Jump to content
NorbertR

Bilder vom BMW i8 in 98% Serienzustand (ungetarnt)

Empfohlene Beiträge

NorbertR   
NorbertR
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo

ich hatte glück und konnte auf dem Werksgelände Fotos von einem ungetarnten i8 machen, der nur noch marginal verändert (vermutlich blos Cockpit) so in Serie gehen wird.

Leider sind die Fotos nur 640x480 Pixel groß. Und nur von einem Punkt aus geschossen. Die Qualität ist ganz okay, aber nicht gut. Genug um alle vorderen und seitlichen Designelemente + Felgen zu sehen.

Rückansicht und Cockpit fehlt.

Was kann ich mit den Fotos anfangen?

Kann ich die verkaufen?

Was wären die Wert?

mfg

Norbert

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
cschaetzle   
cschaetzle
Geschrieben

Na Du hast bestimmt von BMW die Erlaubnis auf deren Werksgelände zu fotografieren, diese Fotos zu publizieren und zu vermarkten, oder? Wenn nein würde ich mich einfach ganz gemütlich allein im stillen Kämmerlein daran erfreuen.

  • Gefällt mir 1
Erator CO   
Erator
Geschrieben

Und sie sollen dich finden und verklagen - wegen solchen Leuten wie dir verschlechtert sich ein Vertrauen zwischen AG und AN.

Völlig daneben ....:evil:

  • Gefällt mir 5
master_p   
master_p
Geschrieben

Stell mal hier ein, dann sag ich Dir, was Du dafür nehmen kannst und wo Du sie anbieten kannst...

CP   
CP
Geschrieben
Und sie sollen dich finden und verklagen - wegen solchen Leuten wie dir verschlechtert sich ein Vertrauen zwischen AG und AN.

Völlig daneben ....:evil:

Derjenige muß gar nicht unbedingt Mitarbeiter von BMW sein.

tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben

Es gilt win Fotoverbot auf dem Gelände und im Werk. Das hat man zu respektieren basta!

Erator CO   
Erator
Geschrieben

Das ist mir auch klar, egal ob er Maler oder von einem Dienstleister kommt.

Derjenige muß gar nicht unbedingt Mitarbeiter von BMW sein.
absolutmuc   
absolutmuc
Geschrieben

Schon die Auflösung zeigt ja, dass sich der verhinderte Erlkönigjäger über die Illegalität bewusst war. Klingt nach billiger Kugelschreiber-Spycam oder so etwas...

ToniTanti CO   
ToniTanti
Geschrieben

Da es sicherlich verboten ist, auf dem BMW-Werksgelände Fotos zu machen (und man dies ja i.d.R. auch schriftlichj bestätigt hat) kann ich nur dazu raten, die Fotos nicht zu veröffentlichen.

Allerdings sind natürlich auch die Hersteller gut beraten, dafür Sorge zu tragen, daß dieses Fotografieren nicht möglich ist. Aufgrund solcher Ereignisse werden dann wieder seitens der Hersteller Maßnahmen ergriffen, die dann späteren Besuchern "das Leben schwer machen" und nicht immer transparent nachvollziehbar sind.

Allerdings ist natürlich der Hype auf Erlkönigbilder ja auch ein durchaus gewolltes Werbemittel der Hersteller.....

Adios

Artegafreak CO   
Artegafreak
Geschrieben

Geht es um das Modell da....? :wink:

BjoernB   
BjoernB
Geschrieben

Ich finde es wirklich ganz,ganz schlimm wie der Sprinterfahrer auf der Autobahn einfach sein Handy herausholen und während der Fahrt das abgeklebte Auto filmen konnte.

Habt ihr gesehen, wie er den LKW rechts überholt hat? Lebensgefährlich sag ich euch!

Und jetzt kommt mir nicht mit, das Aussehen des Wagens ist doch lange bekannt oder so.

Ich muss mich einfach mal echauffieren, basta!

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Das ist doch die Münchner Umgehung ... auf der A99 fahren alle so kreuz und quer - ganz normal.

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben
Na Du hast bestimmt von BMW die Erlaubnis auf deren Werksgelände zu fotografieren, diese Fotos zu publizieren und zu vermarkten, oder?

Kann er nicht haben! Es herscht striktes Fotografier-Verbot.

Sogar die Kameras der Telefone der Mitarbeiter werden mit einem roten Punkt zugeklebt bzw versiegelt.

Beim Verlassen des Werksgeländes wird das Siegel auf Beschädigung überprüft.

Gibt eine klare Bezeichnung hierfür: Werksspionage! :evil:

Und das dann auch noch öffentlich zu posten ist dumm, sehr dumm!

Auch oder gerade die großen Konzerne lesen aufmerksam mit!

MischiMischi CO   
MischiMischi
Geschrieben

Mein Gott, ich würde es locker sehen. Die Konzerne machen schon Ihre Hausaufgaben und werden versuchen dem nachzukommen.

Noch restriktiver können Sie das Fotoverbot nicht handhaben und falls der TS die Fotos verkauft, würde BMW sicherlich aktiv werden und versuchen dies nachzuverfolgen.

Ansonsten hat er für sich Bilder eines Erlkönigs heimlich geschossen - wurde ja nicht beim i8 zum ersten mal gemacht. Ob dann der gewerbliche Nutzen solcher Fotos angebracht ist, dass muss der TS für sich entscheiden.

und ob die Bilder überhaupt neues zeigen, ist auch völlig unklar.

cschaetzle   
cschaetzle
Geschrieben
Kann er nicht haben! Es herscht striktes Fotografier-Verbot.

Sogar die Kameras der Telefone der Mitarbeiter werden mit einem roten Punkt zugeklebt bzw versiegelt.

Beim Verlassen des Werksgeländes wird das Siegel auf Beschädigung überprüft.

Gibt eine klare Bezeichnung hierfür: Werksspionage! :evil:

Und das dann auch noch öffentlich zu posten ist dumm, sehr dumm!

Auch oder gerade die großen Konzerne lesen aufmerksam mit!

ich werde versuchen meine Ironie in Zukunft deutlicher zum Ausdruck zu bringen :-)

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben

Ich hatte deine Ironie schon bemerkt...! :D

Wollte nur nochmal klar zum Ausdruck bringen, das Werksspionage eine Straftat darstellt!

cschaetzle   
cschaetzle
Geschrieben

simmer us einig :-)

trinke mer einer

hugoservatius   
hugoservatius
Geschrieben

Mein Gott, nu fallt doch nicht alle so über den armen Kerl her, vielleicht wußte er nicht um die Konsequenzen und hat das alles nicht so ernst genommen.

Mir wurden vor vielen Jahren auch 'mal Prügel von mehreren recht unsympathischen Testfahrern angedroht, als ich an einer Autobahnraststätte mehrere ungetarnte Smart Roadster sah und diese photographierte, ehe die Hamburger-essenden Typen ihre Planen darüber ziehen konnten - ich malte mir schon aus, was für einen Sportwagen ich mir von dem Bildhonorar kaufen würde...

Wurde nix, fahre immer noch Käfer.

Unernste Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 1
Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben
Mein Gott, nu fallt doch nicht alle so über den armen Kerl her, vielleicht wußte er nicht um die Konsequenzen und hat das alles nicht so ernst genommen.

Ha ne Hugo, is klar!

Man kann die großen Schilder mit "Fotografieren verboten" schon übersehen! :wink:

Und ein Privatgelände (Werksgelände) ist nicht vergleichbar mit einem öffentlichen Park- oder Rastplatz, gell.

Abgesehen davon: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! :bored:

Skipper   
Skipper
Geschrieben

Kommt es mir nur so vor oder nimmt da jemand das Forum auf den Arm...

NorbertR (= Norbert Reithofer), am 23. angemeldet, nur ein Post...also so richtig ernst nehme ich den Post nicht:)

  • Gefällt mir 1
Erator CO   
Erator
Geschrieben

Das ist ja auch was anderes, öffentliche Strasse ist nicht Werksgelände !!!!!!!

NorbertR   
NorbertR
Geschrieben

Der aus dem Video isses. Die fallen in LPZ jetzt langsam vom Band.

Ne bin kein BMW MA, war auch alles nen glücklicher Zufall.

Ist ein sehr schönes Auto. Auch der Innenraum ist sehr schön.

cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben

Hab auch mal so einen Wagen gesehen.

DSC_0070_1200_zpsc7ca9c7c.jpg

cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben

War in New York und in etwas in Eile, daher nur 3 Schnappschüsse.

Sah aber cool aus die Studie. :-))!

DSC_0071_1200_zps98ad77a4.jpg

DSC_0069_1200_zps26004833.jpg

  • Gefällt mir 2
GT 40 101 CO   
GT 40 101
Geschrieben

:wink:Schon lustig der Thread,

da fotografiert ein junger Mann einen Prototyp, (passiert so tausende Mal) und ohne jegliches Hintergrundwissen ist er verräterischer Schwerverbrecher:-o:-o

Menschen die im öffentlichen Leben stehen bzw. Gegenstände und Objekte kann jeder fotografieren, dem es danach ist.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×