Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
J.M.G.

2x 250 CDI in 0-210km/h: ML 250 CDI und C 250T CDI

Empfohlene Beiträge

J.M.G.
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Der 2.2er BiTurbo stellt die Speerspitze der R4-Dieselfraktion beim Stern derzeit dar. In der M-Klasse ist der Wagen zudem die Basismotorisierung. Auf dem Papier mit 204PS / 500Nm nicht unbedingt der Schwächste.

Während der Motor in der C-Klasse (C 250T CDI) überaus spritzig ist, wirkt er im schwereren ML nur deplatziert. Zunächst der C 250T:

Dann der ML:

Klar, als Stadtfahrzeug - völlig ausreichend. Aber für ein komplettes Einsatzspektrum doch sehr, sehr schwierig. Vor allem bei den Preisen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Chris_ST220
Geschrieben

So ganz erschliesst sich mir der Sinn des Vergleichs nicht.

Klar geht die C-Klasse besser, schleppt ja auch sicherlich 500kg weniger rum und oben raus kämpft der ML mit seiner großen Stirnfläche. Aber 10s bis 100 und 35s bis 180 (YT-Zeit + Tachowert) sind für einen Basismotor doch keine schlechten Werte.

Wer ständig schwere Anhänger zieht ist mit dem nächstgrößeren Motor sicherlich besser dran, aber für 90% der Fälle würde wohl auch der Basismotor im ML reichen

Gast amc
Geschrieben

Beim ersten Betrachten habe ich gedacht: "was hat er denn, ist doch ganz ordentlich?" Dann habe ich das nächste Video angesehen und gemerkt: "oh, das war schon die C-Klasse".

Was soll man sagen: deutlicher kann man den Beweis nicht führen daß SUVs konzeptbedingte Nachteile haben. Wer in endlicher Zeit auf 200 kommen will und auf einem SUV besteht, muss halt mindestens einen großen Diesel reinpacken.

SUV ist eben nicht "bissl Speck, bissl Luftwiderstand", sondern "viel mehr Speck", "viel mehr Luftwiderstand" plus höhere Reibungsverluste durch Allrad. Insofern: "works as designed" und keine echte Überraschung.

Headgear
Geschrieben

Der ML 250 CDI ist schneller als ein Golf 1 GTI, würde da jemand sagen, dass er langsam ist? Wenn man ihn mit dem aktuellen Golf 7 vergleicht liegt er auf dem Niveau zwischen dem 122 und dem 140PS 1.4 TSI die allgemein als "spritzig" gelten. Ich überlege ihn mir ernsthaft zu holen, da ich seltenst die Motorleistung meines 500er ML benötige und die Tatsache , dass man mit einem grossen Tank nur alle 1500km zur Tanke muss finde ich ganz reizvoll (ich hasse Tanken :oops:)

Grüsse

J.M.G.
Geschrieben
So ganz erschliesst sich mir der Sinn des Vergleichs nicht.

Ich wollte zeigen, was Allrad, Gewicht und Strömungsleistung doch an Längsbeschleunigung schlucken. Nicht mehr und nicht weniger :-))!

strikeforce
Geschrieben

Der ML250CDI ist keineswegs so lahm wie du hier schreibst. Bin den einen Monat gefahren und war zufrieden damit. Stadtverbrauch 9L und Autobahn 7,5L sind super für so einen großen schweren Wagen.

Yooyah
Geschrieben

vielen dank für den vergleich

J.M.G.
Geschrieben
Der ML250CDI ist keineswegs so lahm wie du hier schreibst. Bin den einen Monat gefahren und war zufrieden damit. Stadtverbrauch 9L und Autobahn 7,5L sind super für so einen großen schweren Wagen.

Verbrauch ist immer eine Sache der Fahrweise. 7,5 l/100km halte ich jedoch maximal auf Schweizer Autobahnen für realistisch. 9 l/100km gleichsam nur weit jenseits des Berufsverkehrs. 10,8 l/100km standen bei dem ML im Display (über 12.000km). Zum Vergleich: Beim C 250 standen 7,5 nach 10.000km im Display. Also ~ +3 l/100km zu Lasten des ML.

Lahm? Auch relativ. Gemessen an dem Kaufpreis und Nutzwert dieses Autos ist er unterirdisch lahm. Ein leerer Vito (136PS mit 5-Gang-Automatik) ist nicht langsamer (getestet bis 160km/h).

schirmi
Geschrieben

10,8l sind ziemlich viel für diese unterirdischen Fahrleistungen - vom Fahrzeugpreis mal ganz abgesehen. Wir hatten mal einen W164, welcher gewichtsmäßig ja ziemlich identisch war. Der hatte den 306PS 420CDI Motor - er ging damit einigermaßen gut aber ich hätte in dem schweren Brocken keinesfalls weniger Leistung haben wollen.

Mir ist schleierhaft, warum Mercedes für den neuen ML keinen gescheiten Diesel mehr anbietet - da finde ich die Motorenpalette beim neuen X5 mit zwei großen Dieseln jenseits der 300PS deutlich attraktiver. Ein SUV ist nunmal ein schweres, unförmiges Teil, da braucht man halt etwas Dampf. Zumal es sich im Verbrauch auch nicht derart dramatisch auswirkt. Unser 420CDI hat damals im Schnitt 11,8l gebraucht - also auch nur einen Liter mehr als der 250er, bei dem man vermutlich dauernd Kick-Down geben muss damit sich überhaupt was bewegt.

J.M.G.
Geschrieben
10,8l sind ziemlich viel für diese unterirdischen Fahrleistungen - vom Fahrzeugpreis mal ganz abgesehen.

Den Verbrauch finde ich egentlich ganz in Ordnung. Nur beim Preis...eieiei.

Gut, mit 11,8 l/100km ist der 420 CDI auch recht ruhig bewegt. Da kenne ich andere Zahlen (selbst in der E-Klasse).

A pro pos E-Klasse. Hier noch der E 250 T CDI (also wieder der gleiche Motor) in der E-Klasse S 212 mit 7g-Tronic:

J.M.G.
Geschrieben

Jetzt haben wir sie fast alle durch ;).

GLK 250 CDI 4matic - erstaunlich fit, der Kleine! Nur wedeln / Elchtest möchte ich mit dem nicht machen müssen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...