Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'wiesmann mf3'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Werbepartner
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Ich bin neu hier... / Testforum

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Angebote
  • Gesuche

Kategorien

  • Touren

Kategorien

  • Bugatti
  • Ferrari
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Sportwagen kaufen

5 Ergebnisse gefunden

  1. Ein Roadtrip - für dieses Wort gibt es keine treffende deutsche Übersetzung. „Rundreise“ trifft es nicht, denn es geht nicht um das Aufsuchen bestimmter Ziele an sich, sondern um das Fahren. Erst beim schnellen Aneinanderreihen von Landschafts- und Kultureindrücken ohne besonderes Augenmerk auf touristische „Beichtigungserlebnisse“, das Treibenlassen in einer Gegend oder mehreren Gegenden nacheinander ergibt sich ein ganz eigentümlicher Reiseeindruck. Die Idee stammt aus den USA. Dort ist das ganze auch ein recht langwieriges Unterfangen, denn anders als in Europa ist die landschaftliche Gliederung nicht so kleinteilig. Man kann problemlos acht Stunden unterwegs sein und alles draußen sieht aus wie beim Losfahren. Das ist in Zentraleuropa so nicht möglich, hier wechseln Landschaftstypen, Kulturen und sogar Staaten in recht schneller Folge. Hinzukommt ein anders als in den USA deutlich dichteres Straßennetz mit sehr vielen Abstufungen von mehrspurigen Autobahnen bis zu eng verwinkelten einspurigen Landsträßchen dritter Ordnung. Also muß die Idee für Europa modifiziert werden. Die Tagesetappen müssen kürzer werden und tunlichst soll auf die Bandbreite der Straßenformen zurückgegriffen werden. Sie sollen und können zumeist in einer dann durchaus auch touristisch interessanten Umgebung enden, nur ist das bei einem Roadtrip keine Bedingung. Gerne gesucht ist Kontakt zu anderen Touristen oder gerne auch dort wohnenden Menschen, damit der Eindruck der Vielfalt auch hier ergänzt wird. Letzen Endes bringen wir die absolute Traute zum „ungeplanten Reisen“, wie sie zu einem Hardcore-Roadtrip gehört bis hin zu wildem Camping nicht auf. Weder ist das unser Geschmack noch sind wir mit unserem Gefährt in der Lage, für alle solchen Fälle geeignete Ausstattung mitzuführen. Es geht nicht anders als halbwegs sinninge Planung in Buchung unserer Unterkünfte im Voraus münden zu lassen. Wir sind schließlich 17 Tage unterwegs und möchten 15 verschiedene Übernachtungsstationen anfahren. Das ist viel zu stressig, wenn quasi täglich ab 16.00 Uhr nach Unterkunft und späterer Verpflegung gesucht werden muß - da sind die Möglichkeiten im dicht besiedelten und touristisch weitgehend vollständig erschlossenen Europa deutlich anders als in den USA oder auch Australien, die vor allem „in ihrer Mitte“ vorwiegend aus viel Nichts bestehen! Die ob ihrer Neuheit für uns langwierigere Planung hatte dann eine einfache Regel: Am Tag nicht mehr als 400 km, wenn ausschließlich Landstraße gefahren wird bzw. 800 km, wenn ausschließlich Autobahn benutzt wird. Ggf. „anteilig“. Alles andere schlaucht zu sehr, bei uns wird das Fahren schon deutlich anstrengender als in den USA, wo es nicht selten tunlichst kerzengeradeaus geht und das Fahren insgesamt deutlich langsamer als bei uns ist. Unser Reisetempo folgte dennoch der und nicht dem Gedanken „Sprint“, obwohl wir mit einem übermotorsisierten kleinen Roadster unterwegs waren. Man kann nicht 6.300 km lang durch die Gegend bolzen und soll das auch gar nicht - es steht der Freude am Einsaugen der Eindrücke entgegen und streßt statt die eigentümliche Entspannung eines solchen Roadtrips zu ermöglichen. Ganz schön akademisch, was? Alles aus einem solchen Urlaub in einem Bericht zusammenzufassen, ist eh nicht möglich. Zu vielschichtig sind die Erlebnisse (Kulinarik, Kultur, Kuriosa). Deswegen hier nur der Hauptgesichtspunkt „carpassion“, also alles im Zusammenhang mit dem Fahren und dem Erleben des Fahrens.
  2. Verlängertes Wochenende mit einem MF3

    So, jetzt habe ich mir mal wieder etwas Zeit freigeschaufelt und will übers Wochenende ne Runde MF3 fahren. Es handelt sich um #647 in meiner geliebten Farbenkombination, allerdings mit dem von mir nicht so geliebten SMG-Getriebe. Die Heimfahrt vom "Depot" aus den bayrischen Bergen gestaltete sich natürlich absolut problemlos. Dach auf - Fenster runter - und los. Es ist für mich immer wieder interessant zu sehen wie sich diverse Cabrios ala SL, TT, Boxster, Peugeot 207 usw. auf der Autobahn mit Windschott und Fenster oben mit moderatem Tempo fortbewegen. Vielleicht bin ich auch ein absoluter Hard-Core-Cabriofahrer, aber warum fahren diese Menschen ein Cabrio wenn sie max. das Schiebedachfeeling mitbekommen wollen? Wie immer liegt der MF3 auch in schnellen Autobahnkurven wie ein Brett und auf den kurvigen Landstraßen ist er eh ein Genuss. In meinen Augen ist allerdings das SMG-Getriebe immer ein bisserl ein Spassverderber. Es schaltet einfach zu langsam - kein Vergleich mit einem F430 oder gar dem SCUDERIA. Ferner werde ich mich wohl nie an das Mitdrehen der Paddels gewöhnen. So, nachdem ich glücklich den Regenwolken entkommen bin steht er nun hier unten vor mir in der Halle und wartet auf den Abendausritt. Für mich wird dieser allerdings zeitlich begrenzt sein da ich meine Frau abhole und dann wird sie mir sofort den Schlüssel nehmen. Immer das gleiche Spiel. Hat auch was - kann ich auch einen oder zwei Wein oder eine Mass im Biergarten trinken. Ach ja, falls es noch irgendwer nicht weiß. Der Sound hat Suchtpotenzial ohne, dass er zu laut oder aufdringlich wäre.
  3. Carpassion.com hätte die exclusive Möglichkeit seinen Usern ein Photoshooting mit allen drei Wiesmann-Modellen - MF3 roadster, MF4 GT und MF5 GT - anzubieten. Das Photoshooting würde an einem Samstag oder Sonntag im Voralpenland zwischen München und Garmisch-Partenkirchen (genaue Location ist noch nicht klar) stattfinden. Voraussetzung ist natürlich, dass demjenigen, der die Fahrzeuge zur Verfügung stellt jeder von den Fotografen einen Satz seiner Bilder überlässt - in digitaler Form. Wer Interesse hat an diesem Shooting teilzunehmen, würde vorab eine entsprechende Akkreditierung von CP bekommen. User ohne eine entsprechende Erlaubnis, dürfen an diesem Shooting aus verständlichen Gründen nicht teilnehmen. Natürlich ist das Shooting absolut kostenlos und jeder darf seine Bilder vermarkten wie er möchte. Voraussetzung ist lediglich, dass sämtliche Bilder hier einem speziellen Fotoshooting-Thread eingestellt werden. Um zu sehen, ob überhaupt entsprechend Resonanz für solch ein Shooting vorhanden ist, haben wir oben eine Umfrage eingefügt. Aufgrund des Ergebnisses werden wir weitere Schritte einleiten. Wer also Interesse hat, an diesem Shooting aktiv mitzuwirken und vorort sein kann, soll oben seine Stimme abgeben. Wir würden uns freuen, wenn wir solch ein exklusives Shooting für unsere User und unsere Community organisieren könnten.
  4. Motoren beim MF3

    Hallo liebe Wiesmannfahrer und Kenner, ich habe einmal ein Frage. Mit welchen Motoren wurde/wird der MF3 ausgeliefert. Bekannt ist mir, das er mit dem BMW S54 (aus dem M3 E46) geliefert wurde. Wurde er auch mit dem Vorgänger S50B32 ausgeliefert ? Der Motor fand in den Modellen M3GT E36 und Z3M Roadster Verwendung. Ich freue mich auf eure Antworten. Gruß Jan
  5. Wiesmann MF3-Dreck Motorhaube innen

    Hallo Carpassiongemeinde, kann mir jemand das ultimative Reinigungsmittel für den Dreck an der Motorhaubeninnenseite beim MF3 nennen. Der Dreck den die Vorderräder an die Haube schmeißt.
×