Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
tomp

Stecker ohne Gegenpart gefunden

Empfohlene Beiträge

tomp
Geschrieben

Hallo Forum,

 

als eine der ersten Aktionen habe ich bei unserem 360er die komplette Unterbodenverkleidung demontiert. Wollte den Zustand unter der Haube kennenlernen.

Ergebnis: komplett Top in Schuß, wie auch der restliche Zustand des Fahrzeuges, kein Winterbetrieb.

 

Ich fand jedoch einen Stecker ohne Gegenpart (siehe roten Pfeil)!

 

Welche Funktion hat diese Leitung? 

 

Da ich eine Reparaturanleitung besitze habe ich darin gestöbert....dürfte laut meiner Unterlage der Abgriff auf einen Sensor sein (z. B. Drehzahlsensor) ....?

Bin bereits mit dem 360er gefahren, hierbei ist mir kein Fehler bzw. auch keine Fehlermeldung aufgefallen!

Könnte dies noch eine Verbindung sein, welche für die F1 benötigt wird? Ich habe jedoch ein manuelles Getriebe?

WP_20161116_18_12_41_Pro.jpgWiring Diagrams 360 spider.jpg

 

Hier noch einige Bilder "unten ohne" ....

 

WP_20161116_17_48_50_Pro - Kopie.jpgWP_20161116_18_01_54_Pro - Kopie.jpg

 

 

...mit den F430 Felgen schaut er auch nicht schlecht aus...

WP_20161116_18_03_11_Pro - Kopie.jpg

 

 

 

Grüße aus Niederbayern

Tom

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Fabienne
Geschrieben

Respekt

Bei der Höhe anstrengend alles zu demontieren.

Mekt man am nächsten Tag, wo man überall Muskeln hat.

Aber hat bestimmt Spasssssss gemacht.

Gast
Geschrieben

"Lose" Kabelenden mit Stecker/Buchse finden sich bei Ferraris an diversen Stellen. Allerdings dann in aller Regel mit einem Verschlusselement bzw. einer Kappe. Oft handelt es sich um Diagnoseanschlüsse. In Falle Deines Steckers ist mir die Funktion unbekannt. Es verwundert nur, dass der Stecker aber offen zu sein scheint, ohne Verschluss bzw. Kappe. Das wäre in keinem Fall normal. Aber vielleicht ist eine normalerweise angebrachte Kappe nur abhanden gekommen?

tomp
Geschrieben (bearbeitet)

@Fabienne:

da bleibt man jung und elastisch....;):)....es ist aber nicht so schlimm, auf dem letzten Bild sieht man noch ein wenig die Grube (hier speziell eine Deckenöffnung)....hier kann ich von der darunter gelegenen Werkstatt arbeiten....! schon praktisch!

 

@Jarama:

Ich teile deine Meinnung, denke, da alles an dem Fahrzeug funktioniert hat, wird dieser Stecker wohl leer sein...jedoch müsste ein Gegenpart drauf sein....

Hatte noch keine Zeit weiter zu recherchieren..das Thema kommt ab der übernächsten Woche wieder auf den Tisch....

Wie ich in meinem Eingangsposting schon erwähnt habe, liegt derzeit (bei diesem super Wetter) der Schwerpunkt meiner täglichen Freizeit auf dem Vorbereiten der 3ten Garage....:), die ich inzwischen genehmigt bekommen habe, und auch die Einspruchsfristen (wir leben in einer Demokratie.....) jetzt abgelaufen ist....

 

Ich werde diesbezüglich weiter berichten....vom Stecker...die Garage interessiert wohl keinen....:)

 

Einen schönen Abend aus Niederbayern

Tom

bearbeitet von tomp
Gast
Geschrieben
Am 25.11.2016 um 19:03 schrieb tomp:

die Garage interessiert wohl keinen....:)

Doch doch, kommt da auch eine Hebebühne rein? Fußbodenheizung? Bodenbelag/-Beschichtung?

tomp
Geschrieben

....es handlt sich hier um einen neue, exteren separate Garage links vom Haus. Die "Hauptgaragen" mit dem Deckendurchbruch zur Werkstatt im Keller ist rechts vom Haus. Es wird nicht geheizt werden. Vorgesehen ist also neben dem Strom, Starkstrom eine sehr gute Beleuchtung, vorne ein Garagentor mit Holzbeplankung hinten eine große doppelflügligeTür, welche ebenso mit Holz beplankt wird. In meinen Augen schwebt noch eine luftfeuchtigkeitsgesteuert "Zwangsbelüftung"  der Garage  vor.

 

Den Boden werde ich nur streichen. Diese Garage dient lediglich zum abstellen eines der Fahrzeuge. Hier wird eigentlich nichts aktiv "verrichtet"....!  3m x 6m habe ich genehmigt bekommen!

 

Eine Hebebühne wäre natürlich ein Traum! Geht aber leider von den Platzverhältnissen (Höhe) nicht!

In den Hauptgaragen habe ich eine supergünstige und platzsparende Methode! Hier kann ich jedes meiner Fahrzeug von 0 mm bis ca. 1000mm vom Boden anheben, und auf Böcke stellen. Der Zugang unters Fahrzeug wird durch einen Deckendurchbruch zwischen Garage und darunterliegenden Werkstatt unterstützt!

 

Habe ich den Ferrari eigentlich auch so erklärt ??? :D

 

Fabienne
Geschrieben

Wie sieht die platzsparende Hubbühne aus ?

Wollte demnächst auf der Messe in Essen gucken, was möglicht ist?

tomp
Geschrieben

...es ist keine Hubbühne, dass ist der Trick.....ich ziehe das Fahrzeug nach oben und sichere mittels variablen Unterstellböcken, ....habe somit den Unterboden (Grube) frei.... ebenso spare ich mir die Fläche für die Hubbühne...

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

"Nach oben ziehen"? Ach so, Spanngurte an Räder, über dem Fahrzeugdach zusammenführen und hoch mit Flaschenzug?

 

;)

 

Bzw. jetzt bin ich ja noch neugieriger geworden .... :D

bearbeitet von Gast
tomp
Geschrieben

..Das hat zwar mit dem Ausgangsthema zu tun, aber kein Problem....Ich habe diese Idee aus der Platzsituation entwickelt....

An der Decke habe ich für das leichteste Fahrzeug 2 Helmschienen für die 2 schwereren Fahrzeuge   4 Schwerlastanker verschraubt.... Daran sind 4 Kettenzüge eingehängt...und für die 4 Räder habe ich mir aus 1 Zollrohr eine Halterung ähnlich dem Abschleppdienst gebogen (mit der Rohrbiegemaschine)....Jetzt führe ich dieses gebogene Teil unter das Rad und ziehe den Kettenzug leicht auf Spannung...Dann ans nächste Rad die gleiche Prozedur... Zu 2 geht das ratz fatz..???!  

Und das Beste ...Alles hängt an der Decke und versperrt mir nichts am Boden....???...

Ferraristi
Geschrieben

Klingt schon etwas "abenteuerlich":-))!

tomp
Geschrieben

....Aber funktioniert seit 10 Jahren Top und ohne Probleme ..? Ein Schwerlastanker hält ca. 1.4 Tonnen 4Stück sind eingeschlagen... Mit dem Kettenzug hebe ich auf den Millimeter genau...

Fabienne
Geschrieben

Bilder

tomp
Geschrieben (bearbeitet)

....da hab ich keine besonderen Bilder...da gibts auch nichts groß zum sehn wie:

 

4x M16 Schwerlastanker für meine Fahrzeuge > 1 Tonne in der Decke

     dieser speziele Anker hält je nach Betontyp bis zu 1,4 Tonnen (1 Stück)     

4x M16 Ösenschraube Decke / Schwerlastanker

4x M16 Ösenschraube Aufhängung / 1`Stahlrohr

4x 2t Kettenzug

1 Grube

4x diverse variable Unterstellböcke i. d. R. reichen diese auf den Bildern (max. ca. 70 cm hoch)

Die Helmschienen werden nur für den Healey benutzt, habe auch noch eine Querschiene eingebaut...

hiermit kann ich ca. 4m² Fläche abdecken

1x Grube

4x 1` Stahlrohr ca. 1,5 m lang symetrisch gebogen sodaß links und rechts der Reifen auf dem Rohr aufsteht, der Rest führt aussen am Reifen entlang nach oben... dto. bei einem Abschleppwagen. Dort ist die bereits o. g. M16er Ösenschraube angebracht (zum einhängen des Hakens)

 

Achtung wer sich mit diesen Dingen (Baustatik, Beschaffenheit Betondecke, Bewährung, Kräfte, Montage der Schwerlastanker, schweißen,....nicht auskennt....Finger weg!!!

 

PS: Sorry für die "meilenweite Entfernung" vom Thema ....:)

 

Grüße aus Niederbayern

Tom

IMG_9965.JPG

2016 11 15 Garage (12).jpg

WP_20161116_18_03_11_Pro.jpg

bearbeitet von tomp
Gast
Geschrieben

Geile Lösung und offensichtlich fein ausgeführt, Applaus!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...