Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

TÜV! Kann der machen was er will????


456GT

Empfohlene Beiträge

Wo gibt es so etwas - nur beim TÜV & DEKRA

Mein Wagen war in 02/02 TÜV fällig! Wurde aber nicht benutzt und stand in der Garage. Nun bin ich gestern beim TÜV gewesen. Ohne Beanstandung durch! Habe aber nur einen Stempel bis 02/04 bekommen. Das ist in meinen Augen ein Unding!! Warum bekomme ich nicht für 2 ganze Jahre TÜV - also bis 04/04? Der TÜV sagte nur ganz kurz, dass wäre halt so! Wenn die Prüfen, dann prüfen die doch für 24 Monate im Voraus. Was hat es damit zu tun, dass das Fahrzeug 2 oder mehr Monate überfällig war? Jetzt hat der TÜV nur für 22 Monate geprüft - bei gleichen Aufwand. Wieder eine Art der Abzocke?? Hat das Sinn den Verbraucherschutz um Rat zu bitten? Wo hat der TÜV diese Handhabe her?

Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Das kann doch nicht rechtes sein aus meiner Sicht

:evil:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Fühlst Du Dich jetzt wirklich ungerecht behandelt? Wenn Dein TÜV seit 2 Monaten abgelaufen war, dann schliesst sich der neue TÜV an den alten nunmal an, das war doch schon immer so! Mir haben sie mal meine Original M3 Felgen auf dem 3er nicht eingetragen, durfte trotzdem blechen. Da bin ich zum anderen TÜV gefahren und die haben sie ohne Beanstandung eingetragen. Aber in Deinem Fall wär ich froh das man für sowas keine Strafe zahlen muss.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, so ist es. Was ein TÜV ablehnt, kann ein andrer akzeptieren. Ich weiß noch als mein Vater mit einem 10 Jahre alten Opel vorfuhr, der Prüfer sagte "5 l Sprit drüberschütten und anzünden" - ließ ihn gnadenhalber noch heimfahren (mit der alten Plakette). 30 km weiter sagte der Prüfer "So einen hatte ich auch mal, lassen Sie ein paar Kleinigkeiten schweißen, ich schreib es ihnen für die Werkstatt auf ..." und ließ ihn weiter fahren. :lol:

In einer Garnisonsstadt konnten uniformierte Wehrpflichtige allen möglichen Schrott vorfahren, "den brauch ich nur noch 2 Jahre um heimzufahren" - in Zivil hatte der gleiche Wagen keine Chance. :-?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mit der Rückdatierung des TÜV Termins, das ist rechtens. Wird aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausgelegt.

Bei der ASU handhaben der TÜV/die Werkstätten das genauso. Ich musste im November 01 zur AU, bin aber erst im Januar 02 hingefahren. Plakette 11/03.

Würde man zum Beispiel den TÜV 23 Monate überziehen, bekommt man eine Plakette und könnte dann den nächsten Monat gleich wieder hin, rein theoretisch :P

Gruss

Carsten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Würde man zum Beispiel den TÜV 23 Monate überziehen, bekommt man eine Plakette und könnte dann den nächsten Monat gleich wieder hin, rein theoretisch :P

Aber mit Umweg über die nächste Polizeistation, bei 2 oder 3 Monaten drücken die TÜV-Leute eigentlich immer ein Auge zu, obwohl sie dich theoretisch anzeigen müssten, aber bei 23 Monaten ... :evil:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Hallo auch,

man kann den TÜV auch für zwei Jahre bekommen, man muss nur die TÜV-Gebühr doppelt bezahlen!

Ich habe ein altes BMW-Motorrad (hat Saisonkennzeichen und TÜV bis 06/99), das seit ein paar Jahren mit Getriebeschaden in der Garage stand, jetzt läuft es wieder und muss natürlich zum TÜV. Ich habe bei diversen TÜVs in NRW und RLP angerufen und mir erklären lassen, dass ich einfach nur doppelt zahlen muss (es wird aber nur einmal geprüft). Ein TÜV-Prüfer war (wie ich) der Meinung, dass die Regelung schwachsinnig ist ("das greift meistens bei Motorrädern und Wohnwagen").

Die einzige Möglichkeit den TÜV für einfache Gebühr für zwei Jahre zu bekommen ist, das Fahrzeug abzumelden (kann Geld sparen: Abmeldung 5,50 Euro, Anmeldung: 10,50 Euro). Wenn man z. B. ein Wohnmobil mit HU/AU und Zusatzuntersuchungen (z. B. Gasanlage) hat kann sich kurzfristiges abmelden schon lohnen...

Meine Meinung:

Jemand sollte mal die doppelte TÜV-Gebühr für einfache Leistung zahlen und dann dagegen klagen, vielleicht kann man sollche fragwürgigen Regelungen ja damit kippen...

:-o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...