Jump to content
dragstar1106

Getriebe 348 Probleme

Empfohlene Beiträge

dragstar1106 CO   
dragstar1106

Hi Friends & Fans,

eine Frage zum latent vorhandenen Getriebeproblem, dass laut der Threads & Posts nahezu jeder 348 hat. Ich rede vom kaum schaltbaren Getriebe (2. Gang) im kalten Zustand. Sobald ein paar KM runter sind, verflüchtigt sich das und alles lässt sich (verhältnissmäßig) "normal" schalten. Insofern spielt dann wohl Temperatur (Materialbewegung) eine Rolle. Kann man, z.B. während einer Motorrevision oder ZR-Wechsel, wenn sowieso alles draußen ist, Abhilfe schaffen? Oder anderes Getriebeöl? Welches Getriebeöl verwendet ihr?

Beste Weihnachtsgrüße an alle

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

Das Problem hatte ich sowohl mit meinen handgeschalteten 355 und 360...

Auch mehrere Garagenaufenthalte haben das Problem nicht gelöst. Da es allerdings nur bei kaltem Motor/Getriebe auftrat, konnte ich so halbwegs damit leben...

...da hatte ich doch noch grössere Macken mit meinen Pferden aus Maranello.

Ist zwar ein schwacher Trost, aber besser als nichts.

Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996

Hallo,ich habe keinerlei Schaltprobleme,auch nicht im kalten Zustand,auch niemals im 2.Gang und auch nicht jetzt wenn es kalt da draußen ist.

Ich fahre :

REDLINE 75W90ns Getriebeöl

Hier hab ich`s gekauft: Maintools Maschinenbau GmbH & Co.KG 97424 Schweinfurth

Tel. 09721-65977 111

(ist sicher keine Werbung,sondern lediglich eine Bezugsadresse!)

4 ltr. 89,92 inkl. Fracht

lg Mike

bearbeitet von Mikes996

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106

Hi Mike

:)

was für ein Zufall...ich wohne in Schweinfurt, bzw. 3km davon weg

LG Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996

schön,dann sparst du ja sogar die Frachtkosten...:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roland V12 CO   
Roland V12

"...während einer Motorrevision oder ZR-Wechsel, wenn sowieso alles draußen ist..."

Hier hilft :

1. die Symmetrie der Gabeln an den S-Muffen zu überprüfen

2. penibel die Gabeln der Schaltwellen ausrichten.

Ist kein großer Akt, wenn alles draußen ist. Wenn dies erfolgt ist kann man mit Öl s.o. weiter austesten

Gruß

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Es gab immer die goldene Regel im kalten Zustand einfach nicht in den 2. Gang zu schalten. Sobald das Öl warm ist, läuft es sowieso wie das Messer durch die Butter - wenn man des Schaltens mächtig ist - was ich hier einfach unterstelle. :-))!

Wenn also in manchen Getrieben der 2. im kalten Zustand nur unter Gewalt in seine Position gedrückt werden muss - enfach 1-3 schalten. Wo ist das Problem? :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996

...wenn`s ganze "Gerassel" sowieo raus muss,sicherlich eine Überlegung wert - ansonsten aber durchaus anders herum mal beim Öl angefangen.Aber auch mit dem besten Öl wird man vermutlich den Schaltkomfort eines VW Golf in einem älteren Ferrari niemals erreichen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536
Wenn also in manchen Getrieben der 2. im kalten Zustand nur unter Gewalt in seine Position gedrückt werden muss - enfach 1-3 schalten. Wo ist das Problem? :-o

Völlig richtig, zusätzlich einfach mal ne zeitlang mit einem unsynchronisierten Getriebe fahren, dann empfindet man das wunderbare 348-Getriebe wie eine Automatik...

bearbeitet von F40org

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_

Ein 348 der im kalten Zustand problemlos in den 2. Gang geht (von oben wie von unten) hat einen Getriebedefekt. :D

Ne, im ernst: Ich persönlich habe mir angewöhnt wie mit einem unsynchronisierten Getriebe zu schalten.

Kuppelung treten, Gang raus, Kupplung loslassen, Zwischengas, Kupplung treten, Gang rein, Kupplung loslassen.

Mit ein wenig Übung geht das so schnell, daß das noch nicht mal der Beifahrer mitbekommt. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996

dann möchte ich Dein linkes Bein und Deinen rechten Arm nicht wirklich sehen.....was machst du da eigentlich zum Ausgleich ???? :D:D

wie gesagt,habe wohl dann einen der wenigen 348 mit einem funktionierenden Getriebe,vielleicht lag`s auch an der Lady die ihn vor mir 12 Jahre lang bewegte....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GeorgW CO   
GeorgW

Hallo,

mir wäre das Risiko eines Getriebeschadens ehrlich gesagt zu hoch, als daß ich auf die Idee käme hier mit dünnflüssigeren Getriebeölen zu experimentieren, und nur um in den ersten Minuten den zweiten Gang besser schalten zu können. :-o

Ferner ist auch die Wirkung des Sperrdifferentials vom verwendeten Öl abhängig. :???:

Gute gebrauchte 348er Getriebe gibts auch nicht mehr so viele...aber jeder wie er will.

Gruß, Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996

Das von mir empfohlene Öl hat nichts mit experimentieren zu tun sondern ist bereits die offensichtlich gute Essenz aus unzähligen Experiementen - auch einiger User hier...

aber das kann ja jeder für sich selbst entscheiden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106
Wenn also in manchen Getrieben der 2. im kalten Zustand nur unter Gewalt in seine Position gedrückt werden muss - enfach 1-3 schalten. Wo ist das Problem? :-o

Ich glaube, dass Du das falsch verstanden hast. Es gibt kein Problem damit, im kalten Zustand vom 1. in den 3. zu schalten. Das ist schon ok, auch werde ich kein weich geschaltetes Golf Getriebe erhalten, das ist auch klar. Ich fände es halt schöner, wenn alles "etwas" geschmeidiger geht, auch wenn´s noch kalt ist . Und wenn ich in der nächsten Zeit alles "entkerne", dann wäre ein Tipp zur Verbesserung (nicht verschlimmbessern) von einem erfahrenen User schön.

Könnte der Wechsel des Getriebeöl´s was bringen?

gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikes996 CO   
Mikes996

REDLINE 75W90ns Getriebeöl

das war ein durchaus ernstgemeinter Tipp von einen nicht ganz unerfahrenen User...aber ohne Gewähr

12.000 Ferrari Kilometer in 12 Monaten da hab selbst ich was dazu gelernt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308

yub... :wink:

hier mal zwei threads in denen es um Redline-Öl und das 2.Gang Problem ging:

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/48717-308-getriebeoel.html

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/43829-2-gang-schaltet-schlecht-getriebeoel-redline-75w90ns.html in denen es darum geht

bei über 80% der 308/328er hilft es deutlich -

bei den 348ern stehen die Chancen auf Verbesserung immerhin 50/50

das Redline ist - vorallem - in USA seit langem im Einsatz

viele der mit Redline gefüllten Fahrzeuge fahren seit ca. 5- 10 Jahren und teils 30-50.000km...bisher ohne einen bekannten oder dokumentierten Schaden

es gibt allerdings auch Fahrzeuge wo es nicht hilft -

zudem gibt es Fahrzeuge, die das Problem nahezu überhaupt nicht - oder nur schwach ausgeprägt haben

vermutlich hat das Ganze auch mit den Fertigungstoleranzen der verbauten Komponenten zu tun (Schaltgestänge, Gangwahl-Gabeln, Schaltstangen/wellen, Synchronringen, Zahnrädern etc. etc.)...

manchmal liegt`s auch einfach an falsch eingestellten Justierschrauben der Schaltwelle bzw. Kabel oder auch an ausgeschlagenden Buchsen, Silentblöcken und sogar geschwächten Motorhalterungen

es gibt auch die Theorie, dass beim Schalten in den 2.Gang Öl von der entsprechenden Welle "mitgenommen" und in einen Bereich des Getriebegehäuses gepresst wird, wo es im kalten, zähflüssigen Zustand nicht bzw. nicht schnell genug wieder abfliessen kann -

deswegen würde die Gangwahl-Gabel nicht justiert zugreifen können...

findige Leuten haben bei Getrieberevisionen hier und dort mal kleine Drainagebohrungen gesetzt...und siehe da, behaupten nun, das Problem sei gelöst...

aber so weit muss man ja gar nicht gehen...8)

schalten vom 1. in den 3. geht immer, ebenso Dopppelkuppeln mit Zwischengas

letzteres trainiert zudem die "driver skills" :-))!

und wenn das Öl dann warm ist, flutscht es ja sowieso :wink:

Gruß aus MUC

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MVThomas CO   
MVThomas

Moin, moin,

klingt vlt. bescheuert, aber ich habe mich so an die "Macken" des 348er gewöhnt, ich glaube, ich würde sie sogar vermissen :D

Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter_Pan_   
Gast Peter_Pan_
Moin, moin,

klingt vlt. bescheuert, aber ich habe mich so an die "Macken" des 348er gewöhnt, ich glaube, ich würde sie sogar vermissen :D

Grüße

Thomas

Kann ich gut verstehen. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×