- geht nur mit CCS HighendLadestationen, die wirklich 50kW bringen. Diese sind äußerst rar gesät, die meisten CCS haben 20kW, d. h. 5 Stunden Ladezeit. Und CCS gibts momentan gerade mal an 36 Ladestationen in Bayern & BaWü.

Zuhause an der Wallbox wären es 12 Stunden und an der Steckdose wartet man 24 Stunden.

Ne, dann lieber i8 und nur Strom tanken, wenn man gerade zufällig die Gelegenheit dazu hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

Man(n) mag den R8 schön finden oder nicht.

Zumindest werden alle, die den alten R8 gelungen fanden, Freude am Nachfolger haben. Und das ist per se schon einmal nicht so schlecht.

Was auch immer die Motive der Entwickler waren, den R8 weiterhin nur mit einem Sauger anzubieten, ist doch völlig egal. Als Konsument interessiert mich nur eines: Gefällt mir der Wagen. Mit Vernunft hat der Kauf eines Sportwagens in dieser Preisklasse ohnehin nichts zu tun.

Und wer einen Ferrari oder Lamborghini toll findet, wird mit dem R8 kaum glücklich, da sein Auftritt wesentlich diskreter ist. Was nicht zuletzt an den Farben liegt.

Aktuell ist die Elektrifizierung von deutschen Hochleistungssportlern offensichtlich en vogue - Mercedes und Audi lassen grüssen. Ein Benziner auf Elektrizität umzurüsten ist und bleibt ein Kompromiss und wird den Möglichkeiten der Elektrifizierung nicht gerecht. Dass es auch anders geht, beweist Tesla mit dem Model S P85D eindrücklich. Nur schade, dass Tesla keinen Sportwagen mehr im Angebot hat und auf absehbare Zeit auch keinen haben wird, was ich rein wirtschaftlich aber verstehe.

So halte ich vom e-tron wenig bis gar nichts. Da hält sich Audi einfach ein Feigenblatt vor. So wie es Merceds mit seinem SLS ebenfalls gemacht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

Deswegen muss bzw. sollte auch VW oder Europa Geld in die Hand nehmen und die Ladestationen ausbauen, wenn die ihre BEV (Battery Electric Vehicle) Zielsetzung erreichen wollen. Ein EV herauszubringen ist eben nur die halbe Miete - Tesla hat jetzt schon einen unglaublichen Wettbewerbsvorteil durch ihr Supercharger-Netz mit einer Leistung von 120 kW.

Das Model S, besonders in der 85 kWh Batterie Performance Variante mit Dualmotor-Allradantrieb hat ja jetzt schon unglaubliche Leistungswerte für eine Limousine. Außerdem bieten sie 8 Jahre Garantie mit unbegrenzter Laufleistung auf Batterie und Antriebseinheit, sowie kostenloser Strom an den Superchargern an.

http://www.teslamotors.com/de_DE/supercharger

92kWh???...80% sind mit "voll" gemeint...

Auf 0% Entladung wird man eh nicht kommen, da das für den Akku schlecht ist und somit wird der tatsächliche Wert bei 10-15% liegen, auch wenn der Bordcomputer womöglich 0% anzeigt.

Hier mal ein Video, wie lange ein Ladevorgang dauert:

(Die 85 kWh Batterie ist nur schneller aufgeladen, weil dort mit einer höheren Leistung geladen wird)

In dem Video wird außerdem die typische (realistische) Reichweite angezeigt.....nicht die laut dem NEFZ-Test.

So halte ich vom e-tron wenig bis gar nichts. Da hält sich Audi einfach ein Feigenblatt vor. So wie es Merceds mit seinem SLS ebenfalls gemacht hat.

Naja, der SLS AMG E-Cell hat eben nur eine 48 kWh Batterie, da ist es nicht verwunderlich, wenn man damit nicht weit kommt. Bei dem Audi R8 e-tron gibt es zuerst einmal nichts auszusetzen.

Das Problem liegt ganz klar an dem nicht vorhanden Ausbau der Ladestationen, wie oben schon bereits erwähnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

 

Toller Sound - besonders ab Minute 5.

bearbeitet von BMWUser5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

Der Audi R8 e-tron, dessen Preis €1 Million betrug, wurde nun nach weniger als 100 gebauten Einheiten eingestellt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Wobei wohl niemand gefunden wurde, der so dämlich war so einen Preis für so eine Gurke zu bezahlen.

 

Audi, Vorsprung durch Ankündigungen....

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona

Eine dicke Audi Batterie für 1 Mio? Da ist also noch vieeeel Luft nach oben für Tesla ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SManuel CO   
SManuel

Egal welcher R8 mit welchem Motor, der R8 ist kein Sportwagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Samuel, suchst Du neue Freunde? O:-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
vor 46 Minuten schrieb SManuel:

Egal welcher R8 mit welchem Motor, der R8 ist kein Sportwagen.

 

Selten so einen Blödsinn gelesen. :crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×