Jump to content
isom3

e46 M3- ein beschisseneres Auto kann ich mir nicht vorstellen!

Empfohlene Beiträge

isom3   
isom3

Hallo Leute,

aus gegebenen Anlass und weil ich gerade immer noch innerlich koche, muß

ich euch mal schreiben, was ich in 5 Jahren ca an dem Wagen gewechselt werden musst. Die Frage an die Profis gleich: Ist das normal?

Natürlich sind einiges auch Verschleißteile, trotzdem finde ich es nicht

mehr normal...

Gerade eben der nächste Defekt..aber dazu am Ende mehr.

1. kompletter Motorwechsel (inc Kupplkung)

2. Impulsgeber Nockenwelle

3. Luftmassenmesser

4. 2 gerissene Türdichtungen

5. sämtliche Führungsrollen

6. Xenonlampe defekt

7. Feder gebrochen

8. Hardayscheibe angerissen

9. Zündspule defekt

10. Fensterheber-Hebel/ komplett durchgebrochen

11. Simmering HA defekt (undicht)

12. Gebläse/ Heizung defekt

13. Lichtmaschine (vor 3 Wochen)

Gerade eben fuhr ich tanken. AUf der Heimfahrt bemerke ich,

daß ich beim Blinken kein Signal mehr im Tacho habe. Die Blinker funktionieren jedoch.Mache ich den Wagen aus, erst dann kommt das Signal und der grüne Pfeil. Außerdem spinnt der Bordmonitor. Radio ohne funktion.

Bekomme es nicht einmal an. Was könnte das sein?

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3Driver1975   
M3Driver1975

Moin!

Das kann ich so nicht bestätigen...

habe meinen seit 2004, (Bj. 06/04), mit 25000km auf der Uhr.

Defekte:

1:Öltemperatur Messer bei 250km ausgefallen, wurde auf Kulanz getauscht.

2: Seitenscheioben Dichtung nicht richtig montiert... Kulanz.

3: Komplette Bremsanlage bei KM 10000 getauscht (Kulanz), Verzogen und eingelaufen die Bremsen (Streusalz/ Rost).

4: Von KM 20000 - 25000, 2mal Klappern aus dem Heckbereich (seh arg) erstes mal bezahlt, zweites mal gings auf Kulanz.

Kommt wohl auch darauf an.... wie man den Wagen behandelt!? Meiner steht nur in der Garage, Nur Handwäsche und 2 mal im Jahr zum Check in die Werkstatt. Er bekommt auch immer einen extra Ölwechsel zwischen den Service Intervallen.

Das war es...

Grüsse Roger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Kenne eigentlich auch niemanden der solche Probleme mit seinem E46 M3 hat. Auch mein M3 läuft wie ein Uhrwerk.

Überleg Dir doch mal bitte, ob Du trotz aller Emotion nicht den Titel ein bißchen entschärfen möchtest...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alexfun   
Alexfun

hallo... da mein fahrzeug auch bj 3/2003 ist denk ich kann ich bisschen vergleich stellen. Hab 70.000 km bis dato drauf. Was bei mir bis jetzt

kaputt/verschlissen war ist folgendes:

Türdichtungsgummi ( auf Kulanz ersetzt worden)

Lichtmaschine (auf Kulanz ersetzt worden) war aber nicht defekt ! Weil etwas gepfiffen hatte (Spannrolle/Umlenkrolle riemen) wurde die ersetzt :-)

Siemeringe undicht Getriebe hatte ich auch . Ist "normal" beim M3

Motor wurden nur die Lagerschalen in der Rückrufaktion getauscht.

Mir riss des Keilriehmen bei 61.000 km den musste ich selber zahlen. Warum der riss konnte nicht nachgestellt werden.

Sonst hab ich (holzklopf) bis dato keinerlei probs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isom3   
isom3

Hallo Leute,

erstmal danke für eure Antworten. Als erstes muß ich sagen, daß ich mit meinem Auto sehr sorgfältig umgehe. Die, die mich kennen werden bestätigen wie pingelig ich im Bezug auf mein Auto sein kann.

Wenn der Motor warm ist, gebe ich natürlich auch mal Gas, daß ist ja verständlich.

Doch nachdem ich den neuen Motor bekommen habe, den natürlich auch auf Kulanz,

habe ich auf ihn aufgepaßt den Wagen geachtet wie ein Baby.

Was mich ärgert hier zu lesen, wieviel von euch auf Kulanz übernommen wurde und dies von meiner BMW NL in Duisburg abgelehnt wurde.

Darunter z.b die Türdichtung, die so grotten schlecht bei BMW ist, Lichtmaschine mußte ich auch zahlen, Spannrollen auch (die Rechnung hat mich 980 € gekostet)...Liegt sowas an der NL in die man geht?

Trotz allem, ich hänge an dem Wagen, sonst wäre er schon lengst weg, doch dies ist nicht normal.

In der Auflistung habe ich noch das dfefekte Schiebedach vergessen.

Habe gerade mal alle Sicherungen gecheckt. Die sind ok.

Aufgefallen ist mir außerdem, daß dad Außenspiegel-Glas beim Einlegen des Rückwärtsganges nicht mehr abklappt.

Hat einer ne Erklärung für den Ausfall dieser mehreren Teile: Blinkeranzeige Tacho, Boardmonitor und Außenspiegel?

Na ja....:cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alexfun   
Alexfun

will dich ja nicht demoralisieren aber scheint ein montags auto zu sein ?

das mit den kulanz sachen ist immer so ne sache.Probieren auf jeden fall.

Was war genau bei deinem Motor ? Platzer ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun

Bei den ganzen Fehlern die Du schreibst würde ich auf ein Eelektronikproblem tippen. Entweder Kabelbaum angefressen oder irgend eine Fehlfunktion im Bordcomputer selbst.

Wenn sich so etwas auf diese Art häuft, würde ich nicht mehr auf Zufall tippen.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche! (Edit: Die würde ich übrigens dem Freundlichen überlassen. Ich denke da kannst Du selbst wenig bis nichts machen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isom3   
isom3

Die Sache mit dem Motor find mit einem Klackern an.

Motor wurde auseinander genommen,alles mögliche Kontrolliert.

Lagerschalen und die üblichen Dinge waren die Ursache, wie bei

vielen anderen e46 M3, die aus der ersten Baureihe stammten.

Ja sicher, der Gang zum Freundlichen ist umungänglich....

Hatte mal auf ein Wunder gehofft und gedacht: Vielleicht ja doch

nur ne Sicherung, die getauscht werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Guardian   
The Guardian

Alle E46 M3s waren meines Wissens sowieso Problemkinder bis vor dem Baujahr 2004! Seit her waren eine Menge Probleme (insbesondere mit Motorschäden) dieser M3s hier im Forum gemeldet, daran kann ich mich noch gut erinnern.

Da sollte man drauf achten wenn man sich heute noch einen Gebrauchten zulegt. Ok das war jetzt etwas Offtopic aber ich wollte es passenderweise noch loswerden.:)

mfg TG#

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isom3   
isom3
Alle E46 M3s waren meines Wissens sowieso Problemkinder bis vor dem Baujahr 2004! Seit her waren eine Menge Probleme (insbesondere mit Motorschäden) dieser M3s hier im Forum gemeldet, daran kann ich mich noch gut erinnern.

Da sollte man drauf achten wenn man sich heute noch einen Gebrauchten zulegt. Ok das war jetzt etwas Offtopic aber ich wollte es passenderweise noch loswerden.:)

mfg TG#

Hast natürlich recht. Der Motor war quasi die erste Reparatur am Auto, da hatte ich ihn 8 Monate ca. Die anderen Teile die defekt gegangen sind, waren für die Modelle ab 04 ja nicht erneuert worden. Meine LM oder LMM z.b. waren ja in nem 01 oder 04 die selben.

Habe wohl einfach tierisches Pech, gekoppelt mit Verschleiß-Erscheinungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun
Habe wohl einfach tierisches Pech, gekoppelt mit Verschleiß-Erscheinungen.

Scheint wirklich so. Das Auto, also der M3 an sich, ist schon was besonderes, jede andere Schlurre hättest Du sicher schon längst verscheuert...:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Aufgefallen ist mir außerdem, daß dad Außenspiegel-Glas beim Einlegen des Rückwärtsganges nicht mehr abklappt.

Das ist ein programmierbares Gimmick (wie Capture-Lock, diverse Abstandswarner-Möglichkeiten (Kontroll-Piep etc.), Blinken beim Öffnen ohne Alarmanlage usw.).

Ist vielleicht während eines Elektronik-Update beim Händler oder bei einem Reset etc. wieder zurückgestellt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun

Steht das kleine Knöpfchen neben der Spiegelpositionsverstellung auch wirklich auf "links"? Es geht nur, wenn das der Fall ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isom3   
isom3
Steht das kleine Knöpfchen neben der Spiegelpositionsverstellung auch wirklich auf "links"? Es geht nur, wenn das der Fall ist.

Danke für die Info, das ist mir bekannt. Ist auf links.

Habe natrürlich versucht ob der Spiegel an sich verstellbar ist.

Das funktioniert. Also muss es ne Software/ Elektronik sache sein.

@LittlePorker-Fan:Das Ganze funktionierte von jetzt auf gleich nicht mehr.

BMW konnte da nichts umändern, war schon länger nicht in ner BMW Werkstatt.Gestern kam noch hinzu daß wenn die Tür geschlossen war,

der Tacho-Boardcomp. mir anzeigte die Tür sei noch geöffnet...:D

Der m3 macht schon mega Spaß..keine Frage...nur irgendwie schade,

mit so nem hochwertigem Auto solche Probleme zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alexfun   
Alexfun

einige was mich ärgert ist immer das die beifahrer tür 1-2 mal im jahr eingestellt werden muss weil schwer öffnet :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toolmaker   
Toolmaker

Meiner war aus 03.2003. Hab ihn 3 Jahre (bis 03. 2006) und ca. 70.000 Km gefahren.

War ein Cabrio. Die üblichen Geschichten mit Pleuellagerschalen, Elektronikproblemen, hängenden Türen usw. hatte ich auch. Zusätzlich ging jedes Frühjahr das Verdeck nicht mehr, da Hydraulikflüssigkeit fehlte.

Merkwürdig nur, dass nie ein Leck entdeckt wurde.

Den Vogel abgeschossen hat aber ein Bruch des linken hinteren Querlenkers.

Von der Befestigungsschraube des Lenkers (die auch zur Spureinstellung verwendet wird) ist einfach der Kopf abgerostet.

Glücklicherweise ist der Lenker beim Ausparken im Rückwärtsgang gebrochen. Das linke Hinterrad ist um ca. 30° abgeknickt.

Hätte auch bei 200 Km/h auf der Autobahn passieren können.

Von BMW gab es noch nicht mal eine Stellungnahme geschweige denn eine Entschuldigung.

Ich war froh wie die Gurke weg war.

Seit 2006 fahre ich einen CLK350 Cabrio ohne die geringsten Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alexfun   
Alexfun

mal klartext.... wo bekommt man für den preis 343 ps ?

klar das "drummherum" is serie . Typische E46 probs die du auch bei einem 316 i finden wirst ..nur derjenige der so ein auto fährt hat halt nicht 55.000 € oder mehr auf tisch gelegt. Klar das man sich da über die "deutsche qualität" ärgert.

Die dreier reihe muss kohle bringen bei BMW , soviel ist klar. Da wird halt dann gespaart. Auch bei einem "Sportwagen" . Da knistert hier mal was, da klappert dort mal was. Und laut freundlichem ist das halt normal so. Ist ja ein Sportwagen :D Ich hab mir den Wagen 2003 neu gekauft. Bis dato sind ca. 2000 € angefallen.Rechne jetzt keine verschleissteile (reifen usw.) dazu.

Wobei ich dazu sagen muss das meine NL sehr oft Kulant war bzw. BMW sachen übernommen hat. In allem bin ich aber zufrieden. Hab vor noch 2 jahre damit zu fahren. Dann isser 7 Jahre alt und wird verkauft. Ob nochmal ein M3 ins Haus kommt ? Weis ich net. Mal schauen ob bis dato alle rückrufaktionen beim neuen Modell fertig sind :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mm_spawn   
mm_spawn

Also ich war mit meinem im großen und ganzen sehr zufrieden (Bj. 2003). Bin Ihn 4 Jahre und 110t km gefahren. Keine Reparaturen ausser einen "kleinen" Motorschaden zum Schluss. Der wurde aber zum großen Teil auf Kulanz repariert, vermutlich weil ich gerade dabei war den neuen zu bestellen. Was mich allerdings immer gestört hat, war der irrsinnig hohe Verschleiss an Bremsen. Ich hab teilweise bei jeder Inspektion neue Scheiben und Beläge rein machen müssen.

LG, Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isom3   
isom3

Also von schwer schließenden Türen habe ich noch nie gerhört.

Meiner Meinung nach hin oder her, für so viel Geld sind die Autos

oftmals zu anfällig. Ist klar und wurde hier auch schon unzählige male gesagt.

Genau wie mit den Bremsen.

Auch wenn die 3er Serie das Zugpferd der Münchener ist, darf zumindest

bei diesem Spitzenmodell es einfach nicht sein, daß z.B. dier Türdichtungen

reißen usw und sie dann wie bei mir nicht auf Kulanz ersetzt werden.

Wie peinlich ist das denn liebe Leute?

Also dann zahle ich demnächst lieber was drauf und habe einen Sportwagen,

der in anderen Belangen auch top ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

2. Impulsgeber Nockenwelle

3. Luftmassenmesser

11. Simmering HA defekt (undicht)

Diese drei Sachen scheinen bei den M Modellen wohl tatsächlich "normal" zu sein. Die gleichen Probleme gibt es bei den e39 M5 auch zu hauf. Die ersten beiden Defekte wurden bei mir zum Glück von den Vorbesitzern übernommen. Teil drei, der undichte Wellendichtring am Hinterachsgetriebe steht noch aus, wobei ich die Teile schon liegen habe.

Die Masse an Defekten wie bei dir sind sicherlich nicht normal. Manchmal hat man eben auch schlichtweg Pech, so hart es auch klingt. Wenn Kleinigkeiten wie Türdichtungen kaputt gehen ist das zwar für den Hersteller peinlich und für den Halter ärgerlich, aber finanziell noch erträglich. Heftiger finde ich da die Tatsache, dass es bei den M-Modellen auch nicht selten vorkommt, dass die Vanos bei deutlich unter 100tkm das zeitliche segnet. Ein Teil, das mit Einbau 8000 Steine kostet...! Die Foren sind voll mit diesen Themen und BMW kassiert munter ab. Selbst für jemanden, der sich einen M5 neu leisten kann ist ein solcher Betrag mehr als ein Ärgernis.

Die Kulanzsituation hängt wohl voll und ganz von der Werkstatt und deren Einsatz ab. Ich weiß zumindest von Audi, dass die Werkstatt selbst gewisse Dinge auf Kulanz entscheiden kann und selbst sogar einen Kulanztopf besitzt aus dem gute Kunden bedient werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alexfun   
Alexfun

ja leidiges thema Vanos.

Ich bin echt gespannt wie sich der neue M3 macht. In 1-2 Jahren wissen wir da mehr :)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isom3   
isom3
Manchmal hat man eben auch schlichtweg Pech, so hart es auch klingt.

Wenn Kleinigkeiten wie Türdichtungen kaputt gehen ist das zwar für den Hersteller peinlich und für den Halter ärgerlich, aber finanziell noch erträglich.

Die Foren sind voll mit diesen Themen und BMW kassiert munter ab.

Gebe dir Recht. Man kann auch Pech haben, trotzdem dürften simple Dinge wie Türdichtung z.B. nicht so schnell verschleissen. Habe z.B. noch nie einen Benz gesehen, der defekte Türdichtungen hat. Und ich habe schon einige gesehen.

Der letzte Benz meines Vaters, ein W124...16 Jahre alt. Dichtungen wie neu!!

Klar kann man sowas finanziell besser verkraften als manch anderen Defekt.

Trotzdem richtig übel. Darf bei so nem Wagen nicht passiren. Manch einer denkt sich jetzt vielleicht über welche Lapalie wir uns hier eschoffieren, trotzdem...es ist nun mal so.

Leider scheinen die richtigen Leute bei BMW diese Foren nicht zu lesen. Ich denke daß solche Ärgernisse, den eienn oder anderen schon von der Marke weggebracht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viktor   
Viktor

Ich hatte zwei E46-M3 und hatte auch viele kleine Mängel (z.B. Dachhimmeleinfassung löste sich, Schaltpaddellack löste sich auf, Schürzen z.T. schlecht eingepasst, Pleuellagerschalen-Problematik...). Nun habe ich mir wieder einen E36-M3 zugelegt und muß sagen, daß dieser von der Verarbeitung her noch einen viel solideren Eindruck macht als der Neuere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isom3   
isom3

Hatte den Wagen heute beim Freundlichen.

Die Elektronik-Geschichte war mit dem Resetten des Tachos erledigt.

Ehrlicher Serviceberater! Hätte mich auch abziehen können.

Hatte Probleme mit Luftgeräuchen bei ca 200 km/h. Was war?

Die Türen hingen ein wenig raus. Wie von einigen von euch gesagt.

Wie krass, ist mir ja so noch nie aufgefallen, doch als er es sagte hat man es sofort gesehen! Hätte niocht gedacht, daß sowas Gang & Gebe ist bei den Türen.

Habe dann noch Ölwechsel machen lassen und Scheibenklar für 3,99 € bekommen. Dann war die Rechnung für 297 € perfekt.

Na ja, ist nicht zu viel. Bald sind Bremsscheiben und Klötze vorne darn....:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blackman   
blackman

Hier auch mein Senf zu dem Thema:

Ich hatte ein M3 Coupe von 7/2004 bis 2007 und bin ca. 40.000 km damit gefahren.

Zusammenfassung: sehr geiles Gerät !

In der ganzen Zeit hatte ich nur ein Problem: Das oben schon beschriebene Querlenker Thema trat bei mir auch auf. Die Einstellschraube war abgerostet und das Rad hing schräg im Radkasten. Glücklicher Weise ist die Geschichte auch bein Rangieren passiert.

Grüsse

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×