Jump to content
Stephan

Erfahrungen mit A-Klassen

Empfohlene Beiträge

Stephan   
Stephan

Tja, wo gehts mit Mercedes hin ?

A 140 Neukauf 1997

Erst mal 4 Monate Verspätung wg. Elch, 1 x neues Getriebe, 2 x Rep. Schiebedach, 2 x Reparatur Hinterachse, 1 x Vorderachse, 1 Klimakompressor, auf Garantie/Kulanz.

Auto klappert wie Schrott seit Anbeginn, neueste Reparatur Hinterachse voll bezahlt- das alles bei 100 k Kilometern :-o

A 160 Neukauf 1999

Wir dachten, naja, die Kinderkrankheiten seien sicher behoben, kaufen wir noch einen...aber bei 20 k wiederum Klappern-Vorderachse- Rep. auf Garantie, jetzt bei 37 k wiederum die Vorderachse - Kulanz abgelehnt :evil:

Obwohl das Auto NUR bei DB in Service ist, fehlten 2,5 l Kühlflüssigkeit, ohne dass man eine Undichtigkeit feststellen konnte... :puke: -was ist der Inspektionsservice eigentlich wert ?

Man sollte meiner Meinung nach erwarten können, dass das Fahrwerk bei einem modernen Auto so bis 100 k durchhält, Inspektionen macht man besser selbst X-)

Also Fazit: Es hat keinen Wert mit der Marke, zumindest nicht für Leute mit begrenzten finanziellen Mitteln, auch nicht im Kleinwagenbereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
patt_200   
patt_200

Dein Bild kann ich leider nicht nachzeichnen. Ich bin mir nicht sicher ob entweder du mit deinen beiden A Klassen besonders viel Pech oder wir mit unseren insgesamt 6 A Klassen besonders viel Glück gehabt haben.

Da mein Vater bei Daimler-Chrysler arbeitet fahren wir unsere Autos normalerweise zwar nie länger als ein Jahr, jedoch hatten wir seit 1996 jedes Jahr eine A KLasse bis 2001 (5 Stück) und jetz haben wir seit eineinhalb Jahren wieder einen A170 CDI (da ich den Führerschein bekommen habe). Dieser Wagen war ein Jahreswagen eines DC Mitarbeiters und wir haben ihn nach 9 Monaten mit relativ wenigen Kilometern Laufleistung bekommen (5900 km).

Bis heute hatten wir keine Probleme mit der A Klasse, weder Elektronik, noch Getriebe oder Fahrwerk. Bei den ersten 5 kann es aber durchaus daran liegen, dass sie nach einem Jahr wieder verkauft wurden. Die aktuelle A Klasse ist jetzt aber schon über 2 Jahre alt, hat eine Fahrt über die Schlaglochstraßen in Polen und 2 Skiurlaube hinter sich. Sie wird häufig gefahren, sowohl Kurz als auch Langstrecke und war nur zur üblichen Inspektion bei DC.

Ich hoffe du hast in Zukunft mehr Glück mit deinem Elch.

Gruß

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Wie kommst Du denn darauf, dass die A-Klasse ein Mercedes sei?

Im Ernst: die ist ein übler Ausrutscher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stephan   
Stephan
Wie kommst Du denn darauf, dass die A-Klasse ein Mercedes sei?

Im Ernst: die ist ein übler Ausrutscher.

Naja, ich hab halt den Jungs was Gutes tun wollen, dachte mir, sollen auch Mercedes fahren..... n´ paar Reiskocher wären wohl die klügere Wahl gewesen :D

Noch ne Eigenerfahrung :

Was die anderen Daimlers betrifft, sollte man, will man sein Geld nicht zum Fenster rauswerfen, nicht unter die E-Klasse gehen, da fängts Mercedes-Fahren mit vernünftiger Substanz erst an O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mercedisto   
Mercedisto
Wie kommst Du denn darauf, dass die A-Klasse ein Mercedes sei?

Im Ernst: die ist ein übler Ausrutscher.

Es kommt immer drauf an welchen Maßstab du ansetzt. Willst du was sportliches steht die A-Klasse natürlich nicht zur Debatte. Genauso wenig kann ne Hausfrau was mit nem Murcielago anfangen. Für sie wäre die A-Klasse die bessere Wahl.

Meine Family hat nun auch schon die 5. A-Klasse (jew. als 2.Wagen) und ich kann die oben genannten Mängel nicht bestätigen. Sind jedoch auch max. 10k Kilometer damit gefahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Wie kommst Du denn darauf, dass die A-Klasse ein Mercedes sei? Im Ernst: die ist ein übler Ausrutscher.

alleine durch die genialität der grundidee ist eine solche aussage nicht zulässig. ich bin zwar kein a-klasse-fan, aber wenigstens ist die innovation vorhanden die ich von einem hersteller wie mercedes erwarte. vor allem zu dem preis.

die eltern der freundin haben seit einiger zeit unter anderem einen a140, und wie mir bekannt ist absolut ohne probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mercedisto   
Mercedisto

Also ich bin ja auch kein "Fan" der A-Klasse aber als 2.Wagen find ich ihn nicht schlecht. Man hat ziemlich schnell die Rücksitze ausgebaut und plötzlich gaaanz viel Platz. Wenn man den Beifahrersitz noch ausbaut kann man sogar drin schlafen :wink:

Allerdings ist der A140 wirklich extrem träge :bored:

Ich bin vor ein paar Monaten den neuen A150 gefahren (mit 7G-Tronic), der war auch sehr sehr langsam. Der neue A180 dagegen hat (relativ gesehen) ganz schön Biss :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolfy   
Wolfy

Ich bin wirklich Mercedes gegenüber sehr positiv eingestellt. Der A-Klasse gegenüber (wohlgemerkt altes Modell) jedoch nicht. Meine Erfahrung (ich hatte im Sommer vor einem Jahr einen Ferialjob bei Hertz) mit der A-Klasse gehen über Probefahrteindrücke weit hinaus. Bin einmal 300 Autobahnkilometer am Stück damit gefahren und in 2 Monaten fast täglich im Stadtverkehr.

Positiv:

-auch 3 Großgewachsene Personen können sich im Innenraum erträglich aufteilen, subjektiv besser als in der C-Klasse

-subjektiv durchwegs spritzige Motoren

Negativ:

-wirklich bescheidene Anmutung im Innenraum - ein Honda Jazz kann das echt besser

-schrecklicher Tachometer, dies ist jedoch Geschmackssache

-auffällig oft verstellte Spur, kann natürlich auch am "Talent" der Hertzkunden liegen jeden Bordstein anzufahren, aber bei der A-Klasse hat es sich auffällig gehäuft. Eimal durfte ich sogar ein Modell fahren, bei welchem das Lenkrad bei Geradeausfahrt 90 Grad eingeschlagen werden musste.

In Summe ein pfiffiges Stadtauto, würde es von Suzuki oder Chevrolet :lol: kommen, als Mercedes jedoch untauglich.

LG, Wolfy - niemanden auf die Füße steigen wollend, über den Compact denken sehr viele ähnlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stephan   
Stephan
Also ich bin ja auch kein "Fan" der A-Klasse aber als 2.Wagen find ich ihn nicht schlecht. Man hat ziemlich schnell die Rücksitze ausgebaut und plötzlich gaaanz viel Platz. Wenn man den Beifahrersitz noch ausbaut kann man sogar drin schlafen

Die Flexibilität war ja auch der Grund, die A-Klasse zu kaufen, zu der Zeit war das wirklich eine Novität.

Was den Eindruck jedoch trübt, sind, wie gesagt die Langzeiterfahrungen, die dem Mercedes-Anspruch nicht gerecht werden.

Wenn ich alle 10 k km einen Neuen kaufe und den Wertverlust schlucke gibts natürlich keine Probleme. Dann aber ist das kein Wagen mehr für den normalen Geldbeutel.

Ich habe auch Verwandtschaft beim Daimler, die jedes Jahr nen Neuen fahren, das ist kein Masstab für Haltbarkeit.

Update: 2. Vorderachsreparatur am Stabilisator wird zwar nicht auf Kulanz erledigt, aber dennoch teilweise kompensiert. Immerhin :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_messias   
der_messias

also ich habe 2003 im a klasse werk in rastatt gearbeitet und ich muss sagen, dass zwar mercedes draufsteht, aber nicht mercedes drin ist. die verbauten materialien, besonders an stellen wo mans später nicht unbedingt sieht sind nicht gerade schön. auch finde ich den vielen kunststoff besonders an den amaturen sehr übel. naja flexibel ist der wagen schon, aber soweit ich weiß nur gegen aufpreis.

achja so als kleine nebeninfo die a klasse (alt) kostete mercedes, bis sie fertig ist (und da ist die klospülung des mitarbeiters miteinberechnet!) im schnitt 6000 €

btw. fährt eigentlich irgendwer den a 210 evolution ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mercedisto   
Mercedisto
Ich habe auch Verwandtschaft beim Daimler, die jedes Jahr nen Neuen fahren, das ist kein Masstab für Haltbarkeit.

Klar, hast natürlich Recht, ich kann nichts über deren Haltbarkeit sagen.

...dass zwar mercedes draufsteht, aber nicht mercedes drin ist. die verbauten materialien, besonders an stellen wo mans später nicht unbedingt sieht sind nicht gerade schön.

Was meinst du damit genau? Was für Materialien sind wo verbaut worden und was war daran nicht „schön“?

achja so als kleine nebeninfo die a klasse (alt) kostete mercedes, bis sie fertig ist (und da ist die klospülung des mitarbeiters miteinberechnet!) im schnitt 6000 €

Wow da hätte ich jetzt ehrlich gesagt mit mehr gerechnet.

btw. fährt eigentlich irgendwer den a 210 evolution ?

Als ich vor gut 2 Jahren den Führerschein bekam hatte mein Dad für ein jahr den A210. Hat ziemlich Spaß gemacht das Auto. Ich trauer ihm immer noch hinterher :cry::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
achja so als kleine nebeninfo die a klasse (alt) kostete mercedes, bis sie fertig ist (und da ist die klospülung des mitarbeiters miteinberechnet!) im schnitt 6000 €

es wäre interessant zu wissen wieviel die produktionskosten eines vergleichbaren wagens sind. ich vermute mal, dass sie nicht viel höher sein werden. ein db für den rest des unternehmes (zentrale dienste, marketing, verkauf,...) muss schliesslich auch erwirtschaftet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix
achja so als kleine nebeninfo die a klasse (alt) kostete mercedes, bis sie fertig ist (und da ist die klospülung des mitarbeiters miteinberechnet!) im schnitt 6000 €

Also, Tschuldigung. Das wäre ja traumhaft!

Dann wäre ja die Umsatzrenditebei 70% oder sowas.

Glaubt Ihr eigentlich alles?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
also ich habe 2003 im a klasse werk in rastatt gearbeitet

...

achja so als kleine nebeninfo die a klasse (alt) kostete mercedes, bis sie fertig ist (und da ist die klospülung des mitarbeiters miteinberechnet!) im schnitt 6000 €

Wenn Du wirklich dort gearbeitet hast und Deine Zahl stimmt, dann hast Du gerade gegen Deinen damaligen Arbeitsvertrag und die grundlegendsten Loyalitätsregeln verstoßen.

Solche Zahlen sind bei allen Herstellern absolut vertraulich. Bitte in Zukunft vor dem Posten von solchen Informationen nachdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_messias   
der_messias

ich hab dort in der fertigung gearbeitet und es handelt sich hier um ca. schätzungen die ich, da habt ihr ganz recht, nicht beweisen kann, aber mir von sehr vielen mitarbeitern bestätigt wurden. dass die umsatzrendite so hoch ist muss ja sein, es handelt sich dabei um die reinen produktionskosten (allerdings komplett), dazu kommen natürlich noch die entwicklungskosten, das steht aber auf einem andern blatt papier

hab mir gerade nochmal meine verpflichtungserklärung gemäß §5 BDSG überflogen und da steht nicht, dass ich nix was ich erzählt bekomme nicht weitersagen darf, da steht nur, dass ich keine fotos machen darf, hab ich auch nicht gemacht

:wink2:

EDIT: auf anfrage bekommt ihr auch meine addresse, dann könnt ihr ja vorbeikommen und meinen arbeitsvertrag anschauen elendige zweifler hier gehen mir gewaltig auf den sack :evil:

zur qualität: wer mal dazukommt eine a klasse auseinander zu basteln, sollte mal den fußbodenteppich anheben, desweiteren finde ich sind die velourstoffe, oder wie sich das zeug nennt, mit dem die kiste ausgekleidet ist, gar nicht mercedes like. und dass die amaturen empfindlich sind, weiß ich auch, aber ich darf ja keine betriebsgeheimnisse preisgeben :bored:

nochmal EDIT: 1. ich bin in der lage zwischen "interessiert eh keine sau" und echtem betriebsgeheimniss unterscheiden

2. um das nicht ewig in die länge zu ziehen, ich zwinge keinen das zu glauben, was ich schreibe. mein angebot von oben steht aber weiterhin, kommt ruhig vorbei wenn ihr in der nähe seid ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Solche Zahlen kennt eigentlich kein Azubi oder Angestellter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

@der_messias:

Die Verschwiegenheitspflicht gilt, auch wenn sie nicht im Arbeitsvertrag explizit drinsteht. Die meisten Arbeitgeber fügen aber eine zusätzliche Verschwiegenheitserklärung bei um das Bewußtsein zu schärfen.

Du mußt Dich im Grunde immer fragen: ist diese Information, die ich da verbreiten möchte, öffentlich verfügbar? Wenn ja, kein Problem. Wenn nein, Klappe halten. Ob derjenige, der's Dir erzählt hat, a) Dir die Wahrheit gesagt hat und B) Dir das sagen durfte, steht auf einem anderen Blatt.

Du warst Dir in diesem Fall der Sache wohl nicht recht bewußt, ich gebe Dir aber den Rat in Zukunft darauf zu achten. Arbeitgeber werden da immer sensibler, was die Einhaltung der Verschwiegenheit nach Beendigung des Vertrages angeht. Wir sind hier nur ein Laden mit 4 Leuten, aber den Vertraulichkeits-Vortrag halte ich jedes Jahr erneut.

Die tatsächlichen Produktionskosten für ein Fahrzeug sind eine Kenngröße, die für Wettbewerber von äußerstem Interesse ist. Du glaubst gar nicht, welche Beträge dafür aufgewendet werden, diese über Schätzungen und aufwendigste Rückkalkulationen herauszufinden. Und wahrscheinlich keiner hier würde glauben, wieviele Leute sich damit beschäftigen. Im Ernst: es gibt wenige Zahlen, die so heiß gegessen werden wie tatsächliche Produktionskosten.

Und die Erklärungen, die ich unterschreiben muß, bevor ich von DC solche Daten ausgehändigt bekomme, sind nicht von Pappe. Das überlege ich mir dreimal, ob ich die auf einem Notebook ohne verschlüsselte Festplatte rumschleppe.

@all: die puren Produktionskosten eines Autos sind in Bezug auf die Marge des Herstellers nur ein Punkt. Es kommen ja noch Marketing- und Vertriebskosten und eine Umlage der Entwicklungskosten hinzu, nicht zu vergessen die Mehrwertsteuer. Interne Kostenkalkulationen sind immer Netto.

Eine bekannte Zahl von Mercedes ist übrigens, daß von der letzten C-Klasse der C180 in Basisausstattung gerade eben kostendeckend war. Ebenfalls bekannt ist, daß Mercedes an der A-Klasse im Prinzip gut verdient, die Rückstellungen für Garantie- und Kulanzleistungen die Marge aber ziemlich anknabbern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
patt_200   
patt_200

btw. fährt eigentlich irgendwer den a 210 evolution ?

Ein Freund von mir fährt einen A210 Evo. Ich durfte schon öfters mit fahren, macht wirklich Spaß.

Sparsam ist er allerdings nicht wenn man bisschen mehr Gas gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mercedisto   
Mercedisto

Als ich in den Ferien beim Daimler gearbeitet habe wurde mir auch explizit gesagt, dass quasi "Schweigepflicht" besteht, was für mich aber auch so selbstverständlich gewesen wäre.

In meinem Arbeitsvertrag beim Golfplatz steht auch explizit drin, dass ich auch nach dem Ende des Vertrages keine Informationen preisgeben darf. Ist auch besser so, da bekommt man schon so einiges "interessantes" mit :lol:

In ein paar Wochen bekommt mein Dad als Zweitwagen den neuen A180. Werde dann mal was darüber erzählen, wenn es soweit ist (und es jemanden interessieren sollte :lol: )

Gruss, Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_messias   
der_messias

wie oben schon erwähnt, ich zwinge niemanden mir zu glauben und ich kann (wie auch schon oben erwähnt) sehr gut unterscheiden, ob es ein echtes betriebsgeheimnis ist oder lari fari (sprich grobe schätzungen die jeder selbst veranstalten könnte) den man gefahrlos weitergeben kann. wahrscheinlich weiß man in münchen und ingolstadt genauer bescheid!

und außerdem hab ich nichts erfahren, was kein anderer hersteller nicht auch erfahren könnte, denn ein kurzzeitarbeitsvertrag bekommt fast jeder, weil es denen an leuten mangelt .... mag mich eigentlich keiner besuchen :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mercedisto   
Mercedisto
.... mag mich eigentlich keiner besuchen :cry:

Carpassion ist keine Singlebörse :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×